Montag Apr 14, 2014

Ein starker Partner: ISE Information Systems Engineering GmbH

Unsere Oracle Partner in Deutschland sind national und international erfolgreich im Geschäft und punkten regional mit maßgeschneiderten Lösungen. Sie stehen für durchdachte, stimmige IT-Lösungen, hohe Service-Kompetenz und vor allem für konsequente Qualität. Dabei ist jeder Partner einzigartig: jeder hat sein eigenes Erfolgsrezept mit Oracle entwickelt, jeder verfügt über besondere Experten und Business Values. Daher ist auch jeder Oracle Partner auf seine Weise spezialisiert.

Hier wollen wir Ihnen in einer neuen Serie einige ausgewählte Partner vorstellen, die uns Einblicke in ihre Arbeit, ihre Strategie und in spezielle Kompetenzen und Referenzen im Oracle Umfeld geben.

Heute spricht unser A&C Kollege Sven Jürgens mit Herrn Herbert Rossgoderer, vom Partner ISE Information Systems Engineering GmbH, über dessen Erfolgsmodell. Film ab!

Donnerstag Apr 10, 2014

Automatisiert Modernisieren: Ein Erfolgsprojekt für sigmavista mit PITSS

Sigmavista IT Consulting

Zufriedene Kunden sind die beste Marketingstrategie. Deshalb bieten wir spezialisierten Partnern die Möglichkeit, professionelle Anwenderberichte über eigene erfolgreiche Oracle Projekte erstellen zu lassen. Hier im Blog präsentieren wir Ihnen in loser Folge Referenzberichte, mit denen Partner bereits erfolgreich werben.

Heute: Ein Modernisierungs-Testprojekt von sigmavista mit Unterstützung des Oracle Gold Partners PITSS GmbH

Als bei sigmavista it consulting, einer IT-Ausgründung der TANN-Gruppe, die Modernisierung der bestehenden Oracle Forms Anwendungen anstand, war klar, dass diese hochgradig automatisiert ablaufen sollte. Alles andere wäre unwirtschaftlich gewesen. Mit Unterstützung des Oracle Gold Partners PITSS startete sigmavista im Jahr 2012 Migrationstests. Zunächst ging es um eine Migration von Forms 6i nach Forms 11g. Nachdem die automatisierte Migration zu 90% erfolgreich verlaufen war, war das Java-basierte Oracle Application Development Framework (ADF) das nächste Ziel. Diese Migration war zwar aufwändiger, doch auch hier konnte ein Großteil der Arbeit automatisiert werden: Bei den Stammdatenmasken 80 %, bei Modulen mit hoher Komplexität immer noch 50 %. Als Migrationswerkzeug hat sich PITSS.CON bewährt, das bereits seit 2007 bei der TANN Gruppe als Abrundung der Oracle basierten Entwicklungsumgebung erfolgreich im Einsatz ist.

Über den genauen Projektverlauf und die spezifischen Herausforderungen informiert die Customer Case Study Sigmavista.

Die Möglichkeit, sich und ihre Arbeit gewinnbringend zu präsentieren, können alle spezialisierten Partner nutzen, die ein repräsentatives Oracle Projekt abgeschlossen haben. Erfahrene Fachjournalisten interviewen sowohl Partner als auch Endkunden und erstellen einen ausführlichen, ansprechend aufbereiteten Bericht. Die Veröffentlichung erfolgt über verschiedene Marketing-Kanäle. Natürlich können die Partner die Anwenderberichte auch für eigene Marketingzwecke nutzen, z. B. für Veranstaltungen.

Haben Sie Interesse? Dann wenden Sie sich an Frau Renate Mayer. Wir benötigen von Ihnen einige Eckdaten wie Kundenname, Ansprechpartner und eingesetzte Oracle Produkte, eine Beschreibung des Projektes in 3-4 Sätzen und Ihren Ansprechpartner im Haus. Und dann: Lassen Sie Ihre gute Arbeit für sich sprechen!

Dienstag Apr 08, 2014

Social Media schafft Marken-Mehrwert?!

Der BVDW veranstaltete gemeinsam mit Oracle zwei „Digital Insight powered by ORACLE" in Hamburg und München. Das Thema „Social Media schafft Marken-Mehrwert?!" wurde vor zahlreichen Gästen beleuchtet.

Frank Vogt, Evangelist Customer Experience & Social Media bei Oracle stellte in seinem Vortrag Kundenerfahrungen mit dem Thema Social Media in den Vordergrund. Anhand von Praxisbeispielen und Videos von Lego und Maersk wurden die Herausforderungen und Möglichkeiten die Social Media heute sowohl im Bereich B2C und B2B bietet eindrucksvoll dargestellt. Wie sich zeigte sind Komponenten wie Passion und Engagement mit ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg.

Fazit: Es geht um Zuhören! Zuhören schafft im sozialen Umfeld einen Vorsprung. Vor allem um Kundenbedürfnisse -- aus erster Hand, aus dem sozialen Netz des Kunden - zu verstehen.

Montag Mrz 31, 2014

Der rote Knopf für alle Fälle

Stellen Sie sich vor, es gäbe in Ihrem Büro einen großen roten Problem-Löse-Buzzer: Einmal kräftig draufdrücken und schon ist alles geregelt! Einen solchen „no-problem! with Oracle Red Stack“-Buzzer hat Oracle jetzt entwickelt – er ist der Eye-Catcher der derzeit laufenden Channel Marketing Kampagne. Unter dem Motto „Auf jede IT-Challenge die richtige Antwort“ können Partner die ausgefeilte Join-In-Kampagne zum Oracle Red Stack für sich nutzen um
Red buzzer button
  - wertvolle Sales Leads zu erhalten,
  - die Nachfrage nach Lösungen über mehrere Stacks zu generieren und
  - gleichzeitig den Bekanntheitsgrad bei Kunden und Zielkunden zu erhöhen.

Mit dem Buzzer als Symbol für die einfachst mögliche Problemlösung werden Kunden genau dort abgeholt, wo in ihrer täglichen Praxis der IT-Frust entsteht: beim Ausloten zwischen Sicherheit und Offenheit der Systeme etwa, bei der hohen Komplexität oder der zu niedrigen Performance.

Die Kampagne läuft über gut zwei Monate und erfordert seitens des Partner nur einen geringen organisatorischen und finanziellen Beitrag, dafür aber natürlich hohes Commitment und die Lust auf neue Kunden und Projekte. Oracle und die Agenturen Technology Marketing People und Worm Marketing Consulting stellen den kreativen Input und die Infrastruktur: vom Briefing über das ersten Post-Mailing, die personalisierten Landingpages für Kunden, die telefonische Terminvereinbarung (wenn gewünscht), die Qualifizierung der Leads und natürlich den realen roten „No problem!“-Buzzer als Give-away fürs Kundengespräch.

In der laufenden Join-In Kampagne sind bereits alle Plätze vergeben. Der nächste Roll-out ist ab Juni 2014. Wenn Sie detaillierte Informationen wünschen oder sich für den nächsten Kampagnenstart anmelden möchten, kontaktieren Sie am besten jetzt schon jetzt Ihren ChannelManager oder VAD.

Montag Mrz 24, 2014

ISV Roadshow 2014 - ein gelungenes Erlebnis!



Die zahlreich teilnehmenden Partnerunternehmen waren sich einig: Die ISV Roadshow 2014 war jede Minute der investierten Zeit wert.
Die Halbtagesveranstaltung war beispielsweise in Frankfurt bis auf den letzten Sitzplatz belegt. Themen wie „Security zuerst“, „ODA und ihre Freunde“ und nicht zuletzt das Angebot von Oracle Financing ließen alle angemeldeten Personen erscheinen und setzten den Grundstein für eine 0%ige No-Show-Rate. Die Anwendungsbandbreite der teilnehmenden ISV Partner reichte von kleinsten ERP-Anwendungen über SCM-Lösungen bis hin zur Zutrittskontroll-Software.
Im Anschluss an die Fachvorträge luden die jeweiligen Channelbetreuer zu einem Networking-Lunch ein, welchen die Partner zu intensiven Gesprächen nutzten. Dabei haben sich zahlreiche Folgetermine zum Thema ODA und „Application in a Box“ ergeben, und es wurden auch konkrete Projekt-Szenarien durchgesprochen. „Es war eine sehr gute Veranstaltung - meine Reise von Stuttgart nach Frankfurt hat sich gelohnt!“ attestierte der Geschäftsführer einer der anwesenden Firmen. Unsere Oracle ISVs freuen sich bereits jetzt auf die nächste Ausgabe der ISV Roadshow – Sie haben uns durch Ihr Feedback bereits jede Menge spannende Themen mit auf den Weg gegeben.

Montag Mrz 17, 2014

Oracle ‘In Touch’ PartnerCast – Vorwärts mit Oracle - der IT- Markt entwickelt sich weiter (31. März 2014)



Wir möchten Sie gerne zur nächsten Übertragung des ‘In Touch’ PartnerCasts mit David Callaghan,
Senior Vice President EMEA Alliances and Channels, und seinen Studiogästen einladen.

Nehmen Sie am Montag, den 31. März 2014, um 11.30 Uhr MEZ teil.

Folgende Themen und Oracle Neuigkeiten werden David Callaghan und seine Studiogäste diskutieren:

- Platform as a Service
- Infrastructure as a Service
- Oracle Exastack
- Java
- ISV

Alistair Hopkins, Vice President – Sales & Strategy, Technology Solutions, stellt neue Produktkombinationen vor, welche Ihr Revenue Stream in unserem neuen Feature verbessern kann: Smart Combos Corner.

Weitere Studiogäste sind Rich Geraffo, Senior Vice President, Oracle Global Alliances & Channels, sowie Rüdiger Rath, Managing Director von inforsacom Informationssysteme GmbH, der von seinen Erfahrungen und Best Practices in der Zusammenarbeit mit Oracle berichtet.



Den Webcast können Sie hier zu Ihrem Kalender hinzufügen.

David gibt gerne Ihre Fragen an seine Gäste weiter, also treten Sie in Kontakt über Twitter mit dem Hashtag #DCpickme oder schreiben Sie eine E-Mail an emea-intouch_ww@oracle.com. Mehr Informationen über den Webcast sowie vorherige Ausgaben finden Sie hier auf unserer Website.

Mit freundlichen Grüßen

Oracle PartnerNetwork

Montag Mrz 10, 2014

Einfach erklärt auf 50 Seiten: Datenbanken für Dummies

Muss IT immer so kompliziert sein? Wir Fachleute neigen dazu, mit Spezialbegriffen zu hantieren, auch wenn das Gegenüber, ein Kunde beispielsweise, vielleicht einfach erst mal ganz banale Alltags-Fragen geklärt haben möchte. Beispiel Datenbanken: bevor es um Virtualisierung, Storage Impact und Online Transaction Processing gehen kann, sind meist grundlegende Fragen zu klären und die Bedürfnisse im täglichen Datenbankgebrauch zu klären. Einen charmanten und praxisnahen Einstieg ins Thema Datenbankspeicherung bietet die englischsprachige Broschüre "Database Storage For Dummies" auf nur 50 Seiten.
Datenbanken für Dummies
Sie erläutert grundlegende Fragen in einfachen Worten: Zu Beginn wird geklärt, warum Database Storage überhaupt wichtig ist – und zwar durch einen Blick auf das schnelle Wachstum der Datenmengen, die in fast allen Lebensbereichen anfallen. Daraus entwickelt der Autor Lawrence C. Miller die praktischen Herausforderungen der Datenspeicherung, vor denen Unternehmen heute stehen. In den folgenden Kapiteln geht es um die möglichen Architekturen für solide Database Storage, um die Oracle Database Systeme und deren Entwicklungsmöglichkeiten sowie um Use Cases aus der Oracle Praxis. Zum Abschluss erläutert der Autor im klassischen Stil der "For Dummies"-Bücher die Vorteile von Oracle Lösungen. "Database Storage For Dummies" hilft, das geeignete Storage System für jeden Anwendungsfall zu finden und das Maximum aus einer Oracle Datenbank herauszuholen. Konkret wird hier vorstellbar, wie zum Beispiel integrierte Lösungen aus Software und Hardware oft helfen, den Nutzwert zu steigern und Kosten zu senken.
"Database Storage For Dummies" ist als pdf-Ebook erhältlich, hier geht es zum Download.

Dienstag Mrz 04, 2014

HOPE IV Programm live - Sonderpreise für Kunden aus Forschung und Lehre

Hochperformante IT zu bezahlbaren Preisen ist für Kunden aus Forschung und Lehre eine ganz besondere Herausforderung. Dem begegnet Oracle nun schon seit Jahren fast ununterbrochen mit Sonderpreisen für dieses Segment: HOPE = Hardware from Oracle, Pricing for Education.
In Deutschland wird dieses Programm fast ausschliesslich über unsere Partner angeboten.
Nun gibt es es eine stark erweiterte Neuauflage. U.a. sind folgende Hardware-Produkte zu stark vergünstigten Konditionen enthalten:

• Sun Server Intel: X4-2, X4-2L, X2-4, X2-8
• SPARC Server: T5-2, T5-4, T5-8, T4-1, T4-2, T4-4
• Oracle Database Appliance (+Storage Expansion)
• Oracle Big Data Appliance X4-2
• Fujitsu M10-1 Server
• Exalytics In-Memory Machine X3-4
• Fabric Interconnect F1-15 (OVN)
• ES1-24 Switch
• Oracle Storage Drive Enclosure
• ZFS Storage: ZS3-2 Capacity, ZS3-2 Performance, ZS3-2 Clustered, ZS3-4 Clustered
• StorageTek SL150 Tape Library
• StorageTek Rackmount Tape Drives
• StorageTek SL3000 Modular Library System

Die Rabatte variieren zwischen 30-65%, je nach System.

Mehr Details und Ansprechpartner bei Oracle finden Sie in unserem deutschsprachigen Flyer.
Preise und weitere Informationen erhalten Sie über Ihren Value Added Distributor.

Montag Feb 24, 2014

Interaktive Webcasts zur Weiterbildung für Partner

Die Oracle Support Advisor Webcasts sind eine angenehme Art, sich ohne
viel Aufwand weiterzubilden – sie kommen kostenlos direkt zu Ihnen auf den Bildschirm. Oracle bietet auf diesem Weg Trainings an, die passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Experten und Expertinnen für verschiedene Fachgebiete vermitteln live und interaktiv Wissen und Informationen zu Themen direkt aus der Praxis.
Die Webcasts in englischer Sprache sind entweder produktspezifisch ausgerichtet oder sie behandeln Support Tools und Technologien. Da dieses Weiterbildungsformat live stattfindet, besteht meist auch die Möglichkeit, direkte Fragen zu stellen und individuelle Tipps zu bekommen. Zudem werden die Advisor Webcasts aufgezeichnet und später als On-Demand-Videos online zur Verfügung gestellt.

Weiter geht es im März mit u.a diesen Trainings aus dem Bereich E-Business-Suite.

19. März 2014, 17 Uhr
Advisor Webcast: Financials receivables:
Understanding & Troubleshooting Invoices With Rules & Revenue Recognition

Dieser einstündige Webcast wird für technische und funktionale Benutzer empfohlen, die erfahren möchten, wie die Rechnungsstellung mit den Regeln und der Umsatzanerkennung funktioniert. Dazu werden die zugrundeliegenden Daten und Umsatzraten beleuchtet sowie Tipps und Tricks zur Problemlösung besprochen.
Anmeldung erforderlich

26. März 2014, 15:30 Uhr
Advisor Webcast: Financials receivables:
Understanding Trading Community Architecture (TCA) Customer Entities & User Interface

Dieser einstündige Webcast richtet sich an technische und funktionale Benutzer des Customer Standard User Interface im Release 12. Es geht rund um die Trading Community Architecture und das Kunden-Daten-Management.
Anmeldung erforderlich

Hier finden Sie alle Oracle Advisor Webcasts sowie die Webinare zum Thema E-Business Suite.

Montag Feb 17, 2014

Ausgezeichnet! Die Oracle Partner des Jahres 2013

Der abschließende Höhepunkt beim Oracle Partner Day war auch in diesem Jahr
die Verleihung der Deutschen Oracle Excellence Bild Excellence Awards 2013Awards. Die Preisträger sind Partner, die sich durch herausragendes Engagement und besondere Erfolge in Sachen Spezialisierung auszeichnen. Herzlichen Glückwunsch! Und hier sind die Gewinner:

Database Partner of the Year: Atos
Die Auszeichung zum Database Partner des Jahres 2013 geht an Atos, Hubertus Löhnert (Foto: Preisverleihung) nahm sie im Namen des Platinum Partners entgegen. Mit Oracle verbindet den IT-Dienstleister eine globale strategische Partnerschaft: Derzeit managed Atos über 4200 Oracle Datenbanken! Zudem hat Atos bereits mehr als 250 Implementierungen von Oracle Applications durchgeführt, über 100 CRM-Projekte realisiert und mehr als 40 Oracle Engineered Systems in acht Ländern implementiert.  


Oracle-on-Oracle Partner of the Year: Best Systeme GmbH
Zum Oracle-on-Oracle Partner of the Year 2013 wurde die Best Systeme GmbH gekürt. Best Syteme ist ein Systemhaus, das  bereits seit seiner Gründung im Jahr 1994 seinen Kunden Lösungen, bestehend aus Oracle Software auf Basis Sun Hardware, erfolgreich anbietet. Durch das Oracle Produkt-Commitment speziell im Hardwarebereich und der 100% Partnerstrategie konnten wir das Vertrauen des Partners zurückgewinnen und entsprechende Oracle on Oracle Erfolge erzielen. (Foto: Preisverleihung)


Systems and Storage Partner of the Year: Fujitsu Technology Solutions  GmbH
Schon seit rund 30 Jahren ist Fujitsu ein zuverlässiger Partner bei der Entwicklung und Vermarktung von SPARC- und Solaris-Systemen. Diese Partnerschaft ist mit der Einführung und gemeinsamen Vermarktung der Oracle-on-Oracle optimierten SPARC M10 Systemlinie in eine neue Phase eingetreten. Fujitsu hat 32 Spezialisierungen erworben und so mühelos den OPN Diamond Partner Status erreicht. Durch eine große dedizierte Vertriebsmannschaft und mithilfe einer hervorragenden Serviceorganisation konnte Fujitsu mehr System-Revenues generieren als jeder andere Partner in Deutschland. Den Preis nahm Cornelia Kühling entgegen (Foto: Preisverleihung).


Applications Partner of the Year: IGEPA IT-SERVICE GmbH
Die IGEPA IT-SERVICE GmbH ist seit vielen Jahren Oracle Gold Partner und Implementierungspartner für Oracle ERP (JD Edwards) sowie des Oracle Customer Experience-Lösungsportfolios. Dies beinhaltet neben den klassischen Oracle CRM-Lösungen (Siebel CRM, Fusion CRM Sales Cloud und CRM On Demand) auch die cloudbasierten SaaS-Lösungen für Marketing (Oracle Eloqua Marketing Cloud) und Service (Oracle RightNow Service Cloud). Die fortwährende Konzentration auf diese Bereiche machen die IGEPA IT-SERVICE GmbH zu einem wichtigen strategischen Partner für Applikationssoftware für Oracle. Christina Beinker und Wilhelm Rongen (Foto: Preisverleihung) von der IGEPA-SERVICE GmbH freuten sich sehr über die Auszeichnung. 


Red Stack Partner of the Year: Inforsacom Informationssysteme GmbH
Die inforsacom wurde bereits mehrfach als Oracle Partner of the Year ausgezeichnet. 2013 ist es inforsacom gelungen, den kompletten Oracle Red Stack „from Apps to Disk“ am Markt zu platzieren. Der Platinum Partner entwickelt und liefert seit 1997 integrierte IT-Lösungen im Data-Center. Als „trusted advisor“ setzt er einen Schwerpunkt darauf, in der Beratung den größtmöglichen Kundennutzen aufzuzeigen. Im Fokus von inforsacom stehen Oracle Datenbanktechnologien sowie das Hardware- und Engineered Systems-Portfolio – inklusive der damit verbundenen Spezialisierungen. Über die Auszeichnung zum Red Stack Partner durften sich Rüdiger Rath und Bernhard Ferber (Foto: Preisverleihung) freuen.


Engineered Systems Partner of the Year: Information Systems Engineering (ISE)
Dass die Information Systems Engineering GmbH den Oracle Preis „Engineered Systems Partner of the Year“ erhalten hat, war keine große Überraschung. Bereits 2011 wurde der Platinum Partner – kurz ISE genannt – als Exadata Partner of the Year ausgezeichnet.
Die ISE ist seit 1991 im IT Markt tätig und realisiert komplexe Oracle Lösungen bei Ihren Endkunden. Die Schwerpunkte liegen dabei in den Bereichen Datenbanken und Datenmigration, Fusion Middleware und BI sowie besonders in der Beratung, Implementierung und den Betrieb von Engineered Systems. Die ISE verfügt über einen eigenen Geschäftsbereich Managed Services und betreibt das einzige Oracle EXA-STACK-Test Center mit Exadata, Exalogic und Exalytics in Deutschland. (Foto: Preisverleihung)


ISV Partner of the Year: Klug Integrierte Systeme
Mit dem Excellence Award „ISV Partner of the Year“ wurde der bayerische Lösungspartner Klug integrierte Systeme geehrt, Martin Klier (Foto: Preisverleihung) nahm ihn entgegen. Klug iS realisiert komplexe Intralogistiklösungen als Full Service Anbieter, konkret den voll integrierten Product Stack „iWACS“. Klug setzt bereits seit 17 Jahren auf Oracle, hat 2013 sein Commitment deutlich verstärkt und mit Oracle ein vollumfängliches Database Enterprise-Edition-Bundle inklusive Options und Packs geschnürt. Darüber hinaus befindet sich Klug derzeit in der technischen Evaluation der neuen ODA als Teil des integrierten Angebotes.


Middleware Partner of the Year: Materna GmbH
Last but not least kommen wir zum diesjährigen Middleware Partner des Jahres, die Materna GmbH aus Dortmund. Das Kerngeschäft des Informations- und Kommunikationsdienstleisters Materna sind IT-Projekte im B2B-Bereich und die Optimierung von Geschäftsprozessen in Unternehmen und Verwaltungen. In seinem größten Oracle Middleware Projekt sind bis zu 100 Personen aktiv engagiert. Derzeit migriert Materna das Privat- und Geschäftskunden-Portal der Deutschen Post / DHL auf das Oracle WebCenter. Für Materna steht höchste Zuverlässigkeit in der Gesamtprojektverantwortung gegenüber dem Endkunden an erster Stelle. Marcus Rieks und Andreas Eull von Materna nahmen den Middelware Partner of the Year Award freudestrahlend entgegen (Foto: Preisverleihung).
About

Willkommen auf dem Oracle Partner Deutschland Blog! Ziel dieser Kommunikations-Plattform ist es, den direkten Austausch mit den Oracle Partnern zu fördern. Hier stellt unser Expertenteam von Oracle Alliances & Channel laufend aktuelle Informationen für Sie zusammen, gibt Tipps und hält Sie über die neuesten Entwicklungen im Oracle Partner Programm auf dem Laufenden.

Search

Categories
Archives
« April 2014
MoDiMiDoFrSaSo
 
1
2
3
4
5
6
7
9
11
12
13
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
    
       
Heute