Dienstag Apr 21, 2015

Schnell. Schneller. Exadata. Batchverarbeitung für Automobildaten: Ein Erfolgsprojekt für die Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT) von inforsacom

Zufriedene Kunden sind die beste Marketingstrategie. Deshalb bieten wir spezialisierten Partnern die Möglichkeit, professionelle Anwenderberichte über eigene erfolgreiche Oracle Projekte erstellen zu lassen. Hier im Blog präsentieren wir Ihnen in loser Folge Anwenderartikel, mit denen Partner bereits erfolgreich werben.

Heute: Der Oracle Platinum Partner inforsacom und sein Exadata-Projekt für die Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT).

Die Produktion von Automobildaten, die der Wirtschaft für die Erstellung von Gebrauchtfahrzeugbewertungen, Reparaturkostenkalkulationen und Restwertprognosen zur Verfügung gestellt werden, ist für die Deutsche Automobil Treuhand (DAT) der kritische Prozess, ohne den das Unternehmen sein Geschäft faktisch nicht betreiben kann. Bis zur Installation von Oracle Exadata waren teilweise bis zu sechs Tage bzw. Nächte pro Monat erforderlich, um jeweils den aktuellen Stand für die Kunden zu generieren. Dies führte aufgrund massiver Performance-Engpässe, speziell bei den Batchläufen, nicht selten zur Verärgerung der Mitarbeiter, wenn der berüchtigte „Datenschaufler“ – das Analogon zur PC-Sanduhr – sie morgens von der Arbeit abhielt. Heute ist man mit SilverDAT in der Lage, die internationale Expansion der DAT optimal zu unterstützen. Am 5. April 2014 wurde der „Datenschaufler“ in Rente geschickt. Das Unternehmen, das derzeit Daten aus 12 Ländern verarbeitet, wird mit Ende 2014 Fahrzeugdaten für den chinesischen Markt produzieren und ist dank der neuen Infrastruktur bestmöglich dafür aufgestellt. Ohne Eingriffe in die Architektur der Applikation SilverDAT war es dank Oracle Exadata möglich, den gesamten Produktionsprozess auf zwei Tage, d.h. um über 60%, zu verkürzen. Ein Resultat, von dem das Projektteam von DAT, inforsacom und Oracle bereits im Vorfeld zu 100% überzeugt war.

Über den Projektverlauf und die spezifischen Herausforderungen informiert die Anwenderartikel DAT.

Die Möglichkeit, sich und ihre Arbeit gewinnbringend zu präsentieren, können alle spezialisierten Partner nutzen, die ein repräsentatives Oracle Projekt abgeschlossen haben. Erfahrene Fachjournalisten interviewen sowohl Partner als auch Endkunden und erstellen einen ausführlichen, ansprechend aufbereiteten Bericht. Die Veröffentlichung erfolgt über verschiedene Marketing-Kanäle. Natürlich können die Partner die Anwenderberichte auch für eigene Marketingzwecke nutzen, z. B. für Veranstaltungen.

Haben Sie Interesse? Dann wenden Sie sich an Frau Renate Mayer. Wir benötigen von Ihnen einige Eckdaten wie Kundenname, Ansprechpartner und eingesetzte Oracle Produkte, eine Beschreibung des Projektes in drei-vier Sätzen und Ihren Ansprechpartner im Haus. Und dann: Lassen Sie Ihre gute Arbeit für sich sprechen! 

Montag Mrz 09, 2015

Push-Up für Immobilien-Webseite: Ein Erfolgsprojekt für die Immonet GmbH von ISE

Zufriedene Kunden sind die beste Marketingstrategie. Deshalb bieten wir spezialisierten Partnern die Möglichkeit, professionelle Anwenderberichte über eigene erfolgreiche Oracle Projekte erstellen zu lassen. Hier im Blog präsentieren wir Ihnen in loser Folge Anwenderartikel, mit denen Partner bereits erfolgreich werben.

Heute: Der Oracle Platinum Partner ISE und sein BI-Projekt mit Exalytics für die Immonet GmbH

Mit 1,495 Millionen Immobilien und mehr als 5,6 Millionen Website-Besuchern (Quelle: Google Analytics 1/2014) ist die 2003 gegründete Immonet GmbH eines der führenden Immobilienportale in Deutschland. Die heute im Besitz der deutschen Medienkonzerne Axel Springer Digital Classfields und Madsack befindliche Online-Plattform bietet gewerblichen und privaten Kunden Cross-Media-Immobilien-Marketing aus einer Hand. Für diese Zwecke nutzt die Gesellschaft mittlerweile nicht nur das Internet, sondern auch Zeitungen und andere digitale Kanäle.


Über den Projektverlauf und die spezifischen Herausforderungen informiert der Anwenderartikel: Push-Up für Immobilien-Webseite Immonet optimiert Datenmanagement.

Die Möglichkeit, sich und ihre Arbeit gewinnbringend zu präsentieren, können alle spezialisierten Partner nutzen, die ein repräsentatives Oracle Projekt abgeschlossen haben. Erfahrene Fachjournalisten interviewen sowohl Partner als auch Endkunden und erstellen einen ausführlichen, ansprechend aufbereiteten Artikel. Die Veröffentlichung erfolgt über verschiedene Marketing-Kanäle. Natürlich können die Partner die Anwenderartikel auch für eigene Marketingzwecke nutzen, z. B. für Veranstaltungen.

Haben Sie Interesse? Dann wenden Sie sich an Frau Renate Mayer. Wir benötigen von Ihnen einige Eckdaten wie Kundenname, Ansprechpartner und eingesetzte Oracle Produkte, eine Beschreibung des Projektes in drei-vier Sätzen und Ihren Ansprechpartner im Haus. Und dann: Lassen Sie Ihre gute Arbeit für sich sprechen! 

Dienstag Feb 03, 2015

Auch nach 14 Jahren wird weiterhin auf die Oracle Datenbank gesetzt: Ein Erfolgsprojekt für Fuchs Petrolub von inforsacom

Zufriedene Kunden sind die beste Marketingstrategie. Deshalb bieten wir spezialisierten Partnern die Möglichkeit, professionelle Anwenderartikel über eigene erfolgreiche Oracle Projekte erstellen zu lassen. Hier im Blog präsentieren wir Ihnen in loser Folge Referenzartikel, mit denen Partner bereits erfolgreich werben.

Heute: Der Oracle Platinum Partner inforsacom und sein Datenbank-Projekt für die Fuchs Petrolub SE.


Fuchs Petrolub SE ist ein in Deutschland ansässiger, global operierender Konzern im Chemiesektor, der sich auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von Schmierstoffen konzentriert. Fuchs Petrolub ist in diesem Rahmen der weltweit größte unabhängige Anbieter von Schmierstoffen.

Bereits seit 14 Jahren setzt Fuchs Petrolub auf die Oracle Datenbank. Da es im Zusammenspiel mit den bei Fuchs Petrolub laufenden SAP-Anwendungen nie Kompatibilitätsprobleme gab und man wegen der Komplexität der Anwendungen außerdem keine unnötigen Risiken eingehen wollte, entschied sich Fuchs Petrolub auf eine Erweiterung seiner Oracle Lizenzen zu setzen. Über den genauen Projektverlauf und die spezifischen Herausforderungen informiert der Anwenderartikel Fuchs Petrolub. (auch in Englisch)


Die Möglichkeit, sich und ihre Arbeit gewinnbringend zu präsentieren, können alle spezialisierten Partner nutzen, die ein repräsentatives Oracle Projekt abgeschlossen haben. Erfahrene Fachjournalisten interviewen sowohl Partner als auch Endkunden und erstellen einen ausführlichen, ansprechend aufbereiteten Artikel. Die Veröffentlichung erfolgt über verschiedene Marketing-Kanäle. Natürlich können die Partner die Anwenderberichte auch für eigene Marketingzwecke nutzen, z. B. für Veranstaltungen.

Haben Sie Interesse? Dann wenden Sie sich an Frau Renate Mayer. Wir benötigen von Ihnen einige Eckdaten wie Kundenname, Ansprechpartner und eingesetzte Oracle Produkte, eine Beschreibung des Projektes in drei-vier Sätzen und Ihren Ansprechpartner im Haus. Und dann: Lassen Sie Ihre gute Arbeit für sich sprechen! 

Dienstag Aug 05, 2014

Eine Referenz mit DB Schenker Rail

Zufriedene Kunden sind die beste Marketingstrategie. Hier im Blog präsentieren wir Ihnen in loser Folge Referenzen, die für Oracle Partner interessant sein könnten:

Mit täglich mehr als 5.000 Zügen ist DB Schenker Rail die führende Güterbahn in Europa. DB Schenker Rail bietet Transportleistungen in den Segmenten Ganzzüge, Einzelwagen und Kombinierter Verkehr. Besonderes Know-how hat DB Schenker Rail in den Branchen Montan, Chemie, Mineralöl, Agrar, Forstwirtschaft, Konsumgüter, Baustoffe und Entsorgung.

Seit mehr als 10 Jahren werden im Controlling der DB Schenker Rail BI-Anwendungen bereitgestellt, die nicht nur von Controllern, sondern auch von Mitarbeitern des Vertriebs und der Produktion genutzt werden. Bei diesen Anwendungen war jedoch immer die Herausforderung übergreifende Steuerungskennzahlen anzubieten, die nur durch die Verknüpfung von kaufmännischen und betrieblichen Daten erzeugt werden können. Mit Oracle zusammen entschied sich deshalb die DB Schenker Rail für die Umsetzung eines Data Warehouse, weil für die Integration der Daten aller wesentlichen operativen und kaufmännischen Vorsysteme noch keine ausreichende Infrastruktur vorhanden war. Die ideale Lösung war die Kombination eines Exadata Half Racks, einer ZFS Backup Appliance und mehreren x86-Servern für das BI-Frontend und das ETL-Tool. Der Oracle Data Integrator wurde als ETL-Tool ausgewählt. Das Housing der Infrastruktur übernimmt der konzerinterne IT-Dienstleister DB Systel und den Support Oracle ACS.
Über den genauen Projektverlauf und die spezifischen Herausforderungen informiert das Video.

Freitag Okt 19, 2012

Zufriedene Kunden sind die beste Werbung: Anwenderberichte für Partner

Ein großes, erfolgreich abgeschlossenes Kundenprojekt ist ein schlagendes Argument, um sich als zuverlässiges und engagiertes Unternehmen zu profilieren. Frei nach dem Motto: „Tue Gutes und rede darüber“. Deshalb bieten wir spezialisierten Partnern die Möglichkeit, professionelle Anwenderberichte über ihre erfolgreichen Oracle Projekte erstellen zu lassen.

Ein Beispiel: Gerade hat unser Platinum Partner HUNKLER ein Datenbank-Projekt für die Kliniken Schmieder abgeschlossen. Nachdem die IT-Systeme der Kliniken aufgrund gestiegener Zugriffszahlen an ihre Grenzen stießen, hat HUNKLER mit der Oracle Database Appliance (ODA) eine zukunftsfähige Datenbank-Lösung installiert, die den hohen Datenschutzansprüchen und der enormen Auslastung auch langfristig gerecht wird. Details zum genauen Projektverlauf, den spezifischen Anforderungen im Klinikalltag und der Zusammenarbeit zwischen dem Klinikum, HUNKLER und Oracle finden Sie hier im Anwenderbericht Kliniken Schmieder.

Die Möglichkeit, sich und ihre Arbeit gewinnbringend zu präsentieren, können alle spezialisierten Partner nutzen, die ein repräsentatives Oracle Projekt abgeschlossen haben. Erfahrene Fachjournalisten interviewen sowohl Partner als auch Endkunde und erstellen einen ausführlichen, ansprechend aufbereiteten Bericht. Die Veröffentlichung erfolgt über verschiedene Marketing-Kanäle. Natürlich können die Partner die Anwenderberichte auch für die eigenen Marketingzwecke nutzen, z. B. für Veranstaltungen.

Haben Sie Interesse? Dann wenden Sie sich an Frau Marion Aschenbrenner. Wir benötigen von Ihnen einige Eckdaten wie Kundenname, Ansprechpartner und eingesetzte Oracle Produkte, eine Beschreibung des Projektes in 3-4 Sätzen und Ihren Ansprechpartner im Haus. Und dann: Lassen Sie Ihre gute Arbeit für sich sprechen!

Donnerstag Mai 10, 2012

Referenzen @ Oracle Partner (Q4FY12)

Erfolgreich umgesetzte Projekte sind die beste Werbung! Bei Alliances & Channel Marketing können Sie Ihre abgeschlossenen Kundenprojekte jetzt für einen Referenz-Bericht nominieren. Und so gehts:

Schicken Sie einfach ein paar Eckdaten zum Projekt - vorausgesetzt Ihr Endkunde ist einverstanden - an Ihren Channel Manager oder an Frau Marion Aschenbrenner, alles weitere übernimmt Oracle - einschließlich der Finanzierung! Folgende Details sollten Sie uns nennen:

  • Kundenname & Ansprechpartner (mit Telefon und Email-Adresse)
  • Eingesetzte Oracle Produkte
  • Kurze Beschreibung des Projektes (3-4 Sätze mit den Haupt-Benefits der Oracle Lösung)
  • Ansprechpartner bei Ihnen im Hause für das Kundenprojekt
  • und alles, was noch wichtig zu wissen ist.

Nach einer erfolgreichen Prüfung Ihrer Nominierung werden Sie und der Endkunde per Telefon interviewt und ein ausführlicher Bericht erstellt. Diesen bekommen Sie und ihr Kunde dann zur Freigabe vorgelegt. Veröffentlicht werden die Referenzberichte hier im Blog und auf dem Oracle Referenzportal. Einige davon sind auch in Englisch verfügbar, bei Bedarf bitte bei Frau Aschenbrenner anfordern. Was Referenzen bringen, erklärt Iris Musiol, Customer Reference Manager D/A/CH, im Video "Erfolgreich sein durch Reference Selling".

Im 4. Quartal des Fiskaljahres 12 haben wir folgende Partner Referenzen veröffentlicht:

  • Oracle CRM On Demand @ Swiss Post Solution mit Oracle Partner ec4u (PDF / HTML)

  • Agile Engineering Data Management @ Werner Turck GmbH & Co. KG mit Oracle Partner ICP Solution GmbH (PDF / HTML)

  • Oracle Clinical @ Accovion GmbH mit Oracle Partner pharmaSOL (englisch; PDF / HTML)

  • Oracle Beehive @ Georg-Simon-Ohm-Hochschule für angewandte Wissenschaften / FH Nürnberg mit Oracle Partner circular Informationssysteme GmbH (PDF / HTML)

  • Oracle Database @ Teleperformance mit Oracle Partner MuniQSoft GmbH (PDF / HTML)
Sie haben Ihre Referenz-Projekte direkt im OPN nominiert? Dann informieren Sie Frau Aschenbrenner bitte kurz darüber und sie wird Sie bei der Erstellung eines Referenzberichtes unterstützen. Ebenso bei allen Fragen, Problemen oder Anregungen.

Dienstag Feb 07, 2012

Database Award 2012: Ein Traum von einer Datenbank

Es ist ein wahres Meisterwerk geworden, ein Schmuckstück, das man nach der Vollendung fast nicht aus der Hand geben möchte. Es ist dieses eine Datenbank-Projekt, bei dem einfach alles stimmt: Kosteneffizient entwickelt, optimal abgestimmt auf die individuellen Wünsche des Kunden und entstanden im harmonischen Zusammenspiel von Erfahrung und Innovation. Kennen Sie dieses Gefühl?

Der „Database Award 2012“ bietet Oracle Partnern nun die einmalige Möglichkeit, für genau solche Leistungen honoriert zu werden. Dieser Wettbewerb ist ausgeschrieben von der Zeitschrift Computerwoche und wird von Oracle gesponsert. Bewerben können sich zum Beispiel Kunden, die mit Hilfe von Oracle Partnern die für sie optimale Database-Lösung gefunden haben. Für unsere Partner heißt das natürlich, ihre Kunden auf diese Auszeichnung hinzuweisen, die ja für alle Beteiligten Vorteile bringt.

Was zählt, sind technische Finesse, Innovationsgeist und die strategische Bedeutung der Datenbank-Anwendung für das gesamte Unternehmen. Wer teilnehmen möchte, findet hier einen Musterfragebogen zur Bewerbung. Angesprochen sind vorrangig Projektleiter, aber auch CIOs in allen Unternehmensklassen. Die Bewerbung erfolgt online.

Erstmals wird in diesem Jahr zusätzlich der Database Award Plus vergeben. Damit werden kurze, selbstgedrehte Videos gewürdigt, die überzeugend darstellen, was Ihr Projekt alles leistet. Dabei geht es weniger um harte Fakten, als um Witz, Originalität und vor allem Allgemeinverständlichkeit. Veröffentlicht werden die Videos auf Youtube und Facebook und – das ist das Besondere beim Database Award Plus – wer gewinnt entscheidet nur zu 50 Prozent die Jury. Zur Hälfte bestimmt die Online-Community durch Retweets, Likes und Klicks auf Youtube die Sieger.

Alle Infos und ein Video zum Award finden Sie hier. Einsendeschluss ist der 29. Februar 2012.

Die Juroren sind:
Heinrich Vaske, Chefredakteur Computerwoche, IDG Business Media GmbH
Horst Ellermann, Chefredakteur CIO, IDG Business Media GmbH
Björn Bröhl, Senior Solution Manager / Portfolio Manager, Trivadis GmbH
Prof. Torsten Grust, Lehrstuhl für Datenbanksysteme, Universität Tübingen
Andreas Ströbel, Consulting Manager, OPITZ CONSULTING GmbH
Matthias Weiss, Direktor Mittelstand Technologie, Oracle Deutschland B.V. & Co. KG

Erstmals wurde der Database Award 2010 ausgeschrieben. Den ersten Platz belegte damals der Landesbetrieb Hessen-Forst mit einer Anwendung zur zentralen Holzerfassung und -vermarktung für 41 Forstämter, die auf einer Oracle Datenbank basiert. Die Jury nannte das Projekt ein Beispiel dafür, „wie ein konsequenter Weg hin zu einer zentralen Datenbank aussehen sollte und welche Vorteile er bietet.“ Zudem honorierte sie die Einführung von Single-Sign-On, 24-Stunden-Betrieb sowie eines betrieblichen Geo-Informations-Systems (GIS).

Aus solchen hervorragenden Projekten lassen sich natürlich auch tolle Referenzberichte schreiben, wie beispielsweise für den Preisträger Hessen-Forst. Ebenfalls ausgezeichnet wurde 2010 der Reiseveranstalter Studiosus - mit welcher Oracle Lösung, können Sie in der Studiosus Case Study nachlesen.

Möchten Sie Ihr erfolgreiches Oracle Kunden-Projekt nicht nur für den Database-Award nominieren, sondern auch für einen Referenzbericht, dann schicken Sie eine kurze Beschreibung an Frau Marion Aschenbrenner.

Dienstag Mai 17, 2011

Innovative Klinik-Arbeitsplätze mit Oracle Sun Ray Clients

Das Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München hat zusammen mit dem Oracle Gold Partner circular Informationssysteme GmbH auf Basis einer Server Based Computing Infrastruktur die Arbeitsplatz-Umgebung im Neuro-Kopf-Zentrum der Klinik buchstäblich auf den Kopf gestellt. Mit Oracle Sun Ray Clients arbeitet das Klinikpersonal mobil und interdisziplinär zusammen. Die Vorteile erstrecken sich auch auf die Sicherheit der Patientendaten, den Energieverbrauch und den Administrationsaufwand. Herr Dr. Härdtner, stellvertretender Leiter des Rechenzentrums erklärt, wie das funktioniert.


About

Willkommen auf dem Oracle Partner Deutschland Blog! Ziel dieser Kommunikations-Plattform ist es, den direkten Austausch mit den Oracle Partnern zu fördern. Hier stellt unser Expertenteam von Oracle Alliances & Channel laufend aktuelle Informationen für Sie zusammen, gibt Tipps und hält Sie über die neuesten Entwicklungen im Oracle Partner Programm auf dem Laufenden.

Search

Categories
Archives
« April 2015
MoDiMiDoFrSaSo
  
2
3
4
5
6
8
9
10
11
12
13
15
16
17
18
19
20
22
23
24
25
26
27
28
29
30
   
       
Heute