Freitag Mai 31, 2013

Professionelle Migration bei laufendem Betrieb: Ein Erfolgsprojekt für VKB – von Inverso und PITSS

Zufriedene Kunden sind die beste Marketingstrategie. Deshalb bieten wir spezialisierten Partnern die Möglichkeit, professionelle Anwenderberichte über eigene erfolgreiche Oracle Projekte erstellen zu lassen. Hier im Blog präsentieren wir Ihnen in loser Folge Referenzberichte, mit denen Partner bereits erfolgreich werben.

Heute: Inverso, der Oracle Partner PITSS und das Oracle WebForms-Projekt für den Konzern Versicherungskammer Bayern (VKB)

Um komplexe Versicherungslösungen in ein neues System zu migrieren, suchten die VKB und das IT-Unternehmen inverso, das bereits seit 1997 als Software- und Beratungshaus für VKB tätig ist, eine zukunftsfähige Lösung und einen soliden Partner. Die Wahl fiel auf den Einsatz der Oracle Database 11g und Oracle WebForms sowie auf den Oracle Partner PITSS.

Dass die groß angelegte Migration ohne massive Störungen des Produktivbetriebs durchgeführt werden konnte, ermöglichte die OracleForms Entwicklungsplattform PITSS.CON. Damit wurden große Teile der Migration automatisiert. Diese konnte innerhalb von zwölf Monaten reibungslos durchgeführt werden, ohne die laufenden Weiterentwicklungen zu behindern. Die Anwendung wurde auf eine moderne Drei-Schicht-Architektur umgestellt, so dass die VKB für die Weiterentwicklung in Zukunft technisch gut aufgestellt ist und die Investitionssicherheit auch langfristig garantiert bleibt.

Details zum genauen Projektverlauf und den spezifischen Anforderungen finden Sie hier im Anwenderbericht der VKB.

Die Möglichkeit, sich und Ihre Arbeit gewinnbringend zu präsentieren, können alle spezialisierten Partner nutzen, die ein repräsentatives Oracle Projekt abgeschlossen haben. Erfahrene Fachjournalisten interviewen dann sowohl Partner als auch Endkunde und erstellen einen ausführlichen, ansprechend aufbereiteten Bericht. Die Veröffentlichung erfolgt über verschiedene Marketing-Kanäle. Natürlich können die Partner die Anwenderberichte auch für eigene Marketingzwecke nutzen, z. B. für Veranstaltungen.

Haben Sie Interesse? Dann wenden Sie sich an Frau Renate Mayer. Wir benötigen von Ihnen einige Eckdaten wie Kundenname, Ansprechpartner und eingesetzte Oracle Produkte, eine Beschreibung des Projektes in 3-4 Sätzen und Ihren Ansprechpartner im Haus. Und dann: Lassen Sie Ihre gute Arbeit für sich sprechen!

Dienstag Mai 28, 2013

Frühjahrspreissturz bei Arrow

Unser Value Added Distributor Arrow ECS lockt mit günstigen Frühlings-Angeboten
für Pa
rtner. Wer schon länger über eine notwendige Investition nachdenkt oder spontan entschlossen ist, sollte sich schnell die Frühjahrs-Special-Seite bei Arrow anschauen. Angeboten werden Oracle Komplettsysteme, bestehend aus Hardware und Software, konkret Oracle Sun Server X3-2 oder Oracle SPARC T4-1 Server (jeweils mit Oracle Database Standard Edition), SL150 mit LTO5 oder LTO6 Bändern und weitere Komplettsysteme von Oracle. Zum Paket gehören immer auch die jeweils passenden Software-Produkte.

Weitere Details zu den konkreten Frühjahrs-Deals finden Sie im Promotion-Flyer von Arrow
– und hier geht's zum Download!

Donnerstag Mai 23, 2013

Neue Teststrecke: Azlan eröffnet OASC in München

„Grau, teurer Freund, ist alle Theorie“, daran hat sich seit Goethes Zeiten nichts geändert und das gilt auch für Produktbeschreibungen und Verkaufsgespräche. Weitaus überzeugender als jede Erklärung ist es, Produkte in der Praxis ausprobieren zu können. Von Juni 2013 an bietet der Oracle VAD TDAzlan ganz neue Möglichkeiten für solche Praxistests: in München eröffnet Azlan ein nagelneues Oracle Authorized Solution Center (OASC).

Am 11. Juni ab 10 Uhr lädt Azlan alle Oracle Partner und Reseller ein: Zur feierlichen Eröffnung des OASC, einem spannenden Programm und natürlich zu einem ersten Blick in das High-Tech-Center!

Im Solution Center von Azlan haben Oracle Partner und ihre Kunden künftig die Möglichkeit, Oracle Exadata, Oracle Database Appliance und weitere strategisch wichtige Oracle Produkte in Kombination zu testen und entsprechend ihrer individuellen Anforderungen zu optimieren. Unterstützung dabei bietet ein hochqualifiziertes Team.

Zur Eröffnung am 11. Juni werden hochrangige Oracle Vertreter wie Oliver Rentrop, Sales Director Exadata Europe North, und Christian Werner, Senior Director A&C Germany sprechen. Zudem erfahren Sie in kurzen Beiträgen mehr über das Konzept der Solution Center weltweit und das Azlan Competence Center in München. Wer außerdem Interesse an Sales-Tipps zur Exadata hat oder sich für die neuesten Ergebnisse einer Case Study zu den Oracle Databases interessiert, sollte nicht zögern und sich gleich online anmelden. Dort im Veranstaltungskalender von Azlan finden Sie auch das detaillierte Programm zur Eröffnung.

Dienstag Mai 21, 2013

Support-Support

Wenn man Support benötigt, muss es meist schnell gehen. Dann ist es gut, das Leistungsspektrum und die bestehenden Möglichkeiten bereits zu kennen. Daher bietet das Advisor Webcast Program nicht nur einen direkten Zugriff für Partner auf Support Services und Produktinformationen, sondern auch auf Best Practices, Support Tools und Prozess-Seminare. Außerdem können Sie über das Oracle Web Conferencing Tool in Kontakt mit Oracle Experten treten. Um Ihnen die effiziente Nutzung von Oracle Support so einfach wie möglich zu machen und Sie über den gesamten Leistungsumfang auf dem Laufenden zu halten, wurden unter anderem die folgenden Trainings entwickelt:

Using My Oracle Support

  • Introduction to Premier Support
  • My Oracle Support Basics
  • Service Request Flow and Best Practices
  • Customer User Administration
  • Finding Answers in My Oracle Support


E-Business Suite Diagnostic Tool Training

  • Maintenance Wizard
  • Patch Wizard


My Oracle Support Training Videos (Überblick in kürzester Zeit)

  • Getting Started
  • My Oracle Support Überblick
  • Tipps und Tricks zum Suchen in MOS
  • Zertifizierung
  • MOS Community
  • Mobiler Zugriff auf MOS


Best Practices zur effektiven Zusammenarbeit mit Oracle Support

  • Support Policies
  • Terminologie


Alle Sessions finden live statt und bieten die Möglichkeiten, am Ende der Präsentation Fragen zu stellen. Zu den aktuellen Seminaren können Sie sich online anmelden, Sie benötigen dazu nur Ihr My Oracle Support-Login.

Donnerstag Mai 16, 2013

Verstärkung für Ihr Team: Der neue Oracle Sales Guide

Der neue Oracle Sales Guide ist da! Wie er funktioniert, wem er nützt und wie er Partner im Sales unterstützt und Kunden vor zu teuren Lösungen bewahrt, erläutert Matthias Weiß, Direktor Mittelstand Technologie Oracle Deutschland, im Interview.

A&C Redaktion: Der neue Oracle Sales Guide wurde gerade präsentiert – was ist das für ein Tool?
Matthias Weiß (MW): Der Oracle Sales Guide ist ein Hilfsmittel für Partner, um schnell und gezielt die optimale Lösung für die Anforderungen eines Kunden zu finden. Das Oracle Portfolio von Hardware bis hin zu Applikationen ist so umfassend, dass einfach nicht jeder Partner jedes einzelnen Produkt kennen kann – da hilft der Sales Guide.

A&C: Nehmen wir einen Fall aus der Praxis!
MW: Der Kunde möchte zum Beispiel gerne für 300 User eine Datenbank und eine Middleware Business Intelligence Lösung einrichten lassen. Der Partner kennt sich nun hervorragend mit Business Intelligence aus, Datenbanken und Hardware sind aber nicht sein Spezialgebiet. Dann klickt er einfach im Sales Guide diese konkreten Wünsche an und erhält daraufhin ganz präzise Angaben, abgestimmt auf die Anforderungen und das Betriebssystem des Kunden. Die vorgeschlagene Lösung enthält kurze Erläuterungen zu allen Komponenten, was die Produkte können, wo die Vorteile für Kunden liegen, etc. Dazu wird auch der jeweilige Listenpreis angezeigt und berechnet, was eine solche Lösung pro Anwender kostet. Für Kunden ist es oft sehr erhellend zu sehen, ob die Lösung pro User teuer ist oder nicht.

OSG Screenshot

A&C: Teuer oder günstig, lässt sich das aus Kundensicht überhaupt einschätzen?
MW: Die Computerwoche (14.4.2011) hat errechnet, dass ein SAP-User zum Beispiel im hochautomatisierten Einzelhandel gut und gerne um die 4.000 Euro im Monat kosten kann. Wenn man ein ähnliches Anforderungsprofil im Oracle Sales Guide durchprobiert, kommen Preise zwischen 400 und 1.500 Euro pro User heraus. Da lohnt sich der Vergleich.

A&C: An wen richtet sich der Sales Guide?
MW: An jeden Partner! Er hilft einfach, die passenden Lösungen beim Kunden zu platzieren und dabei auch Produkte zu berücksichtigen, die nicht aus dem eigenen Spezialgebiet stammen. Hardware-Partner bekommen Unterstützung in Fragen der Software und umgekehrt. Und: Es werden in jedem Report, den der Sales Guide zu ihrer Anfrage ausgibt, sogar solche Produkte benannt, die dem Kunden einen Mehrwert liefern, aber keinen Cent kosten, Cluster-Software beispielsweise.

A&C: Wie kann ich den Sales Guide als Partner nutzen?
MW: Die Anwendung läuft bei Oracle, und jeder Partner in Deutschland kann mit seinem OPN-Login direkt darauf zugreifen. Er braucht keinen neuen Benutzernamen, kein neues Passwort, und der Zugriff ist selbstverständlich kostenlos.

A&C: Welche neuen Features bringt die Neuauflage des Oracle Sales Guides?
MW: Verbesserte Benutzerführung, Mehrsprachigkeit für den europaweiten Einsatz und, passend dazu, ein integrierter Währungsrechner. Außerdem werden im neuen Sales Guide laufend Produktankündigungen und -änderungen dynamisch eingepflegt. Es ist alles verfügbar, von der standardisierten Individual-Hardware über Engineered Systems, die Oracle Database Appliance bis hin zu ausgewählten Modellen der Exa Familie.

Dienstag Mai 14, 2013

Entscheidungshilfe: Arrow stockt Exadata-Demopool auf

Ist sie wirklich die Richtige? Passen wir auch langfristig zusammen? Kann man nicht einfach mal ausprobieren, ob das Zukunft hat – Exadata und mein Unternehmen? Doch, kann man: Als Entscheidungshilfe bietet der Oracle VAD Arrow ECS europaweit sechs Exadata-Democenter, auf die die Partner und ihre Kunden flexibel zugreifen können. Das Oracle Authorized Solution Center (OASC) in Deutschland, genauer in Fürstenfeldbruck bei München, hat nun sogar noch aufgestockt: Ab sofort steht dort ein neues Exadata ⅛ Rack Demosystem zur Verfügung, das bei Bedarf auf ein ¼ Rack aufgestockt werden kann. Partner können die installierten und funktionsfähigen Oracle Exadata Maschinen entweder vor Ort in den Arrow Exa-Centern oder im Remote-Zugriff über einen IP VPN-Zugang testen.

Oracle Partner und ihre Kunden können die Demosysteme…

  • für Projektzwecke nutzen
  • Testumgebungen aufspielen oder
  • Proof of Concepts (POCs) durchführen.


Während der gesamten Testzeit am Live-System steht Ihnen Arrow mit umfangreichem Service und einem qualifizierten Support-Team zur Seite. Kunden erleichtert dieses Angebot die Entscheidung enorm und auch die Partner profitieren: Ihre Kunden können ganz praktisch überprüfen, ob Exadata ihren betrieblichen Anforderungen entspricht, anstatt die Katze im Sack zu kaufen. Im Praxistest werden die Vorteile der Exa-Stacks anschaulich sichtbar – und die Entscheidung fällt mit einem guten Gefühl. Weitere Details und Ansprechpartner zu den Exadata-Demosystemen finden Sie hier.

Freitag Mai 10, 2013

Neues von den Rekordmeistern T5 und M5

Anfang April fiel der Startschuss für eine neue Generation von SPARC-Servern: T5 und M5. Armin Müller, Vice President Hardware Sales Northern Europe bei Oracle ist stolz auf den Unix-Server, der nicht nur einen, sondern 17 Weltrekorde bricht – darunter, wie unsere Stammleser bereits wissen, den schnellsten Prozessor der Welt: „Wir haben massiv investiert und Dinge wahr gemacht – und das in der vorausgesehenen Geschwindigkeit. Wir haben den schnellsten Prozessor der Welt. Mit T5 blasen wir alles weg, was am Markt ist. Wir schützen Solaris und entwickeln es weiter. Solaris ist das beste UNIX am Markt", zitieren die Branchenmagazine ChannelBiz und silicon.de Armin Müller.

Der T5 hat die Geschwindigkeit des Vorgängers T4 vervierfacht, bietet anstelle von acht nun 16 Kerne, die neue Speicherbandbreite ist stattliche fünf mal so groß. Die enorme Steigerung folgt der Selbstverpflichtung von Oracle CEO Larry Ellison, mit jeder neuen Generation eine Verbesserung um 100 Prozent zu erreichen. Weitere technische Details sowie erste Einschätzungen der Fachpresse zu den neuen Servern lesen Sie im silicon.de-Artikel "Oracle: Neue Sparc-Generation soll geschäftskritische Prozesse revolutionieren".

Über das Partner-Programm rund um T5 und M5 berichtet der ChannelObserver, denn passend zum Release wurden neue Möglichkeiten der Spezialisierung geschaffen: "In Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Value-Added Distributor (VAD), können Partner einen 'erheblichen Rabatt' auf ausgewählte SPARC T5 Server für den Einsatz bei Demos und Use-Cases beim Kunden erhalten“, schreibt das Magazin. Außerdem wird es neue Tools und Trainings geben, um Partnern eine Spezialisierung für SPARC T5- und M5-Server zu ermöglichen. Wer als VAR (Value Added Reseller) schon für SPARC T4 autorisiert ist, kann natürlich sofort mit dem Verkauf von T5- Systemen beginnen. Ein „Fast Start Kit“ unterstützt Partner beim Kundengespräch. Den ganzen Artikel finden Sie hier: Oracle unterstützt Partner beim SPARC T5-Verkauf.

Dienstag Mai 07, 2013

A&C in Nahaufnahme – Robert Renz

Wer steckt eigentlich hinter Oracle Alliances & Channels?

In einer kleinen Video-Serie stellen sich die Köpfe der neu aufgestellten Organisation vor, die bei Oracle jederzeit für Sie, unsere Partner da ist.

Heute: Robert Renz, Alliances Director Sales and Strategy Deutschland

Robert Renz entwickelt gemeinsam mit seinem Team die programmatische Arbeit innerhalb von Alliances and Channels weiter. Vor allem aus der Umstellung und dem Ausbau der Hardware-Landschaft entstanden in den letzten Jahren neuen Strategien bei Oracle – welche, das erzählt Robert Renz hier im Video.

Donnerstag Mai 02, 2013

Durch die Nacht mit TD Azlan

Am 16. und 17. Mai lädt der Oracle VAD Tech Data Azlan zur zehnten "Azlan All Night Long" in München ein. Die Veranstaltung richtet sich an Fachhandelspartner und bietet zwei Tage lang lösungsorientiertes Know-how-Transfer und natürlich eine Plattform zum Austausch zwischen Partnern, Herstellern und Experten von Azlan und weiteren hochkarätigen Unternehmen. Durch die Diskussion von Beispielen und das Durchspielen von Kundenszenarien sowie Lösungsansätzen wird das Gelernte gleich mit der Praxis verknüpft.
Los geht's am Donnerstag, den 16. Mai um 12:00 Uhr, das Ende ist für Freitag den 17. Mai um 13.30 Uhr angesetzt. Am Donnerstag bietet ein Pokerturnier um 22 Uhr die Möglichkeit, attraktive Sachpreise zu gewinnen.
Das Event richtet sich an Partner mit dem Schwerpunkt Virtualisierung und Cloud-Lösungen.
Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie ein Anmeldeformular finden Sie hier auf der Webseite von TD Azlan.
About

Willkommen auf dem Oracle Partner Deutschland Blog! Ziel dieser Kommunikations-Plattform ist es, den direkten Austausch mit den Oracle Partnern zu fördern. Hier stellt unser Expertenteam von Oracle Alliances & Channel laufend aktuelle Informationen für Sie zusammen, gibt Tipps und hält Sie über die neuesten Entwicklungen im Oracle Partner Programm auf dem Laufenden.

Search

Categories
Archives
« Mai 2013 »
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
3
4
5
6
8
9
11
12
13
15
17
18
19
20
22
24
25
26
27
29
30
  
       
Heute