X

Der Modern Marketing Blog beleuchtet die neusten Entwicklungen, Strategien und Technologien im Marketing.

#SOM17: Die Evolution der Marketing-Automation

Am 5. – 6. April 2017 lockt die Swiss Online Marketing & Swiss eBusiness und IT Expo erneut die schweizer Digiconomy nach Zürich. Auch in diesem Jahr ist die Oracle Marketing Cloud als Austeller in Halle 1 – Stand C.03 und präsentiert gemeinsam mit seinen Partnern Demodia, Silbury und Riverland Reply die neusten Trends und Möglichkeiten im Cross-Channel Marketing, Customer Experience Optimization, Data-Driven Marketing und Marketing Automation. Vincent Hänggi, Integrated Campaigns Manager bei Demodia, beleuchtet in diesem Blogbeitrag die Evolution der Marketing-Automation in der Schweiz:

In der Schweiz ist Marketing-Automation ein noch relativ unbekannter Begriff, doch Dank der überwältigenden Ergebnisse von Anwendern setzt  dieser Trend des effektiven Marketings auch am schweizer Markt langsam ein. In der Vergangenheit wurde Marketing-Automation vorwiegend genutzt, um die repetitiven Aufgaben des traditionellen Marketings zu ersetzen und zu automatisieren. In der Zwischenzeit sind diese Plattformen jedoch zu einem Tool gereift, mit dem man darüberhinaus erfolgreiche Buyer Journeys erstellen sowie Buyer Personas identifizieren und segmentieren kann.

Die Beziehungen zwischen den verschiedenen Phasen und Assets innerhalb der Buyer Journey werden von Unternehmen mit geringer Erfahrung im digitalen Marketing oft übersehen. Eine Marketing-Automation-Lösung kann in jedem Zwischenschritt zum Einsatz kommen um das Ziel zu verfolgen, Leads auf Basis der jeweiligen Präferenzen und Bedürfnisse weiterzuentwickeln und letztendlich zu konvertierten. In den vergangenen Jahren haben größere Unternehmen bereits den Nutzen einer Marketing-Automation erkannt und auch KMUs schließen auf, indem sie einfache Tools in ihre Marketing-Strategie implementieren um Kunden durch jede Phase der Kaufentscheidung zu begleiten.

Großes Wachstumspotenzial

Als Vorreiter implementierten zunächst größere amerikanische Unternehmen eine Marketing-Automation-Lösung, da sie der Herausforderung ausgesetzt waren, ihren Stakeholdern den Einfluss der Marketingmaßnahmen auf den Unternehmenserfolg nachweisen zu müssen. Insbesondere Unternehmen aus dem B2B-Hightech-Sektor sowie Unternehmen in Branchen mit komplexen Verkaufszyklen und langen Kaufentscheidungsprozessen wagten als erste den Einstieg. Anschließend adaptierten Unternehmen in Großbritannien den US-Trend bevor auch andere in Europa den neuen Lösungsansatz aufgegriffen haben. Die Akzeptanz von Marketing-Automation schreitet in den restlichen Ländern Europas – auch in der Schweiz – verhältnismäßig langsam voran. Dies wirft die Frage auf, warum Unternehmen Marketing-Automation insbesondere in der Schweiz erst seit so kurzer Zeit Beachtung schenken, obwohl zahlreiche Vorteile an die Nutzung geknüpft sind.

Neben einer Erhöhung der Produktivität sind es vor allem die Möglichkeiten zur Erfassung des Marketing-ROIs sowie einer Verbesserung der Lead-Qualität und Lead-Konvertierung, die eine Nutzung für Marketing und Vertrieb interessant machen. Hierfür müssen Unternehmen jedoch erkennen, dass die Website keine reine Informationsquelle darstellt sondern vielmehr als Vertriebskanal genutzt werden muss. Bisher erledigen viele Marketingteams ihre Aufgaben manuell und nutzen dabei oft unterschiedliche Systeme, die (nicht immer) aufeinander abgestimmt sind. 

Aktuell lässt sich jedoch ein Wandel feststellen, indem viele Aufgaben in eine Cloud ausgelagert werden und SaaS/PaaS-Lösungen von Marktern als attraktive Alternativen wahrgenommen werden. Dementsprechend ist davon auszugehen, dass immer mehr schweizer Unternehmen die Notwendigkeit erkannt haben, optimierte Online-Kundenerlebnisse zu kreieren, die einen Mehrwert für jeden Besucher darstellen und den Informationsbedarf über mehrere Kontaktpunkte abdecken. Die Funktionalitäten einer Marketing-Automation unterstützen dabei die richtigen Buyer Journeys zu definieren, zu implementierten und zu steuern.

Die erzielten Resultate sprechen für sich. 80 % der Anwender von Marketing-Automation konnten ein Wachstum der Leads verzeichnen und 77 % erzielten deutlich höhere Conversion Rates.

Die Zunehmende Akzeptanz führt dazu, dass das Thema für Unternehmen weiter an Bedeutung gewinnt. Die Google-Suchanfragen zu ‘Marketing Automation’ in den vergangenen Jahren bestätigen dies:


Quelle: Google

Im Vortrag „Best Practices für die Bereitstellung von Integrated Marketing Journeys“ von Demodia vergleicht Vincent Hänggi – Integrated Campaigns Manager – den traditionellen mit dem modernen automatisierten Ansatz und demonstriert, wie Demodia Marketing-Automation einsetzt um Best Practices umzusetzen und erfolgreiche Integrated-Marketing-Journeys für seine Kunden zu erstellen, die in der Folge mehrfach Ausgezeichnet wurden.

Die Vorträge finden täglich während der Swiss Online Marketing am Stand C.03 um 10:00 Uhr statt.

Falls Sie noch ein Ticket für die SOM benötigen, melden Sie sich einfach hier an und wir lassen Ihnen ein gratis Ticket zukommen.

Be the first to comment

Comments ( 0 )
Please enter your name.Please provide a valid email address.Please enter a comment.CAPTCHA challenge response provided was incorrect. Please try again.