X

Der Modern Marketing Blog beleuchtet die neusten Entwicklungen, Strategien und Technologien im Marketing.

#werbungderzukunft - wie Unternehmen morgen Ihre Kunden erreichen

Wie sieht die Zukunft der Werbung aus, hat die Agentur Frau Wenk gefragt. Wir folgen gerne dem Aufruf und machen bei einer der ersten #blogparaden im Adtech-Bereich mit.

Vorhersagen gestalten sich schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen. Doch mittlerweile haben wir das Gefühl, dass die Zukunft längst da ist. Anfang des Jahres haben wir uns bereits die Frage gestellt, wie die Zukunft des Marketings aussieht. Eines wurde bei unserer Umfrage unter einigen der anerkanntesten Influencer in Deutschland zum klaren Ziel erklärt: Effizienz. Wer heute noch Kunden begeistern will, braucht besseren, relevanteren Content. Marketing kommt also nicht mehr ohne maßgeschneiderten Inhalt aus, der die Zielgruppe zur richtigen Zeit auf dem richtigen Kanal personalisiert anspricht. Wir alle kennen den Begriff „Big Data“ – doch müsste man heute nicht schon von „Endless Data“ sprechen? Und wie nutzt man diese Daten eigentlich richtig?

Datenmanagement-Plattformen werden zum „Must-have“

Daten sind das neue Öl: Mit Big Data, Small Data und allem, was dazwischenliegt, stehen Werbetreibenden so viele Daten zur Verfügung wie nie zuvor. Bei jedem Kontakt mit einer Marke oder einem Unternehmen hinterlassen Kunden ihre Spuren – sowohl in der Online- als auch der Offline-Welt. Marketer müssen in der Lage sein, diese Daten zu verknüpfen und zusammenzuführen. Datenmanagement-Plattformen (DMP) sind der Eckstein bei der Bewältigung dieser Aufgabe. Denn sie verbinden Daten aus verschiedensten Quellen sowie digitale Spuren wie die Geräteinformation, IP-Adresse, Suchhistorie oder Beiträge in sozialen Medien mit Personen. Werbetreibende bekommen dadurch ein detailliertes Kundenbild und ganz neue Möglichkeiten zur Segmentierung – vor allem, um „unbekannte“ Kontakte zielgerichtet anzusprechen.

Deshalb sind DMPs – egal ob im B2B- oder B2C-Marketing – der Schlüssel für Aufbau und Nutzung einer modernen Marketingorganisation. In einer von uns durchgeführten Studie waren 68 Prozent der Marketer der Meinung, dass dies von zentraler Bedeutung für die Zukunft programmatischer Werbung ist. Marken und Agenturen können dadurch mit dem richtigen Content mehr aus ihren Werbeausgaben herausholen und sich auf die Aktivitäten und Ziele konzentrieren, die am vielversprechendsten sind. Wie das geht, zeigen wir in unserem DMP Guide, den sie kostenlos herunterladen können.

Marketing-Automation und selbstlernende Algorithmen

Aufgrund der wachsenden Datenmengen wird Marketing-Technologie immer wichtiger. Kunden wünschen sich bei jeder Interaktion mit einer Marke einen neuen Mehrwert – etwas, das ihnen im Beruf oder in der Freizeit hilft. Die Herausforderung dabei ist, die Welten von Marketing und Vertrieb zusammenzubringen. Marketing Automation bietet dafür eine gemeinsame Basis. Dank gezielter Steuerung und Automatisierung von Kampagnen, vereinheitlichen Unternehmen ihre Marketing- und Vertriebsprozesse. Die Top-Player setzen dabei schon heute auf selbstlernende Algorithmen als Vorstufe zu Artificial Intelligence. Diese Kombination könnte das Online-Marketing revolutionieren, meint auch Olaf Kopp (@Olaf_Kopp) , Co-Founder & Head of SEO, Aufgesang Inbound Marketing GmbH Co, in unserer Influencer Trend Survey 2017.

Die Chatbots kommen

Künstliche Intelligenz und Virtual Reality werden den Kundenservice bis 2020 grundlegend verändern, so eine aktuelle Studie von Oracle. Die Speerspitze sind derzeit vor allem Chatbots – virtuelle Ansprechpartner, die rund um die Uhr und von überall aus ohne Wartezeit erreichbar sind. Unser Experte Frank Nimphius (Senior Principal Product Manager) bezeichnet 2017 als das Jahr der Bots: Diese nehmen eine Schlüsselrolle ein, weil sie Unternehmen helfen, näher an ihre Kunden zu rücken. Sie berücksichtigen nicht nur die voreingestellten Präferenzen eines Gesprächspartners, sondern auch den Inhalt aus vorhergehenden Konversationen. Der Chatbot weiß, was der Nutzer bereits gesagt hat, und baut auf diesen Informationen auf. Er vermeidet so wiederkehrende Fragen und versorgt den Kunden mit relevanten Informationen. Für den Kunden zählt vor allem der schnellere, einfachere und komfortablere Service als Mehrwert.

Fazit

Marketer verbinden heute Kunst, Technologie und Wissenschaft, um einzigartige Kundenerlebnisse zu schaffen. Unternehmen sollten, falls noch nicht passiert, jetzt damit anfangen, relevanten Inhalt über alle Kanäle hinweg zu ihren Kunden zu bringen – einfach nur Content produzieren ist Vergangenheit. Wichtig ist jedoch, dass Marketer und Unternehmen Erfahrung sammeln und bei der digitalen-Revolution im Marketing in ihrem eigenen Tempo vorgehen. Das bedeutet, auf die Trends zu setzen, die Kunden und dem Unternehmen einen echten Mehrwert bringen. Marketing Technologie wie DMPs sind den Kinderschuhen entwachsen und ein guter Einstieg in die Ära des datengesteuerten Marketing.


 

Be the first to comment

Comments ( 0 )
Please enter your name.Please provide a valid email address.Please enter a comment.CAPTCHA challenge response provided was incorrect. Please try again.Captcha
Oracle

Integrated Cloud Applications & Platform Services