Dienstag Jul 23, 2013

Christian von Stengel: Cloud verändert Investitionsstrategien für Unternehmens-IT

Christian von StengelWenn die Zukunft der Cloud gehört, und SaaS auf dem Vormarsch ist, fallen dann nicht für IT-Dienstleister plötzlich ganz wesentliche Cashcows weg? Christian von Stengel, EMEA Alliances and Channels Senior Director bei Oracle, sagt Nein. Natürlich wollen Anwender durch Cloud- und Software-as-a-Service-Lösungen Kosten sparen, erläutert von Stengel im Interview mit IT-Business. Deswegen sieht er jedoch kein Kapital aus der IT-Branche abwandern. In den Budgets der Unternehmen finde vielmehr eine Verschiebung des Fokus statt: „Bislang wurden in der Regel rund 80 Prozent dafür gebraucht, bestehende Systeme am Laufen zu halten. Nur 20 Prozent standen für Investitionen zur Verfügung. Mit der Cloud dreht sich dieses Verhältnis um“, so Christian von Stengel. Kunden werden künftig andere Services nachfragen und bereit sein, in Innovationstechnologie zu investieren. Mit diesen neuen Bedürfnissen ändern sich auch die Anforderungen an den Channel.

Der Channel-Experte geht davon aus, dass der Trend weggeht von maßgeschneiderten technischen Services. Dafür gewinnen Business-orientierte Services an Bedeutung, die bei der Gestaltung der Geschäftsprozesse ansetzen. Für Hersteller, Distributoren oder Systemhäuser heißt das, es wird immer wichtiger, die Bedürfnisse der Kunden zu analysieren und darauf einzugehen. Chancen bietet diese Entwicklung vor allem für kleinere Systemhäuser, denn diese können schneller reagieren und haben viel direktere Kundenbeziehungen.

Um die Oracle Partner fit für diesen neuen Schritt in der Entwicklung der IT zu machen werden daher vermehrt Spezialisierungen für bestimmte Fachbereiche wie etwa HR oder HCM angeboten. Konkret verweist von Stengel auf die Spezialisierung zum Cloud Builder. Weitere Einschätzungen und Tipps finden Sie im Interview mit Christian von Stengel unter dem Titel „SaaS und Cloud spielen den kleinen IT-Dienstleistern in die Hände“.

Dienstag Mrz 27, 2012

Die individuelle Lizenz zum Erfolg

Wer will schon mit anderen über einen Kamm geschoren werden? All unsere Partner sind auf sehr unterschiedliche Bereiche spezialisiert und arbeiten mit einem breiten Spektrum an Kunden, die wiederum eine Vielzahl besonderer Bedürfnisse mitbringen. Dieser Vielfalt entsprechend, bietet Oracle ein ausdifferenziertes Lizenzierungsmodell. Speziell für die unabhängigen Softwarepartner (ISVs) erläutert Senior Channel Manager Sven Jürgens im Gespräch mit Holger Pölzl, welche Form der Lizenzierung zu welchem Vorhaben passt. Neben der klassischen Full Use Lizenz gibt es beispielsweise noch deutlich günstigere Arten, von Application Specific Full Use (ASFU) oder Embedded Software Licensing (ESL) bis hin zu SAAS- oder Hosting-Angeboten. Welches Modell das richtige ist, entscheiden die beiden am liebsten im direkten Gespräch mit dem Partner. Kontaktieren Sie uns: und

About

Willkommen auf dem Oracle Partner Deutschland Blog! Ziel dieser Kommunikations-Plattform ist es, den direkten Austausch mit den Oracle Partnern zu fördern. Hier stellt unser Expertenteam von Oracle Alliances & Channel laufend aktuelle Informationen für Sie zusammen, gibt Tipps und hält Sie über die neuesten Entwicklungen im Oracle Partner Programm auf dem Laufenden.

Search

Categories
Archives
« April 2014
MoDiMiDoFrSaSo
 
1
2
3
4
5
6
7
9
11
12
13
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
    
       
Heute