Jax 07 in Wiesbaden

Das also war die (meine erste) JAX-Konferenz in Wiesbaden. Es war cool mal ein paar Community-Mitglieder (und Kollegen) persönlich zu treffen. Roman Strobl und Adam Bien waren als Sprecher da, ich als Reporter, und Ramon Ramos (z.Z. im Governance board, ansonsten bekannt für seine Plugins und Tips im NetBeans-forum) bekam eine Freikarte.

Ich sichte gerade meine "Beute" (wobei ich anmerken möchte, dass ich nach der Hälfte der Dinge nicht gefragt habe, sondern einfach am Ende in die Hand gedrückt bekommen habe, was übrig war): Es gab außer Süßigkeiten auch nützliches (Tasche, T-Shirt, Tasse, Stifte, Schreibblöcke) und Geek-Spielzeug (Puzzle-Würfel, Spielkarten, und die sehr beliebten Perforce-Holzflieger), und natürlich Software: NetBeans und Solaris (auch für PCs), JBuilder, Perforce demo, SAP NetWeaver (?), u.v.m. Und vielleicht gewinne ich ja doch noch so ein Navigationsgerät... ;-D

Die JAX Konferenz ist ziemlich cool, wie die JavaOne, aber mit "menschlicheren Dimensionen", wenn man das so sagen kann. Damit meine ich, dass alles trotz des Umfangs und der Tiefe sehr überschaubar war. Es gab Mahlzeiten inklusive, und immer freie Sitzgelegenheiten und Internet-Cafe-PCs. Wenn man es lustig wollte, ging mal Tischfußball spielen, und wenn es einem zu laut wurde, ging man um die Ecke in einen ruhigen Aufenthaltsraum. Auf der JavaOne muss man zwischen Sessions minutenlang laufen, und es ist nirgendwo still, das ist schon ein Unterschied. Die JAX-Vorträge waren sicher auf dem selben Niveau wie an der JavaOne, nur ohne das Gedränge (wobei, ein paar Sessions waren schon wegen Überfüllung geschlossen). Über die Inhalte der Vorträge schreibe ich später noch mehr.

Die JAX ist natürlich Eclipseland, aber es war schon lustig, wie jeder zweite Besucher des Sun-Standes seine Frage mit "Es tut mir leid, wir verwenden Eclipse, aber" einleitete. Ist keine Schande Leute, echt! :-D Und wie schon gestern erwähnt haben sich die anwesenden Java-Entwickler ja auch nicht geschämt zuzugestehen, dass für sie der NetBeans GUI builder die Innovation des Jahres war.

Bei zwei Gelegenheiten kam an der JAX die Frage auf, ob die NetBeans Platform bzw. die Eclipse RCP eine Authentifizierung vor dem Starten der Anwendung erlauben. Also so, dass die Anwendung erst einen Dialog zeigt, und nur startet, wenn man ein Passwort oder eine Registrierungsnummer korrekt eingegeben hat. Ich hab die Frage an Geertjan weitergeleitet -- und habe noch gescherzt, wenn man den sowas fragt, dann steht die Antwort am nächsten Tag in seinem Blog. Hier ist sogar schon Teil 2 mit mehr Details. Beides ist Englisch, aber bei Fragen zitiert einfach die Stelle und fragt im NetBeans-forum.de um Hilfe.

Comments:

Post a Comment:
Comments are closed for this entry.
About

NetBeans IDE, Java SE and ME, 3D Games, Linux, Mac, Cocoa, Prague, Linguistics.

Search

Archives
« April 2014
SunMonTueWedThuFriSat
  
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
   
       
Today
News

No bookmarks in folder

Blogroll