HP tritt der Solaris-Community bei (In Freiheit leben oder sterben)

Im Jahr 1809 musste General John Stark, ein Held des amerikanischen Unabhängigkeitskriegs, aus gesundheitlichen Gründen die Einladung zu einem Veteranentreffen ablehnen. Aus einem Brief, der in seiner Abwesenheit verlesen wurde, stammen seine Worte „In Freiheit leben oder sterben“, die zum Motto des US-Bundesstaats New Hampshire wurden. New Hampshire war der Heimatstaat Starks und zeichnet sich seit jeher durch einen ausgeprägten Hang zur Unabhängigkeit (und den Verzicht auf Einkommenssteuer) aus.

Darauf kommen wir gleich noch einmal zurück.

Heute erfolgt unsere Bekanntgabe des größten und bedeutendsten OEM-/Distributionsabkommens, das Sun je für das Open-Source-Betriebssystem Solaris unterzeichnet hat und das unsere Zusammenarbeit mit Hewlett Packard, dem weltweit führenden Anbieter von High-Volume-Servern, begründet. Im Rahmen dieses Abkommens erhält Solaris Tier 1-Status, ist also gleichrangig mit Microsoft Windows für die Channel und Partner von HP. Kommerzielle Lizenzen und Support-Services werden für die gesamte Bandbreite der x86-Systeme bereitgestellt, die HP als Proliant-Produktreihe anbietet. Noch wichtiger ist jedoch, dass beide Unternehmen in die Innovationen, die Community und den Markt unserer gemeinsamen Plattformen investieren. Damit wird der Markt für Solaris wachsen.

Mit diesem Abkommen werden alle führenden Server-Anbieter zu Solaris OEM-Partnern: HP, Intel, AMD, IBM, Dell und viele mehr. Schon jetzt laufen bereits mehr als 1.000 x86-Systeme und fast 8.000 ISV-Anwendungen auf Solaris und OpenSolaris. Die Nehalem-Systeme von Intel stehen kurz vor der Einführung und werden bei Kunden und ISVs Interesse an einem robusten, skalierbaren Open-Source-Cloud-Betriebssystem wecken, das jedes Quäntchen Leistung des x86 ausschöpft. Sämtliche x86-OEMs der Welt werden ihr Augenmerk dann auf Solaris richten – und auf ZFS, DTrace, MySQL, Java und integrierte xVM-Virtualisierung. Herzlichen Glückwunsch, HP, und willkommen im Team!

Und nun zurück zum Thema: Mehr als ein Jahrhundert nach dem Grußwort General Starks war New Hampshire der Standort eines der ersten und effektivsten Softwareteams aller Zeiten: die Unix Group der Digital Equipment Corporation. In den 1980ern übernahm diese Gruppe das Motto „In Freiheit leben oder sterben“ für das Unix-Betriebssystem und machte es damit zum Inbegriff unabhängiger und innovativer Software und freien geistigen Eigentums. Ein Großteil der Unternehmen im Bereich freie Software lebt nach diesem Motto.

Und ganz im Sinne von „In Freiheit leben oder sterben“ kehrte Sun den herkömmlichen Unix-Anbietern Ende der 1990er den Rücken und befreite das Solaris-Betriebssystem von den Fesseln der Hardware, auf der es ausgeführt wurde, und von den Zwängen der herkömmlichen Entwicklung proprietärer Software. Wir haben den Quellcode unter einer Lizenz für freie Software zur Verfügung gestellt, wir haben umfassend in Communitys außerhalb von Sun investiert (Intel und AMD haben sich als hervorragende technische Partner erwiesen), und wir haben Kunden und Partner beteiligt. Dieser Wandel wird heute mit der Bekanntgabe unseres bedeutendsten Solaris-OEM-Abkommens abgeschlossen. Im Rahmen der Vereinbarung wird HP Teil der OpenSolaris-Community, optimiert OpenSolaris für Server und Storage von HP und investiert in unsere Erschließung einer Vielzahl neuer Märkte, von Gesundheitswesen und Industrie zu kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Aus unserer Sicht bestimmt das Motto „In Freiheit leben oder sterben“ nicht nur die Zukunft von Betriebssystemen, sondern auch die anderer Software. Traditionelle herstellerspezifische Softwaremodelle werden wie traditionelle Zeitungen an Einfluss verlieren, weil die Kunden auf Cloud-Computing umstellen. Im Rahmen der Stimulusprogramme haben Regierungen in aller Welt bereits Open Source-Software empfohlen oder vorgeschrieben, um die Wirtschaft anzukurbeln. „In Freiheit leben oder sterben“ bedeutet Entscheidungsfreiheit, technische Unabhängigkeit und Innovation. Die Revolution hat begonnen.

Viele Kunden, die diese Ansicht teilen, haben zum Abschluss der HP/Solaris-Vereinbarung beigetragen. Mark Hurd und ich haben Ihre Anregungen gehört und gelesen, und beide Teams haben monatelang unermüdlich an der Schaffung einer umfassenden, robusten und effektiven Übereinkunft gearbeitet. Wir bei Sun freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unseren Kollegen bei HP.

Wenn Sie eine Solaris-CD wünschen, klicken Sie einfach auf das Bild. In Freiheit leben: genau das ist gemeint!

Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.
About

jonathan_de

Search

Categories
Archives
« Juli 2014
MoDiMiDoFrSaSo
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
   
       
Heute