X

Neuigkeiten, IT-Strategien und
Expertenwissen von Oracle aus der DACH-Region

  • CX
    February 18, 2019

Marketing, Innovation und der neue Maßstab für Wachstum

Unternehmerischer Erfolg wird nicht mehr nur am Umsatz gemessen. Mittlerweile geht es um mehr als die alleinige Finanzkontrolle – insbesondere bei der Darstellung von Fortschritt. Dabei scheinen Metriken aus dem Marketing immer mehr an Wichtigkeit zu gewinnen: Unsere neueste Studie zeigt, dass das Kundenerlebnis und die Kundenzufriedenheit mittlerweile den wichtigsten Leistungsindikator für innovationsorientiertes Wachstum in allen Unternehmensbereichen darstellt.

Doch abgesehen davon wird die ausschlaggebende Rolle des Marketings noch immer verkannt. Vielmehr rangiert das Marketingteam lediglich auf dem vorletzten Platz, wenn es darum geht, welche Unternehmensbereiche für Innovationen sorgen. 

Wenn Marketingteams zeigen wollen, was sie für innovationsorientierte Unternehmen leisten, dann müssen die Messung, die Vorhersage und die Steigerung ihrer Leistung ganz oben auf der Prioritätenliste stehen. Und offenbar sind die Teams sich darüber im Klaren, denn die „Nutzung von Daten zur Leistungssteigerung“ ist der wichtigste Bereich, in dem Marketingexperten auf Innovationen hoffen. Allerdings gibt es zwischen ihren Ambitionen und den Maßnahmen, die tatsächlich ergriffen werden, eine Kluft von 10 %. 

Könnte das IT-Team diese Kluft schließen?

Kollaboration mit der IT

Marketingabteilungen sind immer mehr von Technologien abhängig. Es wird erwartet, dass die globalen Ausgaben für den Marketing-IT-Bereich bis 2021 jährlich um 7,3 % steigen werden. Ein Großteil dieser Ausgaben wird vermutlich darauf zurückzuführen sein, dass die Unternehmen immer mehr die Verantwortung für die Kundenbeziehung übernehmen – vom ersten Kontakt über die Kundenbindung, der Gewinnung neuer Marktkenntnis und darüber hinaus.

Aber Marketingexperten sehen das IT-Team immer noch nicht als Innovationspartner. Stattdessen liegt der IT-Bereich auf dem vorletzten Platz bei der Bedeutung für die eigene Innovationsagenda. Und das trotz der Tatsache, dass wild zusammengewürfelte Technologien dem Marketing häufig die Arbeit erschweren.

Marketingexperten haben im Laufe der Zeit unterschiedliche Lösungen, Systeme und Tools eingeführt, die jeweils einen bestimmten Zweck verfolgen. Um die so entstandene Komplexität zu reduzieren, den Datenfluss zu optimieren und eine bessere Analyse und Ausrichtung zu erreichen, sind sie auf die Unterstützung der IT-Abteilung und auf bewährte Vorgehensweisen angewiesen. Wenn sie enger zusammenarbeiten würden, könnten sie effizienter arbeiten, Systeme zusammenführen und integrieren, um mehr aus ihren Tools herauszuholen. Der IT würde das helfen, ihre eigene Führungsposition in der Innovationsagenda auszubauen.

Metriken, Tools und Innovation

Geeignete Metriken festzuhalten unterstützt zweifellos Innovation und Wachstum. Doch solange die Tools fehlen, mit denen man wirksam agieren kann, ist das nicht genug. Marketingexperten berichten, dass das häufigste Hindernis für die Markteinführung neuer Produkte oder Dienstleistungen eine fehlende Technologie ist, die die Umsetzung und Auslieferung ermöglicht. 

Mit optimierten Tools, die die richtigen Metriken nachverfolgen, könnten Marketingteams schneller und innovativer sein. Gleichzeitig könnten sie ihrem Unternehmen helfen, zu wachsen und sich gegen den Wettbewerb durchzusetzen.

Lesen Sie hier unseren vollständigen Bericht darüber, was Marketingteams über Innovation denken – und welche Maßnahmen sie ergreifen, um sie auf den Weg zu bringen.

Be the first to comment

Comments ( 0 )
Please enter your name.Please provide a valid email address.Please enter a comment.CAPTCHA challenge response provided was incorrect. Please try again.