Dienstag Feb 21, 2012

Einladung zur FraOSUG am 28. Februar 2012 (18. Treffen)

Diesmal findet das Treffen bei logic event in Offenbach von 18 - 21 Uhr statt.

Agenda:

  1. Begrüßung

  2. Hauptvortrag: Network in a Box: Netzwerk-Virtualisierung mit Crossbow
    Stefan Husch (qutic development)

  3. Kurzvortrag: Illumos und OpenIndiana, was gibt es neues?
    Volker A. Brandt (Brandt & Brandt Computer GmbH)

  4. Anmerkung: Wie macht man ein SoftWORM im ZFS
    Ulrich Gräf (Oracle)

  5. offene Diskussion zu anderen Themen

  6. User Group:  Nächstes Treffen, Themenwünsche, Vortragsangebote

Details und Anmeldung siehe www.fraosug.de .
Eine Anmeldung ist erwünscht, da wir wieder Pizza auf Umlage bestellen wollen.

Mittwoch Feb 15, 2012

Technische Vorträge rund um das Thema Virtualisierung ...

... gibt es bei der SIG Infrastruktur der Deutschen ORACLE-Anwendergruppe  am 8. März 2012 in Stuttgart. Inzwischen steht die Agenda, in der neben Sprechern von Oracle auch Referenten von Opitz und Trivadis von ihren Erfahrungen berichten. Themen sind die Technologien zur Server-Virtualisierung mit OVM für x86, OVM für SPARC, Ops Center, Solaris 10 Container und Solaris 11 Zonen sowie die Desktop-Virtualisierung mit Oracle VDI.

Mittwoch Sep 28, 2011

Solaris auf der Konferenz der Deutschen ORACLE-Anwendergruppe e.V. (DOAG)

Die Jahreskonferenz der Deutschen ORACLE-Anwendergruppe e.V. (DOAG) vom 15. bis 17. November in Nürnberg wird in diesem Jahr erneut ein interessantes Forum für Solaris-Anwender und -Interessenten werden. Als Sprecher sind im Programm des Stream Infrastruktur nicht nur die Autoren des Solarium-Blogs vertreten (eine der seltenen Gelegenheiten mal alle persönlich zu treffen):

  • Franz Haberhauer:  Einführung von Oracle Solaris 11
  • Ulrich Gräf: Solaris ZFS Best Practices
  • Detlef Drewanz: Automated Installation mit Solaris 11
  • Constantin Gonzalez: Neue ZFS-Funktionen in Solaris 11
  • Jörg Möllenkamp: Simulation von Netzwerken in virtualisierten Umgebungen
Mit Gerry Haskins, dem für Solaris Patches zuständigen Direktor, und Thomas Wagner, einem unserer Proactive Technical Analysts aus der Service-Organisation, der sich tagtäglich mit dem Thema Patching befasst, sind zwei  kompete Sprecher zum Thema Patching dabei
  • Gerry Haskins: Solaris Lifecycle Engineering
  • Thomas Wagner: Oracle Solaris 10 Softwareupdates: do's and don'ts
Hartmut Streppel und Detlef Drewanz stellen in weiteren Vorträgen unter dem Stichwort "Flying Container" Konzepte zum Patchen von Solaris Containern vor - auch in Verbindung mit dem Solaris Cluster und Andreas Auer spricht über die sichere SPARC-Serverinstallation mittels der Wanboot-Technologie. Die meisten Sprecher sind zumindest am Tag ihres Vortrags auch auf dem Oracle-Stand in der Ausstellung und freuen sich auf Diskussionen rund um Solaris, insbesondere natürlich zu Solaris 11.

Neben Vorträgen von Sprechern aus dem Hause Oracle gibt es eine ganze Reihe Vorträge von Sprechern aus anderen Unternehmen, u.a.

  • Christian Wolbert, AS-Systeme: Optimierung von Solaris für Oracle Datenbanken
  • Thomas Nau, Universität Ulm: ZFS & Co. - die Vorteile von Solaris für ausfallsichere Mailsysteme
  • Santosh Kumar, Infosys Technologies Ltd.: Oracle Solaris 11 Express - Network Enhancements
Dazu gibt es im Demo-Kino Vorträge, die mehr einen Demo-Charakter haben unter anderem zum Enterprise Manager Ops Center, das auch im Voirtragsprogramm  selbst vertreten ist. Weitere Vorträge z.B. zu den neuen SPARC T4 Servern und zu Erfahrungen damit aus dem Betaprogramm sind sicher auch interessant. Also wirklich ein breites Spektrum an Vorträgen, das eine Reise nach Nürnberg lohnt. Wer sich schnell anmeldet kann noch sparen: Die Frühbucherpreise gelten nur noch bis Ende September (doag.de -> Early Bird).

Mittwoch Jun 15, 2011

Nur noch heute: Vorträge einreichen zur DOAG 2011 (15.-17.11. in Nürnberg)

Bis heute Abend 24 Uhr kann man noch Vortragsvorschläge zur Jahreskonferenz der Deutschen Oracle Anwendergruppe (DOAG) einreichen. Ich war im letzten Jahr dabei und es war eine tolle Veranstaltung, die sich sicher als hervorragendes Forum auch für Sun-Hardware und Solaris-Anwender etablieren kann. Die Qualität des Erfahrungsaustausches unter den Nutzern der Oracle Datenbank und Middleware ist beeindruckend und lebt von den Beiträgen der Anwender - über das hinaus, was Oracle-Mitarbeiter einbringen. Die Solarium-Blogger haben schon ihre Vorschläge eingereicht - Sie auch? Gerade Erfahrungsberichte aus der Praxis sind besonders beliebt und gefragt. Ein angenommener Vortrag hat auch einen ganz praktischen Nutzen: den kostenfreien Eintritt zur gesamten Konferenz. 

Mittwoch Mai 11, 2011

Mi. 18. Mai 2011: Deutscher Webcast zu Solaris 11 Express

In der kommenden Woche am Mittwoch, den 18. Mai 2011 werden die Solarium-Blogger ab 10 Uhr in einem deutschsprachigen Webcast eine Stunde lang aktuelle Themen rund um Oracle Solaris beleuchten und auf einige der wesentlichen Neuerungen in Solaris 11 Express eingehen: das Image Packaging System (IPS) und den Automated Installer (AI), die Netzwerkvirtualisierung mit Crossbow und Neuerungen in ZFS wie Deduplication und Encryption. Außerdem künnen interaktiv Fragen an uns gerichtet werden.

Donnerstag Nov 04, 2010

DOAG2010

Über diesen Blog-Eintrag werden wir Materialien zur Verfügung stellen, die sich bei Diskussionen auf unserem Ausstellungsstand bei der Konferenz und Ausstellung der Deutschen Oracle Anwendergruppe (DOAG 2010) ergeben. Ein besonderer Themenschwerpunkt werden dort die optimierten Lösungen sein - nach dem Motto "Hardware and Software - Engineered to work together".

Montag Okt 11, 2010

Die Solarium-Blogger treffen bei der DOAG Konferenz und Ausstellung ...

kann man vom 16. bis 19. November in Nürnberg. Die Deutsche Oracle Anwender Gruppe (DOAG) hat auch in diesem Jahr wieder ein eindrucksvolles Programm mit 19(!) parallelen Tracks zusammengestellt, in denen Kunden, Partner und Oracle-Mitarbeiter über das gesamte Portfolio von Oracle referieren - dazu gibt's einige Keynotes, ein besonderes Highlight wird sicher die von James Gosling. Im letzten Jahr kamen 2.000 Teilnehmer, dieses Jahr werden aufgrund des noch breiteren Themenspektrums nochmal mehr Teilnehmer erwartet. Neben den traditonellen Themen rund um die Oracle Datenbank, Middleware- und Entwicklerprodukte sowie Infrastrukturthemen wie Oracle Enterprise Linux und Oracle VM gibt es in diesem Jahr einen besonderen Schwerpunkt auf MySQL und Java - und herausgehoben aus dem Programm am 18. und 19. November die  Oracle Sun Hardware Technology Days, bei denen eben nicht nur die Hardware (Server und Storage) ein Thema ist, sondern insbesondere auch Solaris. Hier geht es um Best Practices etwa zum Patch Management (Thomas Wagner) und ZFS (Franz Haberhauer ;-)) oder um Performance Analyse (Jörg Möllenkamp, Uli Gräf) und Security (Bertram Dorn, Stefan Hinker). und nicht zuletzt gibt es Aublicke auf neue Technologien in Solaris 11 wie  IPS, AutoInstall und Crossbow (Detlef Drewanz). Im Infrastruktur-Track finden sich weitere interessante Themen mit Bezug zu Solaris wie etwa ein Vortrag von Elke Freymann zu Ops Center bereits am 17.11., Hartmut Streppel zu Hochverfügbarkeit mit Oracle Solaris Cluster oder eine ganze Reihe von Vorträgen zu Virtualisierung und Cloud Computing - zum Thema IaaS-Clouds hat Constantin Gonzalez auch einen Vortrag bei den Hardware Technology Days. Außerdem gibt es eine Ausstellung, in der Oracle einen großen Stand hat, auf dem man den einen oder anderen aus dem Team dem Team der Solarium-Blogger  treffen kann.

P.S. Wer jetzt nach Nürnberg kommen möchte, sollte in den Flyer der DOAG schauen, darin gibt's für die Oracle Sun Hardware Technology Days ein besonderes Angebot.

Montag Jun 07, 2010

iX-Day rund um Solaris 2010 - Call for Presentations

Nachdem im letzten Jahr erstmals ein iX-Day rund um Solaris stattfand, wird es 2010 eine Neuauflage geben und zwar am 30. September wieder im Stuttgarter Engineering Park (STEP). Am 1. Oktober werden dann noch vertiefende Tutorials angeboten. Ich selbst werde wieder in einem eingeladenen Vortrag Aktuelles rund um Solaris präsentieren (nachdem kurz davor die Oracle OpenWorld 2010 in San Francisco stattfindet, wird es sicher ein paar Neuigkeiten geben ;-) Diese Konferenz soll aber insbesondere auch ein Forum für den Ideen- und Erfahrungssaustausch zwischen Anwendern sein - wie wäre es mit einem Beitrag von Ihnen? Der Call for Presentations läuft noch bis zum 5. Juli 2010.

Mittwoch Mrz 17, 2010

Berliner OpenSolaris User Gruppe: ZFS im Einsatz mit Flashdevices

Die OpenSolaris User Gruppe Berlin trifft sich heute wieder. Wir wollen heute über die Nutzungsmöglichkeiten von ZFS mit Flash Devices diskutieren. Referentin wird Claudia Hildebrand sein, die in der technischen Vertriebsunterstützung der Berliner Geschäftsstelle der Sun Microsystems GmbH arbeitet.

Treffpunkt: Buero 2.0, Weigandufer 45, 12059 Berlin
Wann: 17.03.2010 19:30 Uhr

Thema:
- ZFS, Logzilla und Readzilla
- ZIL und ARC und der Einsatz von Flashdevices

Abstract
Mit Hilfe von Flashdevices laesst sich die Schreib- und Lese-Performance von ZFS verbessern. Der Vortrag stellt den ZFS Intent Log ( ZIL ) und den Adjustable Replacement Cache ( ARC ) vor und beantwortet die Frage, was ein logzilla und readzilla ist.

Dienstag Jan 26, 2010

Berliner OpenSolaris User Gruppe: SunCluster und Solaris Zonen

Draußen ist es bitter kalt und bei Sun wird es langsam heiß .

Ich freue mich, dass wir zum ersten Treffen der Berliner OpenSolaris User Gruppe ( BROSUG) am 28.01.2010 Heiko Stein gewinnen konnten. Heiko arbeitet bei Sun Professional Services Delivery als Senior Engineer/Architekt und wird über seine Erfahrungen mit Sun Cluster und Solaris 10 Zonen berichten. Damit wird er sicher auch viel „aus dem Nähkästchen“ plaudern. Es verspricht wie immer, interessant zu werden.
Die grobe Gliederung seines Vortrages wird wie folgt sein:

  • Motivation: Sun Cluster mit Zonen

  • Übersicht zu Varianten SunCluster und Zonen

  • Zonen NodeCluster vs. Failover Zonen

  • Wann nimmt man welche Variante ?

  • Trapdoors bzw. „vorher dran denken ...“

  • Einfache Setup Beispiele

Als Lokalität nutzen wir den Newthinking Store in der Berliner Tucholskystr. 46, den wir dankenswerter Weise kostenlos nutzen dürfen. Vielen Dank dafür.

Die BROSUG trifft sich in Berlin meist monatlich zu Diskussionen rund um OpenSolaris und Solaris. Die Treffen werden auf der Mailingliste bekannt gegeben.

Details siehe: http://opensolaris.org/os/project/brosug/


Search

Categories
Archives
« April 2014
MoDiMiDoFrSaSo
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
    
       
Heute