X

Neuigkeiten, IT-Strategien und
Expertenwissen von Oracle aus der DACH-Region

Ideen umsetzen – die digitale Transformation in großem Maßstab

Die Ausführung macht wirtschaftlich den entscheidenden Unterschied zwischen einer Idee und einer Innovation aus. Doch Innovation geht über die erste Umsetzung hinaus. Eine erfolgreiche Implementierung in kleinem Maßstab kann zur Umsetzung im ganzen Unternehmen führen. Und der kontinuierliche Prozess der Analyse, Überarbeitung, Verbesserung und Feinabstimmung erfordert wiederum in jeder Phase immer neue Innovationen.

Meiner Erfahrung nach gibt es viele Herausforderungen, die den Erfolg einer neuen Initiative beeinflussen, sobald sie sich in einer kritischen Phase befindet. Bei einer Idee, die noch in den Kinderschuhen steckt, kann man vorrangig mit drei Herausforderungen rechnen, die zu meistern sind:

  1. Skalierbarkeit

    Bei dem Gedanken, einen neuen Prozess oder eine neue Technologie unternehmensweit einzusetzen, kann selbst der erfahrenste CIO nervös werden. Zwar können frühzeitige Tests erfolgreich und nützlich sein, doch sobald der Punkt der unternehmensweiten Implementierung erreicht ist, können unvorhergesehene Schwierigkeiten und Kosten auftauchen. Wenn Sie jedoch von Anfang an die Skalierbarkeit berücksichtigen – in Bezug auf Technologien, Mitarbeiter und Prozesse –, dann können Sie sich viel Kopfzerbrechen ersparen.
     
  2. Priorisierung

    Stellen Sie sich vor, Sie haben so viele neue Ideen, dass Sie sich unmöglich entscheiden können, welche Sie zuerst umsetzen sollen. Das klingt vielleicht erstrebenswert, aber wenn Sie in dieser Situation sind, dann müssen Sie Prioritäten setzen. Welche Innovationen würden die größte Auswirkung haben? Könnte dieses Widget entwickelt und implementiert werden, ohne dass es zu nennenswerten Problemen kommt? Ist dieses System stark genug, um diese neuen Anforderungen zu erfüllen? Und, was vielleicht am wichtigsten ist, welche Ideen werden dem Unternehmen jetzt zugutekommen, und nicht erst in der längerfristigen Planung? Die Trennung von Taktik und Strategie kann helfen, sowohl langfristige Innovationen als auch schnelle, einfache Gewinne zu priorisieren.
     
  3. Anreize schaffen

Menschen können nicht gezwungen werden, Veränderungen zu begrüßen, aber sie können Anreize erhalten, diese anzunehmen. Achten Sie bei der Einführung einer Innovation darauf, dass es messbare Ziele für Mitarbeiter und Führungskräfte gibt – und verbinden Sie diese Ziele mit Anreizen.

 

Der Ruf ein innovatives Unternehmen zu sein, kann eines der stärksten Tools für die Personalsuche sein und auf allen Ebenen neue Talente anziehen. Aber die Fähigkeit, das Potenzial einer innovativen Idee zu erkennen, sie zu entwickeln, zu testen und bis zur Markteinführung zu betreuen, ist an sich schon ein seltenes Talent.

Lesen Sie in unseren Bericht Delivering on the Promise of Digital Innovation mehr über die Ansichten und Erfahrungen einiger Führungskräfte der weltweit erfolgreichsten Marken.

Be the first to comment

Comments ( 0 )
Please enter your name.Please provide a valid email address.Please enter a comment.CAPTCHA challenge response provided was incorrect. Please try again.Captcha