Dienstag Jul 02, 2013

BI für schnelle Analysen: Ein Erfolgsprojekt für die DAB bank, durchgeführt von Riverland Reply

Zufriedene Kunden sind die beste Marketingstrategie. Deshalb bieten wir spezialisierten Partnern die Möglichkeit, professionelle Anwenderberichte über eigene erfolgreiche Oracle Projekte erstellen zu lassen. Hier im Blog präsentieren wir Ihnen in loser Folge Referenzberichte, mit denen Partner bereits erfolgreich werben.

Heute: Der Oracle Partner Riverland Reply und sein Business-Intelligence-Projekt für die DAB bank

Für die Direkt Anlage Bank, kurz DAB, sind BI-Lösungen längst zu einem wichtigen Steuerungstool geworden. Dabei müssen Datenströme aus verschiedenen Quellen zuverlässig gesteuert werden können. Um die neuesten CRM- und Business Intelligence-Funktionalitäten nutzen zu können, entschied sich die DAB bank für ein Upgrade auf Siebel CRM 8.1.1.7 mit CTI sowie die Integration von Oracle Business Intelligence 11g. Um ihren Wunsch nach Vereinfachung und Vereinheitlichung umzusetzen, fand die DAB in der Münchner Riverland Reply GmbH einen zuverlässigen Partner, der auf technische Beratung, Implementierung und Systemintegration in den Bereichen Prozesse, Businesslösungen und Technologien spezialisiert ist. Die Bedienbarkeit konnte deutlich verbessert werden, was die Prozessabläufe erleichtert. Den Datenzugriff erleichtert nun eine einheitliche Umgebung, und die Reporting-, Visualisierungs-, Such- und Collaboration-Funktionen sind in einem BI-Tool zusammengeführt.

Details zum genauen Projektverlauf und den spezifischen Anforderungen finden Sie hier im Anwenderbericht der DAB.

Die Möglichkeit, sich und ihre Arbeit gewinnbringend zu präsentieren, können alle spezialisierten Partner nutzen, die ein repräsentatives Oracle Projekt abgeschlossen haben. Erfahrene Fachjournalisten interviewen sowohl Partner als auch Endkunde und erstellen einen ausführlichen, ansprechend aufbereiteten Bericht. Die Veröffentlichung erfolgt über verschiedene Marketing-Kanäle. Natürlich können die Partner die Anwenderberichte auch für eigene Marketingzwecke nutzen, z. B. für Veranstaltungen.

Haben Sie Interesse? Dann wenden Sie sich an Frau Renate Mayer. Wir benötigen von Ihnen einige Eckdaten wie Kundenname, Ansprechpartner und eingesetzte Oracle Produkte, eine Beschreibung des Projektes in drei-vier Sätzen sowie Ihren Ansprechpartner im Haus. Und dann: Lassen Sie Ihre gute Arbeit für sich sprechen!

Freitag Mai 31, 2013

Professionelle Migration bei laufendem Betrieb: Ein Erfolgsprojekt für VKB – von Inverso und PITSS

Zufriedene Kunden sind die beste Marketingstrategie. Deshalb bieten wir spezialisierten Partnern die Möglichkeit, professionelle Anwenderberichte über eigene erfolgreiche Oracle Projekte erstellen zu lassen. Hier im Blog präsentieren wir Ihnen in loser Folge Referenzberichte, mit denen Partner bereits erfolgreich werben.

Heute: Inverso, der Oracle Partner PITSS und das Oracle WebForms-Projekt für den Konzern Versicherungskammer Bayern (VKB)

Um komplexe Versicherungslösungen in ein neues System zu migrieren, suchten die VKB und das IT-Unternehmen inverso, das bereits seit 1997 als Software- und Beratungshaus für VKB tätig ist, eine zukunftsfähige Lösung und einen soliden Partner. Die Wahl fiel auf den Einsatz der Oracle Database 11g und Oracle WebForms sowie auf den Oracle Partner PITSS.

Dass die groß angelegte Migration ohne massive Störungen des Produktivbetriebs durchgeführt werden konnte, ermöglichte die OracleForms Entwicklungsplattform PITSS.CON. Damit wurden große Teile der Migration automatisiert. Diese konnte innerhalb von zwölf Monaten reibungslos durchgeführt werden, ohne die laufenden Weiterentwicklungen zu behindern. Die Anwendung wurde auf eine moderne Drei-Schicht-Architektur umgestellt, so dass die VKB für die Weiterentwicklung in Zukunft technisch gut aufgestellt ist und die Investitionssicherheit auch langfristig garantiert bleibt.

Details zum genauen Projektverlauf und den spezifischen Anforderungen finden Sie hier im Anwenderbericht der VKB.

Die Möglichkeit, sich und Ihre Arbeit gewinnbringend zu präsentieren, können alle spezialisierten Partner nutzen, die ein repräsentatives Oracle Projekt abgeschlossen haben. Erfahrene Fachjournalisten interviewen dann sowohl Partner als auch Endkunde und erstellen einen ausführlichen, ansprechend aufbereiteten Bericht. Die Veröffentlichung erfolgt über verschiedene Marketing-Kanäle. Natürlich können die Partner die Anwenderberichte auch für eigene Marketingzwecke nutzen, z. B. für Veranstaltungen.

Haben Sie Interesse? Dann wenden Sie sich an Frau Renate Mayer. Wir benötigen von Ihnen einige Eckdaten wie Kundenname, Ansprechpartner und eingesetzte Oracle Produkte, eine Beschreibung des Projektes in 3-4 Sätzen und Ihren Ansprechpartner im Haus. Und dann: Lassen Sie Ihre gute Arbeit für sich sprechen!

Donnerstag Mai 16, 2013

Verstärkung für Ihr Team: Der neue Oracle Sales Guide

Der neue Oracle Sales Guide ist da! Wie er funktioniert, wem er nützt und wie er Partner im Sales unterstützt und Kunden vor zu teuren Lösungen bewahrt, erläutert Matthias Weiß, Direktor Mittelstand Technologie Oracle Deutschland, im Interview.

A&C Redaktion: Der neue Oracle Sales Guide wurde gerade präsentiert – was ist das für ein Tool?
Matthias Weiß (MW): Der Oracle Sales Guide ist ein Hilfsmittel für Partner, um schnell und gezielt die optimale Lösung für die Anforderungen eines Kunden zu finden. Das Oracle Portfolio von Hardware bis hin zu Applikationen ist so umfassend, dass einfach nicht jeder Partner jedes einzelnen Produkt kennen kann – da hilft der Sales Guide.

A&C: Nehmen wir einen Fall aus der Praxis!
MW: Der Kunde möchte zum Beispiel gerne für 300 User eine Datenbank und eine Middleware Business Intelligence Lösung einrichten lassen. Der Partner kennt sich nun hervorragend mit Business Intelligence aus, Datenbanken und Hardware sind aber nicht sein Spezialgebiet. Dann klickt er einfach im Sales Guide diese konkreten Wünsche an und erhält daraufhin ganz präzise Angaben, abgestimmt auf die Anforderungen und das Betriebssystem des Kunden. Die vorgeschlagene Lösung enthält kurze Erläuterungen zu allen Komponenten, was die Produkte können, wo die Vorteile für Kunden liegen, etc. Dazu wird auch der jeweilige Listenpreis angezeigt und berechnet, was eine solche Lösung pro Anwender kostet. Für Kunden ist es oft sehr erhellend zu sehen, ob die Lösung pro User teuer ist oder nicht.

OSG Screenshot

A&C: Teuer oder günstig, lässt sich das aus Kundensicht überhaupt einschätzen?
MW: Die Computerwoche (14.4.2011) hat errechnet, dass ein SAP-User zum Beispiel im hochautomatisierten Einzelhandel gut und gerne um die 4.000 Euro im Monat kosten kann. Wenn man ein ähnliches Anforderungsprofil im Oracle Sales Guide durchprobiert, kommen Preise zwischen 400 und 1.500 Euro pro User heraus. Da lohnt sich der Vergleich.

A&C: An wen richtet sich der Sales Guide?
MW: An jeden Partner! Er hilft einfach, die passenden Lösungen beim Kunden zu platzieren und dabei auch Produkte zu berücksichtigen, die nicht aus dem eigenen Spezialgebiet stammen. Hardware-Partner bekommen Unterstützung in Fragen der Software und umgekehrt. Und: Es werden in jedem Report, den der Sales Guide zu ihrer Anfrage ausgibt, sogar solche Produkte benannt, die dem Kunden einen Mehrwert liefern, aber keinen Cent kosten, Cluster-Software beispielsweise.

A&C: Wie kann ich den Sales Guide als Partner nutzen?
MW: Die Anwendung läuft bei Oracle, und jeder Partner in Deutschland kann mit seinem OPN-Login direkt darauf zugreifen. Er braucht keinen neuen Benutzernamen, kein neues Passwort, und der Zugriff ist selbstverständlich kostenlos.

A&C: Welche neuen Features bringt die Neuauflage des Oracle Sales Guides?
MW: Verbesserte Benutzerführung, Mehrsprachigkeit für den europaweiten Einsatz und, passend dazu, ein integrierter Währungsrechner. Außerdem werden im neuen Sales Guide laufend Produktankündigungen und -änderungen dynamisch eingepflegt. Es ist alles verfügbar, von der standardisierten Individual-Hardware über Engineered Systems, die Oracle Database Appliance bis hin zu ausgewählten Modellen der Exa Familie.

Freitag Apr 05, 2013

Einfach ausprobieren: Tech Data Azlan bietet Exadata Demomaschine für Partner

Ein Praxistest überzeugt leichter, als lange Erklärungen. Daher stellt der Oracle VAD Azlan Deutschland nun eine Oracle Exadata Demomaschine für Reseller bereit. Händler und unabhängige Software Hersteller (ISVs) können sie sowohl für Teststellungen direkt vor Ort bei Endkunden als auch zum Testen eigener Applikationen nutzen. Für Partner bietet das den Vorteil, dass sie Exadata unter den individuellen Nutzungsbedingungen beim Kunden ausprobieren und ein auf den Kunden zugeschnittenes ExadataProjektkonzept erstellen können.

Oracle Exadata hat sich aufgrund seiner enormen Leistungsfähigkeit als hochwertige Datenbank-Plattform durchgesetzt. Die wichtigsten Einsatzbereiche sind unter anderem OLTP Applikationen, Data Warehousing, außerdem ist sie den schwankenden Auslastungen durch Cloud Computing bestens gewachsen. Positiv wird in Tests auch die extreme Skalierbarkeit und höchste Sicherheit bewertet.

ISVs mit Exadata Zertifizierung können das Demosystem jederzeit anfragen. Die Vorteile für Oracle Partner liegen auf der Hand, findet Birgit Nehring, Business Unit Leiterin für Software & Solutions bei Tech Data Azlan: „Natürlich sind schon die Fakten über Exadata alleine beeindruckend, aber die wirklichen Vorzüge versteht man erst, wenn man mit dem System arbeitet. Diesen Vorführeffekt wollen wir über unser Testsystem an Partner und deren Kunden vermitteln.”

Ausführliche Informationen über die neue Demomaschine finden Sie auch in einem Beitrag von ChannelBiz. Interessierte Partner können sich direkt an Tech Data Azlan wenden, per Email an oracle-info-AT-techdata-DOT-de oder telefonisch unter Tel. 089-4700-3010.

Dienstag Mrz 26, 2013

Die Highlights des neuen Siebel CRM Open UI

Die Ansprüche an ein Customer Relationship Management System verändern sich mit den Bedürfnissen der Unternehmen, die es nutzen.

Ein gutes CRM bleibt nur gut, wenn es regelmäßig aktualisiert und nutzergerecht erweitert wird. Nach einer solchen Phase der intensiven Auswertung und Optimierung erstrahlt das Siebel-CRM Open UI von Oracle nun in neuem Glanz. Auf welche besonderen Features des Open UI Information Pack Sie sich freuen können, erläutert Markus R. A. Schneeweis vom Oracle Platinum Partner ec4u im Video.

Ohne dem ausgewiesenen Siebel-Experten vorgreifen zu wollen, sei nur soviel verraten:
Es gibt Innovationen in fast allen Bereichen des CRM. Zu den Highlights zählt sicherlich, dass Open UI jetzt Multi-Device-fähig ist, also auf Tablets, Smartphones, etc. genutzt werden kann. Außerdem überzeugen die nutzerfreundliche Neugestaltung der Suchfunktionen und Aktivitätenverwaltung sowie die firmenspezifisch anpassbaren User Preference Themes.

So viel in Kürze; Herr Schneeweis, Sie haben das Wort!

Donnerstag Mrz 07, 2013

Umsätze steigern, Risiken minimieren: Advanced Customer Support Services

Support ist nicht gleich Support. Neu für Partner gibt es jetzt die Resell-Möglichkeit für Oracle Advanced Customer Support Services, kurz ACS, die besonders auf komplexe und geschäftskritische IT-Umgebungen zugeschnitten sind.
Qualifizierten OPN-Mitgliedern steht das gesamte ACS Portfolio für den Weiterverkauf zur Verfügung. Sie können Ihren Kunden also künftig zusätzliche Dienstleistungen anbieten, die sich auf den kompletten Oracle Red Stack erstrecken: von Server- und Speichersystemen über Datenbanken und Anwendungen bis zu Middleware.  

Als ACS-Reseller ab dem Gold-Level erhalten Sie standardisierte und maßgeschneiderte Servicepakete, die ihr eigenes Serviceangebot optimal ergänzen – etwa bei Zertifizierungslücken oder Engpässen. Die Oracle Angebote im Bereich ACS basieren auf bewährten Standards und Methoden, die den Kundennutzen der erstandenen Produkte enorm steigern können. Für die Partner bietet ACS eine Minimierung operationeller und finanzieller Risiken bei gleichzeitiger Steigerung des Umsatzes. Kurz: eine lohnende Ergänzung zum Oracle Premier Support.

Bei Interesse am ACS Partner Resell Programm wenden Sie sich einfach an Frau Ruth Müller-Wohlfarth.

Hier finden Sie weiterführende Informationen zum Partner Resell Portfolio sowie zu den ACS-Trainings.

Donnerstag Feb 21, 2013

Wir gehen voll auf Kurs: ISV Partner Roadshow 2013

ISV Roadshow 2013

Oracle geht mit aktuellen Themen auf Erfolgskurs 2013. Wir laden Sie ein, unsere Roadshow zu besuchen. Vom 12. März bis 10. April präsentieren wir Ihnen die Oracle ISV Roadshow 2013 in vier Städten Deutschlands. Nutzen Sie die Chance, sich direkt über die Angebote speziell für Sie als ISV Partner von Oracle zu informieren.

Wir kommen auch in Ihre Nähe! Registrieren Sie sich jetzt für den Veranstaltungsort Ihrer Wahl!

Die Termine, Agenda und Registrierungslink finden Sie hier. Wir freuen uns auf Sie!

Dienstag Feb 19, 2013

Infosys Oracle Exadata für SAP

Wussten Sie, dass fast 50% der SAP-Systeme auf Datenbanken von Oracle laufen? Bei mittleren und großen Unternehmen sind es bis zu zwei Drittel der SAP-Kunden, die auf Oracle Databases setzen.
Steigende Datenvolumen können fürs SAP-Systeme eine große Herausforderung darstellen. Konkret kämpfen viele mit langen Wartezeiten bei Batch-Jobs, temporären Bottlenecks in Geschäftstransaktionen und weiteren hartnäckigen Problemen.
Der Oracle Diamond Partner Infosys hat nun eine Lösung entwickelt, die die Performance extrem steigern kann – eine Kombination aus Oracle Exadata und SAP Application Servern. Die Vorteile:

  • herausragende Leistung aufgrund der parallelen Grid-Architektur
  • SAP- und Nicht-SAP-Datenbanken können mithilfe des Oracle Enterprise Managers 12c leichter konsolidiert werden
  • geringerer Strom- und Platzbedarf im Serverraum
  • Exadata wird von den SAP-BR-Tools unterstützt und alle SAP-DBA-Tools sind verfügbar
  • eine Step-by-Step-Anleitung sorgt für einfache Handhabung

Die Exadata Database Machine wird quasi als unternehmenseigene Private Database Cloud Server eingesetzt. Eine flexible und kostengünstige Lösung.

Weitere Informationen finden Sie hier in der Präsentation oder im Infosys-Datenblatt.

Montag Feb 11, 2013

Partner feiern Erfolge mit integrierten Systemen

Die Zeitschrift Channel Partner beschäftigt sich in ihrer aktuellen Ausgabe mit der Frage nach Nutzen und Perspektiven der Integrated Systems. Als Vorreiter für vorvalidierte Referenzarchitekturen, die Netzwerk, Storage, Server und Software-Komponenten integrieren, erhält Oracle positives Feedback: Integrierte Soft- und Hardware-Systeme senken den Integrations- und Verwaltungsaufwand.

Dass Oracle dementsprechend im Sommer 2012 die bislang getrennten Channel-Organisationen für Technology, Hardware und Applications in einem Team gebündelt hat, ist eine Strategie, die offenbar aufgeht: Viele Partner, die bisher auf das Hardware-Geschäft spezialisiert waren, verkaufen inzwischen auch Datenbanklösungen und Software. Im Gegenzug bieten zahlreiche ISVs inzwischen auch Hardware mit an. „Infolge dessen sind die Deal-Größen drastisch angestiegen, erklärt Christian Werner, Senior Director Alliances & Channels Deutschland bei Oracle. „Auch die Winrate - die Wahrscheinlichkeit, dass der Partner den Deal gewinnt - ging dramatisch nach oben - und Partner können sich als ganzheitlicher Lösungsanbieter mit einem echtem Alleinstellungsmerkmal positionieren.“

Den vollständigen Artikel, in dem es auch noch um Fragen der Cloud, mobile Social und Big Data geht,
finden Sie hier: Integrierte Systeme schaffen mehr Spielraum.

Dienstag Feb 05, 2013

Über den Wolken...

Cloud Computing kann, richtig eingesetzt, enorme Vorteile für Unternehmen bringen. Und doch ergeht es der Cloud wie vielen Innovationen in der Menschheitsgeschichte: Sie löst bei so manchem potenziellen User zunächst sehr emotionale Vorbehalte und Sorgen aus – das kennen Sie als Oracle Partner sicher auch von Ihren Kunden. Bewährte Mittel gegen allzu schnell gefasste Vor-Urteile sind Information und Transparenz.  Als Einführung in die Cloud-Thematik empfehlen wir daher das Video „Cloud Pilot“ unseres Nachbarblogs „Oracle bewegt“. In einem charmanten Animations-Film werden die existierenden Cloud-Varianten, sprich Public, Private und Hybrid Cloud, und deren Leistungen vorgestellt. Die Vorteile auf einen Blick: Cloud Computing, richtig eingesetzt,

- erhöht die Flexibilität

-  verbessert die Servicequalität

- ermöglicht neue Geschäftsmodelle

- reduziert Kosten

- und steigert die Zufriedenheit von Kunden und Mitarbeitern.

Partner können dieses Video nutzen, um einen Überblick über das Thema Cloud zu geben und dann im Gespräch mit ihren Kunden individuelle, bedarfsorientierte Lösungen auf Basis der Oracle Cloud zu entwickeln.

About

Willkommen auf dem Oracle Partner Deutschland Blog! Ziel dieser Kommunikations-Plattform ist es, den direkten Austausch mit den Oracle Partnern zu fördern. Hier stellt unser Expertenteam von Oracle Alliances & Channel laufend aktuelle Informationen für Sie zusammen, gibt Tipps und hält Sie über die neuesten Entwicklungen im Oracle Partner Programm auf dem Laufenden.

Search

Categories
Archives
« Juli 2014
MoDiMiDoFrSaSo
 
2
3
4
5
6
7
9
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
   
       
Heute