Montag Apr 14, 2014

Oracle 12c Option "Multitenant" - Und was Sie davon haben

Ein Betrag aus der Kategorie: Einer, der es wirklich wissen muss, erklärt's mal! Oracle Systemberater Michal Soszynski erklärt die Funktionen des neusten Zugang bei den Oracle Datenbank Optionen - schnell, einfach und kompakt!

Die "Multitenant-Option" ermöglicht eine flexiblere und einfachere Datenbank-Cloud-Struktur, mit der Sie bedarfsgerechter auf veränderte IT-Prozesse reagieren können. Das schnelle und unkomplizierte Aufsetzen von kleinen Test- und Entwicklungsumgebungen gehört genauso zur modernen IT-Routine wie Datenbankkonsolidierungen im laufenden Betrieb.    

Weitere Informationen sowie das aktuelle Whitepaper zur Datenbank-Option "Multitenant" bekommen Sie hier: Ich will mehr wissen!

Und wenn das nicht reicht, dann rufen Sie uns einfach an!


Montag Apr 07, 2014

Oracle Datenbank bleibt Nummer 1 - Wie Sie mit dem Marktführer Ihre eigene "Datenbank Cloud" bauen

Gartner hat in seinem jährlichen Software-Report 2014 ("Market Share, All Software Markets, Worldwide, 2013," March 2014) bestätigt: Oracle ist und bleibt Marktführer in Sachen Datenbank - und zwar mit Abstand. Währenddessen die direkten Mitbewerber Microsoft mit 19% und IBM mit 17,7% starkt abgeschlagen sind, konnte Oracle sein Siegertreppchen aus dem letzten Jahr mit 47,4% verteidigen. 

Grund genug einmal aufzuzeigen, wie Sie mit unserem Technologie-Flagship sicher in die Zukunft steuern und sich Felxibilität erhalten und Kosten reduzieren. Der Aufbau einer eigenen "Datenbank Cloud" erhöht zum einen die Betriebseffizienz und entlastet DBAs von Routine-Tätigkeiten und ist zudem eine interessante Alternative für Test- und Entwicklungsszenarien.    

Für einen schnellen Start in die "Datenbank Cloud" melden Sie sich zu einem unserer April-Workshops an:

08.04.2014:
Oracle Niederlassung Frankfurt
Robert-Bosch-Straße 5
D-63303 Dreieich
[Anmeldung]

09.04.2014:
Oracle Hauptverwaltung München
Riesstr. 25
D-80992 München
[Anmeldung]

29.04.2014:
Oracle Niederlassung Düsseldorf
Hamborner Str. 51
D-40472 Düsseldorf
[Anmeldung]

Die Veranstaltung zeigt, wie man die entsprechenden Möglichkeiten von Oracle Enterprise Manager 12c Cloud Control nutzen kann. Sowohl Oracle Datenbanken der Versionen 12c als auch 11g lassen sich damit im Sinne eines "Database-as-a-Service" (DBaaS) von Nutzern im "Self-Service" schnell und einfach provisionieren. Lernen Sie, wie Sie sowohl vollständige/klassische Datenbanken, einzelne DB Schemata sowie Pluggable Databases auf Knopfdruck erzeugen können.

Die Agenda für den Workshop-Tag

11:30 Registrierung & Kaffee
12:00 Beginn der Veranstaltung

Die Einrichtung: Wie kommt man zur Datenbank Cloud?
Es ist einfacher als Sie vielleicht denken ...
Mittagspause

Die Nutzung: Datenbanken auf Knopfdruck
Selbstbedienung als Prinzip ...

Der Betrieb: Wieviel Administration ist notwendig?
Monitoring, Backups und mehr ...
16:00 Fragen/Diskussion & Ende der Veranstaltung


Dienstag Apr 01, 2014

Dokumente und Daten rechtssicher speichern - Aber wie? Ein Blick in die nahe Zukunft und wie Sie sich schon jetzt darauf vorbereiten können

Das papierlose Büro – ein Traum wird Wirklichkeit?

Das papierlose Büro ist bislang nur in Teilen umsetzbar. Dabei mangelt es nicht an Willen auf Papier im Office-Kontext komplett zu verzichten. Wo immer es allerdings um beweiswertfähige Dokumente und Daten geht, setzen vielen Firmen, insbesondere im Gesundheitsbereich, auf Papierarchive.

Fehlende Regeln – Fehlende Lösungen

Grund dafür sind die fehlenden gesetzlichen Regelungen und zugleich das Fehlen realisierbarer IT-Lösungen, die sowohl Rücksicht auf die bestehende  IT-Umgebung als auch die immer knapper werdenden IT-Budgets beachten. 

Des weiteren herrscht große Unsicherheit darüber, was mit aktuellen Technologien abbildbar ist und was nicht. Zwar gibt es, wie das CIO Online Magazin vom 28.3.2014 konstatiert, unzählige Lösungen im DMS-Umfeld, allerdings zeichnen sich viele dieser Lösungen durch lange Projektzeiten, und damit durch hohe Projektbudgets aus.  

Der heilge Gral: TR-esor 03125

Das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstachnik) hat die BSI Richtlinie TR-ESOR 03125 in Kooperation mit der IT-Industrie und auf Basis von internationalen Standards erstellt und 2009 erstmals veröffentlicht. TR-ESOR 03125 soll Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen einen Rahmen vorgeben, wie Daten und Dokumente zukünftig gespeichert werden sollen. Daten und Dokumente sollen nicht nur einfacher digital vorgehalten werden können, sondern alle Merkmale eines Papierdokuments aufweisen, und somit Anforderungen an Integrität, Authentizität, Vertraulichkeit sowie Nachweisbarkeit von papiernen Daten und Dokumenten erfüllen.

Im Fachjargon nennt man das Beweiswertsicherung. Alle Dokumente und Daten sollen im Zweifel vor deutschen Gerichtsbarkeiten Bestand haben.

TR-ESOR – Ja! Aber wie?

Das CIO Online Magazin vom 28.3.2014 listet in seinem Artikel zum Thema „Grundlagen revisionsicherer Archivierung“ die 10 Merkmale zur revisionssicheren elektronischen Archivierung des Verbands Organisations- und Informsationssystem e.V. (VOI) auf. Auch wenn der CIO Ratgeber in seinem Artikel lediglich auf Lösungen im DMS-Bereich eingeht, kann die TR-esor Richtlinie vom BSI sowohl technisch als auch funktional durch das Zusammenspiel verschiedener Module auf Systemschichtebene umgesetzt werden.

Integration aus Systemschichtebene als Paradigmenwechsel

Die Integration auf Systemschichtebene ist ein Paradigmenwechsel, da bisherige Lösungen die Herausforderungen der beweiswerterhaltenden Langszeitspeicherung über die Applikationsebene gelöst haben. Das hat aber zur Folge, dass die Applikation in Verwaltung des Datenpools ist. Sinnvoller wäre ein Datenpool der von verschiedenen Applikationen gespeist wird. Das hieße, die TR-ESOR-konforme Speicherung von Daten findet in der Systemschicht statt. Somit obliegt die Verwaltung des wichtigen Datenpools nicht der Applikation, sondern einer unabhängigen Systemschicht darunter.

Das Datenverarbeitungszentrum in Mecklenburg-Vorpommern (DVZ MV) hat die BSI Richtlinie TR-ESOR 03125 mit Oracle Technologie umgesetzt und ist mit dieser Umgebung seit 3 Jahren produktiv. Durch diese Art der Umsetzung ist das DVZ MV in der Lage, den Dienst für verschiedene öffentliche Auftraggeber auf Basis einer Umgebung anzubieten. Durch die  Mandantenfähigkeit der Oracle-Lösung können Daten von verschiedenen Bereichen und Auftraggebern im Sinne der BSI-Richtlinine konform langzeitgespeichert werden. Somit werden Daten und Dokumente nicht nur digital beweiswertsicher gespeichert, sondern können wie echtes Papier nachgenutzt werden. Der Traum vom papierlosen Büro ist also kein Traum, sondern bereits Wirklichkeit.

Interessiert? Dann rufen Sie uns an!

Montag Mrz 24, 2014

Noch wenige Plätze: Oracle Know-How kurz und knackig vermittelt auf dem Public Sector Workshop am 2. April 2014 in Bonn

Oracle Team hat für unsere Kunden im Öffentlichen Bereich wieder mal einen ertsklassigen, informativen und vor allem kostenlosen Workshop aufgesetzt.

Die Agenda ist vollgepackt mit Oracle-Know und Wissen rund um IT-Sicherheit und Hochverfügbarkeit:

  • Begrüßung zum Workshop
    Magdalene Kahlert, Senior Vertriebsdirektorin
  • Neuerungen der Oracle Database 12c
    Michal Soszynski, Senior Systemberater mit Schwerpunkt Vereinfachung komplexer Konzepte
  • Hochverfügbarkeit von IT-Systemen
    Stephan Haas, Systemberater, seit 12 Jahren für Öffentliche Kunden tätig
  • Informations-Sicherheit
    Carsten Mützlitz, leitender Systemberater. Er berät öffentliche Auftraggeber seit über 17 Jahren zu IT-Sicherheitsthemen und ist Autor des Buchs "Oracle Security in der Praxis"
  • Sharepoint und Oracle, eXtreme Performance
    Claus Jandausch, Senior Leitender Systemberater & Thomas Veitenhansl Informations Systeme Engineering GmbH

Melden Sie sich noch schnell zu diesem hochkarätigem Workshop an, denn es gibt nur noch wenige Plätze: Hier anmelden!

">">Hier noch einmal alle Infos im Überblick:

Veranstaltung: Oracle Public Services Workshop 2014 - Oracle 12c, Hochverfügbarkeit, IT-Sicherheit, Sharepoint & Oracle  

Veranstaltungsdatum und -zeit: 2. April 2014, 9 - 17 Uhr

Veranstaltungsort: Forschungszentrum Cäsar (Aula), Ludwig-Erhard-Allee 2, 53175 Bonn

Mittwoch Feb 05, 2014

Packs an: Hands On Workshop zum Thema Partitioning in Potsdam

Datenbanken gehören zur Basisarchitektur eines jeden Unternehmens. Sie sollen hochverfügbar, hochperformant und stabil laufen. Um das zu gewährleisten und Geschwindigkeit und Stabilität der Oracle Datenbanken zu erhöhen, hat Oracle schon vor Jahren auf die Unterstützung durch Datenbank-Optionen gesetzt. Diese helfen, die Datenbanken noch besser und einfacher zu administrieren und ihre Leistungsfähigkeit zu erhöhen. Einer Schlüsseloption, wenn es um das Thema Performance geht, ist Partitioning. 

Am 27. Februar 2014 haben Sie die Gelegenheit direkt in das Thema Partitioning auf der Oracle Datenbank einsteigen, denn die Potsdamer Geschäftsstelle lädt zu einem kostenfreien Workshop ein.

Titel der Veranstaltung ab 10 Uhr ist "Wie geht Partitionierung mit der Oracle Datenbank und wann kann sie sinnvoll eingesetzt werden?". Melden Sie sich gleich hier an, um einen der 8 begehrten Plätze zu ergattern. 

Weitere Informationen finden Sie auch als PDF hier.

Donnerstag Jan 30, 2014

Das ganze Oracle Datenbankwissen - 2Go!

Ab jetzt können Sie das gesamte Oracle Datenbankwissen immer überall dabei haben.

Auf der mobilen Internetseite www.tinyurl.com/OracleBUDB finden Sie nicht nur unsere beliebten Dojos, die kleinen roten Wissensbüchlein, sondern sämtliche Infos rund um die Oracle Datenbank - und zwar auf deutsch.

Immer auf dem Smartphone dabei, kostenlos und plattformunabhängig.

Probieren Sie es gleich aus und scannen mit Ihrem Smartphone diesen QR-Code!



Mittwoch Jan 22, 2014

Oracle Developer Day: Oracle zeigt, wie Sie ein Datawarehouse mit Oracle Data Integrator 12c aufbauen

Seit Oktober 2013 ist der Oracle Data Integrator (ODI) in der Version 12c verfügbar. Der ODI löst den Oracle Warehouse Builder (OWB) für das Erstellen von Datawarehouses ab. Neues Produkt – neue Herausforderungen! Daher möchten wir Ihnen mit unseren Workshops zum Thema Oracle Data Integrator 12c die Möglichkeit geben, einen Einblick in die Funktionsweise und die Neuerungen zu gewinnen, und uns Kniffe, Tricks und Short-Cuts bei dem Aufbau eines DWH abzuschauen.

Der Workshop gibt einen Überblick über die Oracle Data Integration Solutions (DIS) Produkte und geht speziell auf den ODI ein. Wir stellen die neuen Funktionen von ODI 12c vor und zeigen wie die gegenwärtigen OWB Anwender einfach zum ODI wechseln können.


Agenda

1.Oracle DIS - Strategic Overview: More than ODI and OWB

2.ODI - Overview

3.Architecture

4.Demo-Session

5.Workflow6.Development Scenarios

7.ODI - New Features in Version 12c

8.Migration from OWB to ODI

9.Mappings


Termine

4. Februar 2014 : Oracle GS Düsseldorf

Oracle Data Integrator (ODI) 12c - Developer Day für Kunden

5. Februar 2014: Oracle GS Hamburg

Oracle Data Integrator (ODI) 12c - Developer Day für Kunden  

6. Februar 2014: Oracle CVC Berlin

Oracle Data Integrator (ODI) 12c - Developer Day für Kunden 

11. Februar 2014: Oracle GS München

Oracle Data Integrator (ODI) 12c - Developer Day für Kunden

12. Februar 2014: Oracle GS Frankfurt

Oracle Data Integrator (ODI) 12c - Developer Day für Kunden

13. Februar 2014: Oracle GS Stuttgart

Oracle Data Integrator (ODI) 12c - Developer Day für Kunden

Dienstag Nov 19, 2013

Kostenloser Hands-On Security Workshop am 11.12.2013 in Potsdam: Melden Sie sich schnell an!

Seit 2 Jahren bieten die Oracle Security Experten Carsten Mützlitz und Suvad Sahovic die Datenbank Security Reviews für Oracle Kunden an. Die beiden haben mehr als 100 Security Reviews in unterschiedlichsten Branchen durchgeführt und vielen Oracle Kunden geholfen, das Thema Datenbanksicherheit besser zu verstehen und die Sicherheit von Daten erheblich zu erhöhen. 

Nun geben Carsten und Suvad ihr komprimiertes Wissen und ihre Erfahrungen aus diesen Reviews in einem Workshop an Sie weiter. Die beiden Security Experten zeigen Ihnen konkrete Anleitungen, Tipps und Hinweise für das Aufsetzen einer sicheren Datenbank. Sie werden von den aktuellen IT-Sicherheitsthemen erfahren, und wie diese mit einfachen Mitteln datenbankseitig adressiert werden können.

Sie sind interessiert, dann hier die Details:

Thema: Oracle Kunden Hands-on-Workshop zu den Top DB Security Issues
Wann:   11. Dezember 2013 von 10:00-17:00 Uhr
Wo:       Oracle Conference Center Potsdam (COMcity), Belehrtstr. 3a, 3. Etage, Raum Olympia
Anzahl Teilnehmer:  max. 20 Teilnehmer

>> Melden Sie sich schnell per Mail hier an! Es gibt nur noch wenige Plätze.

Agenda

a) TOP DB Sec. Issues aus den Bereichen
   1. Wissen und AKVs
   2. Mindestsicherheit
   3. Zugriffskontrolle und Zwecktrennung
   4. Erhöhte Komplexität
   5. Verfügbarkeit
   6. Audit und Überwachung
b) Spezielle Hands-on Übungen, um die Datenbank in den genannten 6
     Bereichen sicherer zu machen
c) Wir behandeln 11g Datenbanken und verweisen aber auch auf neue
    Funktionalitäten der 12c Datenbank
d) Ausblick besonderer DB 12c Security Lösungen

Montag Okt 07, 2013

Oracle University bietet kostenlose Miniwebcasts an: Reinklicken - Durchblicken!

Die Oracle University bietet allen Oracle Kunden kostenlose Miniwebcasts an. Wer sich schon immer über die neue 12c Datenbankversion oder das Thema Exadata aufschlauen wollte, bekommt jetzt die einmalige Gelegenheit. Am 29. Oktober und am 15. November finden die zwei deutschsprachige Webcasts statt, die einen guten Überblick über die jeweiligen Themen geben. Die Teilnahme ist auf 200 Personen begrenzt und die Anmeldung zu den Webcasts erfolgt über die untenstehenden Links:  

>> Neue Funktionen der Oracle Datenbankversion 12c: 29. Oktober 2013, 9-11 Uhr

>> Oracle Exadata Database Machine - Essentials: 15. November 2013, 10-12- Uhr


Dienstag Aug 13, 2013

Noch freie Plätze für kostenlosen DWH-Workshop in Berlin

Die Oracle DWH-Team veranstaltet in der kommenden Woche vom 20.-22.08.2013 den Kundenworkshop „Technik im Fokus“ in Berlin. Hier soll es um Wissenvermittlung für Firmenkunden und Oracle Partner im Bereich des Data Warehouse gehen. Die DWH-Themen werden mit praktischen Beispielen umrissen. Wichtig ist dabei der Praxisbezug und der eindeutige Data Warehouse-Blickwinkel. Ziel ist der Erfahrungsaustausch und möglichst effizient aufgebaute Oracle-Data Warehouse Systeme. Die Inhalte werden ständig weiterentwickelt und angepasst.

Die Teilnahme an diesem hochkarätigen Oracle-DWH-Workshop kostenlos. Deshalb sichern Sie sich Ihren Platz und melden sich jetzt formlos bei alfred.schlaucher@oracle.com oder negib.marhoul@oracle.com an. Geben Sie bitte Ihre Kontaktdaten an, so dass wir Ihnen die Teilnahme bestätigen können.

Seminarbeschreibung: 20.08.2013 – 22.08.2013: Oracle Data Warehouse Technik im Fokus

Das ist die kompakte Form der ehemals 6 teiligen TiF-Reihe. Seit 2008 haben dieses Seminar bzw. auch die Vorläufer-Reihe schon über 400 Teilnehmer besucht. In diesem Seminar wird ein Verständnis für das Thema Data Warehouse gelegt. Ausgehend von einem durchgängig formulierten Data Warehouse Konzept werden alle für das Data Warehouse relevanten Datenbank-Features besprochen. Der Data Warehouse-Blickwinkel steht im Vordergrund.
Die Datenbank-Features werden bzgl. ihrer Praxistauglichkeit abgeklopft. Alle Kapitel schließen mit entsprechenden Einsatzempfehlungen.
Für Mitarbeiter, die neu in der Data Warehouse – Thematik sind, stellt das Seminar ein idealer, weil praxisbezogener Einstieg in die Thematik dar.
Mitarbeiter, die das Data Warehouse Thema schon kennen, aber neu in der Oracle-Welt sind, lernen alle wichtigen Datenbank-Features in diesem Kontext.
Mitarbeiter, die schon beides kennen und bereits ein Data Warehouse betreiben, können ihr Wissen auffrischen und finden, trotz der schon vorhandenen Erfahrung weitere Aspekte, die sie in der alltäglichen Arbeit berücksichtigen können

Ort: Oracle Customer Visitor Center, 10117 Berlin-Mitte, Behrenstr. 42 (am Gendarmenmarkt)

Themen:

  • DWH-Architektur, Schichtenmodell und Guidelines
  • DWH-Methoden und Datenmodellierung im DWH
  • Entwickeln eines multidimensionalen Modells
  • Partitioning, Technik und wesentliche Einsatzfälle
  • Indizierung im DWH, „Wo wird wie indiziert“
  • Materialized Views – Technik und Konzepte, Kennzahlenbäume
  • Analytische SQL-Funktionen
  • Steuerung der Parallelisierung im DWH
  • ETL – Konzept und ETL-Techniken in der Datenbank
  • OLAP in der Datenbank
  • Statistiken
  • InMemory, Storage und Caching
  • Verwaltung: Performance-Messung, Usage-Messung, AWR, ADDM
  • Empfehlungen zur optimalen Hardware
  • Backup im DWH
  • Exadata als exemplarische Lösung für das Data Warehouse

About

DAS TEAM



Daniela Wahrmann
+49 331 2007 236
E-Mail an Daniela Wahrmann

Daniela Wahrmann hat langjährige Erfahrungen im Gesundheitswesen und arbeitet seit mehr als vier Jahren bei ORACLE im Bereich Healthcare und Krankenkassen.



Anne Manke
+49 331 2007 248
E-Mail an Anne Manke

Anne Manke ist seit 2011 bei ORACLE. Sie hat zuvor in einem mittelständischen Unternehmen das Marketing- und Vertriebsteam geleitet.

Search

Archives
« April 2014
MoDiMiDoFrSaSo
 
2
3
4
5
6
8
9
10
11
12
13
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
    
       
Heute