X

Neuigkeiten, IT-Strategien und
Expertenwissen von Oracle aus der DACH-Region

Oracle OpenWorld 2017 – Tag 2: KI, Blockchain, Chatbots: Innovationen für den Wandel

  • CEO Mark Hurd bestätigt „Cloud Predictions“ für 2025
  • Neuer Blockchain Cloud-Service und KI-basierte Anwendungen
  • Neue Erweiterungen der ERP-, HCM- und CX-Cloud

Internationaler Wettbewerb, Kostendruck, veraltete Infrastrukturen bei gleichzeitig immer ausgefeilteren Angriffen aus dem Netz: Unternehmen aller Branchen stehen unter massivem Innovationsdruck. Vor diesem Hintergrund bestätigt Mark Hurd, CEO von Oracle, in seiner Keynote bei der Oracle OpenWorld seine Prognosen für ein starkes Wachstum des Cloud-Marktes bis 2025:

  • Bis 2025 werden 100% des Application Development und Testing in der Cloud stattfinden
  • 80% der Produktionsanwendungen werden sich in der Cloud befinden
  • 80% der IT-Budgets werden für Cloud Services ausgegeben
  • 80% der IT-Budgets fließen in Business-Innovationen und nur noch 20% in Wartung
  • Sämtliche Enterprise Daten werden in der Cloud gespeichert werden
  • Enterprise Clouds werden der sicherste Ort für die Abwicklung von IT-Prozessen sein

Dafür sieht sich Oracle mit dem umfangreichsten Cloud-Lösungsangebot über alle drei Layer hinweg – von IaaS über PaaS bis SaaS – optimal gerüstet: In den vergangenen fünf Jahren hat Oracle mehr als 3.500 SaaS-Services and über 125 PaaS-Services auf den Markt gebracht. „Es ist wichtig, gute Anwendungen zu haben, aber diese müssen letztlich auch zusammenarbeiten. Wir können unseren Kunden die umfassendste Suite an PaaS-Services in Kombination mit modernsten IaaS-Services der nächsten Generation bieten – und all diese Lösungen kooperieren miteinander und ergänzen sich“, kommentiert Hurd.

Die Originalmeldung finden Sie hier: https://www.oracle.com/corporate/pressrelease/oow17-mark-hurd-keynote-100217.html

Schlagkräftige Kombination: Künstliche Intelligenz und Oracle Data Cloud

Neben der Kostenersparnis und der Absicherung ihrer Systeme nutzen Organisationen die Cloud jedoch vor allem – und darauf wies auch Mark Hurd in seiner Keynote hin -, um neue Geschäftsmodelle zu implementieren. Viele von ihnen setzen dabei auf intelligente und selbstlernende Technologien: „Technologien wie künstliche Intelligenz werden dabei zunehmend nicht mehr separat betrachtet, sondern direkt in Anwendungen integriert“, kommentiert Hurd. Vor diesem Hintergrund kündigte Oracle unter anderem seinen neuen Oracle AI Platform Cloud Service an, mit dem Unternehmen schnell Enterprise AI Services entwickeln und umsetzen können. „Künstliche Intelligenz hat das Potenzial, Unternehmen stärker zu verändern als jede andere Technologie der jüngsten Zeit”, stellt Amit Zavery fest, Senior Vice President Product Development (Oracle Cloud Platform). „Oracle ist in der einzigartigen Position, AI über alle Layer der Cloud anbieten zu können. Auf diese Weise können Kunden wichtige Erkenntnisse aus ihren Daten gewinnen und produktiver und effizienter werden.“

Apropos künstliche Intelligenz: Besonders wirkungsvoll dürfte die Kombination der neuen Adaptive Intelligent Apps, die Oracle bei der OpenWorld vorstellte, mit der Oracle Data Cloud sein: Dieser größte Third-Party Data Marketplace hält mit über fünf Milliarden globalen Verbraucherdaten und Business IDs das Wissen bereit, auf Grundlage dessen die zitierten Apps „lernen“ können. Über die Kombination aus modernstem Datenmanagement und Machine Learning-Technologien können Unternehmen nicht nur schneller auf Markttrends reagieren, sondern ihre Geschäftsmodelle auch schneller und zielorientierter weiterentwickeln. Dies gilt im Übrigen für praktisch alle Geschäftsbereiche – und folgerichtig kündigte Oracle bei der OpenWorld dann auch neue KI-basierte Anwendungen für die Bereiche Finanzen, Human Resources, Supply Chain, Manufacturing, Handel, Customer Service, Marketing und Sales an.

Mit einem Update seiner Mobile Cloud nimmt Oracle sich zudem des wachsenden Bedarfs von Unternehmen an modernen und effizienten Kommunikationslösungen für den Kontakt mit Kunden ebenso wie mit den eigenen Mitarbeitern an: Über AI-gestützte intelligente Bots können sie zukünftig über verschiedenste Plattformen und Kanäle hinweg schnell und gleichzeitig personalisiert kommunizieren – mit dem entsprechenden Wissen „im Rücken“ basierend auf Machine Learning-Technologien. Die Oracle Bots unterstützen die weltweit populärsten Messaging-Dienste, darunter Facebook Messanger, Skype, Slack sowie digitale Voice-Assistants wie Amazon Echo oder Google Home.

Die Originalmeldungen finden Sie hier:

https://www.oracle.com/corporate/pressrelease/oow17-ai-platform-cloud-service-100217.html

https://www.oracle.com/corporate/pressrelease/oow17-oracle-embeds-ai-across-applications-100217.html

https://www.oracle.com/corporate/pressrelease/oow17-ai-powered-intelligent-bots-100217.html

“Changemaker” Blockchain

Neben der künstlichen Intelligenz gilt außerdem Blockchain als potenzieller „Changemaker“ für zukünftige Business-Modelle. Der Oracle Blockchain Cloud Service unterstützt Kunden dabei, ihre Geschäftsprozesse zu beschleunigen, neue Einnahmequellen zu erzielen und ihre Kosten und Risiken zu reduzieren, indem sie ihre ERP-, Supplychain- und andere SaaS- oder On-Premise-Applikationen damit einfach und sicher erweitern können. Der Service ist auch für Netsuite-Kunden und -Partner verfügbar, wodurch mehr als 40.000 Unternehmen und Organisationen weltweit von den innovativen Anwendungen profitieren. „Damit werden wir es unserem Developer-Ecosystem ermöglichen, sich mit der globalen ‚Blockchain-Economy‘ zu vernetzen“, sagte Evan Goldberg, Executive Vice President, Development bei Netsuite. „Es ist ein großer Vorteil, Teil der Oracle-Familie zu sein, und so von den Innovationen aus dem Bereich Cloud-Services zu profitieren.“

Die Originalmeldungen finden Sie hier:

https://www.oracle.com/corporate/pressrelease/oow17-oracle-launches-blockchain-cloud-service-100217.html

https://www.oracle.com/corporate/pressrelease/blockchain-cloud-service-netsuite-100217.html

Vom Lieferantenmanagement bis zum Volunteering-Programm

Mit KI und Blockchain adressiert Oracle zwei Technologietrends, die derzeit viele Schlagzeilen produzieren. Gleichberechtigt daneben stehen unter anderem Erweiterungen der ERP Cloud – auch hier durch KI-basierte Anwendungen - , mit denen beispielsweise Finanz- und Einkaufsabteilungen ihr Lieferantenmanagement optimieren können. Speziell im Bereich HR lässt die Bandbreite an Innovationen erkennen, wie unterschiedlich die Anforderungen im Markt sich darstellen: Ganz klassisch erleichtern hier beispielsweise neue Applikationen der Human Capital Management Cloud HR-Verantwortlichen die Anpassung ihrer Personalplanung an den aktuellen Bedarf und die Interaktion mit Bewerbern und Mitarbeitern, unter anderem über Chatbots. Über das neue Modul „My Volunteering“ der HCM Cloud können sich Mitarbeiter außerdem zukünftig über Volunteering-Projekte informieren, die ihr Arbeitgeber unterstützt, und sich aktiv daran beteiligen – ein klares Indiz für den Bedarf an gelebter sozialer Verantwortung von Unternehmen. Neu auf dem Markt ist mit dem neuesten Release der HCM Cloud auch “Workforce Health and Safety Incident Management”: Damit können Unternehmen ihre Prozesse im Bereich „Gesundheit und Arbeitssicherheit“ optimieren und schneller auf Zwischenfälle reagieren. Für Unternehmen aus den Bereichen Produktion, Automobil, Bau und Logistik, deren Arbeitsplätze mit gewissen Gesundheits- und Sicherheitsrisiken verbunden sind, ist dies ein hoch relevantes Thema.

Neben dem Mitarbeiter-Engagement ist für Unternehmen aber auch die Kundenkommunikation ein primäres Anliegen. Nachdem B2C-Anbieter hier zunehmend als Vorreiter gelten, geht Oracle hier – neben weiteren Neuheiten - über seine CX-Suite mit einem bemerkenswerten Angebot an den Start: Die branchenweit einzige Enterprise-Grade B2B und B2C Handelsplattform führt das Online-Business für beide Bereiche auf einer einzigen Plattform mit einer einheitlichen Benutzeroberfläche zusammen. Die Plattform bietet somit die modernsten B2C-Funktionalitäten, deckt aber auch Anforderungen aus der komplexen B2B-Welt ab. Auf den aktuellen Modernisierungsbedarf im Bankensektor wiederum ist eine neue digitale Plattform für „Open Banking“ ausgerichtet, die Oracle bei der OpenWorld vorgestellt hat. Diese umfasst neben PaaS-Services ein offenes API-Framework und ermöglicht auf diesem Wege nicht nur eine Zusammenarbeit von Banken und Fintechs auf einer gemeinsamen Cloud-Plattform, sondern auch die Entwicklung und Implementierung digitaler Services für Banken.

Die Originalmeldungen finden Sie hier:

https://www.oracle.com/corporate/pressrelease/oow17-oracle-extends-erp-cloud-100217.html

https://www.oracle.com/corporate/pressrelease/oow17-hr-technology-powerful-easy-100217.html

https://www.oracle.com/corporate/pressrelease/oow17-cx-suite-empowers-businesses-100217.html

https://www.oracle.com/corporate/pressrelease/oow17-digital-innovation-open-banking-100217.html

# # #

Twitter Hash Tags: #oow17, #javaone2017

Live Keynotes der OpenWorld:   

 

Be the first to comment

Comments ( 0 )
Please enter your name.Please provide a valid email address.Please enter a comment.CAPTCHA challenge response provided was incorrect. Please try again.