X

Neuigkeiten, IT-Strategien und
Expertenwissen von Oracle aus der DACH-Region

  • HCM
    January 22, 2019

Smartes Recruiting mit KI

Gut geplant ist halb gewonnen – ein Sprichwort, das bald veraltet sein könnte. Denn durch neue Technologien, und besonders Künstliche Intelligenz, können Unternehmen bald das Ergebnis verschiedener Szenarien vorhersagen, bevor sie überhaupt umgesetzt wurden.

Aus HR-Sicht könnten diese Technologien verändern, wie existierende Teammitglieder betreut und neue gefunden werden und wann HR-Maßnahmen eingeleitet werden, um die Mitarbeiterbindung zu optimieren.

Laut Deloitte’s Global Human Capital Report von 2018 erkennen bereits 72 % der Führungskräfte, dass KI, Robotik und Automatisierung wichtig sind – aber weniger als ein Drittel (31 %) bereit sind sie einzusetzen. Wie können HR-Teams also KI und prädiktive Analysen tatsächlich nutzen?

Erfahren Sie mehr über Ihre Teams

Früher überprüften HR-Experten vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich, wie zufrieden die Mitarbeiter waren.

Jetzt können Manager und HR-Teams jede Woche die Stimmung und Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter mithilfe von Chatbots verfolgen. Sie können sich über den Schulungsfortschritt informieren, um zu sehen, wer im Team an seiner Weiterentwicklung arbeitet und wer die Dinge schleifen lässt. Und sie können in Sekundenschnelle Kompetenzen überprüfen und neue Entwicklungschancen anbieten und so dazu beitragen, dass die Mitarbeiter engagiert bleiben und sich geschätzt fühlen.

Anders gesagt können sie dafür sorgen, dass die Mitarbeiterfluktuation möglichst gering bleibt. Mit einem intelligenten Human Capital Management (HCM)-System, das prädiktive Analysen einsetzt, können Manager auf Dutzende von Datensätzen zurückgreifen, um potenzielle Kündigungen von Mitarbeitern vorherzusagen und herauszufinden, was zu tun ist, und dann zu handeln. Und wenn neue Teammitglieder benötigt werden, kann dies auch zu intelligenterem Recruiting führen.

Bedürfnisse vorhersagen

Durch den Filter der prädiktiven Analyse können Daten der aktuellen Talente Ihnen helfen, herauszufinden, welche Kompetenzen und Personen Sie als Nächstes benötigen. Sie können die Personalplanung weit im Voraus durchführen, die Erfahrung und die Kompetenzen finden, die in einem oder drei Jahren wichtig sind, und die Teams bilden, von denen Sie wissen, dass sie das Unternehmen brauchen wird.

Ihr KI-basiertes System könnte auch aufzeigen, wo Sie nach Kandidaten suchen sollten und welche Auswirkungen dies auf das Team haben könnte, dem sie beitreten würden – ganz zu schweigen vom Unternehmen als Ganzes. Es könnte sogar die besten Kandidaten direkt kontaktieren, um einen automatisierten, aber dennoch persönlichen Erstkontakt herzustellen.

Die Menschen sind das Unternehmen

Die Voraussetzung für diese Erkenntnisse ist eine vollständige Transparenz der Kompetenzen und Persönlichkeitsmerkmale aller Mitarbeiter. Das ist seit Langem ein Wunsch der Personalabteilung. Heute können wir dies aufgrund der nahezu unbegrenzten Möglichkeiten bei der Verwaltung komplexer Daten in der Cloud realisieren.

Die Menschen sind das Unternehmen. Neben den erforderlichen Eigenmitteln ist der wichtigste Faktor zur Sicherung des zukünftigen Erfolgs eines Unternehmens das Engagement seiner Mitarbeiter. Die oben beschrieben Möglichkeiten der KI können dabei helfen zu identifizieren, was Ihre Mitarbeiter wirklich wollen, und einzuschätzen, welche Risiken und Chancen es mit sich bringt, wenn Sie ihnen die Position geben, nach der sie streben.

Durch den Einsatz von KI und prädiktiver Analytik zum besseren Verständnis der Mitarbeiter können Personalverantwortliche mehr Wert schaffen und Risiken effektiver managen. Aber was denken diese aktuell über KI? Lesen Sie die Ergebnisse unserer neuesten Studie, um das zu erfahren.

Be the first to comment

Comments ( 0 )
Please enter your name.Please provide a valid email address.Please enter a comment.CAPTCHA challenge response provided was incorrect. Please try again.