X

Neuigkeiten, IT-Strategien und
Expertenwissen von Oracle aus der DACH-Region

IT-Sicherheit hat höchste Priorität für Unternehmen

Autor: Gerhard Schlabschi, Director Cloud Technology, Oracle EMEA

Die Datensicherheit übertrifft deutlich andere hochkarätige IT-Entwicklungen als das größte Technologiethema. So lautet das Ergebnis einer aktuellen Umfrage unter 4.000 internationalen Top-Entscheidern, die im Auftrag von Oracle zu Technologietrends befragt wurden, mit denen Unternehmen in naher Zukunft konfrontiert sein werden.

86 Prozent der befragten Führungskräfte bewerteten Cloud Security als das wichtigste aktuelle technische Thema, das die Rentabilität ihrer Unternehmen beeinflussen wird, gefolgt von autonomen Datenbanken (78 Prozent) und Künstlicher Intelligenz (KI; 75 Prozent). Trotz des anhaltenden Branchen- und Medienschwerpunkts auf IoT (Internet of Things), Blockchain und Chatbots bewerteten die Wirtschaftsführer diese im Ranking der wichtigsten Technologien deutlich schlechter (IoT mit 70 Prozent, Blockchain 66 Prozent und Chatbots 57 Prozent).

Geht es um Technologien, die nach Überzeugung der befragten Unternehmen in naher Zukunft am ehesten revolutionieren werden, steht die Cloud-Sicherheit ganz oben auf der Liste, dicht gefolgt von autonomen Datenbanken. 59 Prozent der Unternehmensführer glauben, dass sie in drei Jahren auf Cloud-Sicherheit angewiesen sein werden. 42 Prozent gehen davon aus, dass sie bis 2021 auf autonome Datenbanken angewiesen sein werden und setzen auf diese Technologie, um die Effizienz zu verbessern und menschliche Fehler zu minimieren.

Cloud-Sicherheit in Deutschland Top-Thema

In Deutschland wurden 200 Firmenvertreter befragt, die in der Mehrzahl zur IT-Abteilung zu rechnen sind (59,5 Prozent). Bei den Unternehmen stellen Anbieter von Financial Services mit 19 Prozent den größten Anteil, gefolgt von IT-Unternehmen (16,5 Prozent) und dem produzierenden Gewerbe (15 Prozent). Bei den als wichtig eingestuften Themen macht die Cloud-Sicherheit mit 66,5 Prozent der Nennungen (Mehrfachnennungen waren möglich) das Rennen. Auf den Plätzen landeten KI (65 Prozent), IoT (59,5 Prozent), Blockchain (49,5 Prozent) sowie Autonome Datenbanken (41 Prozent).

Konzentration auf Datensicherheit

„Unternehmen wissen, dass Sicherheit eine existenzielle Bedrohung ist. Alles andere baut auf diesem Fundament auf", so Gerhard Schlabschi, Director Cloud Technology, Oracle EMEA. Es habe zwar ein enormes Medieninteresse an Technologien wie KI, Blockchain und Co. gegeben, aber im Rahmen der Umfrage zeigte sich, dass sich die Branchenführer am stärksten auf die grundlegende Frage der Datensicherheit konzentrieren.

Die Umfrage, die sich ausschließlich auf führende Unternehmen in 21 Schlüsselmärkten außerhalb der Vereinigten Staaten konzentrierte, ergab auch deutliche globale Unterschiede zwischen den Ländern, was die Akzeptanz neuer Technologien betrifft. So werden Indien, Thailand und die VAE (Vereinigte Arabische Emirate) als Pioniere bei der Einführung von Transformationstechnologien hervorgehoben. Indiens Position als internationaler Technologieführer wird außerdem durch die hohe Akzeptanz neuer Technologien wie KI und IoT gestärkt.

Die VAE sind Marktführer bei der Implementierung neuer Technologien, was auch durch den beeindruckenden Einsatz von Blockchain-Technologie deutlich wird. Es besteht ein erhebliches Interesse der VAE-Regierung, was dazu geführt hat, dass die Technologie in der Regierung, im privaten Sektor und an der Abu Dhabi Securities Exchange (ADX) eingesetzt wird.

Hohes Interesse an Blockchain-Technologie – geringer Umsetzungsgrad

Trotz des Medienspektakels hat die Blockchain Europa weitgehend geteilt: Frankreich, Deutschland, Italien und Spanien weisen eine Verzögerung bei der Einführung dieser Technologie auf. Anders, als in den Niederlanden und Australien, überwiegt das Interesse an Blockchain bei weitem die Umsetzung. „Länder, die nur langsam neue Technologien anwenden, sollten trotzdem sicherstellen, dass in diesen Bereichen investiert wird", sagte Schlabschi. „Es wird interessant sein zu beobachten, wie Lösungen wie KI und Blockchain im kommenden Jahr in verschiedenen Märkten eingesetzt werden."

Insgesamt sind die Unternehmensführer mehr an Technologien interessiert, mit denen sich die Effizienz verbessern lässt. Obwohl das Zukunftspotenzial der in der Diskussion stehenden Technologien erkannt wird, sind die Entscheidungsträger auf der Suche nach eine Technologie, die Cyber-Sicherheit und Datenprobleme sofort löst. Befragte aus allen 21 berücksichtigten Ländern wünschen sich den zügigen Einsatz neuer Technologien. Mehr Investitionen und ein kohärenter Ansatz des öffentlichen und privaten Sektors sind jedoch erforderlich, um die erheblichen Unterschiede zwischen der wahrgenommenen Bedeutung und der Umsetzung neuer Technologien auszugleichen.

 

Be the first to comment

Comments ( 0 )
Please enter your name.Please provide a valid email address.Please enter a comment.CAPTCHA challenge response provided was incorrect. Please try again.Captcha