Dienstag Sep 03, 2013

DOAG 2013 - DIE Konferenz rund um Solaris

Die deutschsprachige Solaris-Community trifft sich vom 19. bis 21. November in Nürnberg bei der DOAG 2013, der Konferenz der Deutschen ORACLE Anwendergruppe e.V. (DOAG). Im Vortragsprogramm gibt es in diesem Jahr an den drei Tagen der Konferenz praktisch in jedem Vortragsslot zumindest einen Vortrag zu einem Thema rund um Solaris sowie ein oder zwei weitere zu systemnahen Themen wie Virtualisierung/Oracle VM, Ops Center, Engineered Systems oder Hardware ganz allgemein (etwa von Christian Bandulet zu Evolution und Trends der Storage Technologien). Dabei geht es nicht nur um produktnahe Themen oder Betriebserfahrungen, sondern auch um Architekturthemen unter anderem bei der Virtualisierung und Hochverfügbarkeit versus Disaster Recovery.

In der Programmübersicht sind die Vorträge im Stream Infrastruktur und Hardware in Orange markiert, außerdem sind sie hier nach Themen sortiert unter dem Reiter Infrastruktur & ... explizit zusammengestellt. Es lohnt sich im Programm auch mal in die anderen Streams hineinzuschauen, da sich dort auch der eine oder andere Vortrag findet, der einen Bezug zur Infrastruktur hat. So etwa im Stream Oracle und SAP ein Vortrag zum Thema SAP auf Oracle - eine Kundensicht.

Deutschsprachig Community übrigens deshalb, weil die Konferenz in Zusammenarbeit mit der schweizer SOUG und der  österreichischen AOUG organisiert wird.

Mit dabei sind bekannte Solaris-Spezialisten von Oracle wie Detlef Drewanz zum Aufbau von Cloud-Umgebungen mit Solaris 11, Jörg Möllenkamp gleich mit drei Vorträgen u.a. zu Solaris 11.1 Security und Weniger bekannten Features in Solaris 11. Thomas Wagner wird zu Solaris Updates, Aktuelles, Tipps und Tricks aus Service-Sicht berichten sowie Hartmut Streppel u.a. über ein Thema zum Solaris Cluster und Elke Freymann über Ops Center - nicht nur in einem Vortrag, sie ist auch mit einer Demo im Demokino vertreten.

Auch aus den Vorjahren bekannte und populäre Sprecher von Kunden und Partnern sind wieder mit dabei, u.a. Thomas Nau von der Universität Ulm zu DTrace und Netzwerkvirtualisierung mit Solaris 11, Marcel Hofstetter von JomaSoft aus der Schweiz mit einem Erfahrungsbericht zur Konsolidierung von M5000-Systemen auf T4/T5 mit LDoms und Zonen oder Martin Muschkiet für AS-Systeme zu Solaris 11 ZFS Technologien und natürlich Heiko Stein von Etomer mit Tipps und Tricks zu Solaris 11 Zonen und einem Vortrag über gesammelte Erfahrungen bei der Einführung von Solaris 11.

Einen  Erfahrungsbericht zum Umstieg Solaris 10 nach Solaris 11 gibt's auch von Andreas Ellerhof von der Deutschen Messe AG. Thomas Rübensaal von T-Systems wird über Solaris 11 Deployment mit Puppet sprechen, und Veit Jäger von Ordix zum Abschluss über die Nutzung von Kerberos in einer Solaris-Umgebung.

Dazu wird es wieder die Gelegenheit geben, insbesondere auf dem Oracle-Stand in der Ausstellung die Kollegen von Oracle (natürlich auch mich ;-) ) zu treffen. Wir planen diesmal auch eine Bird-of-a-Feather-Session in der Unconference. Den Zeitplan für die Unconference gibt's dann bei der Konferenz.

Vom Programm her und allein schon den Sprechern, die dabei sein werden, wird die DOAG 2013 sicher DIE Solaris-Veranstaltung in diesem Jahr. Für Anmeldungen bis zum 30. September gibt's noch Early Bird Tarife.

 Vielleicht treffen wir uns ja dann im November in Nürnberg! ;-)



Search

Archives
« September 2013 »
MoDiMiDoFrSaSo
      
1
2
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
      
Heute