X

Neuigkeiten, IT-Strategien und
Expertenwissen von Oracle aus der DACH-Region

Innovationsschub fürs Finanzmanagement durch Cloud-ERP und Machine Learning

Routineabläufe automatisieren, Finanzteam in Geschäftsstrategen verwandeln: So lässt sich das Potenzial neuer Technologien strategisch nutzen

Autor: Dirk Thomas Wagner, Sales Developement Leader ERP Cloud bei Oracle Deutschland

Finanz- und Buchhaltungsthemen gelten manchmal als etwas sperrig. Dabei darf nicht vergessen werden, wie wichtig dieser Bereich für jede auf Wachstum ausgelegte Geschäftsstrategie ist. Die Größe des Unternehmens oder die jeweilige Branche spielen hierbei keine Rolle: Finanzexperten steuern und gewährleisten regulatorische Compliance, sie unterstützen eine positive Außendarstellung und sie verantworten natürlich alle finanzrelevanten Berichte und Analysen. Da Aufgabenfeld und Verantwortung in diesem Bereich stetig wachsen, fragt sich so mancher Buchhalter und Finanzmanager, wie sich neue Herausforderungen bestmöglich stemmen lassen. Weitere drängende Fragen: Wie lassen sich der Datenüberblick verbessern und die Kontrolle stärken? Viele Jahre verfolgte die Finanzabteilung diesbezüglich die Strategie: „Abwarten und Füße still halten. Um neue Technologien und Geräte sollen sich bitte andere kümmern. Wenn etwas nicht kaputt ist, warum sollte es dann repariert werden?“

Aktuelle Studien und Zahlen untermauern das Vorherrschen dieser Denkweise: So bezeichnen 26 Prozent der von PwC in der Studie „Digitalisierung im Finanz- und Rechnungswesen 2019“ Befragten ihren Technologieeinsatz als konservativ. 56 Prozent verzichten beispielsweise noch auf künstliche Intelligenz.

Wer sich mit Finanzmanagern und Führungskräften weltweit unterhält, erfährt , dass sie ein gemeinsames Thema teilen: Sie sprechen über den rasanten, von neuen Technologien forcierten Wandel ihrer Aufgaben, aber auch stetig neue Kundenanforderungen. Die Oracle Studie unterstreicht diese Wahrnehmung. Der Bericht stellt zudem heraus, dass Unternehmen, die auf KI setzen, eher ein Umsatzwachstum verzeichnen können als Firmen, die einen Bogen um Künstliche Intelligenz machen. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass der Einsatz und die Nutzung neuer Technologien zwingend sind, um Unternehmenswachstum und Wettbewerbsstärke voranzutreiben.

Warum das so ist? KI und insbesondere Machine Learning (ML) nehmen derzeit vor allem im Customer Service, Gesundheitswesen, in der Produktion und anderen Branchen an Fahrt auf. Auch im Finanzbereich werden auf KI und ML basierende Technologien vermehrt unseren Alltag und unser Handeln bestimmen. Deshalb sollten wir uns möglichst frühzeitig mit den Chancen und Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen derartiger Tools und Lösungen beschäftigen, um nicht ins Hintertreffen zu geraten.

Maschinelles Lernen verändert Kunden- und Anwendererwartungen

KI oder ML ist zwar in aller Munde, aber manchmal fällt es schwer, diese Entwicklungen in den eigenen Alltag zu übertragen. Dabei können derartige Technologien als smarte Tools in Geschäftsanwendungen wie ERP, HCM und Co. sowie in Business-Strategien im Allgemeinen konkret dazu beitragen, Prozesse zu beschleunigen, Mitarbeiter zu entlasten und Abläufe zu automatisieren.

Mittlerweile gibt es eine Reihe von Anbietern, die neue Technologien in ihre Anwendungen integrieren, um CFOs und CIOs bei dieser wichtigen Aufgabe unter die Arme zu greifen. ERP-Software aus der Cloud erleichtert es beispielsweise immens, neue Technologien wie Blockchain, das Internet der Dinge, KI und Maschinelles Lernen sowie Cybersicherheitsinnovationen zu nutzen.

Mithilfe von Cloud ERP-Technologien können Finanzexperten die Anzahl der manuellen Transaktionen reduzieren, schnellere Abschlüsse realisieren und die Kosten für die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften senken. So haben sie mehr Zeit und Möglichkeiten, sich um strategischere Projekte für ihr Unternehmen zu kümmern. Die Migration in die ERP Cloud kann beispielsweise helfen, einen Großteil des Aufwands, der mit Datenerfassung und -abgleich einhergeht, zu beseitigen. Und auch mit Blick auf technische und strukturelle Sicherheit bieten Cloud-Lösungen intrinsische Vorteile. Unternehmen wie McDonalds Deutschland vertrauen bei Planung und Budgetierung auf Cloud-Applikationen wie die Oracle EPM Cloud, da sie mit Ihnen die vollständige Compliance zur Einhaltung der DSGVO sicherstellen können. Des weiteren garantieren sie einen störungs- und unterbrechungsfreien Betrieb.

Je mehr Daten hinzukommen, Stichwort Big Data, umso besser können Systeme nicht nur berichten, was gerade jetzt im Moment passiert, sondern auch fundiertere Vorhersagen darüber treffen, was in Zukunft geschehen wird. Grundlage sind hierbei sowohl die bisherige Performance als auch zahlreiche weitere Faktoren. Stellen Sie sich die vielen Möglichkeiten vor, die sich bei der Aufdeckung von Finanzbetrug, Prozessverbesserungen und integriertem Reporting bieten. Finanzdienste und -abläufe, wie wir sie kennen, darunter auch Prüfungs-, Steuer- und Beratungsdienstleistungen werden sich in diesem Zusammenhang stetig weiter entwickeln, so dass Stillstand keine Option ist.

Fazit: Technologie- und Kommunikationsskills benötigt

Unternehmen brauchen heute mehr denn je technologisch versierte Entscheider im Finanzumfeld. Deshalbt müssen Mitarbeitern in Finanzwesen und Buchhaltung jetzt die Fähigkeiten vermittelt werden, die sie benötigen, um in einem unglaublich wettbewerbsintensiven Umfeld zu bestehen. Dabei geht es nicht nur um das unmittelbare Unternehmensumfeld, sondern um alle Märkte, in denen das jeweilige Unternehmen aktiv ist.

Eine gewisse Skepsis gegenüber neuen Technologien ist in diesem Zusammenhang durchaus verständlich und auch gut. In vielen Fällen ist es aber ratsam, neugierig zu bleiben. Es gilt, innovative Lösungen und Geräte zu analysieren und auszuprobieren, die die Partnerschaft des Finanzteams mit den Strategie- und Entscheidungsträgern in der Organisation verbessern.

Es ist großartig, einen guten Überblick über alle historischen Entwicklungen des Unternehmens zu haben. Aber viel wichtiger ist es, als echter Co-Pilot und Partner zu fungieren: In enger Zusammenarbeit mit Finanz- und anderen Unternehmensentscheidern lassen sich neue Wachstumschancen, Produkte und Angebote entwickeln, Störungen minimieren und die Kundenzufriedenheit erhöhen.

Damit das geschehen kann, sind Finanzexperten vonnöten, die partnerschaftlich mitentscheiden können, in welche Richtung die Unternehmensreise gehen soll. Hierbei sind nicht nur technische Fähigkeiten gefragt. Damit Finanzexperten in ihrer erweiterten Rolle erfolgreich sein können, benötigen sie starke Kommunikationsfähigkeiten, um bei der Abgabe einer Empfehlung oder der Überprüfung eines Berichts zu überzeugen. Die nächste Generation von Finanzmanagern benötigt soziale, Führungs- und Kommunikationskompetenz sowie analytisches Knowhow, um Entscheidungen beeinflussen zu können und Werte für das Unternehmen zu schaffen. Derartige Fähigkeiten lassen sich nicht über Nacht gewinnen, da sie mit Technologie, Strategie und Finanzen verknüpft werden müssen. Doch wer nicht wagt, der nicht gewinnt. In diesem Sinne: Auf in neuer Finanzwelten!

Be the first to comment

Comments ( 0 )
Please enter your name.Please provide a valid email address.Please enter a comment.CAPTCHA challenge response provided was incorrect. Please try again.