X

Neuigkeiten, IT-Strategien und
Expertenwissen von Oracle aus der DACH-Region

Oracle Hospitality ist BestMarke der Zeitschrift AHGZ

Jährlich zeichnet die
Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung (AHGZ) die besten Zulieferer und
Dienstleister der Branche aus. In der Rubrik Hotelsoftware konnte sich
Oracle Hospitality unter acht IT-Lösungen als BestMarke 2016/2017
durchsetzen. Hunderte von Hoteliers und Gastronomen in Deutschland wurden
befragt, wie zufrieden sie mit ihrer Software sind. Oracle ging in der
Gesamtdarstellung als Sieger bei den Hoteliers hervor und konnte die
Mitbewerber vor allem in den Bereichen Serviceleistungen und Image mit großem
Abstand hinter sich lassen.

Die AHGZ liegt nahezu in
jedem deutschen Hotel sowie in vielen Restaurants aus und ist ‘Die
Fachzeitschrift’ für Betriebsleiter und Gastronomie-Mitarbeiter schlechthin.
Die Auszeichnung als BestMarke hat daher einen hohen Stellenwert in der
Branche.

Bei der Verleihung am 12.
Oktober nahmen seitens Oracle Stephan Mohring, Hotel Sales Director Central
Europe, Kerstin Plogmann, Technical Account Manager Strategic Sales und Dr.
Peter Agel, Global Segment Leader Hotels aus dem globalen Strategieteam die
Auszeichnung entgegen.

Oracle hatte 2014 Micros
Systems übernommen, den Marktführer im Bereich Hospitality-Software und die
Auszeichnung zeigt: Der Erfolg setzt sich auch unter der neuen Marke fort. In
Ausgabe 43 der AHGZ vom 29. Oktober wird der Preis zusätzlich in einem großen
Artikel über Oracle Hospitality gewürdigt.

Oracle Hospitality bietet
Softwarelösungen für die Hotellerie und Gastronomie. Im Fokus steht künftig eine
Cloud-basierte Unternehmensplattform, die Gastronomen und Hoteliers eine
Vielzahl von Funktionen bietet, um ihre Betriebseffizienz zu steigern und dem
Gast bessere Erlebnisse zu bieten. So können sie ihre Gäste zum Beispiel
überall mit
mobilfähigen Property-Mangement-Services bedienen und
kanalübergreifend Preise und Zimmerbestand kontrollieren. Kundendaten lassen
sich zentralisiert speichern und verwalten. Insgesamt wird die IT-Infrastruktur
vereinfacht. Kunden können dank der Cloud-Lösungen ohne aufwändige
Installationsprozesse neueste Technologien einführen. Die Applikationen sind
skalierbar und Hoteliers bezahlen gemäß der Anzahl ihrer Zimmer nur die
Funktionen, die sie auch nutzen.

Oracle agiert global,
passt Produkte aber an die jeweiligen Länder an. Kunden steht ein 24-h-Service
zur Verfügung – teils im eigenen Land,
teils in globalen Support-Zentren. Die grundlegende Strategie besteht aus drei
Punkten. Zum einen sollen die
Oracle-Hospitality-Lösungen es den Hoteliers und Gastronomen ermöglichen,
sich ganz auf den Gast zu konzentrieren. Außerdem geht es darum, das
IT-Management zu vereinfachen und Kosten zu reduzieren. Systeme müssen leicht
zu bedienen sein, denn das Personal beim Kunden wechselt häufig und wird oft
nur angelernt. Darüber hinaus treibt Oracle mit den innovativen Technologien
die Digitalisierung im Hospitality-Bereich voran, was auch kleinen Betrieben zu
Gute kommt. Auch sie können sich durch das Cloud-Modell jetzt moderne Lösungen
leisten. Das Prinzip lautete Cloud first – aber nicht Cloud only. Auch Hotels
und Restaurants, die ihre Hospitality-Software nicht komplett in die Cloud
verlagern möchten, finden sich wieder. Die Auszeichnung als BestMarke zeigt,
dass Oracle mit dieser Strategie auf dem richtigen Weg ist.


Be the first to comment

Comments ( 0 )
Please enter your name.Please provide a valid email address.Please enter a comment.CAPTCHA challenge response provided was incorrect. Please try again.