X

Informationsplattform für Partner in Deutschland: aktuelle Themen, Projekte und Events

Recent Posts

Alliances & Channels Informationen

14. Mai: Eröffnung des Oracle Cloud Center of Excellence bei Tech Data

Am 14. Mai eröffnet Tech Data in der Niederlassung Bodegraven (unweit von Amsterdam) das Oracle Cloud Center of Excellence, das exklusiv für die Oracle Partner aus der Region Benelux und Deutschland zur Verfügung steht. Es bringt die technischen Fähigkeiten, Fachkenntnisse und Marketing Erfahrungen von Oracle und Tech Data zusammen und stellt sie den Partnern zur Verfügung. Egal ob Sie als OPN Partner einen professionellen Raum für eine Live Demo oder ein Business Meeting mit Ihrem Kunden benötigen, einen technischen Support von Oracle Experten zu Ihrem Projekt hinzuziehen möchten, spezielle Oracle Schulungen besuchen wollen oder Interesse an einer gemeinsamen Marketingkampagne haben, im Cloud Center of Excellence sind Sie genau richtig! Diese Services kann Tech Data den OPN Partner anbieten: Oracle Partner Academy durch erfahrene Trainer durchgeführte Schulungen für Oracle Lösungen (Hardware, Software, IaaS/ PaaS/ SaaS) Oracle ISV Migration Center kostenfreien praktischen und technischen Support durch erfahrende Consultants für Migrationen auf Oracle Produkte und den Upgrade auf die aktuellsten Oracle Technologien Oracle Partner Studio nutzen Sie die Räumlichkeiten um Ihre Business Solutions Ihren Kunden zu präsentieren, sich mit den Experten vor Ort auszutauschen und Networking Events durchzuführen erfahrene Sales und Marketing Spezialisten von Oracle unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihrer Marketing Kampagnen Sie möchten diese Services gerne nutzen, können aber nicht die Reise nach Amsterdam antreten? Dann können wir gerne ein Webcast für Sie organisieren oder die Experten telefonisch hinzuziehen. Für mehr Informationen steht Ihnen das Oracle Team der Tech Data unter  Oracle-Info@techdata.de bzw. unter Tel. 089 4700 3010 zur Verfügung.

Am 14. Mai eröffnet Tech Data in der Niederlassung Bodegraven (unweit von Amsterdam) das Oracle Cloud Center of Excellence, das exklusiv für die Oracle Partner aus der Region Benelux und Deutschland...

Alliances & Channels Informationen

Arrow richtet Kompetenz-Zentrum für Oracle Cloud-Lösungen in DACH-Region ein

Unser Oracle VAD Arrow ECS gründete für die DACH-Region ein Oracle Cloud Center of Excellence (CCoE). Der Startschuss dafür fiel am 24. Januar 2019 in München.  Impressionen von der Eröffnung finden Sie hier: CCoE-Eröffnung  Seit diesem Zeitpunkt steht allen Oracle Partnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein Kompetenzzentrum rund um die Oracle Cloud Technologien zur Verfügung. Hier können sich Oracle Partner von erfahrenen Cloud Spezialisten schulen lassen, erhalten Unterstützung, um ihre eigenen Cloud-Angebote zu entwickeln oder Lösungen auf die jeweils neuesten Oracle Technologien zu migrieren. Lokale Democenter an den Arrow-Standorten München, Linz und Brüttisellen bieten Systemhäusern und ISVs darüber hinaus die Möglichkeit, ihren Kunden den Betrieb von Cloud-Szenarien vorzuführen. Folgende Leistungen stehen Oracle Partnern und ISVs mit dem CCoE zur Verfügung: Hochwertige Schulungen rund um die Oracle Cloud Technologie (Hardware, Software, IaaS/ PaaS/ SaaS) durch erfahrene Trainer von Arrow ECS und Oracle Erfahrene Consultants unterstützen Oracle Partner und ISVs in der Entwicklung oder Migrationen eigener Oracle Lösungen bzw. Services  Bereitstellen umfangreicher Proof of Concept Szenarien, um Kunden von den Cloud Lösungen zu überzeugen Bereitstellen von Testumgebungen mit denen OPN Partner ihre individuellen Demo Umgebungen kreieren können Professionelle Räumlichkeiten für Partner, um Business Solutions Ihren Kunden zu präsentieren, sich mit den Experten vor Ort auszutauschen und Networking Events durchzuführen  Erfahrene Sales und Marketing Mitarbeiter von Arrow und Oracle unterstützen Oracle Partner bei der Umsetzung Ihrer Marketing Kampagnen Im Bereich der Schulungen stehen den Partnern bereits die ersten zwölf Termine mit Anmeldemöglichkeit für Trainings und Workshops fest: 25.02. – 27.02.2019 Oracle Cloud Security Event 28.02. – 01.03.2019 Oracle Cloud Infrastructure – Oracle Cloud Starter Training 18.03.2019 Autonomous Database Sales und Presales Training 19.03. – 21.03.2019 Oracle Management Cloud Implementation Bootcamp 28.03.2019 Autonomous Database  02.04.2019 Cloud Accelerator Program – GTM Digital Workshop 08.04. – 11.04.2019 Analytics Implementation Bootcamp 23.04. - 25.04.2019 Integration Cloud Service Workshop 25.04.2019 API Platform Cloud Service Overview 06.05. – 08.05.2019 Oracle Cloud Architecture and Best Practices 08.05. – 10.05.2019 Hackathon 15.05.2019 Oracle Analytics Cloud Service Workshop Alle Informationen zu den Trainings und zur Anmeldung finden Sie hier: http://arrowecs.de/oracle-events.html  Wenn Sie weitere Serviceleistungen aus dem Cloud Center of Excellence in Anspruch nehmen möchten, steht Ihnen Arrow ECS gerne für Fragen zur Verfügung.

Unser Oracle VAD Arrow ECS gründete für die DACH-Region ein Oracle Cloud Center of Excellence (CCoE). Der Startschuss dafür fiel am 24. Januar 2019 in München.  Impressionen von der Eröffnung finden...

KI & Conversational Marketing - Schlüssel zur Marktführerschaft

Wollen Sie wissen, wie einfach auch Sie von den Vorteilen von KI und Chatbots profitieren können? Und wie unsere Kunden diese Technologien bereits heute erfolgreich nutzen? Künstliche Intelligenz (KI) Technologien haben sich in den letzten Jahren rapide weiterentwickelt. Während die Erwartungen an KI-getriebene Applikationen in die Höhe schnellen, herrscht gleichzeitig noch viel Unklarheit: Wie kann KI tatsächlich gewinnbringend in Unternehmen eingesetzt werden? Riverland Reply und die Oracle Innovation Group laden Sie herzlich zum interaktiven Roundtable "KI & Conversational Marketing: Schlüssel zur Marktführerschaft" ein. Freuen Sie sich auf einen spannenden und informativen Nachmittag. Wann? 07.03.2019 16:00 – 19:30 Uhr Wo? Oracle Rolandstraße 44 40476 Düsseldorf Agenda: 16:00 Registrierung 16:30 KI / Bots & Digitale Assistenten – Eine Einführung 17:00 Conversational Marketing – Ein praktisches Beispiel 17:45 Machine Learning & Data Automation – Effizienz steigern und Kosten senken 18:15 Dinner & Drinks – Tauschen Sie sich in entspannter Atmosphäre mit unseren Experten aus Melden Sie sich noch heute an, die Plätze sind limitiert: Zur Anmeldung

Wollen Sie wissen, wie einfach auch Sie von den Vorteilen von KI und Chatbots profitieren können? Und wie unsere Kunden diese Technologien bereits heute erfolgreich nutzen?Künstliche Intelligenz (KI)...

Alliances & Channels Informationen

Christoph Heiming übernimmt die Verantwortung für das Deutsche Oracle Partnergeschäft

München, 04. Februar 2019 – Oracle erweitert das Country Leadership Team in Deutschland um Christoph Heiming, der als „Senior Director Alliances & Channels Germany“ zukünftig das Partnergeschäft verantwortet. Zu den Kernaufgaben des erfahrenen IT-Managers gehört die Weiterentwicklung von Oracles Cloud-Plattform bei den verschiedenen Partnerbereichen und strategischen Allianzen. Christoph Heiming verfügt aus seinen früheren Führungspositionen bei IBM und Microsoft über einen starken Hintergrund im Bereich Digitalisierung sowie direktes- und indirektes Vertriebs-Know-how. Insbesondere seine Fähigkeit und Erfahrung, bestehende Geschäftsmodelle in die digitalisierte Welt zu transformieren, soll den Oracle Partnern Vorteile verschaffen. Mit Investitionen in das Oracle Partner-Ökosystem sollen Kunden noch mehr vom Wert der Oracle Technologieplattform profitieren können. In seiner neuen Rolle möchte Christoph Heiming das gemeinsame Geschäft zwischen Partnern und Oracle weiterentwickeln. „Ich freue mich auf echte Partnerschaften zwischen Menschen und Organisationen“, beschreibt Heiming. „Ich möchte die ganze Bandbreite der Oracle Technologie zusammen mit den Partnern in den Markt bringen. Daneben sehe ich die Rolle meines Teams bei der Entwicklung bestehender Partnerschaften sowie dem Aufbau neuer Partnerschaften auf der Grundlage vertrauenswürdiger Beziehungen. Zusammen mit unseren wichtigsten Partnern sind wir in der Lage, den Kunden die höchste Qualität zu bieten“, so Christoph Heiming weiter. Hier die ersten Reaktionen der Presse: https://www.channelpartner.de/a/christoph-heiming-startet-bei-oracle,3335195 https://www.crn.de/software-services/artikel-119138.html https://www.it-business.de/neuer-channel-chef-bei-oracle-a-796209/ http://www.channelobserver.de/artikel/heiming-wird-channel-chef-von-oracle-9850/

München, 04. Februar 2019 – Oracle erweitert das Country Leadership Team in Deutschland um Christoph Heiming, der als „Senior Director Alliances & Channels Germany“ zukünftig das Partnergeschäft...

Hungrig auf was Neues? - Einladung zum SCM Business Breakfast am 28. März 2019

Erhalten Sie knackige Supply Chain Management-Konzepte von den Profis! Viele Unternehmen haben bereits erste Digitalisierungsprojekte umgesetzt. Dennoch ist der Einsatz von modernen und zukunftsweisenden Technologien im Einkauf noch immer verhältnismäßig gering. Dabei bietet eine integrierte Beschaffung immense Vorteile. Um sich im internationalen Wettbewerb behaupten zu können, müssen Unternehmen alle Register ziehen, intern wie extern. Einkaufsabteilungen, die sich immer nur auf den niedrigsten Preis konzentrieren, verpassen wesentliche Chancen, sich auf lange Sicht erfolgreich zu gestalten. Eine moderne und strategische Beschaffung bietet Einkaufsleitern eine Fundgrube für mögliche Innovationen – in puncto Produkte, Services und Prozesse. Gerade Strategic Procurement unterstützt Unternehmen dabei, sich diese Potenziale zu erschließen. Der Oracle Partner PROMATIS lädt zum SCM Business Breakfast am 28. März 2019 nach Hamburg ein – erleben Sie hautnah wie eine Einkaufslösung von Morgen schon Heute realisiert werden kann. Profitieren Sie von den Erfahrungen der Profis: Kai Rohwerder von E&Y gewährt Ihnen einen authentischen Blick hinter die Kulissen. Ein gelungenes Rahmenprogramm und eine originelle Location runden die Veranstaltung optimal ab: es erwartet Sie eine Führung durch das Internationale Maritime Museum Hamburg. PROGRAMM (Download Agenda-Flyer) 08:30 - 09:30    Check-in und leckeres Frühstücksbuffet 09:30 - 09:45    Begrüßung durch Oracle & PROMATIS 09:45 - 10:30    Keynote Success-Story Ernst & Young „Die neue Rolle des Einkaufs: Authentischer Blick hinter die Kulissen“ - Kai Rohwerder, E&Y 10:30 - 11:00    Kaffeepause 11:00 - 11:30    „Die Einkaufslösung von Morgen schon Heute: Moderne und integrierte Beschaffung in der Oracle Cloud“ - Daniel Rengel, Oracle 11:30 - 12:00    „Moderner strategischer Einkauf durch smarte systemgestützte Standardprozesse“ - Aljona Merks, PROMATIS 12:00 - 13:30    Networking, Snacks und Führung durch’s Museum   VERANSTALTUNGSORT Internationales Maritimes Museum Hamburg Kaispeicher B / Koreastraße 1, 20457 Hamburg   ANMELDUNG http://anmeldung.promatis.de/SCM

Erhalten Sie knackige Supply Chain Management-Konzepte von den Profis! Viele Unternehmen haben bereits erste Digitalisierungsprojekte umgesetzt. Dennoch ist der Einsatz von modernen...

Alliances & Channels Informationen

Warum Sie Ihre IT (immer mehr) der Oracle Cloud anvertrauen sollten

Anfang 2019 bietet unser Oracle Platinum Partner Hunkler GmbH & Co. KG eine Webinar-Reihe zu Oracle Cloud für IT-Verantwortliche und –Planer an. Cloud Computing ist längst nichts Exotisches mehr, sondern hat sich als Konzept etabliert, mit dem IT-Prozesse mit ihren immer komplexeren Anforderungen nicht nur abgebildet, sondern kontinuierlich und zukunftsweisend weiterentwickelt werden können. Entsprechend intensiv ist das Engagement der Anbieter entsprechender Plattformen und Services, ihre Produkte, Ressourcen und Strukturen auszubauen und zu optimieren. Oracle ist hier ganz vorne dabei und geht mit großen Schritten in Richtung Cloud Computing von morgen. Weshalb der Einstieg gerade jetzt sinnvoll ist, steht im Fokus der neuen Webinar-Reihe von HUNKLER. Die Webinare finden an drei Dienstagen statt: 22. Januar 2019, 5. Februar 2019 und 19. Februar 2019, jeweils von 11 Uhr bis 11.30 Uhr. Sie richten sich an IT-Verantwortliche und IT-Planer aller Unternehmensgrößen. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine vorherige Registrierung ist jedoch erforderlich. Darum geht es in den Webinaren zur Oracle Cloud: Webinar I – Die nächste Stufe erreicht: Oracle Gen2-Cloud Dienstag, 22.01.2019 11.00 - 11.30 Uhr Das Webinar stellt die neue Generation der Oracle Cloud ausführlich vor. Erklärt werden Kernbegriffe wie Tenancy, Compartments und Virtual Cloud Network im Zusammenhang mit dem Aufbau einer Oracle Cloud Infrastructure (OCI). Bei den Einsatzmöglichkeiten liegt der Fokus auf der Bereitstellung von Rechenleistung und Datenbanken, wobei das Konzept der Autonomous Database näher beleuchtet wird. Webinar II – Passgenau und individuell: Abrechnungsmodelle für die Oracle Cloud Dienstag, 05.02.2019 11.00 - 11.30 Uhr Die Cloud-IT bietet bei der Kostengestaltung viel mehr Spielräume als vor Ort installierte Hard- und Software. Das Webinar stellt die Abrechnungsmodelle vor, die Oracle für die Cloud bereithält. Dabei geht es um die Unterschiede zwischen der On-Premise-Lizenzierung und bedarfsorientierte Nutzung in der Cloud auf Basis von Pay as you Go & Universal Credits. Wie Sie vorhandene Oracle-Lizenzen in die Cloud mitnehmen können, kommt ebenfalls zur Sprache. Webinar III – Jeden Winkel im Blick: System Monitoring mit der Oracle Management Cloud Dienstag, 19.02.2019 11.00 - 11.30 Uhr Die Oracle Management Cloud (OMC) ist eine leistungsfähige Plattform in der Cloud, die vielfältige Tools für das System-Monitoring bereithält. Nach einführenden Bemerkungen zu seiner Relevanz für jedes Unternehmen stellt das Webinar Funktionalität und Vorteile der OMC vor. Eine Tour durch die verschiedenen Service-Pakete, die HUNKLER seinen Kunden als Monitoring-Dienstleistungen anbietet, rundet das Programm ab. Hier geht es zur Anmeldung!

Anfang 2019 bietet unser Oracle Platinum Partner Hunkler GmbH & Co. KG eine Webinar-Reihe zu Oracle Cloud für IT-Verantwortliche und –Planer an. Cloud Computing ist längst nichts Exotisches mehr,...

Alliances & Channels Informationen

Launch des Oracle Cloud Center of Excellence bei Arrow ECS

Merken Sie sich doch schon mal den Termin 24.1.2019 vor. Der Oracle VAD Arrow ECS lädt im Januar zum Launch des Oracle Cloud Center of Excellence bei der Arrow ECS in München ein. Kommen Sie vorbei und feiern Sie mit uns gemeinsam den Startschuss zum neuen Oracle Cloud Partner Development Konzept, powered by Arrow ECS. Oracle Cloud Center of Excellence (CCoE)  Mit dem CCoE vereint die Arrow ECS alle Kompetenzen und Ressourcen um Ihr Oracle Cloud Geschäft nach vorne zu bringen. Dies umfasst unter anderem das Training und die Weiterbildung der Partner, Unterstützung bei der Entwicklung Ihrer eigenen Lösungen oder Ihre persönliche Go-to-Market-Strategie, sowie die Möglichkeit umfangreiche PoC Szenarien abzubilden. Das erwartet Sie: Erfahren Sie als einer der ersten alles Wichtige um das Konzept des Oracle Cloud Center of Excellence powered by Arrow ECS. Versorgen Sie sich mit allen wichtigen Infos und Know-How rund um die Oracle Cloud. Im Anschluss lädt Arrow Sie ab 17:00 Uhr zum gemeinsamen Networking-Get-Together ein. Wann: 24.01.2019 – Ab 15:00 Uhr Wo: Restaurant Massa – Elsenheimerstraße 1, 80687 München  und Arrow Office München – Elsenheimerstraße 1, 80687 München Agenda:  15:00 – 17:00 Uhr: Keynote und Vortrag Ab 17:00 Uhr Get-together in der CCoE Lounge >> Hier geht´s zur Anmeldung

Merken Sie sich doch schon mal den Termin 24.1.2019 vor. Der Oracle VAD Arrow ECS lädt im Januar zum Launch des Oracle Cloud Center of Excellence bei der Arrow ECS in München ein. Kommen Sie vorbei...

Alliances & Channels Informationen

Thema Datensicherheit: So lernen Sie, Datenpannen zu vermeiden

Cybersecurity – das ist als Thema ungefähr so beliebt wie Kopfläuse im Kindergarten. Es kommt auch immer wieder. Die Frage, wer schuld ist, wird ebenfalls hier wie dort gerne aufgeworfen. Der Unterschied ist aber: Die Konsequenzen von Datenlecks, IT-Crashs, Verletzungen des Datenschutzes… allgemein von Datenpannen sind weitaus gravierender. Sie können die Produktion und andere Prozesse im Unternehmen lahmlegen, PR-Katastrophen herbeiführen und sehr viel Zeit und Geld kosten. Zunehmend gilt: Die nächste Datenpanne ist gleich um die Ecke. Sind Sie und Ihre Kunden vorbereitet? Sind Ihre Daten sicher? Und wenn die Antwort ein Ja ist: Woher wissen Sie das denn? Über 4,5 Milliarden Datensätze wurden weltweit im ersten Halbjahr 2018 weltweit kompromittiert – ein Anstieg von 133 % gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr. Die Ziele: vor allem die Branchen Banken, Gesundheitswesen und soziale Netzwerke, und zwar bei Unternehmen, deren Kunden eigentlich am ehesten erwarten, dass ihre Daten dort optimal gesichert sind. In Europa lag die Zunahme betroffener Datensätze bei immerhin 28 %, wobei aber vor allem die Schwere der Cyberangriffe in allen Sektoren zunahm – was auch weltweit gilt. Am stärksten betroffen ist nach wie vor Nordamerika. Das Digital Security Unternehmen Gemalto berichtet, dass 72 % aller gestohlenen Daten aus den USA stammen. So wurden die persönlichen Daten von Hunderten von Millionen Amerikanern bei der Datenpanne der Marketinggesellschaft Exactis im Juni 2018 kompromittiert. Verkraftet Ihr Unternehmen und das Geschäft ihrer Kunden eine Datenpanne? Allein schon die direkten Kosten von Datenpannen zu berechnen, ist nicht einfach. Sie übersteigen insgesamt ja bei weitem die Kosten, die z. B. durch Ransomware entstehen. Das Datenleck bei Facebook (Stichwort Cambridge Analytica) im März 2018 etwa drückte den Aktienkurs des Unternehmens innerhalb weniger Tage um mehr als 100 Milliarden US-Dollar. Dazu kommen eventuell noch die von der US Federal Trade Commission verhängten Geldbußen in Billionenhöhe! Der Vertrauensverlust bei den Kunden ist aber vielleicht unterm Strich noch gravierender für betroffene Unternehmen. Im Einzelhandel – wo 80–90 % der Leute, die sich auf E-Commerce-Websites anmelden, gestohlene Daten verwenden – wechseln Kunden einfach die Marke, um ihre Daten zu schützen. Business Insider zitiert in diesem Zusammenhang eine aktuelle Studie von KPMG. Danach würden 19 % der Verbraucher nach einem Datenverstoß nicht mehr bei einem Einzelhändler einkaufen; bis zu 33 % würden mindestens eine längere Pause einlegen. Würden Oracle Partner und ihre Kunden es verkraften, über Nacht ein Drittel der Kunden zu verlieren? Natürlich hängt die Kostensituation für Unternehmen insgesamt von sehr vielen Faktoren ab. Allerdings: Laut einer Studie aus 2018 werden Datenpannen weltweit jedes Jahr teurer – derzeit durchschnittlich pro Unternehmen 3,86 Millionen US-Dollar (plus 6,4 %). Einige Berichte prognostizieren die jährlichen Gesamtkosten von Problemen mit Cybersecurity im Jahr 2020 auf über 2 Billionen US-Dollar.   Kosten für Datensicherheit steigen stärker als erwartet Die ganze Misere bedeutet eine immense Herausforderung und zunehmende Risiken und Kosten. Nicht ohne Grund investieren Unternehmen also auch stärker in Maßnahmen gegen Bedrohungen der Datensicherheit. Ein Gartner-Report von 2017 schätzte das weltweit angesetzte Budget für Cyber Security für 2018 auf 96 Milliarden US-Dollar – eine Steigerung um 8 % gegenüber 2017. Auch ein früherer IDC-Bericht bezifferte die erwarteten Ausgaben für sicherheitsrelevante Hardware, Software und Dienstleistungen auf über 91 Milliarden US-Dollar, somit gut plus 10 %. Zwar hat man also für 2018 allein schon wegen schärferer Datenschutz-Bestimmungen (Stichwort DSGVO) einen deutlichen Anstieg der Sicherheitsausgaben durchaus erwartet. Doch die Zahlen dürften alle Erwartungen noch einmal übertreffen. Die noch aktuellere US-Studie „State of Cybercrime“ aus dem Jahr 2018 nennt einen Anstieg des durchschnittlichen IT-Sicherheitsbudgets um 27%. Cybersecurity verbessern – aber wie? Datenpannen verwüsten nach wie vor große wie kleine Marken in Serie. Unternehmen aller Branchen suchen intensiv nach Maßnahmen, um die Sicherheit ihrer Daten zu erhöhen – und diejenigen, die das verschlafen, werden höchstwahrscheinlich einen hohen Preis dafür zahlen. Die gute Nachricht – endlich! – ist: Es gab kaum je einen besseren Moment als jetzt, um Ihren geschäftlichen Wert als Oracle Partner durch kompetentere IT-Sicherheitsfeatures bzw. das Fachwissen darüber zu steigern. Als Entwickler der weltweit führenden Datenbank ist Oracle sowohl an der eigenen Cyber-Sicherheit der Oracle Partner als auch an der von Oracle Partnern implementierten Lösungen für ihre Kunden interessiert. Daher bietet Oracle Ihnen ausgewählte Schulungen zum Schutz von Daten: Das Oracle Database Security Training zeigt Ihnen, wie Sie mit  Datensicherheit umgehen, sich vor Insider-Bedrohungen schützen und die Einhaltung von Vorschriften für Oracle- und  andere Datenbanken gewährleisten können. Das Training zu Oracle Security Cloud Services erklärt die geschäftlichen und technischen Grundlagen der Oracle Cloud Security-Lösungen, vermittelt Ihnen die neuesten Cloud-Sicherheitsstandards und hilft Ihnen, Cloud Security Administrator zu werden. Angesichts immer ausgefeilterer Angriffe müssen Sie als Oracle Partner Ihre Sicherheitskompetenzen unbedingt ständig auf dem neuesten Stand halten! Oracle University unterstützt Sie dabei durch ganzjährig angebotene Schulungen mit Oracle Learning Subscriptions, die ständig aktualisiert werden. So bleibt Ihr Wissen stets auf dem letzten Stand. Das Oracle Security Learning Subscription bietet IT-Profis rund um die Uhr Zugang zu hochwertigen digitalen Lerninhalten, die speziell für den Ausbau von Sicherheitsskills entwickelt wurden. Durch das Abonnementformat können Sie jederzeit und überall lernen – besonders nützlich, wenn Sicherheitsprobleme kritisch sind und Sie schnell auf bestimmte Themen reagieren müssen. Das Oracle Cloud Security Learning Subscription ist die ideale Wahl für Cloud Security Administratoren, die ihre Unternehmen beim Übergang in die Cloud unterstützen. Mit einem umfassenden Set von Lernpfaden erweitert dieses Abonnement Ihr bestehendes Know-how auf die Cloud, indem es Anwendungsfälle nutzt, die auf realen Beispielen und praktischen Anwendungen basieren. Verbessern Sie Ihre Sicherheitskompetenz mit Oracle University. Vor allem Ihre Kunden werden es Ihnen zu danken wissen! Denken Sie daran: Ihr Oracle Partner Network Rabatt wird auf den Standard-Listenpreise angerechnet, der auf den Oracle University Webseiten angegeben ist.  

Cybersecurity – das ist als Thema ungefähr so beliebt wie Kopfläuse im Kindergarten. Es kommt auch immer wieder. Die Frage, wer schuld ist, wird ebenfalls hier wie dort gerne aufgeworfen....

Alliances & Channels Informationen

Profitieren Sie von den Partnern der Partner: den Oracle VADs!

Haben Sie bereits mit einem Oracle Distributor als Partner zusammengearbeitet, um Kunden zu gewinnen und erfolgreich Verträge abzuschließen? Dann wissen Sie ja längst, wie hilfreich VADs (Value Added Distributors) sind! Unsere Distributoren haben allerdings noch weit mehr zu bieten, als ihre hohe Oracle Expertise und die Möglichkeit, Partner auch bei Projekten im großen Maßstab zu unterstützen. Wir sehen die VADs als die Partner der Oracle Partner – als jemanden, der helfen kann,  Sales-Herausforderungen aller Art zu meistern, und der die Partner dabei unterstützt, sich als Oracle Reseller weiter zu entwickeln und zu wachsen. Welche Vorteile bietet die Zusammenarbeit mit einem Oracle VAD? In den kommenden Monaten wollen wir eine Serie von Beiträgen teilen, die Ihnen als Partner hilft, herauszufinden, welchen Mehrwert Oracle VADs Ihnen und Ihrem individuellen Geschäft EMEA-weit bringen können. Diese Themen und Hintergründe erwarten Sie:  Das ausgeprägte lokale Know-how der VADs Die Geschäfts- und Finanzierungsmöglichkeiten, die Distributoren Ihnen eröffnen Wie VADs Sie im Marketing unterstützen Wie Sie Ihre Kunden mithilfe eines VAD schnell und sicher in die Cloud bringen Ganz egal, ob Sie schon eng mit einem VAD zusammenarbeiten, oder ob es das erste Mal sein wird: Unsere Info-Serie wird Ihnen Wege aufzeigen, um schneller, smarter und mehr zu verkaufen. Bis dahin, nehmen Sie doch einfach mal Kontakt zu Ihrem VAD vor Ort auf. Finden Sie in einem persönlichen Gespräch heraus, wie Sie mehr aus Cloud- und On-premise-Geschäften herausholen und ihren Kunden zugleich eine breitere Auswahl und höhere Flexibilität bieten können. Kontaktieren Sie unsere Oracle VADs in Deutschland: Arrow ECS AG: (Telefon: 089 / 93099-0 | oracle.ecs.de@arrow.com) Tech Data: (Telefon: 089 / 4700-0 | oracle-info@techdata.de) Oder wenden Sie sich um Hilfe an unser Oracle Partner Business Center. Mehr Informationen finden Sie hier: Transacting via the VAD on Oracle PartnerNetwork Partner Webcast: take advantage of the VAD network and the ‘Go Beyond’ program

Haben Sie bereits mit einem Oracle Distributor als Partner zusammengearbeitet, um Kunden zu gewinnen und erfolgreich Verträge abzuschließen? Dann wissen Sie ja längst, wie hilfreich VADs (Value...

Alliances & Channels Informationen

DACH Oracle Partner Executive Forum – Your Tomorrow, Today!

Autor: Christian Reinhold, Channel Sales Leader EMEA North, Beitrag aus dem Oracle Deutschland Blog Cloud ist heute keine reine Technologieentscheidung mehr, sondern steht im Mittelpunkt eines tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandels. Ähnlich prägend wie die Erfindung des Buchdrucks, die die Verbreitung von Informationen erst ermöglichte, oder die Erfindung von Dampfmaschine und Elektrizität, die eine Massenproduktion von Gütern hervorbrachte, sowie Verbrennungsmotoren, die erst Mobilität und internationalen Handel nach sich zogen, macht die Cloud neue Technologien wie Blockchain, Künstliche Intelligenz (KI), Internet of Things (IoT) sinnvoll nutzbar. Im Cloud-Geschäft von Oracle spielen Partner eine entscheidende Rolle, denn sie unterstützen ihre Kunden tagtäglich an vorderster Front auf ihrem Weg in die Cloud und bilden damit die Basis für die Geschäftsmodelle der Zukunft, leben also das Motto „Your Tomorrow, Today“. Um den Austausch untereinander zu fördern, lud Oracle am 7. November 2018 die Geschäftsführer und Führungskräfte der Partner zum Partner Executive Forum mit einem abwechslungsreichen Programm nach München ein. Sandhya Prabhu, Channel Director Alps Region, und Christian Reinhold, Channel Sales Leader EMEA North, begrüßten die Teilnehmer und führten gemeinsam durch den Tag. Die Cloud führt zu „Commodifikation“, Dematerialisierung, Transparenz und Innovation Im Folgenden nahm Javier Torres, Vice President EMEA Alliances & Channel EMEA die Partner mit auf die Reise in die Cloud und zeigte anschaulich wie die Oracle Channel Strategie die Partner unterstützt. Hannes Häfele, Senior Director Enterprise Sales Deutschland, machte es danach spannend mit seinem Vortrag „8% – Why the cloud will succeed“, und zeigte auf, warum die Cloud viele Entwicklungen für Zukunftsszenarien bringen wird, wie Dematerialisierung (alles immer überall verfügbar), Commodification (alles auf einem Device verfügbar), Total Transparency (jeder hat Zugriff auf alle Informationen) und Globalization (keine Grenzen). „Time is now“ war die Headline von Jean Marc Gottero’s Vortag, Vice President, EMEA Cloud & Sales Strategy, bei dem er, begleitet von seinem „Digital Assistant“, den Partnern die Geschäftschancen der Oracle Cloud Technologien aufzeigte. Er führte aus, wie Partner mit Hilfe von Oracle Cloud die Schlüssel-Innovationsthemen wie Geschäftsmodell-Branding, Talent Management und Wettbewerbsvorteil durch Technologieführerschaft besetzen können.   Ein „Futurist“ über Arbeiten und Leben in der Zukunft und „Rulebreaker“ Im zweiten Programmabschnitt nahm Sven Gábor Jánszky, Trend- und Zukunftsforscher sowie CEO eines der größten europäischen Think Tanks die gebannte Zuhörerschaft mit auf die Reise „2030 – The way we work and live in the future“. Eindrucksvoll zeigte er auf, wie sich durch Technologie unser Leben und die Arbeit in den kommenden Jahren verändern wird, und warum es „Rulebreaker“ wie Uber oder auch ganz praktisch ein Comedy-Theater mit einer „pay per laugh“-Strategie braucht, um wirkliche Innovation zu treiben.   Zum Abschluss des Programms wurden noch die „Oracle Partner of the Year“ Awards FY19 an die erfolgreichsten, innovativen Partner des Jahres verliehen. Folgende Preisträger wurden ausgezeichnet:    – Partner of the Year, CX Cloud, FY19 DACH: Riverland Reply    – Partner of the Year, ERPM/HCM Cloud, FY19 Germany: Deloitte    – Partner of the Year, ERPM/HCM Cloud, FY19 Alps: Synchrotech    – Partner of the Year, IaaS & PaaS, FY19 Germany: record-consult GmbH    – Partner of the Year, IaaS & PaaS, FY19 Alps: Esentri    – Partner of the Year, Cloud Implementation Excellence, FY19 Germany: Cloud CX    – Partner of the Year, Innovation, FY19 Germany: Red Reply    – Partner of the Year, Innovation, FY19 Alps: SQLI    – Partner of the Year, Autonomous, FY19 Alps: Trivadis    – Partner of the Year, Systems, FY19 Germany: Bechtle    – Partner of the Year, Systems, FY19 Alps: DBConcepts GmbH    – Partner of the Year, Volume Sales, FY19 Germany: Team GmbH Der gelungene, kurzweilige Tag mit vielen positiven Anregungen endete mit einem Get-together gegen 20:00 Uhr, bei dem die teilnehmenden Partner wie Oracle Mitarbeiter ihr ganz persönliches „Tomorrow, Today“ mit nach Hause nahmen. Sie möchten mehr wissen über das Oracle Partner Network? Wir informieren Sie gerne – E-Mail an Oracle-Germany@bm.com genügt oder direkt unter http://www.oracle.com/partners/index.html!

Autor: Christian Reinhold, Channel Sales Leader EMEA North, Beitrag aus dem Oracle Deutschland Blog Cloud ist heute keine reine Technologieentscheidung mehr, sondern steht im Mittelpunkt...

Alliances & Channels Informationen

Selbstfahrend durch die Cloud: Die Oracle Autonomous Database Cloud stellt sich vor

Selbstverwaltend, selbstsichernd, selbstreparierend – die Autonomous Database Cloud ist das selbstfahrende Auto unter den Datenbanken. Die weltweit erste autonome Datenbank basiert auf der nächsten Generation der Oracle Database 18c und bietet vielfältige Vorteile: Sie reduziert die Komplexität, die manuelle Verwaltung aber auch die Möglichkeit menschlichen Versagens deutlich. Das bedeutet kurz gesagt: mehr Sicherheit und höhere Verfügbarkeit. Ausführlicher stellen Ihnen Experten von Oracle und unserem Oracle Platinum Partner Graef Computer die weltweit einmalige Technologie am 14. November vor. In Expertentalks und 1:1-Gesprächen geht es in Dortmund einen Nachmittag lang um die neuen Möglichkeiten und Wettbewerbsvorteile durch die autonome Database – beispielsweise die flexiblen Abrechnungsmodelle – und natürlich um die technischen Hintergründe der Weltneuheit. Hier einige Highlights der Agenda: Welche Neuerungen bietet die autonome Cloud basierend auf Oracles Database 18c? Die neue Währung in der Oracle Cloud – Universal Credits sind keine Bitcoins Welche Vorteile bietet die Oracle Cloud zum Wettbewerb?   Oracle Database 18c – Oracle Autonomous Database Cloud: Selbstverwaltend. Selbstsichernd. Selbstreparierend. Wann? Am 14. November 2018 von 12:00 bis 17:00 Uhr Wo? Graef Computer GmbH, Fallgatter 5, 44369 Dortmund Melden Sie sich noch heute an: https://www.graef.com/oracle_database_18c_anmeldung/ Weitere Infos zur Oracle Autonomous Database Cloud finden Sie hier: https://www.oracle.com/database/autonomous-database.html

Selbstverwaltend, selbstsichernd, selbstreparierend – die Autonomous Database Cloud ist das selbstfahrende Auto unter den Datenbanken. Die weltweit erste autonome Datenbank basiert auf der nächsten...

Alliances & Channels Informationen

Warum digitales Lernen eine Top-Priorität für Oracle PartnerNetwork Consultants sein sollte

In keinem anderen Bereich erleben wir so viele und schnelle Entwicklungen und Veränderungen wie in der IT-Branche – und kein anderer Bereich hat so große Auswirkungen auf unser Privat- und Berufsleben. Mit Verbesserungen in anderen Stabsfunktionen wie Finanzen oder Human Resources steigern die Unternehmen ihre Effizienz. Fortschritte in der IT hingegen können die Unternehmen selbst verändern – und unseren Lebensstil gleich mit. AI, Big Data, Cloud-Computing, Blockchain, Datenbankautomatisierung – die Innovationen in der Informationstechnologie überschlagen sich über den gesamten Technology-Stack hinweg. Wie können Sie  - alsIT-Profis - Schritt halten mit dem permanenten Fortschritt in der Informationstechnologie? Die beste Zeit zum Lernen ist immer jetzt IT-Profis müssen sich heute immer schneller mit zahlreichen Technologien vertraut machen. In unserem hektischen Geschäftsalltag wird es zudem schwieriger, ausreichend Zeit für die permanente Weiterentwicklung der eigenen Kenntnisse und Fähigkeiten aufzuwenden. Beschäftigte im IT-Bereich werden nahezu überrollt: Sie entwickeln und unterhalten existierende Systeme, übernehmen neue Projekte, planen die IT ihrer Organisation und zeichnen verantwortlich für Implementierungen, Upgrades und Optimierungen. Hinzu kommen die zahlreichen kleinen Aufgaben des Alltags. IT-Mitarbeiter haben keine Chance mehr, ihrer Weiterbildung ausreichend Zeit zu widmen. Andererseits veralten das Wissen und die Fähigkeiten von IT-Profis mit jedem Tag, an dem sie sich nicht weiterbilden. Ob sie es schaffen, sich zu jeder Zeit zu aktuellen Technologien auf neuestem Stand zu halten, bestimmt unmittelbar ihren Marktwert und ihre Karriereaussichten. Beschäftigte im IT-Bereich sollten daher Ihre Kenntnisse kontinuierlich weiterentwickeln – unabhängig davon, woran sie in ihrem jeweiligen IT-Aufgabengebiet gerade arbeiten. Präsenztraining ist nicht mehr zeitgemäß in der IT Präsenztraining hat viele Vorteile, eignet sich aber nicht für kontinuierliches Lernen bei den vollen Aufgabenlisten der IT-Profis. Die Teilnahme an Präsenzkursen muss oft Monate im Voraus geplant werden – abhängig vom Kursangebot und den Prioritäten des Tagesgeschäfts. Zudem folgt die Weiterbildung in Gruppen einem vorgegebenen Lerntempo, das nicht für jeden Teilnehmer optimal ist. Und schließlich sind viele Kursinhalte möglicherweise nicht relevant für die spezifischen Aufgaben, die Sie bei der Unterstützung Ihrer Kunden haben. Können Sie sicherstellen, dass Sie ein Präsenztraining zu festen Terminen nutzen werden, während sich gleichzeitig die Anforderungen in Ihrem Unternehmen und Ihrer IT-Abteilung häufig und unvorhersehbar ändern? Oder müssen Sie vielleicht in naher Zukunft spezifische Kenntnisse auffrischen, beispielsweise im Vorfeld von Implementierungen oder Upgrades oder zur Lösung akuter Probleme? Unter den heutigen Bedingungen und mit den gegebenen Einschränkungen sind einmalig verfügbare Präsenzkurse für viele IT-Beschäftigte nicht praktikabel. Digitales Lernen für das digitale Zeitalter Digitales Lernen wird bei den unter ständigem Zeitdruck arbeitenden IT-Profis immer beliebter, weil es sich optimal für kontinuierliches Lernen eignet. Sie nutzen nur, was Sie benötigen, zu der für Sie passenden Zeit – keine Anwesenheitspflicht bei kompletten Kursen, keine An- und Abreisezeiten. Sie wählen Ihr optimales Lerntempo – legen Sie Pausen ein und wiederholen Sie Kursteile nach Ihrem spezifischen Bedarf. Sie erstellen Ihren individuellen Lernplan mit über mehrere Tage oder Wochen verteilten Blöcken – passend zu den sonstigen Terminen und Aufgaben in Ihrem Kalender. Ein weiterer, zunehmend wichtiger Vorteil des digitalen Lernens ist die Unabhängigkeit von einem festen Standort. Lernen Sie komfortabel im Unternehmen oder im Home Office. Vielleicht sind Sie auch häufig unterwegs zwischen verschiedenen Standorten oder auf dem Weg zu Kunden? Oder Sie möchten die Zeit in Bus oder Bahn während Ihres täglichen Arbeitsweges nutzen? Wo auch immer Sie sind: Alles, was Sie für das digitale Lernen benötigen, können Sie ganz einfach mitnehmen. Schreiben Sie sich ein für ein neues Lernen Die Oracle University Learning Subscriptions unterstützen Sie auf Ihrem Weg zu Spitzenleistungen mit aktuellem, digitalem Training, das Ihren gesamten Lernbedarf abdeckt. Sie erhalten für ein komplettes Jahr Zugang zu hochwertigen Lerninhalten, erstellt und vermittelt von Oracle Experten – eine überaus kostengünstige Möglichkeit zu lernen, wann immer und wo immer Sie möchten. Die Oracle Learning Subscriptions sind strukturierte, speziell für Ihr Aufgabengebiet oder Ihre IT-Funktion entwickelte Lernprogramme. Sie werden kontinuierlich aktualisiert und reflektieren stets den neuesten Stand der behandelten Technologien. So können Sie sicher sein, dass Sie als einer der ersten diese Informationen erhalten und jederzeit die neuesten Oracle Features und Funktionen einsetzen können. Darüber hinaus sind die allzeit verfügbaren und komfortabel durchsuchbaren HD-Videos die ideale Lösung, wenn Sie eine schnelle Auffrischung Ihrer Kenntnisse benötigen oder wenn Sie gezielt spezifische Inhalte ansteuern möchten, um ein akutes Problem in Ihrem Unternehmen zu lösen. Schauen Sie sich Oracle University doch einmal genauer an: Technology Learning Subscriptions for Partners – das aktuelle Trainingsangebot zu Produkten, Lösungen und fachspezifischen Aufgabenstellungen Cloud Learning Subscriptions for Partners – alle Trainingsinhalte zu Oracle SaaS, PaaS und IaaS Nicht vergessen: Ihr Oracle Partner Network Rabatt wird auf den Standard-Listenpreise angerechnet, der auf den Oracle University Webseiten angegeben ist. Und es gibt auch ein Cloud Excellence Implementierungsprogramm für Partner. Bei immer kürzeren Innovationszyklen mit immer breiteren Auswirkungen ist digitales Lernen die einzig praktikable Möglichkeit, damit Sie als IT-Profis auf dem neuesten fachlichen Stand bleiben. Gönnen Sie sich Ihre kontinuierliche Weiterbildung mit den Oracle Learning Subscriptions!  

In keinem anderen Bereich erleben wir so viele und schnelle Entwicklungen und Veränderungen wie in der IT-Branche – und kein anderer Bereich hat so große Auswirkungen auf unser Privat-...

Alliances & Channels Informationen

Botcon: Silbury bringt Chatbots, digitale Assistenten und Co. zur Chatbot-Konferenz nach Bayern

Eine Chatbot-Konferenz? Treffen sich dort Digitale Assistenten und Künstliche Intelligenzen und diskutieren sich die Platinen heiß? Nicht ganz, aber dafür sind es die DIE Experten der aufstrebenden Branche, die am 16. Oktober 2018 zur ersten Botcon in Bayern anreisen! Die Botcon ist ein neues Format im Rahmen des zehntägigen Nürnberg Digital Festivals, entwickelt vom Oracle Partner Silbury. Dort diskutieren namhafte Chatbot-Experten und über 200 Gäste über Gegenwart und Zukunft, Möglichkeiten und Grenzen der Digitalen Assistenten, Chatbots, Sprachassistenten und Künstlichen Intelligenzen. Neben exklusiven Einblicken in den aktuellen Entwicklungsstand erhalten Teilnehmer auch die Möglichkeit, Bots in der Praxis zu testen und selbst zu programmieren. Die Botcon ist mit ihren Vorträgen, Workshops und Fireside-Chats eine wichtige Plattform für Networking und Erfahrungsaustausch mit namhaften Speakern, darunter Frank Nimphius, Senior Principal Product Manager bei Oracle. Neben den großen Playern der Branche bietet Silbury auch Start-ups und kleinen hochspezialisierten Anbietern eine Bühne. Hier einige Highlights der Agenda: • Ein Chatbot für HR: Vom MVP zur Enterprise-Lösung • Intelligent Experience: Wie kann AI bei der Automatisierung von Geschäftsprozessen helfen? • Best Practices in Chatbot-Design und Entwicklung • Myth-Buster: Ein Chatbot allein ist nicht die Lösung • Wir bauen einen Bot. Klingt simpel, ist simpel. Und das nahezu ohne Coding Botcon am 16. Oktober 2018 in den Design Offices Nürnberg Anmeldung unter: www.botcon.rocks Weitere Infos auf https://nueww.de/festival/

Eine Chatbot-Konferenz? Treffen sich dort Digitale Assistenten und Künstliche Intelligenzen und diskutieren sich die Platinen heiß? Nicht ganz, aber dafür sind es die DIE Experten der aufstrebenden...

Alliances & Channels Informationen

Verleihen Sie Ihrer Karriere als Java Entwickler neuen Schub

Seit seinen Anfängen vor mehr als 22 Jahren hat sich Java konstant weiter entwickelt, und bis heute behauptet es seine Position als die am weitesten verbreitete und nachgefragte Programmiersprache. Nahezu die gesamte Entwickler-Community betrachtet Java als die zuverlässigste Programmiersprache überhaupt. Mit ihr können Entwickler zu verschiedenen Betriebssystemen kompatible Software erstellen. Zudem bevorzugen Unternehmen weltweit Java aufgrund seiner Stabilität, den umfangreichen Features, der Berechenbarkeit und der starken Community. Zurzeit arbeiten schätzungsweise mehr als 9 Millionen Java-Entwickler weltweit. Die Popularität und die Zahl der Anwendungen von Java nehmen weiter zu – deutliche Hinweise auf die Bedeutung der Programmiersprache in den kommenden Jahren und ebenso auf den wachsenden Bedarf an qualifizierten Java-Programmierern sowohl bei unseren Oracle Partnern als auch bei unseren gemeinsamen Kunden zur Unterstützung der Geschäftswelt von morgen. Java passt in jede Branche Verglichen mit anderen Programmiersprachen ist Java nicht nur einfach zu erlernen, auch die Anwendung, das Schreiben, das Kompilieren und das Debugging bereiten keine Schwierigkeiten. Diese Einfachheit hat die weltweite Verbreitung sehr unterstützt. So wurde Java zur führenden Programmiersprache sowohl für Android-basierte, mobile Anwendungen als auch für Back-End-Entwicklungen im Unternehmensumfeld. Damit eröffnen sich für Java-Experten berufliche Möglichkeiten in verschiedenen Positionen und Branchen. Sämtliche der 500 umsatzstärksten Unternehmen der Welt nutzen Java in großem Umfang: Sie erstellen damit Application Server oder Web-Anwendungen, führen Modultests durch und entwickeln mobile, Desktop- und Unternehmensanwendungen. Aber auch das umschreibt die unglaubliche Bandbreite von Einsatzmöglichkeiten für Java noch nicht einmal ansatzweise. Dank seiner Kompatibilität eignet es sich oft auch für Sprachen-übergreifende Entwicklungen. Selbst Entwickler, die keine reinen Java-Anwendungen programmieren, können daher enorm von ihren Java-Kenntnissen profitieren. Java ist heute so populär und verbreitet, dass Sie ohne Schwierigkeiten inspirierende und faszinierende Arbeitsmöglichkeiten finden werden. Entwickeln Sie Kenntnisse und Fähigkeiten – für Ihren persönlichen und beruflichen Erfolg Obwohl Java-Coder fast ausnahmslos sofort eine neue Anstellung finden, gilt: Je besser Ihre Ausbildung, die Sie durch entsprechende Zertifikate nachweisen können, desto gefragter sind Sie bei Ihrer Firma. Sie verbessern damit nicht nur Ihre Gehaltsaussichten, es stehen Ihnen auch mehr attraktive Positionen und Kunden offen. Da Java-Entwickler nicht alle dieselbe Form des Lernens bevorzugen, bietet das Java Curriculum von Oracle University eine große Auswahl passender Schulungsformate. Nutzen Sie beispielsweise Präsenzkurse oder ein virtuelles Klassenzimmer im Internet, um sich von einem Dozenten schulen zu lassen und sich mit anderen Entwicklern auszutauschen. Falls Sie das Selbststudium bevorzugen, erhalten Sie mit Java Programming Learning Subscription für ein ganzes Jahr Zugang zu hochwertigen Lerninhalten, die laufend aktualisiert werden. Nicht vergessen: Ihr Oracle Partner Network Rabatt wird auf den Standard-Listenpreise angerechnet, der auf den Oracle University Webseiten angegeben ist. Und mit Java certification können Sie erworbene Kenntnisse nachweisen und Ihre Berufs- und Karriereaussichten weiter verbessern. Die Zeit ist reif für Ihre Weiterbildung. Machen Sie das Beste aus Ihren beruflichen Möglichkeiten mit Java.

Seit seinen Anfängen vor mehr als 22 Jahren hat sich Java konstant weiter entwickelt, und bis heute behauptet es seine Position als die am weitesten verbreitete und nachgefragte Programmiersprache. Nahe...

Alliances & Channels Informationen

DBAs generieren Mehrwert mit Automatisierung und Training

Effizientes Management und ungehinderter Datendurchsatz für Business-Informationen innerhalb und ausserhalb der Data Warehouses Ihrer Kunden spielen eine immer wichtigere Rolle in der datengetriebenen Wirtschaft. Von der Entscheidungsfindung auf strategischer Ebene bis zum Reporting im operativen Vertrieb, Marketing und Kundendienst sowie im Finanz- und Personalbereich bilden Daten die Basis für das komplette Denken und Handeln moderner Unternehmen. Besonders in der Dienstleistungsindustrie sind solche Daten das einzig reale Kapital vieler Unternehmen. Wie Manager und Analysten sie nutzen, kann über Erfolg oder Misserfolg des Geschäftsmodells entscheiden. Unternehmen, die als erste neue Geschäftsperspektiven erkennen und am schnellsten auf minimale Veränderungen im Markt reagieren können, haben die besten Erfolgsaussichten. Wir messen diesen Daten also extremen Wert bei. Welchen Wert besitzt dann ein DBA Consultant, der solche Lösungen für Kunden implementiert, in einer Welt exponentiell wachsender Datenvolumina und Datenquellen? Zu viele Hüte, zu wenige Köpfe Zwar bringt die Rolle eines DBA Consultants in jeder Partner-Organisation sicher größten Einfluss mit sich, sie ist aber auch eine der größten Herausforderungen. Um das Geschäft ihrer Auftraggeber bestmöglich zu unterstützen, müssen sich DBA Consultants auf strategische geschäftliche Aufgaben konzentrieren – zum Beispiel Datenmodellierung, Zugangsoptimierung und die Suche nach Möglichkeiten, Mehrwert aus den Unternehmensdaten der Kunden zu generieren. Die Herausforderung liegt nun darin, dafür genügend Zeit zu finden, obwohl generische Infrastruktur-Aufgaben oftmals einen großen Teil der verfügbaren Kapazitäten beanspruchen – Speicherindexierung, Provisionierung, Patching, Upgrades, Backups, Security, Skalierung, Server-Prozessor-Auslastung, die Liste scheint endlos. Die Performance und das Management des laufenden Betriebs eines Data Warehouse sind sicher wichtig. Wenn die Performance sinkt oder der Betrieb unterbrochen wird, wird die Unternehmensleitung sehr schnell nachfragen, weshalb ihre operativen Dashboards und ihre Reports nicht aktuell oder nicht verfügbar sind. Wenn jedoch DBA Consultants zu viel Zeit und Ressourcen für generische Aufgaben aufwenden, können darunter die Innovationskraft, die Agilität und die Wettbewerbsfähigkeit leiden. Gesucht: Database Administration Consultants (Jonglierkünste werden nicht benötigt) Innovationen wie die Oracle Autonomous Data Warehouse Cloud werden die Rolle des DBA Consultants grundlegend weiterentwickeln. Der vollständig gemanagte Service beschleunigt, erleichtert und flexibilisiert Data Warehousing und schafft alle notwendigen Voraussetzungen für schnelles und effizientes Designen, Laden und Analysieren der Kundendaten in der Cloud. Sorgen über die Performance und das Management des laufenden Betriebs sind damit Vergangenheit. Konfiguration, Tuning, Provisionierung, Backups, Patching, Failover, Upgrades werden ab sofort automatisiert. Rechenleistung oder Speicher können nach Bedarf skaliert werden. Speicherindizes werden basierend auf eingehenden Abfragen automatisch erstellt – dazu bedarf es keines manuellen Tunings oder Eingriffs. Damit entfällt die Last, zahlreiche, arbeitsintensive Pflichten parallel erfüllen zu müssen, und DBA Consultants können sich auf die interessanteren, nützlicheren, unternehmensspezifischen Aufgaben wie die Integration neuer Datenquellen, Anwendungstuning und Data Lifecycle Management konzentrieren. Die Zukunft bedeutet für DBA Consultants weniger Jonglieren, mehr Fokussierung, eine reduzierte Zahl von Aufgaben und sehr viel mehr Nutzen. Exzellenz in einer Welt der Datenbank-Automatisierung Eine Aufgabe allerdings wird DBA Consultants bleiben, egal was kommt: Lernen! Wie immer sich Data Warehouses weiterentwickeln – DBA Consultants, die mit den neuesten Trends und Technologien Schritt halten, können stets auch den größten geschäftlichen Nutzen erzielen und sind daher am meisten gefragt. Oracle University erstellt einen New-Features-Kurs für jedes umfangreichere Release der Oracle Database, der Ihnen hilft, Ihre Spitzenposition zu behaupten. Er wird traditionell als Classroom Training, Live Virtual Class und als Training on Demand angeboten und steht jetzt als Learning Subscription zur Verfügung. Damit erhalten Sie ein ganzes Jahr lang Zugang zu Dutzenden Stunden qualitativ hochwertiger Lerninhalte, die kontinuierlich aktualisiert werden. Mit der Oracle Database New Features Learning Subscription können sich DBA Consultants alles notwendige Wissen zu den neuesten Oracle Database Releases höchst effizient und effektiv aneignen. Wenn immer mehr, immer bedeutsamere und immer vielfältigere Daten verarbeitet werden, sollten Sie sich vor dem Hintergrund fortschreitender Automatisierung aus der Masse Ihrer Kollegen hervorheben. Halten Sie Ihr Knowhow brandaktuell und Ihren Marktwert spitzenmässig. Starten Sie heute mit der Oracle Database New Features Learning Subscription! Nicht vergessen: Ihr Oracle Partner Network Rabatt wird auf den Standard-Listenpreise angerechnet, der auf den Oracle University Webseiten angegeben ist.

Effizientes Management und ungehinderter Datendurchsatz für Business-Informationen innerhalb und ausserhalb der Data Warehouses Ihrer Kunden spielen eine immer wichtigere Rolle in der datengetriebenen...

Alliances & Channels Informationen

In 7 Steps zum Social-Media-Profi!

Dass Social Media heute einer DER wichtigsten Faktoren für Demand Generation, Kundenbindung und Sales ist, weiß jeder. Aber wie genau packt man das eigentlich an? Welche Web-2.0-Kanäle sind die wirkungsvollsten? Wie viel Zeit muss ich investieren? Welche Plattformen sind gerade angesagt? Wie Sie als Oracle Partner Ihre Social-Media-Kanäle gewinnbringend aufbauen und effizient pflegen, das erfahren Sie on demand in unserer siebenteiligen Webinar-Reihe „7 Ways to Improve Your Digital Selling Skills“. Sie können entweder einzelne Sessions besuchen, je nachdem, ob Sie sich für das Thema Sales Navigator, Customer Research, das optimale LinkedIn-Profil oder den Einsatz von Videos interessieren. Oder Sie nutzen die ganze Palette der Webinare, um heraus zu finden, welche Web-2.0-Formate Ihre individuellen USPs am besten transportieren. Melden Sie sich noch heute an und werden Sie zum Digital-Selling-Experten: https://ptdrv.linkedin.com/unw8pmy Anregungen, wie Blogs, Twitter-Accouts und die Arbeit mit Facebook und Co. gestaltet werden können, finden Sie natürlich auch in den Social-Media-Accounts von Oracle A&C: https://blogs.oracle.com/partnerdeutschland/ https://twitter.com/OraclePartnerDE https://twitter.com/oracleemeaps https://www.facebook.com/oracle.partner.deutschland/ https://www.facebook.com/oraclepartners/ Wir sehen uns online!

Dass Social Media heute einer DER wichtigsten Faktoren für Demand Generation, Kundenbindung und Sales ist, weiß jeder. Aber wie genau packt man das eigentlich an? Welche Web-2.0-Kanäle sind die...

Alliances & Channels Informationen

Halten Ihre Skills als IT-Entwickler Schritt mit den von Oracle prognostizierten Software-Trends?

Im Januar 2018 hatte der Vice President Product Management und Strategie für die Oracle Cloud Plattform 10 aktuelle Trends in der Entwicklung und im Einsatz von Software in diesem Jahr formuliert. Für Entwickler bieten diese Vorhersagen wertvolle Einblicke, wie sie ihre Kenntnisse erweitern und ihre Karriere voranbringen können – und das bei wachsendem Druck, Anwendungen ohne Abstriche bei Sicherheit und Performance immer schneller und effizienter zu entwickeln. Lassen Sie uns heute, in der Mitte des Jahres, diese Prognosen einmal anhand aktueller Daten prüfen. Was kommt auf Sie als Entwickler, auf Oracle Partner und deren Kunden zu, wenn Sie innovative Technologie einsetzen möchten, um neue Geschäftsprozesse zu realisieren? B2B-Transaktionen, die die Blockchain nutzen, gehen in den Produktivbetrieb. 2018 implementieren Entwickler zahlreiche Blockchain-Anwendungen in der Finanzindustrie und in Produktions-Lieferketten. Die bekanntesten Blockchain-Anwendungen sind noch immer Kryptowährungen. Obwohl Bitcoin seit Jahresbeginn Verluste hinnehmen musste, beträgt sein aktueller Wert noch immer mehr als das Dreifache des Vergleichswertes aus dem Vorjahr – und die gesamte Finanzdienstleistungsindustrie setzt mittlerweile auf die Blockchain-Technologie. Zahlreiche Konferenzen finden auf der ganzen Welt statt, auf denen die neuesten Anwendungen aus dem Finanzbereich diskutiert und analysiert werden. Sie bringen voll funktionsfähige Blockchain-Projekte voran, die die Finanzdienstleistungsbranche in der Tat grundlegend verändern. Auch im Bereich des Supply Chain Management zeigt sich das Potenzial der Blockchain-Technologie als universelles Betriebssystem immer deutlicher. In anderen Bereichen wie in der Tourismusindustrie wurden bereits erste Blockchain-Anwendungen getestet, beispielsweise von SITA, Amadeus und Lufthansa. Allerdings fehlt es – wie bei neuen Technologien häufig der Fall – noch am erforderlichen Know-how, um das volle Potenzial dieser Technologie zu erschließen. Chatbots kommunizieren ganz selbstverständlich mit Kunden und Mitarbeitenden. Chatbots werden in immer mehr Bereichen eingesetzt. Bis 2025 wird ein durchschnittliches Wachstum des Marktes um 27 % pro Jahr prognostiziert. Obwohl ihre Fähigkeiten längst die Anfänge mit standardisierten Antworten hinter sich gelassen haben, leiden Chatbots noch immer unter ihrem schlechten Ruf. Die meisten Kunden ziehen die Interaktion mit einem Menschen vor. Dennoch wird weiter in ihr Potenzial für personalisierte Interaktionen mit Menschen investiert, und sie erteilen bereits heute Auskünfte im Erstkontakt mit Bewerbern auf Stellenausschreibungen und führen Interviews. Künstliche Intelligenz (AI) ersetzt den Button. AI wird die App-Benutzerschnittstelle, und das synchrone Request-/Response-Modell zur Bedienung von Apps und Services verschwindet allmählich. Stattdessen wissen intelligente Apps, was, wann, warum, wo und wie gefordert wird und initiieren entsprechende Interaktionen. User Experience Communities erwarten übereinstimmend, dass Benutzerschnittstellen irgendwann vollständig überflüssig werden. Sie gehen davon aus, dass künstliche Intelligenz Texteingaben und Klicks mehr und mehr ersetzen wird. So werden sich Computer organisch und nahtlos in unser Leben integrieren. Beim derzeitigen Stand der Entwicklung gilt allerdings noch die frühere Empfehlung von Oracle: Entwickler müssen verstehen, welche Daten wirklich wichtig für ihre Business-Anwendungen sind und welche geschäftlichen Entscheidungen am meisten von solcher proaktiven, künstlichen Intelligenz profitieren würden – und dann beginnen, zu experimentieren. Maschinelles Lernen übernimmt praktische, fachspezifische Aufgaben. Für maschinelles Lernen (ML) ist Kontext entscheidend. Daher kann ML nur nach Abstimmung und Training in einer fachspezifischen Umgebung effektiv arbeiten. Entwickler müssen sich daher mehr Wissen über fachspezifische Use Cases aneignen, um zu entscheiden, welche Daten sie benötigen, welche ML-Algorithmen sie nutzen können und welche Fragen sie stellen müssen. Dass diese Prognose zutrifft, zeigt sich immer deutlicher. ML wird bereits in Dutzenden, überraschend unterschiedlichen Anwendungsfeldern genutzt, und die Liste wächst weiter. Alles deutet darauf hin, dass sich die Zahl der ML-Installationen in diesem Jahr im Vergleich zu 2017 verdoppeln wird. Aus DevOps wird NoOps. Da die Verantwortlichen den Druck auf Entwickler erhöhen, Innovationen noch schneller zu liefern, muss das DevOps-Modell mehr Zeit für Entwickler bereitstellen, die heute 60 % ihrer Zeit für den Systembetrieb aufwenden. Daher fordern Entwickler 2018 mehr und mehr Cloud-Services, die es ihnen ermöglichen, den Schwerpunkt ihrer Arbeit wieder auf die Entwicklung zu legen. Das Pendel schwingt offensichtlich zurück: Ein aktueller Gartner-Report prognostiziert für 2018 ein Wachstum des weltweiten Marktes für Cloud Application Infrastruktur Services (PaaS) von 26 % auf 15 Milliarden US$ und bis 2021 auf mehr als 27 Milliarden US$. Open source as a service (OpenSaaS) beschleunigt Innovationen im Open Source Bereich. Implementierung und Pflege von innovativen Open Source Systemen wie beispielsweise Kafka, Kubernetes oder Cassandra sind oft zu komplex. Entwickler bevorzugen daher Cloud Services, die die kurzen Innovationszyklen von Open Source bieten und zusätzlich die Systeme betreiben und managen. Mittlerweile entwickelt sich Open Source sehr schnell zum Standard bei Enterprise-Software. Gartner erwartet, dass 2018 70% aller neuen Anwendungen auf Open Source laufen werden. Und immer mehr OpenSaaS Anbieter können die Nachfrage nach schnellen, problemlosen Innovationen zu minimierten Kosten befriedigen. Mehr und mehr entsteht der Bedarf auch im öffentlichen Sektor. Für Andrew Hoppin, früherer CIO des Senats des US-Bundesstaates New York, ist OpenSaaS „die Zukunft der Innovation in der öffentlichen Verwaltung“. Serverless-Architekturen starten durch in den Produktivbetrieb. Für Entwickler schafft das Aneinanderreihen von Serverless-Funktionen zur Durchführung komplexer Transaktionen neue Herausforderungen. Cloud Services und Open Source Tools helfen ihnen wirkungsvoll bei der einfachen Programmierung und Verbindung, beim Debugging und beim Lifecycle Management von Serverless-Funktionen und bei Installationen und Tests in beliebiger Umgebung. Entscheidend ist dabei die Wahl einer Serverless-Plattform mit maximaler Portabilität. Es gab wichtige Neuerungen in der Serverless-Landschaft wie beispielsweise das Fn Project. Sicherlich sind Serverless Services und unser Verständnis, wie wir sie einsetzen können, den Kinderschuhen entwachsen. Einige Experten sehen sie jetzt im Teenager-Alter, in dem die spannendsten Fortschritte kurz bevorstehen. Die einzige offene Frage zu Containern wird sein: „Warum nicht?“ Container werden zur Standard Entwicklungs- und Testumgebung und alltäglich für produktive Anwendungen. Eine aktuelle Untersuchung legt nahe, dass sich dieser Trend mit deutlich mehr Know-how bei den IT Service Providern fortsetzt – von denen die Hälfte angab, dass die Nachfrage von Endkunden die treibende Kraft für die Einführung von Containern bildet. Gleichzeitig bleibt der Erwerb ausreichender Kenntnisse und Fähigkeiten eine Herausforderung. 74 % der befragten Provider nehmen Qualifikationsdefizite als Hindernis wahr. Dennoch explodiert der Markt für Container Anwendungen. Das Technologie-Marktforschungsunternehmen 451 Research schätzt, dass „2018 1,6 Milliarden USD für Container ausgegeben werden und der Markt bis 2022 um durchschnittlich 31 % pro Jahr wächst.“ Software und Systeme werden sich selbst heilen, selbst tunen und selbst managen. Cloud-basierte Systemmanagement-Services werden große Datenmengen miteinander verbinden (Logs, Performance-Metriken, User Experience, Konfiguration etc.), viel Rechenkapazität aufwenden und maschinelles Lernen nutzen. Damit wird das Monitoring von Systemen vereinfacht, Entwickler werden bei Anomalien automatisch alarmiert, und die Ursachen von Problemen bei spezifischen Transaktionen lassen sich genau lokalisieren. Bei der Programmierung ihrer Anwendungen müssen sich Entwickler überlegen, wie sie diese Automatisierung nutzen können. Das Interesse an und die Expertise in diesem Bereich wachsen weiter. Das zeigten jüngst das 13th International Symposium on Software Engineering for Adaptive and Self-Managing Systems und die 40th International Conference on Software Engineering in Schweden. Hochautomatisierte Sicherheits- und Compliance-Mechanismen unterstützen die Arbeit der Entwickler. Die Einführung umfassender, ML-basierter und als SaaS bereitgestellter Sicherheits- und Compliance-Systeme flankiert das hohe Entwicklungstempo. Die kontinuierliche Überwachung der Compliance entsprechend den Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung und vergleichbarer Regelungen wird solche automatischen Sicherungseinrichtungen in einigen Fällen zwingend vorschreiben. Die Datenschutz-Grundverordnung, die seit dem 25. Mai des Jahres einzuhalten ist, verursachte Kopfschmerzen bei vielen Entwicklern, Datenschutzverantwortlichen und Compliance-Experten in allen Branchen – und nicht zuletzt in der IT Security. Entwickler müssen deshalb ihren Teil der Verantwortung übernehmen und weiterhin automatisierte Sicherheits-Technologien nutzen. Zusammenfassend können wir zahlreiche, spannende Fortschritte in der Softwareentwicklung seit Jahresbeginn konstatieren. Es war keine Hellseherei, sie alle vorherzusagen. Mit der laufenden Beobachtung aktueller Software-Trends und regelmäßigen Updates ihrer Oracle Development Skills sind die Implementierer von Oracle Technologien jederzeit und umfassend auf künftige Herausforderungen vorbereitet.

Im Januar 2018 hatte der Vice President Product Management und Strategie für die Oracle Cloud Plattform 10 aktuelle Trends in der Entwicklung und im Einsatz von Software in diesem Jahr formuliert. Für...

Alliances & Channels Informationen

Jetzt registrieren: FY19 Global Partner Kickoff am 26. Juni

Das neue Geschäftsjahr beginnt und Oracle freut sich schon auf die zukünftigen gemeinsamen Geschäfts-Chancen mit unseren Partnern. Nehmen Sie an unserem jährlichen Global Partner Kickoff teil und erfahren direkt von den Oracle Executives, wie Sie in ein erfolgreiches FY19 starten können. Auf diesem „virtuellen Pflichttermin“ sprechen in diesem Jahr unter anderem Dave Donatelli, Thomas Kurian, Inderjeet Singh, Brian Hamel, Camillo Speroni und Kimberly Lasseter. Im Vorfeld und während der Veranstaltung können Sie dem FY19 Partner Kickoff unter dem Hashtag #FY19PKO auf Twitter folgen und Kommentare mit @oraclepartners oder #OPN in Ihren Tweets teilen. Verpassen Sie nicht diese einmalige Gelegenheit, das Geschäftsjahr mit Oracle zu beginnen, und entdecken Sie neue Wege, um den Umsatz zu steigern und Ihr Geschäft mit den Cloud-Angeboten von Oracle auf die richtige Spur zu bringen. Speaker: Thomas Kurian, President, Oracle Product Development       Dave Donatelli  Executive Vice President, Cloud Business Group       Inderjeet Singh  Executive Vice President, Global ISV, OEM and Java       Brian Hamel  Senior Vice President, Converged Infrastructure Sales       Camillo Speroni  Vice President, Global Strategic Alliances       Kimberly Lasseter  Senior Director, OPN Program       Hier geht es zur Registrierung: NA / EMEA  /LAD  Dienstag 26. Juni @ 17:00  (8:00 a.m. PDT) Registrierung

Das neue Geschäftsjahr beginnt und Oracle freut sich schon auf die zukünftigen gemeinsamen Geschäfts-Chancen mit unseren Partnern. Nehmen Sie an unserem jährlichen Global Partner Kickoff teil...

Neu: Das eBook “Digital Tools for Sales and Marketing” für Oracle Partner

Soziale Medien sind heute ein entscheidender Erfolgsfaktor für Ihr Unternehmen. Sie bieten neue Formen des Kundenkontakts, neue Tools zur Markt- und Bedarfsanalyse und neue Businessmodelle. Richtig genutzt helfen Social Media Ihnen dabei, Zeit und Ressourcen zu sparen. Oracle hat seine langjährigen Erfahrungen mit verschiedensten Social-Media-Tools ausgewertet und für Partner aufbereitet: Entstanden ist das eBook Digital Tools for Sales and Marketing. Es zeigt Partnern Schritt für Schritt auf, wie sie die optimale Toolbox für ihr Unternehmen zusammenstellen und wie sie von der Integration Sozialer Medien in ihre Abläufe im Verkauf und Marketing am meisten profitieren. Nutzen Sie Social Media zu ✔ Recherche – mit Tools, die Markttrends, beliebte Inhalte und wertvolle Kontakte identifizieren ✔ Analyse – mit Tools, die Profile erstellen und dabei helfen, Kundenkontakte auszuwerten ✔ Management – mit Tools, die die Social-Media-Nutzung aufzeichnen und auswerten, um sie laufend zu verbessern Wir teilen regelmäßig Schulungsvideos, beispielsweise zur effizienten Nutzung von LinkedIn und Twitter. Wir stellen neue Veröffentlichungen vor, etwa das Digital & Social eBook for Oracle Partners, ein Leitfaden zur Erstellung wirkungsvoller digitaler Inhalte und Events, zur Lead-Generierung und zum Social Selling. Und wir teilen natürlich Veranstaltungen und Kampagnen, die unsere Partner digital voran bringen. Also, lassen Sie uns in Kontakt bleiben und den Austausch weiter intensivieren! Gehen wir gemeinsam auf eine Reise, hin zu neuen Horizonten und neuen digitalen Möglichkeiten für Partner. Hier geht es zum Download des eBooks Digital Tools for Sales and Marketing! Teilen Sie das eBook mit Ihren Kollegen! Beraten Sie sich mit Ihrem Oracle Partner Manager über Ihre digitale Strategie! Holen Sie sich Inspiration von Oracle und inspirieren Sie uns mit Ihrem Feedback und Ihren Ideen!

Soziale Medien sind heute ein entscheidender Erfolgsfaktor für Ihr Unternehmen. Sie bieten neue Formen des Kundenkontakts, neue Tools zur Markt- und Bedarfsanalyse und neue Businessmodelle. Richtig...

Alliances & Channels Informationen

Fahrstunden für Administratoren „selbstfahrender“ Datenbanken

Ähnlich, wie sich die Rolle des Fahrers in selbstfahrenden Autos ändert, verändern „selbstfahrende“ oder autonome Datenbanken von Oracle die Rolle der Datenbankadministratoren (DBAs) bei unseren Oracle Partnern und deren Kunden. Mit der neuen Datenbank-Generation können Administratoren mehr Zeit auf die Optimierung von Geschäftsprozessen und die Anwendungsentwicklung verwenden. Allerdings müssen sie dafür neue Kompetenzen und Fähigkeiten aufbauen. Beim Autofahren wissen Sie, dass Sie sich jederzeit auf die Straße konzentrieren müssen. Schließlich könnte Sie hinter jeder Ecke alles Mögliche erwarten: ein großes Schlagloch, ein quer stehender LKW, vielleicht ein streunender Hund oder ein Fußgänger, der die Fahrbahn überqueren möchte. Gleichzeitig müssen Sie aber auch zahlreiche andere Parameter Ihres Fahrzeugs im Auge behalten, damit Sie Ihr Ziel sicher und problemlos erreichen. So achten Sie beispielsweise darauf, nicht zu schnell zu fahren. Sie prüfen regelmäßig die Temperaturanzeige, damit Ihr Motor nicht zu heiß wird. Und manchmal fordern auch schreiende Kinder auf der Rückbank Ihre Aufmerksamkeit. Wie ein traditioneller Autofahrer haben auch traditionelle DBAs unterschiedliche Aufgaben und Pflichten. Im Großen und Ganzen lassen Sie sich einer der folgenden Kategorien zuordnen: Spezifische Aufgaben im Zusammenhang mit der Datenbank und der Infrastruktur, wie etwa die Bereitstellung neuer Datenbanksysteme, Upgrades oder Patches für existierende Datenbanken und die Durchführung von Backups. Strategische, eher anwendungsspezifische und auf das Unternehmen ausgerichtete Aufgaben wie die Optimierung von Zugriffsmöglichkeiten auf Daten, die Unterstützung von Entwicklungsteams zur Verkürzung von Entwicklungszeiten, Verbesserungen des Nutzererlebnisses für Anwender oder die Identifikation von Möglichkeiten für Unternehmen, ihren Datenbestand noch gewinnbringender zu nutzen. Oft lastet die Tagesarbeit der ersten Kategorie DBAs soweit aus, dass ihnen kaum mehr Zeit für ihre eher strategischen Aufgaben bleibt. Hier schafft die autonome Datenbank von Oracle bislang unerreichten Mehrwert. Sie bietet Data Management as a Service, indem sie die Flexibilität der Cloud mit dem Potenzial maschinellen Lernens verbindet. So, wie fahrerlose Autos es Ihnen erlauben, sich während der Fahrt auf die Aufgaben zu konzentrieren, die nicht von Maschinen, sondern nur von Menschen gelöst werden können, so entlastet Sie die autonome Datenbank von Oracle von der lästigen Tagesarbeit für Betrieb und Wartung. Sie eröffnet eine Fülle neuer Möglichkeiten in der Datenbankadministration. Im Grunde müssen Sie nur noch das benötigte Service-Level definieren. Die autonome Datenbank von Oracle wird es bereitstellen. Ganz einfach, als ob Sie eine Adresse in das Navigationssystem Ihres Autos eingeben. Lehnen Sie sich zurück und verlassen Sie sich darauf, dass Sie Ihr gewähltes Ziel sicher und pünktlich erreichen werden! Mit der zunehmenden Verbreitung autonomer Datenbanken wird sich die traditionelle Rolle der DBAs auch bei den Oracle Partnern und deren Kunden wandeln, hin zu mehr strategischen Aspekten der IT-Infrastruktur wie beispielsweise Datenmodellierung, Sicherheit, Tuning von Anwendungen und dem Management von Daten über deren gesamten Lebenszyklus. DBAs werden auch enger mit Entwicklungsteams und mit Geschäftsbereichen zusammenarbeiten und ihnen helfen, geschäftskritische Software-Projekte mit modernen Datenbanktechnologien erheblich zu beschleunigen. DBAs der Zukunft müssen daher Experten in Bereichen werden, die sie bislang oft nur oberflächlich kennen. Entscheider und Entwicklungsteams werden sie fragen, welchen Datenbank-Service ihr Unternehmen benötigt – sowohl heute wie auch in der Zukunft. Und Sie werden erwarten, dass ihre DBAs vollständige Lösungen entwerfen. Damit sie das können, müssen sich DBAs mit der gesamten Bandbreite und allen Details der Features und Funktionen moderner Datenbanken vertraut machen. Solch ein Datenbank-Guru werden Oracle Partner nur, wenn sie die Kenntnisse ihrer DBAs stets auf dem neuesten Stand halten. Schließlich wird die Entwicklung der Technologie immer weiter gehen. Oracle University unterstützt Sie bei der Bewältigung künftiger Herausforderungen in Ihrem Unternehmen mit spezifischen Trainingsprogrammen. Sie umfassen Oracle Database New Features Kurse und Oracle Database Upgrade Learning Subscription und begleiten Sie auf dem gesamten Weg. Oracle Database New Features Kurse Für jedes wichtige Release der Oracle Datenbank erstellt Oracle University einen New Features Kurs. Diese Kurse werden in drei unterschiedlichen Formaten angeboten, um Ihren individuellen Vorlieben und Möglichkeiten beim Lernen zu entsprechen: Präsenzkurse, Live Virtual Class Training und Training On Demand. Informieren Sie sich über unsere New Features Kurse für Oracle Database 12c R2: Oracle Database 12c R2: New Features for 12c R1 Administrators Oracle Database 12c R2: New Features for Administrators Part 1 Oracle Database 12c R2: New Features for Administrators Part 2 Oracle Database Upgrade Learning Subscription Da Oracle künftig regelmäßig neue Releases für die Oracle Datenbank entwickeln wird, ist jetzt der ideale Zeitpunkt für Ihren Einstieg bei Oracle Database Upgrade Learning Subscription. Mit diesem Format können Sie sich über sämtliche neuen Features unmittelbar nach ihrer Veröffentlichung informieren und Ihre Zertifizierung aufrechterhalten. Das Angebot ist ein Muss sowohl für angehende wie auch für erfahrene Oracle DBAs. Gleichgültig, für welche Lernmethode Sie sich entscheiden: Da wir immer neue autonome Systeme entwickeln, erwerben Sie Kenntnisse und Fähigkeiten in der Datenbankadministration, die in Zukunft sehr gefragt – und gut bezahlt – sein werden. Hören Sie nie auf zu lernen. Wenn Sie sich ständig auf neue Technologien einstellen und mit den neuesten Datenbankversionen auf dem Laufenden bleiben, heben Sie sich von anderen Kandidaten ab, die nach DBA-Jobs suchen. Erfahren Sie mehr über die Zukunft der DBAs: Sehen Sie sich die Infografik an! Informationen und Hilfestellungen zur Schulung und Zertifizierung von Oracle University  erhalten Sie bei Ihrem lokalen Oracle University Service Desk. Hinweis: Ihr Oracle PartnerNetwork-Rabatt wird auf die Standardlistenpreise angewendet, die auf den Webseiten von Oracle University angezeigt werden.

Ähnlich, wie sich die Rolle des Fahrers in selbstfahrenden Autos ändert, verändern „selbstfahrende“ oder autonome Datenbanken von Oracle die Rolle der Datenbankadministratoren (DBAs) bei unseren...

Rechtssicherheit in Zeiten von Cloud Services

Der Oracle Partner Crayon veranstaltet gemeinsam mit uns im Mai Business Events in Düsseldorf und in Stuttgart zum Thema Rechtssicherheit. "Rechtssicherheit ist ein Schlüsselfaktor für den Erfolg von Cloud Computing in Deutschland und Europa." So äußerte sich Hans-Joachim Otto, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, bereits im Jahr 2012. Dennoch gehört bis heute die Sorge, Cloud Computing könne die Einhaltung der rechtlichen Vorgaben gefährden, zu den größten Hemmschuhen bei der Nutzung von Cloud. Im Rahmen der Business Events werden die Aspekte der Rechtssicherheit im Bezug auf Cloud Computing aus verschiedenen Perspektiven beleuchten. Dazu möchten wir Sie herzlich einladen.   Inhalte: Lizenz- & Vertragsrecht - OnPremise vs. Cloud Sicherheitsaspekte in Zeiten von Cloud Services Wie Oracle Lösungen zur Datensicherheit beitragen können Änderungen des Data Processing Agreements für Oracle Cloud Services   Düsseldorf, 09. Mai 2018 | 12:00-17:30 Uhr Crayon Deutschland GmbH, Wanheimerstr. 66, 40472 Düsseldorf     Stuttgart, 15. Mai 2018 | 09:00-13:00 Uhr ecos office center Stuttgart, Stockholmer Platz 1, 70173 Stuttgart  

Der Oracle Partner Crayon veranstaltet gemeinsam mit uns im Mai Business Events in Düsseldorf und in Stuttgart zum Thema Rechtssicherheit. "Rechtssicherheit ist ein Schlüsselfaktor für den Erfolg von...

Alliances & Channels Informationen

Partner im Höhenflug: Wie das Cloud-Business Sie ganz nach vorne bringt

Die Erfolgsmeldungen reißen nicht ab: Von Gartner wurde Oracle als Leader im Bereich ERP-Cloud-Lösungen ausgezeichnet, von Forrester als Vorreiter für das Thema Digital Experience. Wie sehr sich der Schritt in die Cloud für Partner lohnt, zeigt der rasante Anstieg: Im letzten Geschäftsjahr haben Partner sage und schreibe doppelt so viele Cloud-Projekte mit Oracle umgesetzt, wie im Vorjahr! Etwa 60 Prozent des Cloud-Geschäfts von Oracle Deutschland generieren die Partner. Damit trägt der Oracle Channel ganz entscheidend zu einer professionellen und effizienten digitalen Transformation der deutschen Unternehmen bei. Und zugleich bringen Partner mit dem Cloud-Angebot von Oracle natürlich das eigene Business ganz nach vorn. Ausschlaggebend für den Cloud-Boom bei den Oracle Partnern ist die Kombination aus professioneller Qualifizierung, einer breiten Palette an innovativen Cloud-Lösungen und der Möglichkeit für Partner, eigene kundenspezifische Cloudprojekte zusammen mit Oracle umzusetzen. Oracle hat intensiv in die Ausbildung der Partner im Cloudbereich investiert und unterstützt sie bei der digitalen Transformation im Marketing. Das Ziel: Partner, die ihre Kunden bei der Wahl der richtigen Cloud-Lösung hochprofessionell beraten, und diese in allen Fragen der Implementierung, Migration sowie beim Managen des Services unterstützen können. Neuen Partnern und solchen, für die das Cloud-Business noch Neuland ist, bietet Oracle effiziente Schulungsprogramme. Und für die Early-Adopters unter ihnen wurde jetzt ganz neu das Cloud Excellence Implementer Program eingerichtet. Begeistert angenommen wird auch das Angebot zur Entwicklung eigener Fixed-Scope-Offerings mit Unterstützung von Oracle: Fixed-Scope-Offerings kombinieren Cloud-Leistungen von Oracle mit eigenen Services der Partner, die individuell auf die Bedürfnisse ihrer Kunden ausgerichtet sind. Dafür stellt Oracle sogar eigene Berater, die gemeinsam mit dem Partner bis zu sechs Monate an einem Fixed-Scope-Offering arbeiten. Innovative neue Möglichkeiten für Partner bietet auch Cloud at Customer (bzw. Cloud at Partner): ein vollwertiges Cloud-System, das Oracle zwar komplett betreibt, das Partner oder Endkunden aber direkt in ihren eigenen Rechenzentren verwenden können. Diese bisher einmalige Lösung wird vor allem von Kunden geschätzt, die höchsten Wert auf Datenschutz legen. Mit Cloud at Customer können die Daten durch die eigene Firewall der Hoster oder Managed Service Provider geschützt werden. Erste Systeme der innovativen Lösung konnten von Partnern bereits sehr erfolgreich bei Kunden positioniert werden. Oracle wäre nicht Oracle ohne die ständige Innovation. Die vielleicht wichtigste derzeit: die neue, selbstverwaltende Datenbank aus der Cloud. Die Oracle Autonomous Database automatisiert die Verwaltung und bietet dadurch bisher unerreichte Verfügbarkeit, Sicherheit und Leistung – und das bei deutlich geringeren Kosten! Spannend für Partner sind auch die zahlreichen Neuerungen im Bereich der Cloud-native Entwicklungs-Plattformen, die zu den aktuell modernsten Entwicklungsumgebungen gehören. Dazu zählen Chatbot-Funktionalitäten, Docker und das Megathema Blockchain. Die Oracle Cloud-Angebote sind so vielfältig wie unsere Partner. Kontaktieren Sie uns und finden Sie heraus, welcher Cloud-Typ Sie sind!    

Die Erfolgsmeldungen reißen nicht ab: Von Gartner wurde Oracle als Leader im Bereich ERP-Cloud-Lösungen ausgezeichnet, von Forrester als Vorreiter für das Thema Digital Experience. Wie sehr sich der...

Alliances & Channels Informationen

Wie Oracle Partner mit Hilfe von IT-Zertifikaten die perfekten neuen Mitarbeiter finden

Wie finden Oracle Partner die besten Developer für offene Stellen? Experten-Zertifikate spielen mittlerweile eine zentralen Rolle – sowohl für individuelle IT-Karrieren, als auch für Unternehmen auf der Suche nach Mitarbeitern. Gute Arbeitgeber müssen sich keine Sorgen machen, dass es Ihnen an Kandidaten mangeln könnte. Ihre Personalabteilungen werden manchmal geradezu überschwemmt mit Bewerbungen. Eine der zentralen Herausforderungen für Oracle Partner ist es dann, zu entscheiden, welche Kandidaten auf die Shortlist kommen und zum Bewerbungsgespräch eingeladen werden. Bei hunderten vielversprechender CVs keine einfache Aufgabe. Welche Tools Recruiter nutzen, um Bewerbungen auszusieben Um Recruiter bei dieser Aufgabe zu unterstützen, setzen viele Unternehmen neueste, technisch ausgefeilte Tools ein. Moderne Bewerber-Trackingsysteme (ATS), Anforderungsmanagementsysteme (RMS) oder Plattformen, die beides kombinieren – wie Oracle Recruiting Cloud Services – sind mit hochentwickelten automatischen Filtersystemen für Kandidaten ausgestattet. Diese durchforsten Bewerbungen und Lebensläufe nach relevanten, Job-spezifischen Keywords, die der Personalvermittler in Abstimmung mit dem Personalchef festgelegt hat. Beispielsweise kann ein Recruiter eine Liste von Bewerbungen für den Posten des Expert Software Developer filtern, indem er bestimmte Schlagworte eingibt. Unter den Keywords könnten „Java“ oder „Java Programmierer“ oder „Java Developer“ sein. Daraufhin wird eine Liste aller CVs angezeigt, die diese Wortkombination enthalten – sortiert nach Anzahl der Keyword-Nennungen. Das Problem beim Filtern von Bewerbungen nach Tech-Schlagworten IT-Recruiter wissen natürlich, dass diese Filtersysteme nicht garantieren können, dass ein Kandidat auch wirklich über die gewünschte Expertise verfügt. Beispielsweise kann bei einem Spitzenkandidaten auf der Shortlist mehrfach „Java“ im Lebenslauf stehen, – bei der Berufsbezeichnung, in der Job Description, unter den IT-Kenntnissen und als angestrebte Position. Vielleicht ist sogar der Java-Basiskurs an der Universität aufgeführt. Dennoch kann es sein, dass er oder sie gerade mal sechs Monaten wirkliche Berufserfahrung im Development hat. Im Gegenzug könnte derselbe „Java“-Filter den Lebenslauf eines loyalen, langjährigen Developers völlig übersehen, der über zehn Jahren Berufserfahrung bei ein und demselben Chip-Hersteller hat – einfach weil dessen CV Das Wort „Java“ nur ein oder zweimal enthält. Development-Erfahrung versus Development-Expertise Dann wiederum wissen Top-IT-Recruiter, dass die reine Anzahl der Java-Jahre kein wirklicher Maßstab für die Expertise eines Developers ist. Wen würden Sie eher einstellen – den Kandidaten mit 12 Jahren Java-Erfahrung, der seine Jobs nach Schema F erledigt, oder den Kandidaten mit sechs Jahren Erfahrung, der sich ständig mit seinen Projekten weiterentwickelt? Oft ist es schwierig für Recruiter, durch den Blick auf einen CV das Fachwissen des Bewerbers eindeutig zu bestimmen – und so wenden viele Unternehmen Unmengen an Zeit und Geld auf, um ihre eigenen technischen Tests für die Bewerbungsgespräche und Probearbeit mit ihren Developer-Kandidaten zu entwickeln. Warum Zertifikate IT-Recruitern ihren Job erleichtern und die Trefferquote erhöhen Von  den Unternehmen anerkannte Zertifikate lösen sowohl das Problem des Personalvermittlers als auch das des karrierebewussten Bewerbers.  Sind in einem Lebenslauf beispielsweise Oracle Zertifikate angegeben, sieht ein Recruiter auf den ersten Blick, in neutraler und messbarer Form die technischen Skills und die Anwendungspraxis auf dem jeweiligen Gebiet. Top Recruiter sortieren deshalb Bewerbungen immer zuerst nach Zertifizierungen, anstatt einfach nach Programmiersprachen oder Arbeitserfahrung. Die digitalen Oracle Certification Badges bieten auf der Basis modernster Technologien eine Einordnung der Skills eines Bewerbers – in vertrauenswürdiger, verifizierbarer Form. Jeder Badge steht für zentrale Qualifikationen, nach denen Arbeitgeber suchen, sogenannte „Skill Tags“. Diese sind wiederum verknüpft mit dem entsprechenden Job-Profil. Sie wollen mehr über die Validierung von Qualifikationen erfahren? Lesen Sie „Digital Badges Are Now an Essential Tool for Employers and Candidates Alike“ Interessieren Sie sich für Skill Tags? Hier finden Sie ausführliche Informationen: „A Simple Guide to Explore Labor Market Insights Through Your Oracle Digital Badge Finden Sie, dass es an der Zeit ist, sich zertifizieren zu lassen? Dann klicken Sie hier: The Future of Certification is Digital Zählt die Entwicklung von Software oder von Business-Strategien? Industriezertifikate, vor allem über fortgeschrittene Level, können weitaus mehr, als Recruiter und Oracle Partner über die Qualifikationen eines Bewerbers zu informieren. In jedem Job, ob technisch oder nicht, geht es heute darum, Business-Herausforderungen zu lösen. Die hochentwickelten Zertifikate von Oracle können genau diese Fähigkeit quantifizieren. Beispielhaft dafür stehen die begehrten Oracle Master Zertifikate, etwa der Java Enterprise Architect, die auch performancebasierte Komponenten abdecken; die Scores werden von Experten aus dem Java-Development entwickelt, um zu evaluieren, ob der Lösungsweg einwandfrei ist und alle für ein Szenario erforderlichen Komponenten liefert. Mit anderen Worten, es zählt sowohl das Ergebnis, als auch der Weg dort hin, der ganz unterschiedlich verlaufen kann. Aussagekräftige IT-Zertifikate bescheinigen einem Bewerber also nicht nur, ein „Techie“ zu sein, sondern jemand, der in der Lage ist, Herausforderungen auf innovative Art und Weise zu meistern. Für Recruiter und für Unternehmen, insbesondere für Oracle Partner, ist diese Information Gold wert. Nutzen auch Sie Oracle Certified um die optimalen Bewerber für Ihr Business zu finden!

Wie finden Oracle Partner die besten Developer für offene Stellen? Experten-Zertifikate spielen mittlerweile eine zentralen Rolle – sowohl für individuelle IT-Karrieren, als auch für Unternehmen...

Alliances & Channels Informationen

Wie Chatbots den Kundenservice revolutionieren

Kunden wollen Antworten – und zwar 24/7. Und: Auf eine E-Mail an „info@firma.com“ haben sie schlicht und ergreifend keine Lust mehr, das belegen aktuelle Umfragen. Deshalb müssen Oracle Partner und deren Kunden ihre Konsumenten dort abholen, wo diese auch im Alltag kommunizieren: im Chat, dem mittlerweile weltweit größten digitalen Kommunikationsmedium. 63,9 Prozent der Befragten erwarten, dass Kundenservices auch über Messaging Apps erreichbar sind. Und, dass sie dort zuverlässig antworten. Anders gesagt, über die Hälfte der Kunden wünscht sich von Ihnen zu jeder Zeit eine Antwort. Und eine noch größere Gruppe möchte mit Ihnen über Messenger-Apps chatten. Ist das ein Grund, zu erschrecken? Nein, im Gegenteil, es sind „good news“, denn mittlerweile sind Chatbots weit genug entwickelt, um Ihnen eine Menge Arbeit abzunehmen. Auch Umfragen in Unternehmen bestätigen diesen Trend. Dort nimmt die bis dato etablierte Kommunikation via Telefon und E-Mail stetig ab. Das ist eines der Ergebnisse der Studie „Can Virtual Experiences Replace Reality?“, die Oracle in Zusammenarbeit mit Coleman-Parkes Research erstellt hat. Ein Drittel der befragten Unternehmen gab an, dass die Kunden Serviceleistungen wie etwa Reklamationen gerne ohne Interaktion mit einem Mitarbeiter abwickeln würden. Diese hohe Kundenakzeptant der Self-Service-Kanäle ist für Oracle Partner und deren Unternehmenskunden eine glückliche Fügung. Denn Customer Support im Call- bzw. Contact-Center zählt zu den ressourcenintensivsten Unternehmensbereichen. Die Mitarbeiter in diesen Bereichen verwenden einen Großteil ihrer Arbeitszeit darauf, meist einfache Fragen zu beantworten, mit anderen Abteilungen Rücksprache zu halten und Ähnliches mehr. Gleichzeitig ist es kein einfaches Unterfangen, den Erfolg dieser Bereiche anhand eines Gewinns zu messen. Schon jetzt planen daher vier von fünf Unternehmen, bis zum Jahr 2020 im Kundenservice Chatbots einzusetzen, Programme also, die selbständig eine zielführende Konversation mit dem Kunden führen. Weitere Umfrageergebnisse und Empfehlungen zum Thema Chatbots finden Sie in der Oracle Infografik unter https://www.oracle.com/webfolder/s/delivery_production/docs/FY16h1/doc39/Chatbot-Infographic-V3-DE.pdf Den "Human Exit" einplanen Doch Vorsicht, der Kollege Chatbot ist natürlich kein absoluter Heilsbringer. Obwohl Chatbots einfache Anfragen abarbeiten können, will ein nicht zu vernachlässigender Teil Ihrer Kunden nach wie vor mit echten Menschen in Kontakt treten. Und auch wenn Chatbots lernfähig sind – Stichwort Natural Language Processing und Machine Learning – Bots können (noch?) nicht alles. Daher sollten Unternehmen in jedem „Conversation Flow“ den sogenannten „Human Exit“ einplanen, den Moment also, in dem ein Chatbot das Gespräch nahtlos an einen menschlichen Servicemitarbeiter übergibt. Oracle Mobile Cloud Enterprises bietet jetzt mit „Oracle Intelligent Bots“ eine einfache integrierte Plattform zur Entwicklung eigener Chatbots. Unter  https://www.oracle.com/de/solutions/mobile/bots.html finden Sie detaillierte Informationen zur praktischen Arbeit mit Chatbots. Wer tiefer in das Thema einsteigen möchte, dem sei der englischsprachige On-Demand Webcast „Conversational Bots driven by AI“ empfohlen.   

Kunden wollen Antworten – und zwar 24/7. Und: Auf eine E-Mail an „info@firma.com“ haben sie schlicht und ergreifend keine Lust mehr, das belegen aktuelle Umfragen. Deshalb müssen Oracle Partner und...

Alliances & Channels Informationen

Oracle Cloud Lösungen über ArrowSphere – so einfach wie nie!

Sie möchten die Oracle Cloud Lösungen einfach und schnell beziehen? Mit der Cloudplattform ArrowSphere bietet der Oracle VAD Arrow Ihnen die Möglichkeit Ihren Endkunden sämtliche Oracle Cloud Lösungen aus dem IaaS und PaaS Bereich als Pay as you Go Modell anzubieten.    Weitere Informationen und die Möglichkeit sich für ArrowSphere anzumelden erhalten Sie auf der folgenden Seite: http://bit.ly/2BtcGty  Schauen Sie doch auch dieses Video an: "Oracle Cloud on ArrowSphere - Sneak Peak" unter https://goo.gl/fZfh4q Oder am besten besuchen Sie am 11.4. den Oracle Cloud Immersion Workshop powered by Arrow! Mit Einführung der Universal Credits wurde die Nutzung der Oracle Cloud Services für Endkunden extrem vereinfacht. Sie als Partner haben hierbei die Herausforderung, die Kosten für die geplante Nutzung optimal für Ihren Endkunden zu kalkulieren. Erfahren Sie alles zur konkreten Positionierung und den Prozessen im Tagesgeschäft. Wir geben Ihnen alles mit auf den Weg was Sie für die konkrete Umsetzung wissen müssen. Profitieren Sie von Fallbeispielen, Referenzen und der aktiven Diskussion Ihrer Erfahrungen aus dem Tagesgeschäft. Wie kann ich die Services als Partner beim Kunden positionieren?  Wie gestalte ich meine Kalkulation? Welche Tools stehen mir in diesem Zusammenhang zur Verfügung? Welche wichtigen Informationen benötige ich für meine Gespräche mit Kunden? Das sind nur einige Fragen, die derzeit die gesamte Partnerlandschaft bewegt und die es zu klären gilt.   Nutzen Sie die Chance und bringen Sie Ihr Business weiter! Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.   Datum: 11.04.2018 Uhrzeit: 9:30 – 15:30 Uhr (anschließend One-to-One's bei Bedarf) Ort: Arrow Central Europe GmbH, Frankfurter Straße 211, 63263 Neu-Isenburg Tagungsraum: Neu-Isenburg Agenda: 09:30 Uhr: Registrierung 10:00 Uhr: Welcome durch Arrow ECS AG 10:15 Uhr: Oracle Datenbank in der Cloud - funktioniert das? (Referent: Malte Griesel, Geschäftsbereichsleiter Oracle, Paragon Data GmbH) 11:00 Uhr: Kaffeepause 11:15 Uhr: Wie kalkuliere ich die Oracle Cloud Lösung bei meinem Kunden (Referent: Maria Lemmer, Arrow ECS AG) Oracle Universal Credits – ein kurzer Überblick Tools, Preislisten, Tipps & Tricks, Kalkulationshilfen Praxisbeispiel: Cloud vs. OnPremise 12:15 Uhr:  Lunch Break 13:15 Uhr:  Arrow Cloud Services (Referent: Carls Sperber, Arrow ECS AG Oracle Cloud @ ArrowSphere – Pay as you Go Modell für Partner 13:45 Uhr: Die Oracle Cloud in der Praxis – Beispiele aus dem Tagesgeschäft (Referent: Daniela Giese, Customer Success Manager Oracle) 14:15 Uhr: Kaffeepause 14:30 Uhr: Oracle Cloud gekauft – und jetzt? (Referent: Daniela Giese, Customer Success Manager Oracle) 15:00 Uhr: Wrap Up und Feedbackrunde 15:30 Uhr: Ende der Veranstaltung Der Workshop richtet sich an Vertriebsmitarbeiter, ist auf Deutsch und für Oracle Partner kostenfrei! >> Hier geht's zur Anmeldung  

Sie möchten die Oracle Cloud Lösungen einfach und schnell beziehen? Mit der Cloudplattform ArrowSphere bietet der Oracle VAD Arrow Ihnen die Möglichkeit Ihren Endkunden sämtliche Oracle Cloud Lösungen...

Alliances & Channels Informationen

GCstandby: Hochverfügbarkeit durch Spiegelung von Datenbanken

Am 20. März startet in Berlin die Roadshow, in der der Oracle Partner Graef Computer gemeinsam mit Oracle die Weltneuheit GCstandby präsentiert. Einfach. Kosteneffizient. Cloudfähig. Das sind die Schlagworte der Weltneuheit GCstandby, der modernen Hochverfügbarkeitslösung durch Spiegelung von Datenbanken. Informieren Sie sich am 20. März von 11.30 bis 17.00 Uhr im Oracle Customer Visit Center in Berlin, wie Sie mit Oracle und GCstandby für kontinuierliche Sicherung und kürzeste Wiederherstellzeiten von Datenbanken sorgen können. Neben der Vorstellung von GCstandby, einer Live-Demo der Lösung und den Vorteilen von GCstandby im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung DSGVO erwarten Sie kurzweilige Expertenvorträge u.a. von Wendy Dodds, Senior Director Oracle Corporation USA, Christof Strobl-Wiltschnig, Sales Director Oracle Digital Tech Germany & Harald Brauer, Presales Consultant ODA EMEA, Oracle. Melden Sie sich noch heute an für das kostenfreie Event und sichern Sie sich einen Platz für den 20. März 2018 im Oracle Customer Visit Center in Berlin. Wir freuen uns darauf, Sie begrüßen zu dürfen. Agenda und Anmeldung finden Sie hier: https://www.graef.com/events/gcstandby-20-maerz-2018/ Oder Sie kommen an einem anderen Termin und Standort zu diesem kostenfreien Event. Tour-Daten Roadshow mit Link zur Anmeldung und Agenda: 10. April 2018, Hamburg Oracle Geschäftsstelle Kühnehöfe 5 D 22761 Hamburg Jetzt anmelden 17. April 2018, Düsseldorf Oracle Geschäftsstelle Hamborner Straße 51 40472 Düsseldorf Jetzt anmelden 12. April 2018, Dortmund Graef Computer GmbH Fallgatter 5 44369 Dortmund Jetzt anmelden   19. April 2018, Frankfurt a.M./ Dreieich Oracle Geschäftsstelle Robert-Bosch-Straße 5 63303 Dreieich Jetzt anmelden   24. April 2018, München Oracle Hauptverwaltung München Riesstraße 25 80992 München Jetzt anmelden 26. April 2018, Stuttgart Oracle Geschäftsstelle Liebknechtstraße 35 70565 Stuttgart Jetzt anmelden  

Am 20. März startet in Berlin die Roadshow, in der der Oracle Partner Graef Computer gemeinsam mit Oracle die Weltneuheit GCstandby präsentiert. Einfach. Kosteneffizient. Cloudfähig. Das sind die...

Alliances & Channels Informationen

Security³ zum Frühstück im März

Der Oracle Partner Crayon veranstaltet gemeinsam mit uns im März ein spannendes Business Breakfast in Düsseldorf und in München. Unter dem Motto Security³ werden Ihnen verschiedene Inhalte zu Datensicherheit (DSGVO), Rechtssicherheit (SAM) und Cloud Security präsentiert.  Düsseldorf, am 15.03.2018, 08:30-13:00 Uhr Haus zum Kurfürsten/allynet GmbH | Flinger Str. 36 | 40213 Düsseldorf München, am 22.03.2018, 08:30-13:00 Uhr das Studio | Augustenstraße 97 | 80798 München Warum Sie dabei sein sollten:  Führen Sie interessante Unterhaltungen mit anderen Teilnehmern. Erfahren Sie in praxisnahen Vorträge wichtige Inhalte zum Thema Security. Stellen Sie Ihre individuellen Fragen an Experten. Die Teilnahme ist kostenlos, aber nicht umsonst! Agenda: 08:30-08:45 | Begrüßung 08:45-09:30 | DSGVO - Wie Oracle Lösungen zur Datensicherheit beitragen können  09:30-10:15 | Frühstück 10:15-11:00 | SAM Compliance mit Rechtssicherheit  11:00-11:15 | Kaffeepause 11:15-12:00 | Sicherheitsaspekte in Zeiten von Cloud Services 12:00-13:00 | Zeit zum Networken   Da die Plätze begrenzt sind, möchten wir Sie bitten, sich vorab anzumelden. Hier geht's zur Anmeldung Wir freuen uns auf Sie!

Der Oracle Partner Crayon veranstaltet gemeinsam mit uns im März ein spannendes Business Breakfast in Düsseldorf und in München. Unter dem Motto Security³ werden Ihnen verschiedene Inhalte...

Alliances & Channels Informationen

#BringVisionToLife: Mit Cloud Innovationskraft freisetzen

Autorin: Dr. Swantje Schulze, Senior Director Alliances & Channels bei Oracle in Deutschland, @SwantjeSchulze Digitale Transformation bedeutet Disruption. Technologien wie Big Data Analytics, Blockchain, das Internet of Things und künstliche Intelligenz ermöglichen völlig neue Geschäftsmodelle. Eine fundamentale Rolle spielt dabei die Cloud. Sie versetzt Unternehmen erst in die Lage, ihre Innovationskraft freizusetzen. Beispiele dafür zeigt unsere „Partner Cloud Innovation Challenge“. Die Gewinner stehen fest und gehen im März mit ihren Prototypen auf Roadshow. Die Cloud ermöglicht es Unternehmen, schnell und agil neue Projekte zu entwickeln und auch wieder zu ändern. Sie müssen dafür selbst keine Hardware anschaffen, sondern beziehen das, was sie brauchen, als Service. Die gebuchten Dienste sind sofort einsatzbereit und können bei Bedarf jederzeit aufgestockt oder auch wieder abbestellt werden. Dadurch verkürzen sich Innovationszyklen erheblich und Unternehmen zahlen nur das, was sie auch wirklich nutzen. Zudem stehen Anwendungen in der Cloud jederzeit an jedem Ort und von beliebigen Endgeräten aus zur Verfügung. Das erleichtert die Zusammenarbeit und erfüllt die Nachfrage von Kunden nach mobilen Angeboten. Mit den richtigen Cloud-Services schneller ans Ziel Oracle deckt mit seinem Angebot alle Cloud-Bereiche ab – von SaaS über IaaS bis PaaS. Unternehmen erhalten damit alles aus einer Hand und können schnell eine agile, flexible Infrastruktur aufbauen. Das ist keine Kür, sondern Pflicht. Denn wer wettbewerbsfähig bleiben will, muss in der Lage sein, sich neu zu erfinden und Innovationen schnell umzusetzen. Solche Innovationen können völlig neue datengetriebene Geschäftsideen sein – oder aber dazu dienen, die Effizienz bestehender Geschäftsprozesse zu steigern. Immer wichtiger wird es dabei, Applikationen direkt für den geräteunabhängigen Betrieb in der Cloud zu entwickeln. Oracle unterstützt Entwickler in diesem Bereich unter anderem mit Tools für das Native Cloud Development. So können Unternehmen innovative Technologien wie Chatbots oder Data Analytics schnell in ihre Projekte einbinden. Für die Integration von KI-Funktionalität steht zum Beispiel der „Oracle AI Platform Cloud Service“ zur Verfügung. Beste Voraussetzungen für die Partner Cloud Innovation Challenge So haben unsere Partner von Oktober bis Ende November 2017 ihre Konzepte für die Cloud Innovation Challenge eingereicht. Die Ergebnisse begeisterten sowohl in der Zahl als auch hinsichtlich der Qualität der Beiträge. Es kamen tolle Ideen dabei heraus – von Chatbots über Blockchain bis hin zu Augmented Reality. Die Konzepte adressieren gleichermaßen die Fachbereiche der Unternehmen, beispielsweise HR, Marketing und Sales, aber auch Industrielösungen für Retail, Energiewirtschaft und Automotive auf Basis von Oracles Plattform- und Infrastruktur-Cloud-Angeboten. Im Dezember ermittelte eine zehnköpfige Jury die Gewinner. Unter den Juroren waren die Arrow ECS, die Azlan Tech Data sowie Teilnehmer aus allen Unternehmensbereichen von Oracle: Sales, Architekten, NEXT Team, Business Development, Marketing und Alliances & Channels. Drei beeindruckende Gewinner                        Als „beste Idee“ überzeugte der Oracle Partner Silbury mit einem persönlichen HR-Assistenten. Die Digitalisierungsexperten verknüpften die Personalsoftware Oracle HCM mit einem Chatbot. Dieser beantwortet wiederkehrende Mitarbeiterfragen und entlastet dadurch die Personalabteilung. Der Preis für die „innovativste Idee“ ging an die Essentri AG für ein Augmented-Reality-Projekt, bei dem potenzielle Kunden durch einen intelligenten Einkaufsassistenten beraten werden und erweiterte Produktinformationen aufs Handy eingeblendet bekommen. Für das „breiteste Portfolio“ wurde Riverland Reply mit seiner Customer-Engagement-Plattform gekürt. Die Lösung gibt einem Autofahrer zur richtigen Zeit personalisierte Handlungsempfehlungen, etwa dass er neue Winterreifen braucht und wo er diese gerade günstig bekommt. Dafür nutzt sie verschiedene Datenquellen, zum Beispiel Informationen zum Fahrverhalten oder von Fahrzeug-Sensoren.  Sehen Sie die Prototypen der Gewinner auf der Roadshow Gemeinsam mit dem Oracle NEXT-Team setzen die Gewinner ihre Ideen derzeit als Prototypen um. Im März gehen sie zusammen mit dem Oracle Vertrieb auf Roadshow. Sie möchten die innovativen Lösungen einmal live auf der Bühne erleben und mit den Experten über die Hintergründe diskutieren? Dann kommen Sie am 13.03. nach München oder am 12.04. nach Hamburg. Weitere Informationen zum Event finden Sie unter https://www.bringvisiontolife.de/      

Autorin: Dr. Swantje Schulze, Senior Director Alliances & Channels bei Oracle in Deutschland, @SwantjeSchulze Digitale Transformation bedeutet Disruption. Technologien wie Big Data Analytics,...

Alliances & Channels Informationen

Hunkler Webinare: Warum Ihre IT-Prozesse in der Oracle Cloud am besten aufgehoben sind

Oracle hat sein Cloud-Angebot massiv ausgebaut und bietet eine Vielfalt an maßgeschneiderten, sofort einsetzbaren Services auf Basis modernster Technik und Prozessinfrastruktur an. Der Oracle Partner Hunkler will Ihnen mit seinen Webinaren die Oracle Cloud unter verschiedenen Aspekten näherbringen. Die Reihe widmet sich jeweils einem Schwerpunkt, jedes Webinar dauert ca. 30 Minuten. Die Webinare sind thematisch in sich abgeschlossen – des besseren Überblicks wegen empfehlen wir Ihnen jedoch, alle Angebote zu nutzen. Die Teilnahme an den Webinaren ist kostenfrei. Eine Online-Anmeldung ist erforderlich. Die Webinare werden aufgezeichnet und können von Ihnen jederzeit abgerufen werden. Die entsprechenden Links erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung per E-Mail. Die HUNKLER-Webinare behandeln folgende Aspekte zur Oracle Cloud: Webinar I – Einstieg Aufzeichnung Die Oracle Cloud stellt eine Vielzahl an Services bereit. In diesem Webinar stellen wir Ihnen diejenigen vor, die Sie über HUNKLER nutzen können und zeigen Ihnen an konkreten Projektbeispielen, wie der Umstieg in die Cloud am besten gelingt. Die Themen: Infrastructure oder Platform as a Service: Unsere Kompetenzschwerpunkte für Sie in Sachen Oracle Cloud. Wechseln leicht gemacht: So kommt ein On-Premise-System in die Oracle Cloud (mit Case Study) Immer gut betreut: Wie wir den Betrieb Ihrer IT in der Oracle Cloud unterstützen und optimieren können. Jetzt anmelden   Webinar II – Lizenzierung Dienstag, 06.03.2018 11.00 -11.30 Uhr Die Attraktivität von Cloud-IT besteht nicht zuletzt darin, dass sie bei der Kostengestaltung viel mehr Spielräume bereithält als „fest“ installierte Hard- und Software beim Anwender vor Ort. Im zweiten HUNKLER-Webinar bringen wir Ihnen die Lizenzierungsmöglichkeiten der Oracle-Cloud näher. Die Themen: CPU vs. OCPU: Wie sich die Lizenzierung in der Oracle Cloud vom On-Premises-Modell unterscheidet. Pay as you Go & Universal Credits: Lizenzieren Sie einfach immer die Cloud-Ressourcen, die Sie gerade wirklich brauchen. BYOL: Erfahren Sie, wie Sie Ihre vorhandenen Lizenzen auf dem Weg in die Oracle Cloud mitnehmen können. Jetzt anmelden   Webinar III – Datenschutz Dienstag, 20.03.2018 11.00 – 11.30 Uhr Kontrovers diskutiert – aber dennoch bald Tatsache: Am 25. Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft. Was das für Ihre IT bedeutet, und weshalb die Oracle-Cloud auch in dieser Hinsicht vieles leichter macht, erfahren Sie im abschließenden HUNKLER-Webinar. Die Themen: Tiefe Eingriffe: Wie die neue Verordnung Ihren bisherigen IT-Betrieb grundlegend verändern kann. D-Day: In welchen Bereichen müssten Sie tätig werden und was ist bis zum Stichtag zu tun? Alternativlösung: Wir zeigen Ihnen, warum die Cloud von Oracle gerade vor diesem Hintergrund die richtige Wahl für Sie ist. Jetzt anmelden

Oracle hat sein Cloud-Angebot massiv ausgebaut und bietet eine Vielfalt an maßgeschneiderten, sofort einsetzbaren Services auf Basis modernster Technik und Prozessinfrastruktur an. Der Oracle Partner...

Alliances & Channels Informationen

Die Zukunft der Partner ist digital

Oracle ist ein zentraler Player im Megatrend Digitalisierung. Für die Oracle Partner birgt die digitale Transformation vielfältige Chancen durch Effizienzsteigerung und neue Geschäftsmodelle. Doch sie wird auch unsere Gesellschaft als Ganzes verändern und damit sogar philosophische Fragen aufwerfen. Wie Oracle und die Partner für die Zeitenwende gerüstet sind und welche Chancen Dr. Swantje Schulze, Senior Director Alliances & Channels Oracle Deutschland, darin sieht, das können Sie jetzt in drei aktuellen, spannenden Artikeln in der IT-Business sowie auf CRN.de nachlesen. Oracle Deutschland: Schöpferische Zerstörung durch IT Oracle hat ein hervorragendes „Radarsystem“ für das Innovationspotenzial technologischer Neuerungen. Auch beim Zukunftsthema Digitalisierung surft Oracle nicht einfach mit, sondern entwickelt selbst die Wellen, auf denen gesurft wird. Wie das Oracle Portfolio laufend strategisch angepasst wird und kein vielversprechendes IT-Thema auslässt, erfahren Sie in der Titelstory der neuen IT-Business. https://www.it-business.de/schoepferische-zerstoerung-durch-it-a-683804/ Oracle setzt auf disruptive Technologien Die Unternehmensdigitalisierung schreitet voran und bringt auch in die „analoge Wirtschaft“ mehr Effizienz. Für die Partner sieht Dr. Swantje Schulze von Oracle vielfältige Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten im Cloudbereich sowie im boomende As-a-Service-Business. Welche, das erzählt die Channel-Chefin im Gespräch mit IT-Business: https://www.it-business.de/oracle-setzt-auf-disruptive-technologien-a-683822/ Partner sind eine Innovations-Engine Im Exklusivinterview mit CRN erklärt Swantje Schulze, Channel-Chefin bei Oracle, warum das Cloud-Geschäft weiterhin so stark wächst, wie Blockchain und IoT das Data-Business herausfordern, und welche Lösungen die „Autonomous Database“ von Oracle als das „selbstfahrende Auto unter den Datenbanken“ auf Lager hat. http://www.crn.de/software-services/artikel-116188.html Viel Spaß beim Lesen!        

Oracle ist ein zentraler Player im Megatrend Digitalisierung. Für die Oracle Partner birgt die digitale Transformation vielfältige Chancen durch Effizienzsteigerung und neue Geschäftsmodelle. Doch sie...

Alliances & Channels Informationen

T-Systems: "Cloud at Customer" am 22. März 2018

Was hat Sie bis jetzt davon abgehalten Public Cloud Angebote zu nutzen? Sie wollen auch einsteigen, haben aber interne Auflagen oder gesetzliche Vorschriften, die Ihnen Steine in den Weg legen? Gerne stellt der Oracle Platinum Partner T-Systems Ihnen den einzigartigen Cloud Ansatz von Oracle "Cloud at Customer“ am 22. März von 15:30 – 19:00 Uhr in Frankfurt am Main vor. Das Konzept wird anhand von Praxisbeispielen und offener Diskussion vorgestellt. Die Vorträge sind dabei weniger technisch, sondern zeigen reale Nutzungsszenarien. Motto: Can’t move to the cloud? The Cloud can come to you! Neben den hochkarätigen Referenten und spannenden Vorträgen erwartet Sie ein weiteres Highlight. Die Führung durch das „Telekom International Net Management Center“. Das INMC steuert und überwacht rund um die Uhr eines der weltweit größten Sprach-, Internet- und Datennetzwerke. Agenda 15:30 Uhr: Welcome Coffee 16:00 Uhr: Führung durch das International Net Management Center 16:30 Uhr: Konsolidierungsplattform Exadata – betriebliche Erfahrungen   Gregor Büchner, Technical Architect, Deutsche Telekom IT GmbH 17:00 Uhr: Cloud at Customer – Wie die Cloud zum Kunden kommt   Thomas Telgheider, Director Sales Consulting, ORACLE Deutschland B.V.& Co. KG 17:30 Uhr: 17:40 Uhr: Kaffeepause Alle reden darüber, wir haben es gemacht – Ein Praxisbericht, die Oracle Datenbankcloud   Malthe Griesel, Geschäftsbereichsleiter Oracle, Paragon Data GmbH 18:10 Uhr: Wie gestalte ich meine Oracle Cloud Lösung kosteneffektiv?   Maria Lemmer, Business Development Manager, Arrow ECS AG 18:40 Uhr: Offene Diskussion 19:00 Uhr: Ende der Veranstaltung Die Anmeldung und mehr Informationen finden Sie hier. Die Teilnahme ist kostenlos.  

Was hat Sie bis jetzt davon abgehalten Public Cloud Angebote zu nutzen? Sie wollen auch einsteigen, haben aber interne Auflagen oder gesetzliche Vorschriften, die Ihnen Steine in den Weg legen? Gerne...

Alliances & Channels Informationen

Intelligenz ist nicht genug

Wollen Sie wissen, wie einfach auch Sie von den Vorteilen von KI und Chatbots profitieren können? Und was hat Hirnforschung damit zu tun? Künstliche Intelligenz (KI) Technologien haben sich in den letzten Jahren rapide weiterentwickelt. Während die Erwartungen an KI-getriebene Applikationen in die Höhe schnellen, herrscht gleichzeitig noch viel Unklarheit: Wie kann KI tatsächlich gewinnbringend in Unternehmen eingesetzt werden? Ob Chatbots im Einsatz beim Kundenservice oder Machine Learning in der Produktion: Wir zeigen Ihnen anhand praktischer Beispiele wie unsere Kunden diese Technologien bereits heute nutzen. Riverland Reply und Oracle laden Sie herzlich zum Cloud Cafe "Intelligenz ist nicht genug" mit einem Vortrag des Hirnforschers Henning Beck ein. Freuen Sie sich auf einen spannenden und informativen Nachmittag am 27.02.2018. Wir haben eine spannende Agenda für Sie zusammengestellt: 16:30 - 17:30 Uhr  Vortrag Henning Beck, Hirnforscher «Intelligenz ist nicht genug «Gehirn vs. künstliche Intelligenz« und wie das Gehirn auf Chatbots und unsere Digitale Welt reagiert.« 17:10 - 17:50 Uhr Wie Sie zukünftig mit Big Data, AI und Chatbots Kundenbindung, Kundengewinnung, Produktivität steigern und Kosten sparen können 17:50 - 18:30 Uhr Erleben Sie Oracle Intelligent Bots live. In einer spannenden Demonstration führt Sie Frank Nimphius, Senior Principal Product Manager Oracle, durch den Aufbau und den Einsatz intelligenter Bots mit dem Produkt Oracle Intelligent Bots Cloud Melden Sie sich noch heute an, die Plätze sind limitiert: Zur Anmeldung  Wo: Riverland Reply, Luise-Ullrich-Str. 14, 80636 München Wann: 27.02.2018, 16:30 – 18:30 Uhr  

Wollen Sie wissen, wie einfach auch Sie von den Vorteilen von KI und Chatbots profitieren können? Und was hat Hirnforschung damit zu tun?Künstliche Intelligenz (KI) Technologien haben sich in den...

Alliances & Channels Informationen

Entwickeln sich Ihre Skills so schnell, wie die IT-Branche?

Im Januar 2017 veröffentlichte der Oracle VP of Product Management and Strategy Siddhartha Agarwal sieben Prognosen für 2017 und darüber hinaus. Seine Vorhersagen basierten auf Angaben von Oracle Kunden. Viele Oracle Partner haben dies schon 2017 zum Anlass genommen, um ihre Teams durch entsprechende Trainings für den massiven Wandel im App-Development fit zu machen. Was ist aus diesen Prognosen geworden? Wir wollen sie jetzt, ein Jahr später, mit aktuellen Daten vergleichen und herausfinden, was Oracle Partner erwartet und wie sie die Herausforderungen bewältigen können. 1. Signifikantes Wachstum bei Künstlicher Intelligenz (AI) für Apps Prognose: Zwar bleiben Algorithmen wichtig für neue Anwendungen, schrieb Siddhartha Agarwal Anfang 2017, wichtiger würden aber die Daten werden, mit denen AI-Anwendungen selbst lernen. Partner, deren Developer einen Blick dafür haben, welche Daten relevant sind und welche innovativen Geschäftsperspektiven daraus entstehen können, würden ihren Kunden einen klaren Wettbewerbsvorteil bieten können. Ein kürzlich von Technavio veröffentlichter Report zeigt auf, dass AI bis 2021 tatsächlich um jährlich über 50 % (Compound Annual Growth Rate) wachsen wird. Ein Artikel von Quartz folgert, dass daraus ein Mangel an qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erwächst. Hier bietet Oracle seinen Partner mit fundierten Qualifizierungsangeboten die einmalige Chance, sich von ihren Mitbewerbern abzusetzen. 2. Im Jahr 2018 sind Chatbot-Apps mit Sprachverarbeitung Standard Prognose: Die IT-Branche wird dieses Thema 2017 vorantreiben und Cloud-Plattformen entwickelt, die Chatbots unterstützen, beispielsweise durch Interfaces, die mit verschiedensten Plattformen kompatibel sind. Reports von Technavio und Marktet Research Future prognostizieren ein 37-prozentiges CAGR-Wachstum auf dem Chatbot-Markt bis 2021 beziehungsweise 2023. Laut Business Insider gehen 80% der Unternehmen davon aus, dass sie bis 2020 mit Chatbots arbeiten werden. Dementsprechend stellt Servion in Aussicht, dass im Jahr 2025 Künstliche Intelligenz 95% der Interaktion mit Kunden übernehmen, und von diesen nicht mehr als Bot erkannt werden wird. 3. Container werden 2018 beliebter als VMs Prognose: Container werden zunehmend eingesetzt, um die Agilität zu erhöhen. Angetrieben wird diese Entwicklung vor allem durch den steigenden Bedarf im Bereich Development und Testumgebungen, der bis zu zehn mal so groß sein kann, wie der in der Produktion. Entwickler werden für Produktionsumgebungen künftig zunehmend Container-as-a-Service verwenden, um sich nicht unnötig mit der Verwaltung von Infrastrukturelementen wie Orchestrierung, Planung und Ressourcen-Zuweisung zu belasten. Wie Technavio kürzlich veröffentlichte, wird der globale Container-Markt bis 2021 voraussichtlich um 31% (CAGR) jährlich wachsen, 451 Research schreibt, der Container-Markt werde 2021 2,7 Milliarden USD wert sein. 4. Zahl der App-Veröffentlichungen verdoppelt sich Prognose: Der Wettbewerb um Cloud-Innovationen wird dazu führen, dass der Markt kontinuierlich testweise mit neuen Apps und Funktionen geflutet wird. Das wird den Druck auf Developer zusätzlich erhöhen, auch bei den Oracle Partnern. Eine neue Studie von Software.org zeigt, dass der amerikanische Software-Markt mit seinen 1,14 Billionen Dollar derzeit fast dreimal so schnell wächst, wie die US-Wirtschaft insgesamt. Der Bedarf an App-Entwicklern steigt weiter kontinuierlich, vor allem Java-Developer sind gefragt. 5. Neue Apps entstehen 2020 nur noch in der Cloud Prognose: Indem Development- und Testumgebungen in die Cloud verlagert werden, wird es möglich, Cloud-Ressourcen wirksamer und schneller einzusetzen – APIs, Continuous Integration Tools oder Collaboration-Apps. Zugleich könnten CIOs die Kosten für Entwicklung und Tests reduzieren, die 30% ihres Budgets ausmachen, und stattdessen in Innovation investieren. Eine Umfrage von ServiceNow unter 1800 IT-, LOB- und Dev-Ops-Experten ergab, dass 77% „cloud first“ bereits für 2018 erwarten. Gartner geht davon aus, dass die Cloud-Wende bis 2020 mit IT-Ausgaben von über einer Billion USD zu Buche schlagen wird. 6. Citizen-Developers überholen 2020 klassische Java- und .NET-Entwickler Prognose: Je einfacher Development in der Cloud wird, desto höher wird die Zahl der nicht-professionellen Developer und der Quereinsteiger, die mit Low-Code-Plattformen und Drag-and-Drop-Interfaces schnelle Web- oder Mobile-Apps erstellen. Gartner prognostiziert, dass 2020 60% der im Schnellverfahren entwickelten App-Projekte von außerhalb der IT-Branche kommen werden. Auch Forrester verweist in seinem jüngsten Report darauf, dass die Low-Code-Entwicklerplattformen „gekommen sind, um zu bleiben“. 7. 60% des Systemmanagements bis 2020 in der Cloud Prognose: Wir werden eine massive Verschiebung in die Cloud erleben. Der Grund ist, dass Entwickler ständig Apps verbessern und mit ihnen experimentieren müssten, ohne dass deren Performance für die Kunden beeinträchtigt wird. Cloud-basiertes Systemmanagement hilft durch Machine-Learning, Probleme frühzeitig zu erkennen. Laut marketsandmarkets.com wird der Markt für Cloud-Systemmanagement-Software von 4 Milliarden im Jahr 2016 auf 15 Milliarden USD 2021 wachsen. Zudem schätzt IDC, dass schon 2018 60% der IT-Arbeiten außerhalb der Unternehmen stattfinden werden und dass 85% der Unternehmen mit einer Mulit-Cloud-Architektur arbeiten.   Man muss kein Orakel sein, um zu sehen, dass die Entwickler-Welt und die interne Rollenverteilung sich schon in den kommenden Monaten rasant verändern können. Stellen Sie als Oracle Partner also sicher, dass sich das Fachwissen und die Kompetenzen Ihrer Developer im gleichen Tempo mit entwickeln. Die Trainings und -Weiterbildungen von Oracle sind so aufgebaut und strukturiert, dass sie Ihre Developer optimal auf die kommenden Cloud- und Business-Herausforderungen vorbereiten. 

Im Januar 2017 veröffentlichte der Oracle VP of Product Management and Strategy Siddhartha Agarwal sieben Prognosen für 2017 und darüber hinaus. Seine Vorhersagen basierten auf Angaben von Oracle...

Alliances & Channels Informationen

Opitz Consulting: Oracle Lizenz|Roadshow 2018 - Digitalisierung ermöglichen: Lizenzierung und Cloud

Erhalten Sie auf der kostenfreien, deutschlandweiten Lizenz|Roadshow unseres Oracle Partners Opitz Consulting einen Überblick über die Modelle und weitere Themen rund um die Lizenzierung von Oracle Software. Laut dem zentralen Ergebnis einer IDC Umfrage schreitet der Einsatz von Cloud in Deutschland voran. Die Budgets in IT und Fachbereichen wandeln sich entsprechend stark und Cloud gilt als der Enabler für die digitale Transformation. Aber wie sehen die künftigen Modelle, Architekturen und Services aus? Wie werden diese abgerechnet? Zudem werden die vorhandenen Systeme weiterhin genutzt, verändert und erweitert. Bereits bestehende Lizenzen müssen um neue ergänzt werden. Welche Herausforderungen enstehen dadurch und welche Formen sind geeignet? Aber vor allem fragen sich viele, was sie zukünftig in die Cloud "mitnehmen" können. In der aktuellen Umbruchsphase benötigen Sie daher nicht nur tiefgreifendes Wissen über die aktuellen Lizenzmodelle. Sie müssen sich parallel auch auf den Einsatz von zukünftigen Cloud Services einstellen. Aber was bedeutet das beim Einsatz von Oracle Software? Kürzlich erst hat Oracle die neuen Modelle "Universal Credits" und "Bring your own License to PaaS (BYOL)" vorgestellt. Diese Modelle und weitere Themen rund um die Lizenzierung von Oracle Software stellen wir Ihnen in unserer Roadshow vor und beantworten unter anderem folgende Fragen:  Welche Lizenzfallen kommen immer wieder in der Praxis vor? Neues von der Oracle Lizenzierung - für mich relevant? "Bring your own License" (BYOL) - von On-Premise in die Cloud. Wie geht das? Was muss ich beachten? Cloud - rechnet sich das? Oracle Cloud Sevices für NON-Oracle Kunden? Was kostet die Cloud?  Agenda: 09:00 Uhr   Registrierung & Networking 09:30 Uhr   Begrüßung 09:45 Uhr   Grundlage der Oracle-Lizenzierung - On-Premises 11:15 Uhr   Kaffeepause 11:30 Uhr   Oracle-Lizenzierung - Die größten Lizenzfallen in der Praxis 12:00 Uhr   Neues aus der Oracle-Lizenzierung 2018 12:15 Uhr   Cloud-Abrechnungsmodelle 12:45 Uhr   Cloud - rechnet sich das? 13:30 Uhr   Diskussion und Abschluss beim gemeinsamen Mittagessen Das Anmeldeformular finden Sie unter den Links zu den Einzelterminen.   Termine und Anmeldung: 06.02.2018, Frankfurt am Main InterCity Hotel Frankfurt – Airport Cargo City Süd Am Luftbrückendenkmal 1 60549 Frankfurt am Main 21.02.2018, Hamburg  east Hotel Simon-von-Utrecht-Str. 31 20359 Hamburg 27.02.2018, Düsseldorf  Van der Valk Airporthotel Düsseldorf Am Hülserhof 57 40472 Düsseldorf 06.03.2018, München HOLIDAY INN MUNICH WESTPARK Albert-Rosshaupter-Str. 45 81369 München 08.03.2018, Berlin OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH - Standort Berlin Tempelhofer Weg 64 12347 Berlin  15.03.2018, Stuttgart Maritim Hotel Stuttgart Seidenstraße 34 70174 Stuttgart

Erhalten Sie auf der kostenfreien, deutschlandweiten Lizenz|Roadshow unseres Oracle Partners Opitz Consulting einen Überblick über die Modelle und weitere Themen rund um die Lizenzierung von...

Alliances & Channels Informationen

Positionierung und Architekturen mit Oracle Systemen in der Praxis

Wir möchten unsere Erfahrungen und „Lessons Learned“ aus der Praxis mit Ihnen teilen. Erarbeiten Sie mit unseren Spezialisten eine praxisorientierte Strategie zu neuen Kundenpotentialen unter Einbeziehung aktueller Herausforderungen.   Sie kennen die Oracle Systeme? Sie haben Oracle Systeme bei Ihren Kunden bereits vorgestellt? Das ist gut, aber gemeinsam können wir sicherlich noch mehr erreichen. Melden Sie sich jetzt an zum 2-tägigen Praxisworkshop mit Get Together am Abend in München oder in Frankfurt.   Der Workshop wird die Private Cloud Appliance (PCA), den MiniCluster und die SPARC Server behandeln. Dabei werden wir selektiv Themen ansprechen, die sich während des Sales Zyklus ergeben können. Beispielsweise: Ein „Refresh“ zum Einstieg: Das System nochmal kurz und leicht verständlich erklärt. Die erste Positionierung: Worauf sprechen Kunden an? Abgrenzungen zum Wettbewerb. Business Case: Wie entwickle ich einen Business Case? Beispiele aus der Praxis. Einwandbehandlung: Welche typischen Einwände gibt es? Wie können wir diesen begegnen? Zielarchitektur: Worauf sollte ich achten? Technische Best Practices. Technik: Neueste Produktinformationen, ausgewählte Online Demos. Postsales: Erfahrungen mit der Implementierung. Austausch & Zusammenarbeit: Wie sind Ihre Erfahrungen und Bedürfnisse? Welche Vorschläge haben Sie? Inhaltlich richtet sich der Workshop an Vertriebsmitarbeiter und Techniker, die Oracle Systeme erfolgreich beim Kunden positionieren möchten: Vom ersten „Elevator Pitch“ bis hin zur detaillierten technischen Vorstellung. Melden Sie sich jetzt für den 06. und 07. Februar 2018 in München an. Mehr Informationen, Teilnahmebedingungen, Agenda sowie die Registrierung finden Sie hier. für den 20. und 21. Februar 2018 in Frankfurt an. Mehr Informationen, Teilnahmebedingungen, Agenda sowie die Registrierung finden Sie hier.

Wir möchten unsere Erfahrungen und „Lessons Learned“ aus der Praxis mit Ihnen teilen. Erarbeiten Sie mit unseren Spezialisten eine praxisorientierte Strategie zu neuen Kundenpotentialen...

Alliances & Channels Informationen

OPN PartnerCasts – immer sehenswert!

Nehmen Sie regelmäßig an unserer Live Partner-Webcast-Reihe teil, um sich über aktuelle Initiativen und die Roadmap von Oracle zu informieren. Zu den Gastrednern gehören Oracle Thought Leaders, Branchenexperten und Top-Partner, die über die neuesten Produkt- und Branchenstrategien berichten, unser Partner-Ökosystem stärken und die Umsatzchancen erweitern. Partner haben die Möglichkeit, Fragen einzureichen, an Umfragen teilzunehmen und Kommentare während der Live-Veranstaltung via Twitter mit @oraclepartners oder #OPN in Ihren Tweets zu teilen. Date/Time Topic Location December 13, 2017, 10:00am PST Go-to-Market with Oracle CX Live at Oracle.com/partners January 24, 2018, 10:00am PST Engineered Systems and Cloud Live at Oracle.com/partners February 21, 2018, 10:00am PST Oracle Cloud for ISVs Live at Oracle.com/partners March 21, 2018, 10:00am PST Server & Storage Systems Live at Oracle.com/partners April 18, 2018, 10:00am PST Industries Live at Oracle.com/partners May 9, 2018 Analytics & Big Data Live at Oracle.com/partners Replays jedes Segments werden im Oracle Media Network und im YouTube Channel des Oracle PartnerNetwork veröffentlicht, siehe die entsprechenden Links unten. Sie können auch den PartnerCast RSS Feed  abonnieren und über Ihren bevorzugten Newsreader die Casts anzeigen lassen. 16. November 2017 PartnerCast: Oracle IaaS – Transform and Empower PartnerCast: Oracle Integration Cloud Platform PartnerCast: Oracle PaaS – The Whole Platform Story 20. September  2017 PartnerCast: Oracle HCM Cloud Product Martketing PartnerCast: Oracle HCM Center of Excellence PartnerCast: OPN Central @ Oracle OpenWorld 2017 16. August  2017 PartnerCast: New Digital Finance Revolution – Update on Continued Excellence PartnerCast: Oracle’s Digital Supply Chain Transformation 28. & 29. Juni 2017 Oracle FY18 Global Partner Kickoff Viel Spaß beim Ansehen!

Nehmen Sie regelmäßig an unserer Live Partner-Webcast-Reihe teil, um sich über aktuelle Initiativen und die Roadmap von Oracle zu informieren. Zu den Gastrednern gehören Oracle Thought Leaders,...

Alliances & Channels Informationen

Security³ zum Frühstück

Der Oracle Partner Crayon veranstaltet gemeinsam mit uns ein spannendes Business Breakfast in München. Unter dem Motto Security³ werden Ihnen verschiedene Inhalte zu Datensicherheit (GDPR), Software Asset Management Sicherheit und Cloud Sicherheit präsentiert.  Datum: 08.12.2017, 08:30-13:00 Uhr Ort: OutOfOffice München GmbH, Kolosseumstraße 1, 80469 München >>>Anfahrtsbeschreibung<<< Warum Sie dabei sein sollten:  Führen Sie interessante Unterhaltungen mit anderen Teilnehmern. Erfahren Sie in praxisnahen Vorträge wichtige Inhalte zum Thema Security. Stellen Sie Ihre individuellen Fragen an Experten. Die Teilnahme ist kostenlos, aber nicht umsonst! Agenda: 08:30 - 08:45 Uhr       Begrüßung 08:45 - 09:30 Uhr       Die Absicherung von Kundendaten in der Unternehmens-IT         Referent: Ernst Lorenz, Oracle 09:30 - 10:15 Uhr       Frühstückspause 10:15 - 11:00 Uhr       SAM Compliance mit Rechtssicherheit         Referent: Marko Mähler, Crayon 11:00 - 11:15 Uhr       Kaffeepause 11:15 - 12:00 Uhr       Sicherheitsaspekte in Zeiten von Cloud Services         Referent: Florian Opitz, Crayon 12:00 - 13:00 Uhr       Networking Da die Plätze begrenzt sind, möchten wir Sie bitten, sich vorab anzumelden. Hier geht's zur Anmeldung Wir freuen uns auf Sie!

Der Oracle Partner Crayon veranstaltet gemeinsam mit uns ein spannendes Business Breakfast in München. Unter dem Motto Security³ werden Ihnen verschiedene Inhalte zu Datensicherheit (GDPR), Software...

#OraclePartnerDay – Die Zeit ist reif für die Cloud

Folgender Beitrag zum Oracle Partner Day ist im Oracle Deutschland Blog erschienen: Im Cloud-Geschäft von Oracle spielen Partner eine entscheidende Rolle, denn sie unterstützen ihre Kunden tagtäglich an vorderster Front auf ihrem Weg in die Cloud. Um den Austausch untereinander zu fördern, hat Oracle den Partner Day ins Leben gerufen und lud am 14. November wieder zu einem abwechslungsreichen Programm nach Frankfurt ein. Ab 13:30 Uhr konnten Partner sich über die Oracle Cloud-Strategie und neue Programm-Elemente informieren, Erfolgsstorys teilen und an spannenden Vorträgen und Breakout-Sessions teilnehmen – unter anderem zu den Themen Social & Digital sowie Go to Market & Partner Programs. Highlight war die Verleihung der Oracle Excellence Awards, die in sieben Kategorien wieder an besonders erfolgreiche Partner verliehen wurden.   Am 14. November folgten 220 Teilnehmer der Einladung nach Frankfurt zum Oracle Partner Day, der sich als wichtiges Austauschforum für die Mitglieder des Oracle PartnerNetwork (OPN) in Deutschland etabliert hat. Begrüßt wurden die Teilnehmer am frühen Nachmittag von Dr. Swantje Schulze, Director Alliances & Channels bei Oracle in Deutschland. Auch Country Leader Kenneth Johansen war vor Ort und versorgte die Teilnehmer mit Informationen zur Cloud-Strategie von Oracle. Zudem gaben die Partner Red Reply, Opitz Consulting,  BeExcellent und Cloud CX Einblicke in die Praxis und berichteten von Erfahrungen und Erfolgen mit der Cloud.  Als großes Highlight erfolgte am Abend die Verleihung der Oracle Excellence Awards. Auszeichnung für die erfolgreichsten Oracle Partner 2017 Auch dieses Mal zeichnete Oracle auf dem Partner Day wieder besondere Leistungen mit den Oracle Excellence Awards aus. Diese gingen in den verschiedenen Kategorien an: Mid Market: Hunkler Customer Advocacy: BeExcellent Systems: Inforsacom Logicalis Service Provider: DXC Software-as-a-Service(SaaS): Cloud CX Infrastructure-as-a-Service (IaaS): Red Reply Platform-as-a-Service (PaaS): Silbury Im Folgenden haben wir für Sie die Erfolgsstorys zusammengestellt: Hunkler GmbH & Co KG, langjähriger Partner der ersten Stunde von Oracle Deutschland, hat sich bei einem mittelständischen Kunden der Lebensmittelindustrie in diesem Jahr gegen die Konkurrenz behauptet: Der Lebensmittelhändler war bereits in Verhandlungen mit anderen Anbietern, um seine IT-Infrastruktur zu konsolidieren und effizienter zu werden. Hunkler konnte ihn jedoch von den flexiblen Möglichkeiten und technologischen Mehrwerten bei Oracle überzeugen. Durch den erfolgreichen Abschluss des Projekts und Vertrauen in die technologische Kompetenz des Partners denkt der Kunde bereits jetzt über eine zukunftsweisende, flexible und effiziente IT-Infrastruktur in der Cloud mit Hilfe von Oracle-Technologie nach. BeExcellent (BEE) ist es gelungen, gleich sechs spannende Projekte für Oracle im Bereich Customer Experience und Customer Relationship Management  zu gewinnen. Für Parship, eine der führenden Online-Partnervermittlungen in Europa, setzte der Partner ein komplett überarbeitetes Service Cloud Customer Portal nach neusten Usability-Kriterien für elf Länder um. Weitere erfolgreiche Projekte setzte BeExcellent bei Trelleborg Sealing Solutions, dem weltweit führenden Entwickler, Hersteller und Lieferant für Präzisionsdichtungen und Führungen, dem wissenschaftlichen Verlag Elsevier, der Handelsplattform SEDO, der Online-Partnervermittlung ElitePartner und dem Affiliate-Netzwerk Affilinet um.  Der Partner Inforsacom Logicalis konnte seinen Systems-Umsatz im Vergleich zu den vorherigen Jahren kontinuierlich steigern sowie besonders im Bereich Engineered Systems neue Projekte für Oracle gewinnen und erfolgreich abschließen. Inforsacom Logicalis verfügt über eigene PoC Maschinen und ist einer der wenigen Partner, die durch ihre breite Spezialisierung den kompletten Systems Stack anbieten. Die DXC hat das Cloud MSP Programm in optimaler Weise umgesetzt und so mit COMPaaS (DXC Converged Oracle Managed Platform as a Service) eine sehr attraktive Lösung für die Datacenter Transformation geschaffen. Der Partner Cloud CX bietet seinen Kunden eine ganzheitliche Beratung im Bereich ihrer CRM-Prozesse an. In den vergangenen 16 Monaten hat er zahlreiche Projekte erfolgreich abgeschlossen – darunter beim Netzwerkhersteller LANCOM Systems, dem Textilhersteller SETEX und dem Leuchtmittelhersteller Paulmann Licht. Red Reply implementiert derzeit die erste Oracle Cloud Machine, die in Deutschland für das „Lift and Shift“ einer großen, geschäftskritischen Siebel-Applikation eines deutschen Automobilherstellers eingesetzt wird. Die Siebel-Anwendung wird künftig in der Oracle IaaS Compute Cloud betrieben und von Red Reply mit Mehrwertdiensten versehen. Der Partner Silbury bietet im PaaS-Bereich unter anderem Mobile Cloud Services, Java Cloud Services und Weblogic Services an. 2017 hat er zahlreiche gemeinsame Aktionen mit Oracle umgesetzt – unter anderem das Cloud Accelerator Program und die Cloud Innovation Challenge. Zudem ist er am neuen Partner Network-Programm Cloud Excellence Implementer Programm beteiligt. In der Schweiz wurde er kürzlich als „Specialized Partner of the Year PaaS Switzerland“ ausgezeichnet. Mehr Orientierung im Partner-Portfolio „Diese Erfolgsgeschichten zeigen, dass unsere Partner auf Basis der Oracle Cloud gemeinsam mit ihren Kunden Projekte realisieren, die eine echte Weiterentwicklung darstellen und messbaren Mehrwert bieten“, kommentiert Dr. Swantje Schulze. Mit einem neuen Angebot macht Oracle potenziellen Kunden den „Einstieg“ jetzt noch leichter: Das neue Oracle Cloud Excellence Implementer Programm zeichnet nach strengen Auswahlkriterien alle Partner aus, die bei der Entwicklung des Cloud-Geschäfts bei ihren Kunden am erfolgreichsten sind. Auf diese Weise können interessierte Unternehmen einfach und schnell den Partner identifizieren, der am besten zu ihnen passt. „In Kombination mit dem OPN-Solutions-Katalog erhalten Kunden damit eine umfangreiche Übersicht über die Qualifikationen der Oracle Partner – so finden sich schnell die Richtigen“, kommentiert Dr. Schulze. Auf der anderen Seite profitieren natürlich auch die ausgezeichneten Partner von zahlreichen Vorteilen: Sie erhalten etwa vielfältige Unterstützungsleistungen von Oracle und können sich weiter differenzieren. Networking zum Ausklang Als Austauschplattform darf beim Oracle Partner Day natürlich auch das Networking nicht zu kurz kommen. So schloss sich an die Verleihung der Partner Awards ein ungezwungenes Get-together mit Cocktails und Snacks an. Sie möchten mehr wissen über das Oracle Partner Network? Wir informieren Sie gerne – E-Mail an Oracle-Germany@bm.com genügt oder direkt unter http://www.oracle.com/partners/index.html!

Folgender Beitrag zum Oracle Partner Day ist im Oracle Deutschland Blog erschienen: Im Cloud-Geschäft von Oracle spielen Partner eine entscheidende Rolle, denn sie unterstützen ihre Kunden...

Alliances & Channels Informationen

Nur noch 4 Tage: ORACLE PARTNER DAY GERMANY am 14. November 2017 in Frankfurt

Haben Sie sich schon angemeldet? Auch in diesem Geschäftsjahr bieten wir unseren Partnern die Gelegenheit,  den Oracle Partner Day zum intensiven Informationsaustausch und zum regen Networking zu nutzen. Hier nochmals die Informationen zum Oracle Partner Day: Der Oracle Partner Day findet dieses Jahr am 14. November 2017 in Frankfurt, im Dorint Hotel statt und Sie sind herzlich eingeladen. Wir haben viel über die Cloud gesprochen - die Zeit ist nun reif! VERNETZEN Sie sich mit dem Oracle A&C Management. Wir zeigen Ihnen, wie wir Sie auf dem Weg in die Cloud unterstützen können LERNEN Sie, wie Ihr Geschäft in der Cloud konsolidiert werden kann TEILEN Sie Ihre Erfolgsgeschichten mit unserem breiten Partner-Netzwerk Wann und Wo: Dienstag, 14. November 2017 12.00 – 18.30 Uhr Dorint Hotel Main-Taunus-Zentrum 1 65843 Sulzbach (Taunus) Deutschland Weitere Infos und Registrierung finden Sie hier. Be social: @EMEAOPD #EMEAPS #OraclePartnerDay EMEA Oracle Partner Day             Egal wo Sie sich auf Ihrer Reise in die Cloud befinden, auf dem Oracle Partner Day in Frankfurt zeigen wir Ihnen mit einem allumfassenden Programm alle Werkzeuge für den nächsten Schritt in der Cloud. Der Oracle Partner Day ist das ideale Forum für die Gestaltung einer erfolgreichen gemeinsamen Zukunft mit Ihnen, unserem geschätzten Partner. Kenneth Johanson, unser neuer Country Leader Germany, freut sich darauf, Sie kennenzulernen und unsere Vision für die Zukunft zu teilen. Seien Sie dabei, registrieren Sie sich heute und sichern Sie sich jetzt Ihren Platz auf dem Oracle Partner Day am 14. November in Frankfurt. Lassen Sie uns die Reise in die Cloud heute starten – Jetzt registrieren! Ihr Oracle Partner Day Team   Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an unser Oracle Partner Day Organisations Team.

Haben Sie sich schon angemeldet? Auch in diesem Geschäftsjahr bieten wir unseren Partnern die Gelegenheit,  den Oracle Partner Day zum intensiven Informationsaustausch und zum regen Networking zu...

Alliances & Channels Informationen

Launch: Partner Cloud Innovation Challenge 2018

Lieber Oracle Partner, ich freue mich, Ihnen heute die Oracle Partner Cloud Innovation Challenge 2018  ankündigen zu dürfen. #BringVisionToLife Sie sind Oracle Deutschland Partner und überzeugen durch innovative Konzepte basierend auf den Oracle Technologien IaaS und PaaS. Sie haben spannende Lösungen und Ideen im Kopf, die Sie als industrie- oder applikationsspezifische Lösung schon immer vermarkten wollten? Dann nehmen Sie mit Ihrer Idee bei der Partner Cloud Innovation Challenge teil! Sie reichen zunächst lediglich ein Konzeptpapier ein. Im Dezember bewertet eine hochkarätige Experten-Jury die eingereichten Beiträge in den verschiedenen Wettbewerbsklassen und prämiert diese. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit dem Oracle NEXT Team Ihr Projekt zu diskutieren und mit dem Oracle Vertrieb als Gewinner der Challenge im März 2018 auf eine Roadshow mit Endkunden zu gehen. Großzügig unterstützt wird die Oracle Partner Cloud Innovation Challenge durch unsere Sponsoren: Intel Deutschland GmbH, Arrow ECS AG und Tech Data GmbH & Co. OHG. #BringVisionToLife  Registrieren Sie sich hier! Die Timeline: 13.10 – 30.11.2017 Call for Papers 12.12.2017 Jury wählt die drei Gewinner 08.01 – 16.02.2018 Proof-Of-Concept Prototyping März 2018 Live on Stage Roadshow (exakte Termine werden zeitnah kommuniziert) Ich freue mich persönlich auf Ihren Beitrag zur Oracle Partner Cloud Innovation Challenge 2018. #BringVisionToLife Mit herzlichen Grüßen, Dr. Swantje Schulze Senior Director Alliances and Channel Germany, Oracle

Lieber Oracle Partner, ich freue mich, Ihnen heute die Oracle Partner Cloud Innovation Challenge 2018  ankündigen zu dürfen. #BringVisionToLife Sie sind Oracle Deutschland Partner und überzeugen...

Einladung zur Oracle Cloud Roadshow mit Opitz Consulting

Vom 8.11. bis 13.12.2017 erhalten Sie auf der Cloud|Roadshow unseres Oracle Partners Opitz Consulting einen Überblick über Ansätze mit den Oracle Services und die vielfältigen Möglichkeiten des Cloud Computings. Anhand von  Vorträgen, Live Demos, Erfahrungsberichten und Hands-On-Exercise, werden unter anderem folgende Fragen beantwortet: Strategie - Worauf muss ich achten? Welche Applikationen eignen sich für die Cloud? Wie kann ich migrieren? Public Cloud, Bare Metal, Cloud Machine? Oracle Cloud Services für NON-Oracle Kunden? Was kostet die Cloud? Im Anschluss an die Veranstaltung werden gerne, in gemütlicher Runde, ihre Fragen beantwortet und Problemstellungen diskutiert. Agenda 09:00 Begrüßungskaffee & Registrierung 09:30 Vortrag: "Der Beitrag von Cloud zur Digitalisierung - Vorurteile und Widerstände verstehen und aufklären" 10:15 Vortrag: "Oracle Cloud: was und wofür? Die Oracle Private- und Public-Services um Überblick" 10:45 Kaffeepause 11:00 Vortrag: "Getting Started: Migrationsstrategien und Workloads für die Cloud" 11:30 Live Demo: Hybride Architekturen managen und monitoren 12:15 Live Demo: Cloud-Native-Strategien für moderne Anwendungsentwicklung 13:00 Mittagspause 14:00 Erfahrungsbericht: "Rechnet sich Cloud? - Ein Blick in den Geldbeutel!" 15:00 Hand-On: Oracle IaaS und PaaS verstehen und anwenden 18:00 Diskussion und Networking in gemütlicher Runde Termine und Anmeldung: 08.11.2017, München  Nemetschek Conference und Business Center Konrad-Zuse-Platz 1 81829 München 15.11.2017, Berlin  OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH - Standort Berlin Tempelhofer Weg 64 12347 Berlin  28.11.2017, Hamburg  east Hotel Simon-von-Utrecht-Str. 31 20359 Hamburg 05.12.2017, Düsseldorf  Van der Valk Airporthotel Düsseldorf Am Hülserhof 57 40472 Düsseldorf 13.12.2017, Frankfurt/Main  IntercityHotel Frankfurt Airport CargoCity Süd Am Luftbrückendenkmal 1 60549 Frankfurt/Main 

Vom 8.11. bis 13.12.2017 erhalten Sie auf der Cloud|Roadshow unseres Oracle Partners Opitz Consulting einen Überblick über Ansätze mit den Oracle Services und die vielfältigen Möglichkeiten des Cloud...

EINLADUNG: ORACLE PARTNER DAY GERMANY am 14. November 2017 in Frankfurt

Der Oracle Partner Day findet dieses Jahr am 14. November 2017 in Frankfurt statt und Sie sind herzlich eingeladen. Wir haben viel über die Cloud gesprochen - die Zeit ist nun reif! VERNETZEN Sie sich mit dem Oracle A&C Management. Wir zeigen Ihnen, wie wir Sie auf dem Weg in die Cloud unterstützen können LERNEN Sie, wie Ihr Geschäft in der Cloud konsolidiert werden kann TEILEN Sie Ihre Erfolgsgeschichten mit unserem breiten Partner-Netzwerk Wann und Wo: Dienstag, 14. November 2017 12.00 – 18.30 Uhr Dorint Hotel Main-Taunus-Zentrum 1 65843 Sulzbach (Taunus) Deutschland Weitere Infos und Registrierung finden Sie hier. Be social: @EMEAOPD #EMEAPS #OraclePartnerDay EMEA Oracle Partner Days             Egal wo Sie sich auf Ihrer Reise in die Cloud befinden, auf dem Oracle Partner Day in Frankfurt zeigen wir Ihnen mit einem allumfassenden Programm alle Werkzeuge für den nächsten Schritt in der Cloud. Der Oracle Partner Day ist das ideale Forum für die Gestaltung einer erfolgreichen gemeinsamen Zukunft mit Ihnen, unserem geschätzten Partner. Kenneth Johanson, unser neuer Country Leader Germany, freut sich darauf, Sie kennenzulernen und unsere Vision für die Zukunft zu teilen. Seien Sie dabei, registrieren Sie sich heute und sichern Sie sich jetzt Ihren Platz auf dem Oracle Partner Day am 14. November in Frankfurt. Lassen Sie uns die Reise in die Cloud heute starten – Jetzt registrieren! Ihr Oracle Partner Day Team   Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an unser Oracle Partner Day Organisations Team.      

Der Oracle Partner Day findet dieses Jahr am 14. November 2017 in Frankfurt statt und Sie sind herzlich eingeladen. Wir haben viel über die Cloud gesprochen - die Zeit ist nun reif! VERNETZEN Sie sich...

Alliances & Channels Informationen

Schritt halten mit den 10 wichtigsten Lern-Trends

Wie schnell entwickelt sich Corporate Learning? In einem kürzlich erschienenen Artikel beschreibt Josh Bersin, in welch phänomenalem Tempo sich dieses Gebiet wandelt. Er erläutert, wie Unternehmen innerhalb einer Generation das traditionelle Präsenzformat in der Weiterbildung zunächst durch E-Learning, dann durch Blended Learning, individuell auf vorhandene Kenntnisse und Fähigkeiten abgestimmtes Lernen und schließlich durch permanentes, berufs- oder aufgabenbegleitendes Lernen ergänzt oder ersetzt haben. Was können und sollten wir also heute und in Zukunft von der Weiterbildung in Unternehmen und von den Learning und Development (L&D)-Fachleuten erwarten? Der Bersin-Report beleuchtet die 10 wichtigsten, aktuellen Trends des digitalen Lernens, die wir im Folgenden zusammengefasst haben. Sie zeigen schnelle und tiefgreifende Veränderungen mit weitreichenden Folgen sowohl für Lernende als auch für Ausbilder. Das traditionelle Lern-Management-System (LMS) bildet nicht länger den Kern der Weiterbildung im Unternehmen. Lern-Management-Systeme werden nicht verschwinden. Sie werden aber eine eher begleitende Rolle spielen. Die Forschungsergebnisse im Artikel legen nahe, dass Mitarbeiter Lern-Management-Systeme eher als Verpflichtung denn als wertvolle Unterstützung sehen. Sie halten sie für komplex in der Anwendung und kritisieren, dass sie oft zu viele Kurse enthalten – manchmal mehrere Tausend. Aktuelle Lern-Management-Systeme dienen eher dazu, die Mitarbeit der Lernenden zu verfolgen und zu dokumentieren. Aber selbst diese Funktion wird heute von neuen Technologien im digitalen Lernen wie beispielsweise den Oracle Learning Subscriptions und anderen übernommen. Mit xAPI – einem Standard für den Informationsaustausch zwischen Lerninhalten und Lern-Management-Systemen – wird unsere gesamte Arbeit ein Bestandteil unseres Lernens. Wenn Sie mit Ihrem Chef sprechen, an einem Meeting teilnehmen, einen Artikel lesen oder ein Video ansehen, lernen Sie etwas. Früher konnten Unternehmen Lernen nur anhand der Teilnahme an Präsenz- oder E-Learning-Kursen verfolgen. Heute wird die gesamte Arbeit auch als Teil des andauernden Lernens erfasst – dank xAPI. Mit immer umfangreicheren Lerninhalten bilden sich zwei deutlich getrennte Lernkategorien heraus: “Micro-Learning” und “Macro-Learning”. Micro-Learning bietet sofortige Unterstützung – wenn die Lerninhalte ein konkretes Problem behandeln oder die Bearbeitung der Lektion maximal 10 Minuten Zeit erfordert. Dazu zählen vor allem die Eingabe von Fragen in eine Suchmaschine, das Ansehen von Videos auf Youtube, die Nutzung von Twitter und selbst das Lesen dieses Blog-Posts. Als Macro-Learning bezeichnet man das Erlernen grundsätzlich neuer Inhalte. Diese Lernkategorie umfasst ein breiteres Spektrum und erfordert mehr Zeit. Möglicherweise werden die Inhalte auch durch Dozenten oder Videos mit praktischen Anleitungen vermittelt. L&D-Profis müssen diese Unterschiede zwischen den Lernkategorien verstehen, um zielgerichtet entsprechende Angebote entwickeln zu können. Nutzer benötigen beide Kategorien – in verschiedenen Phasen und unterschiedlich häufig – auf ihrem Weg vom Mitarbeiter des Unternehmens zum Experten. Unsere Arbeitswelt verändert sich – und erfordert permanentes Lernen. Mit fortschreitender Automatisierung und der Digitalisierung der Arbeitswelt werden viele traditionelle Kenntnisse und Fertigkeiten weniger oder nicht mehr benötigt. Vor diesem Hintergrund wurden motivierende Lernangebote zu einem entscheidenden Erfolgsfaktor für Unternehmen. Unser moderner Lebensstil erschwert Organisationen allerdings die Entwicklung einer Kultur des permanenten Lernens. Nach Einschätzung von Bersin überfordert uns die allgegenwärtige Ungeduld und die ständige Bombardierung mit Informationen. Unser Bedarf an leicht aufzunehmenden Inhalten für Micro-Learning wächst entsprechend. Solche Inhalte sind daher entscheidend für die Akzeptanz permanenten Lernens und letztlich für den Lernerfolg. Die Kunst des Intervall-Lernens: der Prozess von Lernen und Wiederholen des Erlernten in festen Intervallen, begleitet durch Nachfragen zum Abruf der gelernten Inhalte. Neurologische Forschung hat schlüssig nachgewiesen, dass übertrieben intensives Lernen wie beispielsweise umfangreiche und anspruchsvolle Einmal-Kurse kaum zum Ziel führen. Stattdessen lernen wir am besten, wenn wir uns über längere Zeit mit eingeschobenen Pausen und Nachfragen mit neuen Fähigkeiten und Ideen auseinandersetzen. Die Entwicklung maximal effizienter Lernprogramme wird eine der kritischen, von L&D-Teams zu lösenden Aufgaben. Eine neue, digitale Lernarchitektur entsteht. L&D-Führungskräfte dürfen nicht allein auf die Entwicklung von Fortbildungsprogrammen mit angemessenen Pausen und Kombinationen aus Micro- und Macro-Learning fokussieren. Ebenso müssen sie eine Palette von Werkzeugen und Systemen im Blick haben, um die Inhalte zusammenzuführen und sie zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zur Verfügung zu stellen. Diese digitale Lernarchitektur muss auch die Personalisierung des Lernens berücksichtigen. Nur so kann jeder Anwender sie selbstverständlich und intuitiv nutzen. Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen werden diese Prozesse sicher unterstützen. Die bekannte Lernkultur mit traditionellem Coaching und Trainings existiert weiter. Wir neigen manchmal dazu, zu glauben, dass wir künftig nur noch Smartphones als digitale Alleskönner benötigen. Demgegenüber sagen uns jedoch alle relevanten Studien, dass Kultur, Belohnungssysteme, Management und Leadership heute eine noch wichtigere Rolle spielen als früher. Bei der Entwicklung einer digitalen Lernstrategie dürfen L&D-Profis diese Voraussetzungen nicht vergessen. Wir brauchen ein neues Geschäftsmodell für die Weiterbildung. Entsprechend der rapiden Entwicklung bei Inhalten und Technologien müssen sich auch die Geschäftsmodelle für das Lernen verändern. Mitarbeiter von L&D-Abteilungen sollten es als ihre Aufgabe verstehen, einen “Lern-Marktplatz” zu schaffen. Dabei sollten sie jedoch große und riskante Aufwendungen für Content-Bibliotheken und Software vermeiden. Stattdessen empfiehlt Bersin, Mietmodelle wie beispielsweise die Oracle Learning Subscriptions zu nutzen – wie wir es auch bei Nachrichten-Feeds oder Email-Software tun. Solche Modelle schaffen deutlichen Mehrwert, senken die Risiken und erhöhen die Flexibilität. Die teambasierten Messaging Tools kommen. Große Veränderungen sehen wir derzeit auch beim teambasierten Messaging, dem Teilen von Inhalten und bei Kommunikationsplattformen. Sie leisten einen entscheidenden Beitrag zum just-in-time-Lernen. Einige neu aufgekommene Technologien wie beispielsweise Oracle Guided Learning integrieren Lernangebote direkt in die jeweiligen Anwendungen. Die Branche kann davon ausgehen, dass künstliche Intelligenz dabei schon bald eine wichtigere Rolle spielen wird. L&D-Profis benötigen neue Kenntnisse und Fähigkeiten. Die Bedeutung betrieblicher Weiterbildung in unserem Berufsleben und für den Erfolg der Unternehmen wächst unvermindert. Lernen ist derzeit das zweitwichtigste Thema für CEOs und HR-Führungskräfte. Tatsächlich haben 83 % der Unternehmen, die in Rahmen der Human Capital Trends Studie 2017 von Deloitte befragt wurden, dieses Thema als “wichtig” eingestuft. Für 54 % der Unternehmen ist es sogar “dringend”. Die Gründe für diese Einschätzung erschließen sich aus den neu entstandenen Lerntechnologien und den oben beschriebenen, bahnbrechenden Trends. Wir bei Oracle arbeiten daran, diese Trends anzuführen. Dazu wollen wir Ihnen Trainingsinhalte und Trainingsformate zur Verfügung stellen, die Ihrem individuellen Bedarf entsprechen. Seien es Micro-Learning mit Oracle Guided Learning oder Macro-Learning mit Oracle Learning Subscriptions, für Cloud oder andere Oracle Technologien, Live Virtual Classes, traditionelles Präsenzlernen oder Private Events – alle Lernangebote zu Oracle Technologien stehen Ihnen bedarfsgerecht zur Verfügung, wo und wann Sie sie benötigen. Halten Sie und Ihr Unternehmen Schritt mit diesen Lerntrends? Autor: Ottmar Kugelmann Kontakt Gerne spreche ich auch mit Ihnen darüber, per E-Mail, LinkedIn oder Twitter. Ottmar Kugelmann, EMEA Director Oracle University - Cloud  

Wie schnell entwickelt sich Corporate Learning? In einem kürzlich erschienenen Artikelbeschreibt Josh Bersin, in welch phänomenalem Tempo sich dieses Gebiet wandelt. Er erläutert, wie Unternehmen...

Alliances & Channels Informationen

Einladung zur Riverland Reply Veranstaltung „Touch the Cloud“

Der Oracle Partner Riverland Reply, das auf Oracle Lösungen spezialisierte Unternehmen der Reply Gruppe lädt in Kooperation mit Crisp Research, Oracle und Interxion am 18. Oktober 2017 zur Veranstaltung "Touch the Cloud" in Frankfurt am Main ein. Erleben Sie in spannenden Vorträgen wie sich Cloud Umgebungen global und automatisiert betreiben lassen und welche Anforderungen moderne Cloud Lösungen hinsichtlich Connectivity, Availability, Security stellen. Einen objektiven Vergleich der Cloud Anbieter und Dienstleister in Deutschland bietet Crisp Research mit der Vorstellung seiner Ergebnisse der neuesten "Cloud Computing Vendor Universe" Studie 2017. Lernen Sie die Möglichkeiten der neuen Oracle Cloud Machine (OCM) für Mission Critical Anwendungen kennen und nutzen Sie die Gelegenheit, bei einer Führung durch das Rechenzentrum die OCM live in Aktion zu erleben. Eingesetzt wird die OCM, wenn gleichzeitig Produktivität und Agilität einer Cloudumgebung gefordert sind, dabei aber nicht auf die Administrierbarkeit und Sicherheit einer vor Ort installierten Infrastruktur verzichtet werden soll.… und hier geht‘s zur Anmeldung! Agenda: 14.00 h Begrüßung - Michele Giordano, Executive Partner, Reply 14.20 h Hybrid Cloud Operations at Scale: Wie sich komplexe Cloud-Umgebungen global und automatisiert betreiben lassen - Björn Böttcher, Senior Analyst und Data Practice Lead, Crisp Research 15.20 h Infrastruktur einer modernen Cloud: Investitionsforderungen für Connectivity, Availability, Security einer modernen Cloud - Holger Nicolay, Interxion 15.40 h Oracle Cloud Platform: Kombination aus Innovation, Elastizität, Stabilität - Jens Schrepfer, Director Alliances & Cloud Champion, Oracle 16.00 h Applications as-a-Service - Alexander Doubek, Riverland Reply 16.20 h Mission Critical Applications auf der OCM und in der Cloud aus Kundensicht - KAFFEEPAUSE & NETWORKING - 17.00 h Cloud to Touch Besichtigung des Rechenzentrums und der dort installierten ersten „Oracle Cloud Machine“ 18.00 h Get Together Ort: Interxion Data Center, 60314 Frankfurt am Main, Hanauer Landstraße 298 Anmeldung: events@reply.de

Der Oracle Partner Riverland Reply, das auf Oracle Lösungen spezialisierte Unternehmen der Reply Gruppe lädt in Kooperation mit Crisp Research, Oracle und Interxion am 18. Oktober 2017...

Alliances & Channels Informationen

Informationsveranstaltung: Intelligente Anwendungen mit Oracle Apex und Forms – kostenfrei, performant, cloudfähig

  Unser Oracle Partner Graef lädt alle Kunden herzlich zu einer kostenlosen Informationsveranstaltung am Nachmittag des 19. Oktober 2017 ein. Wussten Sie, dass mit Ihrer Oracle Datenbanklizenz auch der Einsatz von Oracle Apex abgedeckt ist? Lassen Sie sich zeigen, wie Sie mit Oracle Apex schnell und unkompliziert moderne Webanwendungen erstellen – vom einfachen Erfassungsformular bis zur komplexen Cloud-Applikation. Darüber hinaus informiert unser Oracle Partner Graef Sie über den aktuellen technischen Stand und die Zukunft von Oracle Forms 12c. Wann und wo: 19. Oktober 2017  12:00 - 17:00 Uhr Graef Computer GmbH Fallgatter 5 44369 Dortmund Jetzt hier anmelden Agenda: 12:00-12:45 Uhr Imbiss 13:00-13:15 Uhr Begrüßung Wolfram Schmitz, Geschäftsführer, Graef Computer 13:15-14:00 Uhr Oracle Apex – Eine erfolgreiche Geschichte Was ist Apex? Kernkomponenten und Features Lutz Scheid, Leiter Softwareentwicklung, Graef Computer GmbH 14:00-14:30 Uhr Oracle Cloud – Apex inklusive? Grundlagen, Kosten und Anwendungsbeispiele Apex Applikationen direkt aus der Cloud Wolfram Schmitz, Geschäftsführer, Graef Computer GmbH 14:30-14:45 Uhr Kaffeepause 14:45-15:30 Uhr Apex in der Praxis Live-Präsentation Lutz Scheid, Leiter Softwareentwicklung, Graef Computer GmbH 15:30–16:15 Uhr Oracle Forms 12c – Moderne GUIs in Rekordzeit Stand der Technik in Oracle Forms 12c Andreas Schlieper, Softwareentwickler, Graef Computer GmbH 16:15-17:00 Uhr Diskussionsrunde Wir laden alle Interessierten ein, sich für die Veranstaltung zu registrieren. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerkapazität wird um eine kurzfristige Anmeldung gebeten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

  Unser Oracle Partner Graef lädt alle Kunden herzlich zu einer kostenlosen Informationsveranstaltung am Nachmittag des 19. Oktober 2017 ein. Wussten Sie, dass mit Ihrer Oracle Datenbanklizenz auch...

Partner Deutschland

Wie Unternehmen die Zukunftsfähigkeit Ihrer IT-Infrastruktur sichern

Willkommen in der Zukunft. Wir schreiben das Jahr 2027. Zu dieser Zeit wirkt die Idee, dass Sie Ihr Unternehmen nicht in der Cloud betreiben, ebenso absurd, wie Ihnen ein Unternehmen ohne Computer im Jahr 2017 erschienen wäre. In den zehn Jahren seit 2017 sind zahlreiche Firmen – auch solche mit großen Namen – auf der Strecke geblieben. Ähnlich wie bei der Einführung der Bürocomputer haben einige Unternehmen zu lange gezögert, die Cloud zu nutzen. Schnell gerieten sie ins Hintertreffen gegenüber ihren Wettbewerbern, die sich mit neuen Technologien Vorteile verschafften. Andere Unternehmen wagten sich dagegen zu schnell zu weit nach vorn. Sie konnten die Konsequenzen der Verlagerung ihrer Arbeit in die Cloud nicht überblicken und glaubten, allein durch den Einsatz der neuesten Technologien alle geschäftlichen Herausforderungen zu lösen – ein folgenschwerer Irrtum. Wie steht es um Ihr Unternehmen? Musste es in den vergangenen zehn Jahren ums Überleben kämpfen oder war es erfolgreich? Und was war die Grundlage für den Erfolg? Nun, wie bei der Einführung der Bürocomputer und ganz besonders im sogenannten Informationszeitalter lag der Schlüssel zum Erfolg in der Cloud in der Ausbildung. Lassen Sie uns zurückblicken auf das Jahr 2017 und auf einige der damals aktuellen Probleme und Fallstricke in der Cloud. Lassen Sie uns gemeinsam nachdenken, was Sie anders hätten machen können ... Skalierbarkeit Wie zuvor der Bürocomputer eröffnete auch die Cloud enorme Wachstumschancen für Unternehmen. Tatsächlich war die in der Cloud mögliche automatische Anpassung der Infrastruktur an den Bedarf einer der wichtigsten Vorzüge der Technologie. Aber im Jahr 2017 beschränkten noch zahlreiche kleine und mittlere Unternehmen ihre Services auf Dienstleistungen, die sie mit einer Infrastruktur aus virtuellen Maschinen in iher vorhandenen erbringen konnten. Die Technologie setzte die Grenze, nicht der Bedarf. Mussten Sie Ihre Plattform überarbeiten, um sie fit für die Cloud zu machen? Und wurde Ihnen das zu spät bewusst? Haben Sie den Arbeitsaufwand für die Verlagerung Ihrer wichtigsten Unternehmensanwendungen in die Cloud unterschätzt? Fiel es Ihnen schwer, die voneinander abhängigen Systeme in der Cloud neu anzulegen? Vielen Unternehmen fehlte dabei der notwendige Weitblick, und sie gingen scheinbar akzeptable Kompromisse ein. Später, wenn sie wachsen wollten, mussten sie dafür teuer bezahlen. Hätten sich solche Fehler mit Cloud Learning vermeiden lassen? Support Wiederum ähnlich wie beim Bürocomputer zog manche falsche Entscheidung für einen Hersteller oder eine Technologie scheinbar endlose Folgeprobleme und Supportkosten nach sich. Im Jahr 2017 konnten kleinere Cloud-Installationen Supportkosten in Höhe von 10 % der Gesamtkosten verursachen. Bei Unternehmen, die monatlich eine Million Dollar investierten, konnte dieser Satz immer noch bei 3 % liegen. Auch zu jener Zeit waren das keine kleinen Summen. Allerdings gaben viele Unternehmen aufgrund schlecht informierter Entscheidungen und des Einsatzes unterschiedlicher Zulieferer noch weit höhere Beträge aus. Heute sind sie vom Markt verschwunden. Welche Summen mussten Sie in den vergangenen zehn Jahren für Ihren gesamten Cloud-Support aufwenden, und lag diese Zahl im Rahmen Ihrer Planung? Von welchem Bedarf für Cloud-Support gingen Sie aus, und auf welcher Basis haben Sie diesen Bedarf geschätzt? Im Rückblick erkennen Sie, dass umfassendes Wissen über die Cloud und eine fundierte Aus- und Weiterbildung sowohl für Techniker als auch für Anwender entscheidend für die Minimierung Ihrer Supportkosten waren. Disaster Recovery Wie bei der Einführung der Bürocomputer bedachten viele Unternehmen nicht die Notwendigkeit ausreichender Disaster Recovery-Lösungen für ihre Cloud-Anwendungen. Einige bereuten diese Nachlässigkeit schwer. Konnte beispielsweise Ihr Cloud Service Provider ähnlich leistungsfähige und schnelle Failover-Lösungen anbieten, wie Sie sie von Ihrer lokalen IT-Infrastruktur gewohnt waren? Oder noch besser: Konnten Sie auch in der Cloud innerhalb der geschäftskritischen Zeitspanne reagieren, die Ihre Kunden im Havariefall bereit waren zu warten, bevor Sie ihre Aufträge an andere Unternehmen erteilten? Wie haben Sie im Jahr 2017 den Fall der Fälle in Ihrer Cloud-Umgebung und Ihr Disaster Recovery effizient geplant? Sie haben Oracle Cloud Training gebucht und wurden in Best Practices in der Cloud geschult. Damit waren Sie auf der sicheren Seite. Speicher Wie beim Bürocomputer wählten viele Unternehmen auch beim Einstieg in die Cloud ohne lange nachzudenken billige Speicherlösungen. Die Floppy Disk war ja ein idealer Speicher, seinerzeit, als 360kB als eine große Datenmenge im Geschäftsbetrieb galten. Wie sehr sich doch die Zeiten schon bis zum Jahr 2017 verändert hatten. Mit welchen Datenmengen arbeiten Sie heute, 2027? Und wie schnell können Sie sie bei Bedarf wiederherstellen? Wenn Sie zurückblicken, ist Ihnen klar, wie unverzichtbar die sorgfältige Planung Ihrer Speicherlösung war. Und glauben Sie, Sie hätten so effizient planen können ohne das in der Branche führende Oracle Cloud Training? Vermutlich nicht. Auch wenn sich die Technik im Lauf der Jahre immer weiter entwickelt, bleiben einige der grundlegenden Erkenntnisse gültig. Diejenigen, so sagt man, die die Lektionen der Vergangenheit nicht lernen, wiederholen ihre Fehler. Aber Sie haben gelernt. Und Sie waren erfolgreich. Sie haben den richtigen Mitarbeitern die Teilnahme an Oracle Cloud Learning ermöglicht, abgestimmt auf ihre jeweiligen Aufgaben. Aber keine Sorge, wir leben ja noch nicht im Jahr 2027. Und nur Sie entscheiden darüber, was bis dahin geschehen wird. Also, beginnen Sie zu lernen! Buchen Sie Oracle Cloud Learning Subscriptions. Gleich hier und heute und aktivieren Sie Ihre kostenlosen Probelektionen. Sie werden sich dafür schon heute, aber sicher auch im Jahr 2027 danken. Autor: Ottmar Kugelmann Kontakt Gerne spreche ich auch mit Ihnen darüber, per E-Mail, LinkedIn oder Twitter. Ottmar Kugelmann, EMEA Director Oracle University - Cloud      

Willkommen in der Zukunft. Wir schreiben das Jahr 2027. Zu dieser Zeit wirkt die Idee, dass Sie Ihr Unternehmen nicht in der Cloud betreiben, ebenso absurd, wie Ihnen ein Unternehmen ohne Computer im...

Alliances & Channels Informationen

Tech Data Azlan auf der Cloud Technology Conference 2017

Das Potenzial ist groß. Die Auseinandersetzung mit der Cloud-Technologie, die Oracle federführend entwickelt und gestaltet, ist für Kunden und Partner wichtig. Cloud Computing, vor allem in hybriden Modellen, findet mittlerweile in fast jeder modernen Unternehmens-IT Anwendung statt – auch der öffentliche Sektor zieht nach. Laut IDC wird Deutschland in den nächsten fünf Jahren die höchsten Wachstumsraten im europäischen Cloud-Business erzielen. Im September widmet sich nun die CLOUD Technology Conference 2017 an vier Tagen in vier deutschen Städten der Gegenwart und Zukunft der Cloud. Mit dabei ist der Oracle Value Added Distributor Tech Data Azlan als Platin-Veranstaltungspartner. Als Host des World Café präsentiert der Oracle Cloud Champion Svend Back zum Thema „Der Herausforderer in der Cloud & On Premises – Same, same, not different“ die Positionierung der Oracle Cloud. Die Agenda der Konferenz organisiert von der Vogel IT-Medien GmbH ist mit 30 Vorträgen & Workshops und mit 40 Anbietern und Experten eine Standortbestimmung für die Cloud in Deutschland.   Die Termine der Cloud Technology Conference 2017 sind: 12.09.2017 Frankfurt 19.09.2017 München 21.09.2017 Köln 26.09.2017 Hamburg … und hier geht‘s zur Anmeldung!

Das Potenzial ist groß. Die Auseinandersetzung mit der Cloud-Technologie, die Oracle federführend entwickelt und gestaltet, ist für Kunden und Partner wichtig. Cloud Computing, vor allem in hybriden...

Alliances & Channels Informationen

Big Data Verstehen: ein Webcast in vier Teilen

Big Data ist keine Zukunftsmusik mehr, sondern längst Realität. Doch auf der Anwenderseite gibt es noch immer viele Unsicherheiten und offene Frage – das muss nicht sein! Unsere vierteilige Oracle Webcast-Reihe „Big Data in der Praxis & Cloud Journey“ bietet Oracle Partnern immer donnerstags um 10 Uhr intensive Einblicke sowohl in die Grundlagen der Big-Data-Technologien, als auch in Hintergründe und Geschäftsmodelle. Big Data heute und jetzt – eine Übersicht zu aktuellen Architekturen und Konzepten Donnerstag 24. August 2017 um 10:00 Uhr Die Reihe beginnt mit einer Übersicht zu den wesentlichen Konzepten, Technologien und Analyseszenarien. In kompakter Form lernen Sie hier neue Architekturen für Analyseumgebungen sowie Konzepte wie Data Lakes und Cloud-Angebote kennen. Hybride Big Data – Infrastrukturen mit Big Data SQL Donnerstag 31. August 2017 um 10:00 Uhr Der zweite Webcast behandelt die Praxis der Datenanalyse durch Oracle Big Data SQL. Mit dieser neuen hybriden Lösung gelingt es, historisierte Stammdaten mit spontan entstehenden Prozessdaten zu kombinieren und zu analysieren. Machine Learning mit R ist OK – aber auch mit großen Datenmengen? Donnerstag, 7. September 2017 um 10:00 Uhr Einen der wesentlichen Aspekte von Big-Data-Analysen nimmt Teil drei der Reihe unter die Lupe: das Entwickeln und Anwenden von Modellen unter anderem mittels Machine-Learning-Verfahren mit dem Ziel, Unternehmens-Abläufe zu beschreiben und optimal steuern zu können. Visualisieren Sie nur oder analysieren Sie schon? Donnerstag, 14. September 14 2017 um 10:00 Uhr Im vierten Webcast wird besprochen und vorgeführt, wie in der Oracle Data Visualization "1-Click Analytics"-Funktionen und selbstprogrammierte "R"-Funktionen zum Einsatz kommen, damit Sie noch mehr Erkenntnisse aus Ihren Daten ziehen können. Wir freuen und auf Ihre Anmeldung zum Webcast!   DOAG Big Data Konferenz 21. und 22. September in Kassel Zum Abschluss der Webcast-Serie haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, unseren Experten in einer praktischen Hands-On-Session live zu treffen: auf der DOAG Big Data Konferenz in Kassel! Wir freuen und auf Ihre Anmeldung!

Big Data ist keine Zukunftsmusik mehr, sondern längst Realität. Doch auf der Anwenderseite gibt es noch immer viele Unsicherheiten und offene Frage – das muss nicht sein! Unsere vierteilige...

Alliances & Channels Informationen

3x Ausgezeichnet! Cloud Awards für Arrow beim VAD-Forum

Gleich drei Awards auf einmal – beim Oracle VAD-Forum 2017 in Budapest wurde Arrow in den folgenden Kategorien ausgezeichnet: Cloud Innovation & Best Practices Highest Cloud revenue contribution Highest overall revenue contribution Wir gratulieren Arrow ganz herzlich zu diesen Awards, die nicht nur für eine langjährige, intensive Partnerschaft stehen, sondern auch für die große Innovationsfreude von Arrow als Oracle VAD. Das Unternehmen mit Sitz in München hat sich unter anderem auf die Bereitstellung von Oracle Produkten und Lösungen für den unternehmensweiten Einsatz in den Bereichen Enterprise und Midrange Computing fokussiert. Viele Oracle Partner und deren Kunden befinden sich heute in einer Übergangsphase vom server- zum cloudbasierten Arbeiten – hier leistet Arrow mit Manpower und Cloud-Expertise wertvolle Unterstützung. Mit seinem Oracle Cloud Center of Excellence, das alle Cloud Ressourcen in einem Programm bündelt, unterstützt Arrow die Oracle Partner dabei, ihr Cloud-Geschäft auszubauen. Zudem engagiert sich Arrow in der Ausbildung von Cloud-Experten, um Partner mit den vielfältigen Oracle Cloud-Angeboten vertraut zu machen. Partner, die noch auf der Suche nach dem richtigen Cloud-Produkt sind, können vorab im Cloud-PoC-Testcenter von Arrow ausprobieren, welche Produkte für ihren Bedarf am besten geeignet sind.

Gleich drei Awards auf einmal – beim Oracle VAD-Forum 2017 in Budapest wurde Arrow in den folgenden Kategorien ausgezeichnet: Cloud Innovation & Best Practices Highest Cloud revenue contribution Highest...

Einladung zum Security Event am 26. September in Frankfurt

Unser Partner Trivadis und Oracle laden Sie herzlich am 26. September zum gemeinsamen „Security Event“ in die Oracle Niederlassung in Frankfurt ein. Ab dem 25. Mai 2018 wird die Verordnung der EU (Datenschutz-Grundverordnung) zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, unmittelbar geltendes Recht in allen Mitgliedsstaten der Europäischen Union sein. Unternehmen und Behörden müssen ihre IT auf diese gesetzlichen Regelungen hin analysieren und gegebenenfalls anpassen. Unsere Informationsveranstaltung soll Ihnen helfen, sowohl aus methodischer, projektorganisatorischer als auch technischer Sicht mehr Sicherheit in Ihren Umsetzungsschritten zu gewinnen. Wir beleuchten die EU DS-GVO vor dem Hintergrund Ihres jeweiligen Marktangebotes, aus Sicht der Methodik, Projektumsetzung und Technik. Agenda 09:30 Uhr       Registrierung 10:15 Uhr       Begrüßung & Logistik, Vorstellung der Referenten                        Peter Riess, Account Manager Oracle Security Sales, Oracle 10:30 Uhr       Die EU Datenschutz-Grundverordnung - wie Oracle-Lösungen                        zur Datensicherheit beitragen können                        Ernst Lorenz, Business Development Manager Security, Oracle 11:15 Uhr       Projektrealisierungen & Erfahrungen im Kontext der EU DS-GVO                       Christian Golz, Senior Consultant, Trivadis GmbH 12:00 Uhr       Diskussion, mögliche Follow Ups, Closing 12:30 Uhr       Networking Lunch Adresse: Oracle Niederlassung Frankfurt Robert-Bosch-Straße 5 63303 Dreieich Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Unser Partner Trivadis und Oracle laden Sie herzlich am 26. September zum gemeinsamen „Security Event“ in die Oracle Niederlassung in Frankfurt ein. Ab dem 25. Mai 2018 wird die Verordnung der...

Alliances & Channels Informationen

Die Zukunft ist längst Gegenwart: Oracle und seine Partner auf Erfolgskurs im Cloud-Business

Oracle hat das enorme Potential der Cloud früh erkannt und schon in die Zukunftstechnologie investiert, als andere noch zögerten. Seither ist der Bedarf an zuverlässiger Cloud-Infrastruktur kontinuierlich gestiegen. Eine besonderes wichtige Rolle kommt dabei der „Oracle Cloud EU-Region in Deutschland“ zu: Oracle kann höchste Standards garantieren, vor allem in Sachen Datenschutz- und -sicherheit. Damit das auch so bleibt, investiert Oracle konsequent in den Ausbau des Oracle Rechenzentrums in Frankfurt. Partner und deren Kunden können hier Cloud-Technologien auf höchstem Niveau nutzen, ohne selbst in ein eigenes „As-a-Service“-Rechenzentrum investieren zu müssen. Wie das genau funktioniert und welche Vorteile das Oracle Angebot im Vergleich zu anderen IT-Riesen bietet, erfahren Sie in der Titelstory der aktuellen „IT-Business“: „Oracle startet in die Cloud-Zukunft“ Zusammen mit Oracle haben auch die Partner die Cloud nicht nur für sich entdeckt, alle drei Ebenen der Oracle Cloud gehören inzwischen zum Alltag im Partner Business: Software-as-a-Service-Angebote (Applikationen wie ERP-Systeme, HR-Software, Finanz- und Marketingprogramme) Platform-as-a-Service (integrativen Services, z.B. IoT-as-a-Service) Infrastructure-as-a-Service (Computer- und Storage-as-a-Service) Auch bei den Kunden der Partner kommen die Cloud-Services gut an. Vor allem die Möglichkeit der Datenhaltung in Deutschland und in abgegrenzten Umgebungen findet hohen Zuspruch, erzählt Stefan Meyerolbersleben vom Oracle Partner Riverland Reply im Gespräch mit „IT Business“. Auch im Geschäftsfeld Oracle Datenbank tun sich neue Möglichkeiten auf, wie Ulf Heinemann von Robotron ausführt. Positiv sei unter anderem, dass es zwischen On-Premises und Cloud keinen Technologiebruch gebe, so dass erworbenes Know-how der Partner weiterhin zielgerichtet eingesetzt werden kann. Voll im Zeichen der Cloud steht auch der Führungswechsel bei Oracle Deutschland: Frank Obermeier verabschiedet sich mit einem Interview zur Oracle Cloud-Strategie in „IT-Business“, er wird neuer CEO von Oracle Japan. Und Kenneth Johansen, der neue Head of Technology Sales und Country Leader Deutschland, betont, ebenfalls in „IT Business“, die Führungsposition, die Deutschland im Bereich Cloud inne hat. Als eines seiner großen Ziele nennt Johansen, „Kunden aller Branchen bei der Bildung neuer Geschäftsmodelle und ihrer Digitalisierungsstrategie“ zu unterstützen.       

Oracle hat das enorme Potential der Cloud früh erkannt und schon in die Zukunftstechnologie investiert, als andere noch zögerten. Seither ist der Bedarf an zuverlässiger Cloud-Infrastruktur...

Alliances & Channels Informationen

Oracle FY18 Global Partner Kickoff am 28. Juni: Sind Sie schon registriert?

Sie sind herzlich zu unserem diesjährigen Global Partner Kickoff eingeladen. Nehmen Sie an diesem Muss-Event teil, der sich auf den Kundenerfolg in der Cloud konzentriert. Sie können direkt von Oracle Führungskräften lernen, wie Sie sich auf ein erfolgreiches FY18 vorbereiten können. In diesem Jahr werden wir drei getrennte Broadcasts anbieten, die sich auf Implementierungserfolg, Anwendungsentwicklung und Resell konzentrieren. Gerne können Sie die Veranstaltung(en) auszuwählen, die am besten zu Ihrem Unternehmen passt. Zu den Sprechern gehören: Thomas Kurian, Dave Donatelli, Joanne Olsen, Inderjeet Singh, Camillo Speroni, Brian Hamel und Penny Philpot zu den Themen: • Oracle Cloud-Transformation für unsere Kunden und Partner; • Oracle's Customer Success Ausrichtung und Engagement; • Produktstrategie und Investitionsupdates; • Steigerung Verkauf und Umsatz mit Oracle; • Anwendungsentwicklung Business Support Updates und • Integrations- und Implementierungserfolg Datum: 28. Juni 2017 Nehmen Sie auch am Dialog über Twitter unter @oraclepartners und #OPN teil. Mehr Infomationen und die Registrierungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Sie sind herzlich zu unserem diesjährigen Global Partner Kickoff eingeladen. Nehmen Sie an diesem Muss-Event teil, der sich auf den Kundenerfolg in der Cloud konzentriert. Sie können direkt von Oracle...

Alliances & Channels Informationen

Jubiläum: Cloud-Programm für Oracle Partner wird ein Jahr alt

Autor: Dr. Swantje Schulze, Director Alliances & Channels, Oracle Deutschland, erschienen im Oracle Journal Blog Vor ziemlich genau einem Jahr haben wir unser Cloud-Programm für das Oracle PartnerNetwork (OPN) ins Leben gerufen. Das Ziel: Unseren Partnern die Möglichkeit geben, mit dem Cloud-Geschäft von Oracle das eigene Business zu transformieren. Mit unserem Netzwerk unterstützen wir die Partner noch stärker beim Ausbau des Oracle Cloud-Geschäfts, denn sie sind es, die als Trusted Advisor vielen gemeinsamen Kunden beim Gang in die Cloud zur Seite stehen. So waren auch beim letzten Partnertag Euphorie und Aufbruchsstimmung unter mehr als 300 Teilnehmern greifbar. Den gesamten Review zum Partnertag lesen Sie im Beitrag „Cloud als Katalysator für die Zukunft“ hier im Blog. Wir haben das Oracle Cloud-Programm geschaffen, um in den einzelnen Partnerstufen attraktive Vorteilspakete zu schnüren. Die Qualifizierung für das Programm und Einstufung des Partner-Levels basiert auf zentralen Cloud-Performance-Kennziffern: Cloud-Spezialisierung der Partner Anwendungen des Oracle Cloud Marketplace Erfolgreiche Cloud-Implementierungen Wiederholbare Cloud-Lösungen und Fix-Preis-Angebote zur Cloud Erfolgreich implementierte Cloud-Lösungen Bestehende Ressourcen und Expertise Erfolgreich umgesetzte Cloud-Projekte Basierend auf der Erfahrung und dem Engagement in diesen Bereichen bieten wir vier neu geschaffene Partnerstufen für Cloud Computing:  Cloud Standard – Schon auf dieser Stufe können sich Anbieter im Cloud-Markt differenzieren. Cloud-Standard-Partner haben Expertise mit der Oracle Cloud aufgebaut und konzentrieren sich typischerweise auf eine spezielle Lösung innerhalb einer der wichtigsten Produktsäulen von Oracle. Cloud Select – Cloud-Select-Partner verfügen bereits über eine Spezialisierung im Bereich des Oracle Cloud-Angebots und/oder entwickeln und verkaufen Oracle Cloud-Technologien oder Services. Zudem haben sie bereits erfolgreich Kunden unterstützt, ihre Oracle Cloud Services einzuführen. Cloud Premier – Cloud-Premier-Partner entwickeln ihr Geschäft auf Grundlage erfolgreicher und wiederholbarer Einsatzszenarien verstärkt in Richtung Cloud. Zu den Leistungen für diese Partner zählen Unterstützung bei der Implementierung und der Markteinführung sowie die Bereitstellung zusätzlicher Ressourcen in ihrer Region. Cloud Elite – die höchste Stufe des Programms; die Cloud-Elite-Partner haben ihre Bereitschaft zur Investition in die Tiefe und Breite der Oracle Cloud-Lösungen demonstriert ebenso wie ein kompromissloses Engagement für den Einsatz dieser Lösungen bei gemeinsamen Kunden. Partner dieser Kategorie haben die höchste Priorität bei der Markteinführung und genießen die breiteste Unterstützung von Oracle. Auf jeder Stufe werden die Partner für ihr starkes Cloud Know-how belohnt. Das Gesamtprogramm ermöglicht es ihnen, sich ihren spezifischen Geschäftszielen gemäß zu engagieren, um letztlich mehr Einnahmen zu erzielen. Mit dem Oracle PartnerNetwork bieten wir das aktuell umfassendste Cloud-Portfolio im Markt. Und das auf jeder Ebene – also sowohl im Bereich SaaS als auch PaaS und IaaS. Zusammen mit unserem schnellen Wachstum schaffen wir damit einzigartige Möglichkeiten für unsere Partner, ihr Geschäft voranzutreiben. Sie bekommen von uns die notwendigen Tools an die Hand, um ihre Kunden beim Übergang zu moderneren Geschäftsmodellen optimal zu unterstützen. Heute umfasst unsere Partner-Community zehntausende erfahrene Implementierungs-Experten, die ihre Expertise flexibel für die jeweiligen Kundenbedürfnisse einsetzen können. So sind sie in der Lage, ihre Kunden auf dem Weg in die Cloud erfolgreich zu begleiten. Cloud-Programm in Zahlen Mit dem ersten Meilenstein können wir bereits große Fortschritte verzeichnen. Wir konzentrieren uns auf unsere stärksten Partner, die selbst in das Cloud-Business investieren und das Geschäft mit der Oracle Cloud maßgeblich vorantreiben. Wir sehen deutlich, dass diese Partner sehr motiviert sind, die Kriterien unserer Partnerstufen zu erfüllen. Von mehr als 8.000 Partnern, die sich auf Cloud-Angebote konzentrieren, hat der Großteil bereits eine der neuen Stufen erreicht. So vereinen unsere Partner mehr als 28.000 Cloud-Spezialisten in ihren Reihen. Gemeinsam steigern wir die Wahrnehmung unserer Cloud-Angebote bei Kunden und im gesamten Markt. Selbstbewusst können wir deshalb sagen, dass wir mit der Suche nach Qualität auf dem richtigen Weg sind. Deshalb konzentrieren wir uns weltweit auf die qualifiziertesten Partner. Oracle Partner treiben die digitale Transformation maßgeblich voran Mit dem umfassenden Lösungsportfolio und maßgeschneiderten Erlösmodellen unterstützen wir Partner bei Verkauf, Entwicklung, Integration und Implementierung von Oracle Cloud-Lösungen sowie bei der Bereitstellung von Managed Services. Damit tragen unsere Partner als Trusted Advisor maßgeblich zur digitalen Transformation von Unternehmen bei, beispielsweise indem sie bestehende On-Premise-Anwendungen auf Oracle Cloud migrieren, neue Anwendungen mit Oracle PaaS entwickeln und SaaS-Anwendungen von Oracle integrieren. Ausblick Wir entwickeln das OPN Cloud Programm stetig weiter, um unsere Partner und deren Kunden optimal zu unterstützen. Partner können laufend auf neue Marketing-, Vertriebs-, Aktivierungs- und Entwicklungs-Tools zählen, die sich an ihrem Geschäftsmodell ausrichten. Wir sind überzeugt davon, dass jetzt die Zeit reif ist, die digitale Revolution zu nutzen und  Anwenderunternehmen in die Cloud zu bringen.

Autor: Dr. Swantje Schulze, Director Alliances & Channels, Oracle Deutschland, erschienen im Oracle Journal Blog Vor ziemlich genau einem Jahr haben wir unser Cloud-Programm für das Oracle...

Partner Deutschland

Richtige Vorbereitung ist Alles! – Oracle Cloud erfolgreich Verkaufen

Alle zeigen Folien über die überlegenen Vorteile der Oracle Cloud Services. Aber WIE kann ich die Services als Partner direkt beim Kunden positionieren? WIE finde ich die Fallstricke, die für die Oracle Services sprechen und WIE kann ich auf unangenehme Fragen des Kunden reagieren, wenn es um den Vergleich mit dem Mitbewerb geht? Das sind nur einige Fragen, die derzeit die gesamte Partnerlandschaft bewegt und die es zu klären gilt. Aus diesem Grunde lädt die Arrow am 22.06.2017 alle Oracle Partner herzlich zum interaktiven und exklusiven Cloud Immersion Positionierungs-Workshop – powered by Arrow und Oracle – ein.  Im Mittelpunkt stehen KEINE Marketing-Slides oder allgemeine Produktinformationen zur Oracle Cloud. Der Trainingskern liegt eher in der Positionierung der Services gegenüber dem Wettbewerb. Außerdem erhalten Sie treffsichere Argumente und Handlungsempfehlungen für das WIE – die konkrete Umsetzung. Dies ergänzen wir durch Fallbeispiele und Referenzen, um die brisante Thematik interaktiver zu gestalten. Jeder einzelne Teilnehmer kann hierzu seine Fragen zur Thematik mitbringen, beispielsweise aus dem täglichen Geschäft bei Kunden. Event-Daten Datum: 22.06.2017 Uhrzeit: 9:30 – 15:30 Uhr Ort: bei Oracle, Hamborner Str. 51, 40472 Düsseldorf Raum: London Die Agenda gestaltet sich, wie folgt: 09:30 Uhr:  Registrierung 10:00 Uhr:  Welcome durch Arrow & Oracle Cloud zum Anfassen 10:20 Uhr:  Why Cloud? - Drivers, Challenges & State of the Market 11:15 Uhr:  Break 11:30 Uhr:  Why Oracle Cloud - Key Differentiators 12:30 Uhr:  Lunch Break 13:30 Uhr:  Why Oracle Bare Metal IaaS - Key Differentiators 14:30 Uhr:  Whap up & Feedbackrunde ab 15:00:    One-to-One's für individuelle Gespräche Zielgruppe & Besonderheiten Der Workshop richtet sich an Sales und Pre-Sales Mitarbeiter, die Cloud beim Kunden positionieren und auf entsprechende Fragen vorbereitet sein sollten. Der Workshop ist auf Deutsch und für Oracle Partner kostenfrei! >> Hier geht's zur Anmeldung Wir freuen uns schon jetzt auf Ihre Teilnahme und stehen für Fragen vorab gerne zur Seite. Wenden Sie sich bitte an Frau Maria.Lemmer oder Frau Kristina Seel.

Alle zeigen Folien über die überlegenen Vorteile der Oracle Cloud Services. Aber WIE kann ich die Services als Partner direkt beim Kunden positionieren?WIE finde ich die Fallstricke, die für die...

Alliances & Channels Informationen

Oracle startet Cloud Award für Leuchtturmprojekte

Neue Ideen schneller und agiler umsetzen: mit der Cloud ist das möglich, ohne dass Unternehmen dafür erst umfangreiche Investitionen in eigene IT-Infrastrukturen tätigen müssen. Die Technologie gilt als Schlüssel zur digitalen Transformation Kein Wunder also, dass sich immer mehr Unternehmen für die Cloud als Katalysator ihrer Innovationsprojekte entscheiden. Als einziger Anbieter, der den vollständigen Stack an Cloud Services aus einer Hand bereitstellt, ist Oracle nah dran am digitalen Wandel – und begleitet Unternehmen auf ihrem Weg in die Cloud. Um Leuchtturmprojekte stärker ins Rampenlicht zu stellen, hat Oracle in Deutschland nun den Oracle Cloud Award ins Leben gerufen. Prämiert werden herausragende Transformations- und Innovationsprojekte, die auf Oracle Technologien basieren und anderen Unternehmen als Wegweiser dienen können. Unternehmen und Projektteams, die ihre Ideen erfolgreich mittels Cloud-Technologie umgesetzt haben, können bis 10. Juli 2017 für den Oracle Cloud Award nominiert werden. Nutzen Sie die Chance als Oracle Partner und melden Sie Ihre Kunden mit erfolgreichen Oracle Cloud-Projekten für diesen Award an! Eine fachkundige Jury bewertet die eingereichten Projekte anhand der folgenden Kriterien: Transformation der Prozesse und Veränderungsgrad Schaffung von Mehrwert für interne und externe Kunden Integration und Komplexität der Anwendung Key Learnings und Team Approach Die drei besten Projekte werden im Rahmen eines Galaabends – der Oracle Cloud Award Gala – am 20. September 2017 in Frankfurt geehrt. Und das gibt es zu gewinnen: GOLD: 3 Tickets Full Conference Pass für die Oracle OpenWorld 2017 SILBER: 2 Tickets Full Conference Pass für die Oracle OpenWorld 2017 BRONZE: 1 Ticket Full Conference Pass Oracle für die OpenWorld 2017 Zudem winkt eine Publikation der Erfolgsstorys in den Medien. „Mit der Einführung des Oracle Cloud Award wollen wir die digitale Transformation greifbar machen und erfolgreichen Unternehmen eine Bühne bereiten“, kommentiert Frank Obermeier, Oracle Country Leader Germany, den Ausschreibungsstart. "Wir würdigen damit visionäre Führungspersönlichkeiten und ihre Teams, die mit Oracle Cloud-Lösungen Innovationen umgesetzt haben und damit auch für andere Unternehmen beispielgebend sind.“ Begleitend findet am 20. September 2017 der Gala Abend statt, der unter dem Motto „Wir gehen neue Wege – gehen Sie mit“ steht. Hier stellen Oracle Kunden ihre Best Practices mit Oracle Lösungen vor und berichten über ihre Erfahrungen. Details zur Veranstaltung und zur Anmeldung für Ihre Kunden finden Sie hier.

Neue Ideen schneller und agiler umsetzen: mit der Cloud ist das möglich, ohne dass Unternehmen dafür erst umfangreiche Investitionen in eigene IT-Infrastrukturen tätigen müssen. Die Technologie gilt...

Alliances & Channels Informationen

Oracle Partner sind fit für die digitale Transformation – mit den richtigen Skills

Unser Leben wird zunehmend bestimmt von digitalen Helfern wie Smartphone, Smartwatch oder Tablet. Indem mobile Endgeräte smarter und smarter werden, weisen sie den Weg zum nächsten großen Trend: dem Internet of Things. Die Digitalisierung aller Lebensbereiche geht mit grundlegenden Veränderungen der IT-Welt einher, vor allem was Architekturen und Plattformen betrifft. Mittlerweile befinden wir uns in einem Stadium, in dem „das Digitale“ keine Zusatzoption mehr ist, sondern die Voraussetzung um konkurrenzfähig zu bleiben – für unsere Oracle Partner wie für deren Kunden. Die digitale Revolution verändert nicht nur die Industrielandschaft. Dadurch, dass die Kosten für hochkarätige Technologien sinken, wandelt sich auch unsere Gesellschaft als Ganzes. Betroffen ist der Businesssektor ebenso, wie sämtliche Wirtschafts- und Industriebereiche. Derzeit ist zu beobachten, wie jeder Industriezweig seine eigene Strategie für den digitalen Wandel findet, und seine eigene Geschwindigkeit. Jede Industriebrranche wird sich grundlegend verändern. Sie wird: -  mit ihren Kunde digital interagieren - Geschäfte basierend auf Real-time-Informationen abwickeln - Arbeitsweisen durch Automation verbessern Viele Unternehmen reagieren auf die unausweichliche Transformation, indem sie neue Jobs mit digitalem Fokus schaffen oder Aufgabenbereiche digital erweitern. Hier einige Beispiele für solche neuen Arbeitsprofile: Digital Strategists Chief Digital Officers Digital Engagement Managers Digital Finance Managers Digital Marketing Managers Digital Supply Chain Managers Diese neuen Aufgabenbereiche zu bewältigen, ist nicht immer einfach, da noch erhebliche Qualifikationslücken existieren. Aktelle Studien legen nahe, dass Robotertechnik und Machine Learning einige dieser Lücken füllen könnten. Genannt werden hier oft die so genannten STEM Skills (science, technology, engineering and mathematics), also Naturwissenschaften, Technologie, Maschinenbau und Mathematik. Allerdings fehlt Robotern einfach die Kreativität und Empathie, die in vielen Jobs unerlässlich ist. In der Informations- und Kommunikationstechnologie wird es einen deutlichen Zuwachs an Arbeitsplätzen geben, vor allem in den Bereichen Datenanalyse und Entwicklung von Software und Applications. Das wiederum hat Auswirkungen auf diverse Wirtschaftsbereiche, inklusive Finanzdienstleistungen und Investitionen, Medien und Entertainment, Information, Mobilität und professionelle Dienstleistungen. Hier werden Digitalisierung und Big-Data sogar zum Jobmotor. Andererseits werden Arbeitsplätze in den Bereichen Büro, Verwaltung und Kundeninteraktion künftig rückläufig sein. Gut aufgestellt für die Digitalisierung Entwickler und Programmierer bleiben die führenden Akteure in der IT-Welt. Personalchefs nennen Programmieren und App-Entwicklung als die Top Skills, die sie in naher Zukunft verstärkt suchen und einstellen werden. Solange das Internet das Medium bleibt, das Angestellte, Klienten, Partner und Kunden verbindet, ist es keine Überraschung, dass den Webentwicklern weiterhin eine zentrale Rolle in den IT-Teams zukommt. Gute Webentwickler werden auch gesucht, wenn Unternehmen ihr Portfolio um Social Media und mobile Plattformen erweitern. Arbeitgeber erwarten von Dantenbankanalysten sehr unterschiedliche Fähigkeiten. Datenmodellierung und Datenbank-Design sind hoch im Kurs. Zudem muss die kontinuierlich hohe Performance der Datenbanken sowie eine funktionierende Datenerhaltung und -sicherheit gewährleistet sein. Während manche Skills alle paar Jahre einen herben Bedeutungsverlust erleiden, werden technische Fähigkeiten in der Industrie auch weiterhin sehr gefragt sein. Karriereexperten zufolge waren die Zeiten für Fachkräfte nie besser, um sich weiterzuqualifizieren. Hier können Sie als Oracle Partner besonders von den stationären und virtuellen Trainingsangeboten der Oracle University profitieren. Mit maßgeschneiderten Angeboten wie Training-on-Demand, Live Virtual Class oder den Oracle Learning Subscriptions können Sie ihr Team in genau den Skills qualifizieren, die im Zuge der Unternehmensdigitalisierung verstärkt benötigt und von Kunden eingefordert werden. Stöbern Sie in den beliebten Oracle Weiterbildungsangeboten und Zertifizierungen und finden Sie ihren individuellen Weg, sich auf dem Digitalisierungsmarkt langfristig erfolgreich zu positionieren. Erfahren Sie mehr über Qualifizierungen und Zertifizierungen von Oracle unter https://education.oracle.com/. Source: Deloitte, World Economic Forum        

Unser Leben wird zunehmend bestimmt von digitalen Helfern wie Smartphone, Smartwatch oder Tablet. Indem mobile Endgeräte smarter und smarter werden, weisen sie den Weg zum nächsten großen Trend: dem...

Alliances & Channels Informationen

Swantje Schulze im Interview mit der Presse

Dr. Swantje Schulze ist seit Februar 2017 als Director Alliances & Channels bei Oracle in Deutschland verantwortlich für das Partnergeschäft. Sie leitet in dieser Funktion die Channel-Vertriebsteams für Technology, Systems und SaaS im deutschen Markt. Vorrangiges Ziel ist, gemeinsam mit den Partnern deren Kunden bei ihrem Weg in die Cloud zu unterstützen. Mit ihrer neuen Position wird Schulze zudem Mitglied des Country Leadership-Teams von Oracle in Deutschland.  Auch bei der deutschen Presse gab es die ersten Interviews mit Swantje. ChannelPartner: Swantje Schulze, Director Alliances and Channel bei Oracle Deutschland: "Für jeden in der Cloud ausgegeben Dollar kommen sieben bis zehn Dollar an Service-Umsatz hinzu." „Oracle greift AWS frontal an“ Ihre ersten 100 Tage als Channel-Chefin bei Oracle hat Dr. Swantje Schulze hinter sich. Im Gespräch mit ChannelPartner äußert sie sich zu den Geschäftschancen ihrer Partner im Cloud-Umfeld. Hier geht es zum vollständigen Artikel. CRN: „Das Cloud-Geschäft wächst und wächst“ Im Interview mit CRN erklärt Dr. Swantje Schulze, Channel-Chefin bei Oracle, warum das Cloud-Geschäft boomt und warum Datenbanken und Hardware noch immer wichtige Geschäftssegmente sind. Hier geht es zum vollständigen Artikel.       

Dr. Swantje Schulze ist seit Februar 2017 als Director Alliances & Channels bei Oracle in Deutschland verantwortlich für das Partnergeschäft. Sie leitet in dieser Funktion die Channel-Vertriebsteams...

Alliances & Channels Informationen

Opitz inspire|IT 2017: Video-Impressionen

Unter dem Titel „Digital Transformation – Behind  the Scenes“ fand am 3. und 4. April in Frankfurt zum vierten Mal der jährliche inspire|IT Event statt, der von unserem Oracle Partner OPITZ Consulting organisiert wird. Diese Veranstaltung ist zu einem festen Bestandteil im IT-Eventkalender geworden. Neben spannenden Praxisvorträgen und Workshops, neusten Trends, Technologien und Strategien im Zeitalter der digitalen Transformation blieb wie immer genug Raum für Networking mit Gleichgesinnten im familiären Rahmen. Nachfolgend ein paar kurze Video-Impressionen über diesen Event und Kunden-Statements: Impressionen der Inspire IT 2017. https://youtu.be/CnWvM8XxlGI Ein Überblick Neue Geschäftsmodelle: Die Digitalisierung macht es möglich. https://youtu.be/yv31fb0MdWM Corinna Elsemann von innogy SE Oracle Cloud Test Drive: Beeindruckend bessere Ergebnisse. https://youtu.be/tj3LqK_tjcs Danilo Schmiedel, Opitz Consulting Daten und Qualität: Grundlagen für die Digitale Transformation. https://youtu.be/VhDMleSdh6M Markus Müller, DPD Deutschland GmbH Mehr Service: Warum die „Schatten-IT“ eine Gefahr bleibt. https://youtu.be/YxeslOzCmrE Rolf Scheuch, Opitz Consulting Digitale Transformation: Auf die Partner kommt es an. https://youtu.be/GfQmgx_nDWc Sam Srinivasan, Oracle Oracle Cloud: Schneller zu besseren Ergebnissen.https://youtu.be/9TzkqbmLu5k Thrasos Thrasyvoulou, Oracle Digitalisierung: Die Reise beginnt mit Inspiration. https://youtu.be/wL66pfIkGvg Tom Gansor, Opitz Consulting

Unter dem Titel „Digital Transformation – Behind  the Scenes“ fand am 3. und 4. April in Frankfurt zum vierten Mal der jährliche inspire|IT Event statt, der von unserem Oracle Partner OPITZ Consulting...

Partner Deutschland

Einladung zur Oracle Roadshow mit Tech Data Azlan: Oracle Lizenzierung in der Cloud und On Premises

Am 6. April in Düsseldorf, 25. April in München und 4. Mai in Berlin lädt unser Oracle VAD TDAzlan die Vertriebspartner zur Veranstaltung „Oracle Lizenzierung in der Cloud und On Premises“ ein. Sind Sie auf dem aktuellen Stand, was die klassische On Premises Lizenzierung und die Cloudangebote von Oracle betrifft? Tech Data Azlan hält Ihr Wissen aktuell: DB SE2, VLAN Approval, Lizenzierung in autorisierten Cloud Umgebungen, Bursting, Superseding u.v.m. Wir kennen die Details und bringen Sie Ihnen näher! Veranstaltungszeit: 09:30 - 17:00 Uhr Veranstaltungsort: 6. April 2017 in Düsseldorf, Anmeldung (Oracle Geschäftsstelle, Hamborner Str. 51, 40472 Düsseldorf) 25. April 2017 in München, Agenda und Anmeldung zum Vertriebsbachelor (Tech Data Azlan, Kistlerhofstr. 75, 81379 München) 4. Mai 2017 in Berlin, Anmeldung (Oracle Customer Visit Center, Humboldt Carré, Behrenstraße 42, 10117 Berlin) Agenda Düsseldorf und Berlin Vormittag: Oracle Software in der Cloud 1. Portfolioüberblick: Metered/non-metered PaaS IaaS, DBaaS, MWaaS Use Cases & Sales Plays Kommerzielle Aspekte für Partner 2. Gegenüberstellung der Alternativen: Oracle Public Cloud Oracle Cloud Machine Compute Cloud 3. Demo-Angebote und Unterstützung durch Tech Data Azlan Sprecher: Svend Back, Tech Data Azlan Nachmittag: Oracle Business Practices und Lizenzierung für die Praxis 1. Grundlagen: Metriken Minima Support 2. Vertiefung: Hochverfügbarkeit Datentransfer Virtualisierung 3. Lizenzierung in autorisierten Cloudumgebungen: AWS und Azure Andere Hostingangebote Sprecher: Peter Mosbauer, Tech Data Azlan Agenda München Vormittag: Produktüberblick und Positionierung Oracle Strategy & Roadmap Oracle Public Cloud Überblick Oracle Database OnPrem & in der Cloud PaaS und IaaS mit Fokus auf IoT Cloud Oracle Hardware, Engineered Systems und Cloud Machines Nachmittag: Oracle Vertriebs- Lizenzierungs- und Geschäftspraktiken Oracle Vertriebsmodell Oracle Preis- und Lizenzierungsmodell Oracle Support Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Oracle Team bei TDAzlan unter: Tel.: 089 / 4700 - 3010

Am 6. April in Düsseldorf, 25. April in München und 4. Mai in Berlin lädt unser Oracle VAD TDAzlan die Vertriebspartner zur Veranstaltung „Oracle Lizenzierung in der Cloud und On Premises“ ein. Sind...

Partner Deutschland

Informationsveranstaltung: Intelligente Anwendungen mit Oracle Apex und Forms – kostenfrei, performant, cloudfähig

      Unser Oracle Partner Graef lädt alle Kunden herzlich zu einer kostenlosen Informationsveranstaltung am Nachmittag des 6. Aprils 2017 ein. Wussten Sie, dass mit Ihrer Oracle Datenbanklizenz auch der Einsatz von Oracle Apex abgedeckt ist? Lassen Sie sich zeigen, wie Sie mit Oracle Apex schnell und unkompliziert moderne Webanwendungen erstellen – vom einfachen Erfassungsformular bis zur komplexen Cloud-Applikation. Darüber hinaus informiert unser Oracle Partner Graef Sie über den aktuellen technischen Stand und die Zukunft von Oracle Forms 12c. Wann und wo: 06. April 2017  12:00 - 17:00 Uhr Graef Computer GmbH Fallgatter 5 44369 Dortmund Jetzt hier anmelden Agenda: 12:00-12:45 Uhr    Imbiss 13:00-13:15 Uhr    Begrüßung Wolfram Schmitz, Geschäftsführer, Graef Computer 13:15-14:00 Uhr    Oracle Apex – Eine erfolgreiche Geschichte Was ist Apex? Kernkomponenten und Features Lutz Scheid, Leiter Softwareentwicklung, Graef Computer GmbH 14:00-14:30 Uhr    Oracle Cloud – Apex inklusive? Grundlagen, Kosten und Anwendungsbeispiele Apex Applikationen direkt aus der Cloud Wolfram Schmitz, Geschäftsführer, Graef Computer GmbH 14:30-14:45 Uhr    Kaffeepause 14:45-15:30 Uhr    Apex in der Praxis Live-Präsentation Thomas Gräf, Softwareentwickler, Graef Computer GmbH 15:30–16:15 Uhr    Oracle Forms 12c – Moderne GUIs in Rekordzeit Quo Vadis, Oracle Forms? Stand der Technik in Oracle Forms 12c Andreas Schlieper, Softwareentwickler, Graef Computer GmbH 16:15-17:00 Uhr    Diskussionsrunde Wir laden alle Interessierten ein, sich für die Veranstaltung zu registrieren. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerkapazität wird um eine kurzfristige Anmeldung gebeten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

      Unser Oracle Partner Graef lädt alle Kunden herzlich zu einer kostenlosen Informationsveranstaltung am Nachmittag des 6. Aprils 2017 ein. Wussten Sie, dass mit Ihrer Oracle Datenbanklizenz auch...

Alliances & Channels Informationen

Einladung zum Oracle Vertriebsstammtisch in Düsseldorf: Oracle Cloud – Best Practise Sharing

Wir laden die Oracle Partner herzlich am Dienstag, den 04. April 2017 nach Düsseldorf zum Oracle Vertriebsstammtisch "Oracle Cloud – Best Practise Sharing" ein. Die Referenten Sabine Pommerening, Susanne Ullmann und Maria Lemmer (Arrow ECS AG), Svend Back (Tech Data GmbH & OHG), Thomas Krüger und Sebastian Geppert werden Sie sehr gerne durch die Veranstaltung führen. Der erste Teil der Veranstaltung findet im Oracle Office Düsseldorf statt. Für den zweiten, kulinarischen Teil bitten wir alle Teilnehmer in die Biblioteca Culinaria im Restaurant Rossini. Agenda: 15:00-17:00 Uhr - Oracle Düsseldorf, Hamborner Str. 51, 40472 Düsseldorf (Anfahrtsbeschreibung) Begrüßung Sabine Pommerening und Sebastian Geppert Oracle Public Cloud – Best Partner Practises (Erfahrungen aus 2 Jahren Oracle Cloud Partnergeschäft) Svend Back, Key Account Manager & Cloud Champion, Tech Data GmbH & OHG Arrow ECS – Unsere Values für Partner rund um die Oracle Cloud Susanne Ullmann, Business Development Manager, BU Enterprise Solutions, Arrow ECS AG Maria Lemmer, Business Development Manager, BU Enterprise Solutions, Arrow ECS AG Benefits für Partner und Kunden durch Oracle Financing Thomas Krüger, Financing Manager Germany, Oracle Anschließend bitten wir alle Teilnehmer in die Biblioteca Culinaria zu fahren, um dort den kulinarischen Part zu erleben: gemeinsam kochen, diskutieren und essen. 17:45-22:00 Uhr - Biblioteca Culinaria im Restaurant Rossini, Kaiserstrasse 5, 40479 Düsseldorf (Anfahrtsbeschreibung) Bitte melden Sie sich unter folgendem Registrierungslink an: Anmeldung Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit unseren Value Added Distributoren ARROW ECS und TechData Azlan statt.  

Wir laden die Oracle Partner herzlich am Dienstag, den 04. April 2017 nach Düsseldorf zum Oracle Vertriebsstammtisch "Oracle Cloud – Best Practise Sharing" ein.Die Referenten Sabine Pommerening,...

Alliances & Channels Informationen

Azlan lädt zum Oracle Testfest - kostenlose Implementation Tests

Der Oracle VAD TDAzlan lädt Sie für den 30. März 2017 wieder herzlich zur etablierten Veranstaltung „Testfest“ nach München ein! Wie immer sollen Partner gezielt dabei unterstützt werden, sich in Bereichen von Software, Hardware, Applications und Cloud zu spezialisieren. Sie haben deshalb die Möglichkeit, sich im Pearson VUE Testcenter technisch zu zertifizieren („Implementation Tests“). Für welche Tests die kostenlosen Voucher angeboten werden, entnehmen Sie bitte dieser Oracle High Value Products List. Was, wann, wie und wo? •    Testort: Azlan Pearson VUE Testcenter, München •    Termin: 30.03.2017, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr •    Die Knowledge Zones zur Spezialisierung finden Sie hier •    Gezielte Vorbereitung (Guided Learning Path – Login zum Oracle Partnerweb erforderlich) bzw. praktische Erfahrung im jeweiligen Bereich sind stark empfohlen. •    Ihr Vorteil: Kostenlose Voucher für eine Auswahl an Tests: High Value Products List •    Nehmen Sie wegen der flexiblen Zeitplanung bitte frühzeitig Kontakt zu uns auf! •    Zur Buchung Ihrer Tests benötigen wir bitte folgende Informationen: •    Oracle Testing ID: z.B. OCxxx (wenn vorhanden und bekannt) •    Testnummer(n): z.B. 1Z0-536 •    Gewünschter Termin/Uhrzeit •    Ihre üblichen Signaturdaten Hier geht‘s zur Anmeldung 

Der Oracle VAD TDAzlan lädt Sie für den 30. März 2017 wieder herzlich zur etablierten Veranstaltung „Testfest“ nach München ein! Wie immer sollen Partner gezielt dabei unterstützt werden, sich...

Oracle 1-Click Promotion mit attraktiven Prämien bei Arrow

Nach dem Erfolg der letzten 1-Click Promotion im vergangenen Jahr, setzt unser VAD Arrow dieses Programm neu auf. Auch in dem neuen Promotion-Zeitraum können Oracle Partner wieder attraktive Prämien mit dem Verkauf von Oracle 1-Click Produkten über Arrow erhalten! Oracle Produkte weiterverkaufen – leicht gemacht mit Oracle 1-Click ProduktenEinige Produkte von Oracle können auch ohne Gebühren, Partnerverträge oder Vorabverpflichtungen weiterverkauft werden. Diese Produkte werden 1-Click Produkte genannt und befinden sich im Oracle Remarketer Programm. Mit diesem Programm bietet Oracle insbesondere für Kunden in mittelständischen Unternehmen aber auch Software-Entwicklern passende Produkte und Lösungen aus dem Bereich Datenbank, Middleware und bestimmte andere Produkte an. Holen Sie sich jetzt eine der Prämien durch den Verkauf von Oracle 1-Click Produkten bei Arrow ECS.Wir verlosen unter anderen: iPhone 7 für Business Aktivitäten Kurzurlaub als Mitarbeitermotivation Business-Frühstück für das gesamte Team Details zur Promotion Die Promotion startet ab dem 01.02.2017 und geht bis zum 31.05.2017. Das Programm richtet sich an bestehende Oracle Partner, Remarketer und Neupartner. Bei der Bestellung ist der Promotion Code „1-Click Promotion“ anzugeben (nur diese Bestellungen werden gewertet). Informationen zu den 1-Click Produkten des Programms finden Sie auf dem Oracle Partner Portal bei Arrow.Bei Fragen zur Promotion oder zu den Oracle Produkten steht Ihnen Arrow sehr gerne zur Seite. Wenden Sie sich bitte an Frau Susanne Ullmann (Tel. +49 89 93099-445, Email: Susanne.Ullmann@arrow.com) oder Frau Kristina Seel (Tel. +49 89 93099-417, Email: Kristina.Seel@arrow.com).

Nach dem Erfolg der letzten 1-Click Promotion im vergangenen Jahr, setzt unser VAD Arrow dieses Programm neu auf. Auch in dem neuen Promotion-Zeitraum können Oracle Partner wieder attraktive Prämien mi...

Arrow Cloud Programm für Oracle Partner

Unser VAD Arrow begleitet Sie und Ihre Kunden gerne auf dem Weg in die Cloud. Er bietet Ihnen Beratung wie auch aktive Unterstützung an, um mit Ihnen zusammen die passende Cloud Lösung aus der Vielzahl der Oracle Cloud Produkte zu finden, einzusetzen und damit neues Geschäft zu generieren. Dafür schafft Arrow von Beginn an die Transparenz, die es benötigt, um die richtigen Entscheidungen für die Auswahl eines Oracle Cloud Services zu treffen und steht bei Fragen aktiv zur Seite! Mit dem Konzept „Arrow goes Cloud“ oder auch „Your FAST TRACK to the Oracle Cloud“ genannt, bietet Arrow Oracle Partnern ein abgerundetes Cloud-Service-Programm an. Das Programm enthält verschiedene Cloud Bausteine, die Sie als Oracle Partner flexibel und für Ihre Anforderungen auswählen und zusammenstellen können. Nutzen Sie die Arrow Cloud Services für Oracle je nach Bedarf zu Ihren Vorteilen!  Arrow Cloud Product Guide: Holen Sie sich einen Überblick über das Oracle Cloud Portfolio! Arrow Cloud Pocket Guide: Informieren Sie sich über das Oracle Cloud Partner Programm! Arrow PoC Cloud Plattform: Testen Sie die Cloud Lösung vorab bei Arrow (z.B. Ravello, Database Cloud Service, Storage Cloud Service, Business Intelligence Cloud Service, uvm.)! Cloud Schulungen & Trainings bei Arrow: Erweitern Sie Ihr Wissen in unseren Cloud Workshops oder Webinaren, und nutzen Sie die Argumentationskette bei Ihren Kunden! Ihr Arrow Ansprechpartner bietet Ihnen persönliche Unterstützung und Beratung an - von Mensch zu Mensch! Ausführliche Informationen zum Arrow Cloud Programm für Oracle Partner erhalten Sie auch auf dem Oracle Partner Portal bei Arrow oder auf der Arrow Webseite.

Unser VAD Arrow begleitet Sie und Ihre Kunden gerne auf dem Weg in die Cloud. Er bietet Ihnen Beratung wie auch aktive Unterstützung an, um mit Ihnen zusammen die passende Cloud Lösung aus der...

Partner Deutschland

Oracle und Robotron Roadshow – "Fokustag Datenbanken“

Der Robotron-Fokustag „Datenbanken“ im März 2017 findet in drei verschiedenen Städten statt und befasst sich mit den neuen Features der Oracle Datenbank 12c, der Anwendung der Datenbank in der Cloud und dem optimalen Betrieb mit Sparfaktor dank der Database Appliance (ODA): Datenbank 12c Release 2 - die neusten Features Ein Vortrag über erste Erfahrungen mit dem Datenbank Release 12c R2 und dessen neue Features. Zudem klären wir die Frage: Lohnt es sich wirklich, auf das Release 2 zu warten? Oracle Lizenzierung leicht gemacht Dieser Vortrag beleuchtet die komplexe Oracle Lizenzierung für jeden verständlich. Erklärt werden, ohne zu tief in die Details zu gehen, die Do's und Dont's der Oracle Lizenzierung. Neben den trockenen Basics gibt es wichtige Praxistipps und Best Practices. Oracle Database Appliance - das Multitalent Eine Oracle Database Appliance (ODA) ist zu groß und zu teuer? Weit gefehlt! Wir verschaffen Ihnen einen Überblick über die verschiedenen ODA-Modelle und deren Einsatz als Betriebsplattform für kleine und große Anforderungen. Außerdem: Tipps und Tricks zum Einsatz einer SE2-Datenbank auf der ODA. Datenbanken in der Oracle Cloud Werfen Sie mit uns einen Blick auf praxisorientierte Szenarien der Oracle Datenbank in der Cloud. Im Überblick zeigen wir wichtige Punkte zu Themen wie Backup, Disaster Recovery, Sicherheit, Funktionsumfang und Abrechnungsmodelle. Abgerundet wird die Veranstaltung mit Tipps zu Themen und Hürden aus dem Alltag der Oracle Lizenzierung. Agenda und Anmeldung Hier finden Sie Details zu den Veranstaltungen und können sich gern verbindlich anmelden. Agenda Dresden - jetzt anmelden           Agenda Wil (Schweiz) - jetzt anmelden         Agenda Stuttgart - jetzt anmelden     Haben Sie Fragen? Dann wenden Sie sich gern an Herrn Eric Barth von Robotron.

Der Robotron-Fokustag „Datenbanken“ im März 2017 findet in drei verschiedenen Städten statt und befasst sich mit den neuen Features der Oracle Datenbank 12c, der Anwendung der Datenbank in der Cloud...

Optimierung von Lizenz- und Supportkosten durch Oracle Cloud und Oracle Database Appliance - Informationsveranstaltungen

Wo ist die Oracle Cloud sinnvoll? Welche Oracle Database Appliance ist die Richtige? Welche Vorteile bietet eine hybride Lösung? Über diese Fragestellungen referieren Wolfram Schmitz, Geschäftsführer der Graef Computer GmbH und Holger Kurschatke, Vertriebsleiter der Graef Computer GmbH bei den Informationsveranstaltungen am 21.2.2017 in Düsseldorf und am 2.3.2017 in Dortmund eingehend. Im Fokus stehen die Oracle Cloud sowie die Oracle Database Appliance, deren Einsatzgebiete und Nutzen ausführlich und praxisnah erläutert werden. Die kostenlosen Veranstaltungen werden von Oracle und Graef Computer gemeinsam durchgeführt. Alle Kunden sind herzlich eingeladen, an diesen Nachmittagen teilzunehmen. Wann und wo:21. Februar 2017  12:00 - 17:00 UhrORACLE Deutschland B.V. & Co. KGHamborner Str. 5140472 Düsseldorf     02. März 2017  12:00 - 17:00 UhrGraef Computer GmbHFallgatter 544369 Dortmund Jetzt hier anmelden! Agenda:12:00-12:45 Uhr    Imbiss 13:00-13:15 Uhr    BegrüßungGodho Thiel, Senior Sales Manager, ORACLE Nederland BVHolger Kurschatke, Vertriebsleiter, Graef Computer GmbH 13:15-13:45 Uhr    Oracle CloudWo macht Oracle Cloud Sinn?Grundlagen, Kosten und AnwendungsbeispieleWolfram Schmitz, Geschäftsführer, Graef Computer GmbH 13:45-14:30 Uhr    Oracle Database Appliance (ODA) – Nutzen Sie die Vorteile!Welche Oracle Database Appliance ist die Richtige?Vorstellung der ODA Produktfamilie S, M, L und HAWolfram Schmitz, Geschäftsführer, Graef Computer GmbH 14:30-14:45 Uhr    Kaffeepause 14:45-15:30 Uhr    Oracle Database Appliance (ODA) – Nutzen Sie die Vorteile!Investitions- und Betriebskosten mit der ODA einsparen.KalkulationsbeispieleHolger Kurschatke, Vertriebsleiter, Graef Computer GmbH 15:30–16:00 Uhr    Oracle Cloud vs. Oracle Database Appliance oder Hybrid?Welche Vorteile bietet eine hybride Lösung?Beispiele, Live-DemoDaniel Graef, Oracle Consultant, Graef Computer GmbH 16:00-16:15 Uhr    Teststellung und Wirtschaftlichkeitsbetrachtung in Ihrem Hause 16:15-17:00 Uhr    1:1 Expertengespräche Wir laden alle Interessierten ein, sich für die Veranstaltung in Düsseldorf und Dortmund zu registrieren. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerkapazität wird um eine kurzfristige Anmeldung gebeten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wo ist die Oracle Cloud sinnvoll? Welche Oracle Database Appliance ist die Richtige? Welche Vorteile bietet eine hybride Lösung? Über diese Fragestellungen referieren Wolfram Schmitz, Geschäftsführer...

Partner Deutschland

Nach welchen IT-Kenntnissen suchen Unternehmen 2017?

Neues Jahr, neue Qualifikationsanforderungen? 2017 hat gerade begonnen und die neuen Unternehmensstrategien werden gesetzt. Welche IT-Kenntnisse werden im kommenden Zeitraum am stärksten nachgefragt? Die Branchentrends kündigen weitreichende Veränderungen an. Als Oracle-Partner müssen Sie sich der Qualifikationen bewusst sein, die Sie, Ihre Kollegen, Ihr Team und Ihre Mitarbeiter benötigen, um hervorzustechen und eine Führungspostion auf dem Markt zu erzielen. Auch sollten Sie die Qualifikationsprofile kennen, die die Kunden dazu bewegen, Sie zu ihrem Oracle-Partner zu wählen. Zur Identifikation der meistgesuchten Qualifikationen analysierte LinkedIn zum Jahresende 2016 die Aktivitäten auf der Site, die Personalsuche und Einstellungen betrafen. Milliarden Datenpunkte wurden betrachtet, um herauszufinden, wonach genau Arbeitgeber suchen, und was man dafür benötigt, einen Auftrag zu bekommen. In der heutigen schnelllebigen globalen IT-Umgebung ist die Investition in Fort- und Weiterbildung eine der wichtigsten überhaupt, die Sie als Oracle-Partner für sich und ihre Mitarbeiter tätigen können. Berufserfahrung, gepaart mit einer Oracle Zertifizierung demonstriert fachliches Können und ebnet den Weg zu einer besseren, lohnenderen Karriere. Die IT-Branche und Ihre Kunden suchen nach gut ausgebildeten Fachkräften – die richtige Zertifizierung kann da zum Alleinstellungsmerkmal auf dem Markt werden. Während manche Qualifikationen alle paar Jahre ihre Bedeutung verlieren, deuten die Daten von LinkedIn und Computerworld stark darauf hin, dass IT-Kenntnisse in den nächsten Jahren weiterhin nachgefragt werden – und zwar in jeder Branche. Catherine Fischer, Karriereexpertin von LinkedIn, sieht jetzt einen großartigen Zeitpunkt für Fachkräfte, sich die Fähigkeiten anzueignen, die sie für eine bessere Marktpositionierung brauchen. Glücklicherweise können Sie mit den Angeboten von Oracle die am stärksten nachgefragten Qualifikationen entwickeln. Welche das sind? Sie finden Sie unten aufgelistet und können daraus die passende Option wählen. Hier sind die “heißesten”, nachgefragtesten Qualifikationen rund um den Globus gemäß LinkedIn, zusammen mit passgenauen Oracle Angeboten: Cloud und Distributed Computing: Oracle Cloud Applications – Applications, Platform, Infrastructure, Hybrid Statistische Analyse und Data Mining: Oracle Advanced Analytics, Oracle Big Data; Web Architecture und Development Framework: Oracle WebCenter; Middleware und Integration Software: Oracle Fusion Middleware, Oracle Data Integration; User Interface Design: Oracle Alta UI, Oracle Experience Management; Netzwerk- und Informationssicherheit: Oracle Security Solutions – Database Security, Identity Management, Enterprise Management, Cloud Security Systems; Mobile Development: Oracle Cloud Mobile, Oracle Mobile Platform; SEO/SEM Marketing: Oracle Marketing Cloud; Storage Systems und Storage Management: Oracle Storage Cloud Archive Solution. Ebenfalls zum Jahreswechsel arbeitete die Zeitschrift Computerworld in einer Befragung heraus, welche IT-Prioritäten Führungskräfte für das Jahr 2017 in Bereichen wie Ausgaben, Personal und Technologie setzen. Von den Befragten des Computerworld Tech Forecast 2017 gaben 29% an, in den nächsten 12 Monaten ihr IT-Personal aufstocken zu wollen. Dies sind bei ihnen die gefragtesten IT-Kenntnisse: Programmieren/Application-Development Help-Desk/IT-Support Sicherheit/Compliance/Governance Cloud/SaaS Webentwicklung Datenbankadministration Projektmanagement Big Data Mobile Applikationen und Gerätemanagement Entwickler und Programmierer sind weiterhin die Spielführer in der IT-Welt. Manager, die einstellen wollen, nennen Programmieren und Application Development als die Top-Fähigkeiten, nach denen sie im jungen Jahr suchen werden. Das Internet dient Organisationen als Verbindungsglied zwischen Mitarbeitern, Auftraggebern, Partnern und Kunden. So überrascht es nicht, dass der Beruf des Web-Entwicklers einen festen Sitz im IT-Team innehat und dass die Nachfrage für talentierte Web-Entwickler weiterbesteht, während Firmen ihr Portfolio um soziale oder mobile Plattformen ergänzen. Von erstklassigen Datenbankanalysten erwarten Arbeitgeber ein umfangreiches Spektrum an Qualifikationen. Kenntnisse der Datenmodellierung und von Datenbankdesign stehen oben auf der Liste sowie die Fähigkeit, die Datenbank-Performance und die Datenintegrität abzusichern. Der Studie der Computerworld zufolge wollen die Firmen Big-Data-Spezialisten, die einerseits in der Lage sind, aktuelle Daten-Sets aufzubauen und andererseits über Erfahrung in spezifischen Technologien verfügen, etwa Oracle oder Hadoop. Sie suchen auch nach Ingenieuren und Architekten, die für Big-Data geeignete Computersprachen wie Scala beherrschen. Zudem wollen sie Leute mit Vorerfahrung in einzelnen Branchen. Denn diese ermöglicht den Big-Data-Fachkräften aus dem breiten Datenstrom die richtigen Erkenntnisse und Mehrwert zu gewinnen. Wenn Sie und Ihr IT-Personal über diese Qualifikationen verfügen: Herzlichen Glückwunsch, Ihre Dienstleistungen als Oracle Partner sind äußerst gefragt! Falls Sie hingegen vorhaben, die Technologiekenntnisse Ihrer Beschäftigten im neuen Jahr aufzufrischen oder die bestehende Expertise auszubauen , dann beginnen Sie jetzt mit den Vorbereitungen. Denn hier wird 2017 die Musik spielen. Erwerben Sie die meistgesuchten Qualifikationen mit Oracle Wer eine Karriere im IT-Segment verfolgen möchte, ist bei Oracle genau am richtigen Ort. Als Resultat der digitalen Transformation, die jede Branche erlebt, wird die IT-Branche hohes Wachstum verzeichnen. In seinem Mittelpunkt werden Datenanalysten, Software- und Anwendungs-Entwickler stehen. Cloud-Computing und Big-Data-Analytics werden einen bedeutenden Motor des Beschäftigungswachstums bilden. Wer Daten verarbeiten, analysieren, visualisieren und präsentieren kann, wird weiterhin Nachfrage erfahren. Als Oracle Partner ist es zentral, Ihren Kunden hochwertigen Service, den aktuellen Kenntnisstand und das Know-how der neuesten Technologien zu gewährleisten. Weiterbildungsprogramme sind genau das, was Sie brauchen, um die IT-Kenntnisse Ihrer Mitarbeiter weiterzuentwickeln. Sehen Sie sich die beliebtesten Oracle Zertifizierungen an und wählen Sie aus, was sich zur soliden Basis Ihrer erfolgreichen IT-Karriere eignet. Quellen: Computerworld, World Economic Forum

Neues Jahr, neue Qualifikationsanforderungen? 2017 hat gerade begonnen und die neuen Unternehmensstrategien werden gesetzt. Welche IT-Kenntnisse werden im kommenden Zeitraum am stärksten nachgefragt?...

EINLADUNG: ORACLE PARTNER DAY GERMANY am 31. Januar 2017 in Frankfurt

Der Oracle Partner Day findet dieses Jahr am 31. Januar 2017 in Frankfurt, im Marriott Hotel statt und Sie sind herzlich eingeladen. Jeden Tag eröffnen sich neue Geschäftschancen durch die Cloud, für all diejenigen, die sich der Herausforderung stellen. Die Cloud verändert die Welt, so wie wir sie heute kennen - und formt die Zukunft, direkt vor unseren Augen. Nutzen Sie die Gelegenheit und seien Sie dabei! Kommen Sie zum Oracle Partner Day! Verstehen Sie die Cloud-Strategie von Oracle für das kommende Jahr Lassen Sie sich von spannenden Inhalten inspirieren. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Oracle Cloud in Ihrem Kundennetzwerk verkaufen und einbetten können Lernen Sie Partner und Oracle Experten kennen, vertiefen Sie Ihr Wissen und sichern Sie sich Ihren Informationsvorsprung Eines der Highlights unseres Partner Days: Sie können heuer David Callaghan, Senior Vice President EMEA Alliances & Channels, live in Frankfurt sehen und treffen. Ein anderes Thema, das Sie sicherlich auch interessieren wird, ist die digitale Transformation. Die digitale Transformation in Gesellschaft und Wirtschaft beeinflusst die Kundenkommunikation und die jeweiligen Geschäftsmodelle der Unternehmen intern als auch extern. Ziel muss es sein, Strategien zu entwickelten die organisatorisch wie auch wirtschaftlich tragfähig sind und den Unternehmen helfen. Social Media ist hierbei - als eine der größten Quellen geschäftsrelevanter Daten - einer der wichtigsten Treiber der Digitalisierung des Business. Als Trend anfangs verschrien, ist Social Media nun zur sozioökonomische Realität geworden und stellt einen erheblichen Wettbewerbsvorteil dar, nutzt man Social Media in allen Bereichen. Die Digitalisierung und die Social Media eröffnen Oracle und seinen Partnern einen riesigen Wachstumsmarkt. Unsere Experten stehen Ihnen daher auch am Oracle Partner Day Rede und Antwort auf dem eigens dafür initierten  „Social & Digital Booth“. Unser „Digial and Social E-book für Partner“ ist nur ein Angebot, welches wir Ihnen auf dem Partnertag vorstellen möchten. Bleiben Sie neugierig und schauen vorbei! Zur vollständigen Agenda und Anmeldung klicken Sie bitte hier und sichern Sie sich jetzt Ihren Platz. Es ist mit Sicherheit der Partner Event, den Sie auf keinen Fall versäumen wollen. Wir freuen uns auf Ihre Registrierung. Wenn Sie in der Zwischenzeit, Fragen haben, zögern Sie nicht sich unter dieser E-Mail Adresse zu melden: oraclepartnerday_ww@oracle.com. Oracle ist bereit mit der Cloud durchzustarten! Sind Sie es auch?Dann melden Sie sich hier an: http://bit.ly/OPDDEReg Go socialAuf Facebook &Twitter infomiert Sie unser lokales Social Media Team unter folgenden Accounts: Alle Infos auf Facebook rund um Oracle & den Deutschen #OraclePartnerDay: http://bit.ly/OPDDEFB Zur offiziellen Facebook Eventseite geht es hier: http://bit.ly/2h2h7lz Wir twittern für Sie lokal unter @OraclePartnerDE  und dem offiziellen Hashtag #OraclePartnerDay Go digitalDamit Sie auch auf dem Event mit allen Informationen versorgt sind & und mit anderen Teilnehmern netzwerken können, laden Sie sich vorab die mobile App herunter. Sie finden diese direkt in Ihrem App Store mit der Suche „EMEAPartners“.

Der Oracle Partner Day findet dieses Jahr am 31. Januar 2017 in Frankfurt, im Marriott Hotel statt und Sie sind herzlich eingeladen. Jeden Tag eröffnen sich neue Geschäftschancen durch die Cloud, für...

Partner Deutschland

Wie der Digitale Wandel die Erwachsenenbildung verändert – und wie Oracle Partner davon profitieren

  Wären Sie kein Oracle Partner, sondern ein Zeitreisender aus der 1980er Jahren – würden Sie ihre Branche, ihr Unternehmen noch wieder erkennen? Alles ist im Wandel: Die Technik, die Arbeit, das Wissen. Was wir derzeit erleben, ist die vierte industrielle Revolution. Das bedeutet, dass die Kernkompetenzen von heute nicht unbedingt die Kernkompetenzen der Zukunft sind. Was heißt das für Oracle und seine Partner? Um mit dem Wandel mithalten und davon profitieren zu können, sollten Arbeitende aller Altersstufen in ihrem Unternehmen ihr Wissen stetig updaten und weiter entwickeln. Die Digitalisierung der Arbeitsbereiche erfordert neue Skills und Kompetenzen – nicht nur als Unternehmer oder Angestellter, sondern auch als Bürger und sogar als Konsument. Was ist Erwachsenenbildung? Erwachsenenbildung umfasst alle formellen und informellen Aktivitäten, die Erwachsene nach einer ersten Pause nach Schule, Ausbildung oder Studium unternehmen, um Qualifikationen zu erwerben und ihr Wissen zu erweitern: Von der Volkshochschule über Aufbaustudiengänge bis zu Oracle University. Wer nimmt Erwachsenenbildung in Anspruch? Erwachsenenbildung spricht ein breites Spektrum an: Typischerweise Menschen über 25 mit jeweils unterschiedlichen Lebensumständen und Arbeitserfahrungen, Bildungs- beziehungsweise kulturellem Background. Die meisten zieht es zurück auf die Schulbank weil sie in ihrem aktuellen Job konkurrenzfähig bleiben oder sich auf einen beruflichen Neuanfang vorbereiten wollen. Meist werden Weiterbildungen heute in Teilzeit absolviert, so das genug Zeit für Beruf und Familie bleibt. Dem „Eduventures’ Adult Learners Survey“ zufolge, sinkt das Interesse an herkömmlichen Weiterbildungen, die Nachfrage nach zeitgemäßeren Angeboten steigt. Die Umfrage ergab zudem, dass viele ganz genau wissen wollen, welchen Mehrwert welche Form der Erwachsenenbildung bringt. Zudem wird aus den Ergebnissen der Studie klar, dass Strategien nötig sind, um den Markt der Erwachsenenbildung neu aufzurollen, damit mehr Erwachsene ihre Weiterbildungen auch wirklich erfolgreich abschließen und damit ihrem Ziel näher kommen. Die Anbieter für Erwachsenenbildung sollten drei wesentliche Trends berücksichtigen: 1. Die Teilnehmenden wollen eine ausgeglichene Mischung aus online- und Präsenzkursen. 2. Die Nachfrage nach Programmen ohne akademischen Abschluss steigt deutlich. 3. Immer billigere und schneller Angebote sind nicht mehr ausreichend. Auf die Frage, was das Interesse an Erwachsenenbildung verstärken könnte, wurden mehrheitlich geringere Stundenzahlen und Gebühren gewünscht, zudem Unterstützung beim der beruflichen Neuorientierung und Angebote zum zeitlich selbstbestimmten Lernen. Das Wichtigste ist nicht der Abschluss Seit 2013 ist die Nachfrage nach nicht-akademischer Weiterbildung um 10% gestiegen. Fast ein Drittel der Interessierten würde solche Angebote wahrnehmen. Die Kurse sollten idealerweise den Kundenwünschen entsprechend möglichst wenig Zeit kosten und die Inhalte sollten möglichst direkt auf die Erfordernisse auf dem Arbeitsmarkt zugeschnitten sein. Angesichts der enormen Veränderungen durch die Digitalisierung gilt für Oracle Partner: Investitionen in technische Trainings und Zertifizierungen sind Investitionen in die Zukunft. Oracle Zertifizierungen und Java Zertifizierungen gehören, aktuellen Studien zufolge, zu den am meisten gefragten IT-Skills. Sie ermöglichen Oracle Partnern, ihr Wissen und Können unmittelbar in beruflichen und finanziellen Erfolg umzusetzen. In Verbindung mit der langjährigen Erfahrung und der Professionalität der Oracle Partner stehen Oracle Zertifizierungen in der Industrie heute für höchste Expertise. Die Studie zeigt Ihnen, wer sich und sein Team heute weiterbildet, hat andere Prioritäten als frühere Generationen. Lernangebote müssen unmittelbar der Karriere- und Unternehmensförderung dienen und mit der individuellen Zeitauslastung vereinbar sein. Dementsprechend wird sich der Markt für Erwachsenenbildung insgesamt deutlich breiter aufstellen. Institutionen wie Oracle University bieten Ihnen schon heute genau das Wissen und die Erfahrung, die Sie brauchen, um mithilfe neuartiger Trainings und Zertifizierungen erfolgreich zu sein.  

  Wären Sie kein Oracle Partner, sondern ein Zeitreisender aus der 1980er Jahren – würden Sie ihre Branche, ihr Unternehmen noch wieder erkennen? Alles ist im Wandel: Die Technik, die Arbeit,...

Partner Deutschland

Der rasante Wandel der Arbeitswelt erfordert neue Qualifikationen: Welche Skills Oracle Partner im Jahr 2020 brauchen

Die Welt verändert sich. Und das in rasantem Tempo. Smartphones, Online-Games, Internet of Things – mit jeder Innovation ändern sich auch das Nutzerverhalten und die Nachfrage. Nicht anders ist es mit beruflichen Skills. Das Wissen und die Fähigkeiten, die wir heute am Arbeitsplatz brauchen, werden in Zukunft deutlich weniger gefragt sein. Mit den neuen Kundebedürfnissen wird sich die Auftragslage verändern. Dementsprechend werden neuen Kernkompetenzen die alten ablösen. In den Unternehmen wird daher lebenslanges Lernen immer wichtiger, davon gehen auch die Experten von Oracle University aus. Für unsere Partner entwickeln sie deshalb schon heute die Qualifikationen und Zertifizierungen, die in Zukunft gefragt sein werden. Einen Blick in die Arbeitswelt des Jahres 2020 wagt ein Report des Weltwirtschaftsforums mit dem Titel „Die Zukunft der Arbeit“. Er basiert auf Gesprächen mit Personalverantwortlichen und Managern für Unternehmensentwicklung in führenden, global agierenden Unternehmen. Bevor wir zu den Kernkompentenzen kommen, die 2020 unentbehrlich sind, ein Blick auf die Faktoren, die die Veränderungen bedingen. Die Ursachen des Wandels Demographischer Wandel – die Menschen leben länger Siegeszug der „smarten“ Geräte und Systeme – Maschinen werden die menschliche Arbeitskraft überholen, durch die fortschreitende Automation werden vor allem im Bereich mechanischer Tätigkeiten Arbeitsplätze abgebaut Digitalisierung der Welt – verbesserte Sensor- und und Prozesstechnologien machen die Welt zunehmend zu einem programmierbaren System; Die Datenanalysen werden Erkenntnisse ermöglichen, die bisher kaum vorstellbar sind Neue mediale Systeme – veränderte Kommunikationswege und die wachsende Bedeutung visueller Medien erfordern Medienkompetenzen jenseits des Textes Grenzüberschreitende Organisationsstrukturen – Social-Media-Technologien werden neue Formen der Produktion und Wertschöpfung anstoßen; Social Tools ermöglichen Unternehmen neue Wege vernetzten Arbeitens Die Welt wächst zusammen – es wird immer wichtiger, Vielfalt produktiv nutzbar zu machen; die USA und Europa werden das Monopol auf die Schaffung von Arbeitsplätzen, auf Innovation und auf politische Macht nicht ewig innehaben Diese Triebkräfte des Wandelns verändern die Art und Weise, wie wir leben und arbeiten. Einige Berufe verschwinden, andere entstehen und werden zur neuen Normalität. Source: Future of Jobs Report, World Economic Forum So verändern sich die Anforderungen in der Arbeitswelt Die Kreativität wird im Ranking der Job-Kompetenzen den größten Sprung machen und eine von drei Top-Qualifikationen für Arbeitnehmer werden. Mit der steigenden Zahl neuer Produkte und Services, neuer Technologien und Arbeitsabläufe werden die Unternehmer wie auch die Mitarbeiter der Zukunft kreativ sein müssen, um vom Wandel profitieren zu können. Andererseits werden Verhandlungsgeschick und Flexibilität, die heute ganz oben auf der Liste der wichtigsten Skills stehen, deutlich an Bedeutung einbüßen. Computer, die Massen von Daten auswerten, werden uns zunehmend Entscheidungen abnehmen. Die Emotionale Intelligenz, die es heute noch nicht einmal in die Top Ten schafft, wird in Zukunft ebenfalls zu den Kernkompetenzen zählen. Eine Studie des „Institute for the Future“ (IFTF) benennt weitere Top-Qualifikationen, die in den kommenden Jahren gefragt sein werden. Hier eine Auswahl: Wissensmanagement – die Fähigkeit, aus der Verknüpfung von Informationen neue Ideen zu entwickeln Soziale Intelligenz – die Fähigkeit, zu Menschen eine Verbindung aufzubauen und funktionierende Arbeitsbeziehungen zu gestalten Neubewertung von Kompetenzen – die richtigen Fragen zu stellen wird wichtiger, als die richtigen Antworten zu haben Lösungsorientiertes Arbeiten – analytisches Denken wird in einer datenzentrierten Umgebung unumgänglich; ebenso die Fähigkeit, aus großen Datenmengen wirkliche Erkenntnisse ziehen zu können Transdisziplinarität – gesucht werden agile Leute, die das Big Picture sehen, zuhören können und Ideen kreativ weiterentwickeln  Kognitives Belastungsmanagement – die Fähigkeit effizient zu filtern und auf das zu fokussieren, was wirklich Aufmerksamkeit benötigt Was bedeutet das für Oracle Partner? Natürlich kann man keine der beschriebenen Kompetenzen isoliert fördern. Als Oracle Partner sind Sie und Ihre Kollegen ja bereits zertifizierte Experten. Damit Sie diese Expertise auch mit jeder Weiterentwicklung der Produkte erweitern, und sich als Unternehmen auf einem global umkämpften Markt behaupten können, bietet Oracle University maßgeschneiderte, digitale Qualifizierungsmöglichkeiten und Zertifizierungen. Wenn Sie die Zukunft selbst in die Hand nehmen wollen, beginnen Sie mit einer Bestandsaufnahme der Kernkompetenzen und der Wissensbasis Ihres Unternehmens – und bauen Sie diese mithilfe digitaler Lerneinheiten gewinnbringend aus. Lernen können sie so jederzeit, völlig flexibel: zwischen ihren Projekten, am Arbeitsplatz oder zu Hause. Denken Sie daran: 97 Prozent der 500 umsatzstärksten Unternehmen weltweit nutzen Oracle Lösungen. Oracle Trainings und Zertifizierungen sind der beste Weg für Partner, ihre Kernkompetenzen auszubauen und ihren Erfolg auch in Zukunft sicherzustellen. Oracle Zertifizierungen machen die Expertise unserer Partner sichtbar. Sie helfen Ihnen bei der professionellen Vermarktung und der erfolgreichen Auftragsakquise. Qualifizierung und Zertifizierung sind der Schlüssel zum Erfolg. Source: World Economic Forum, The Muse

Die Welt verändert sich. Und das in rasantem Tempo. Smartphones, Online-Games, Internet of Things – mit jeder Innovation ändern sich auch das Nutzerverhalten und die Nachfrage.Nicht anders ist es mit...