Presse-News zum aktuellen Oracle Database 12c Release

Das Oracle Database 12c Release 12.1.0.2 ist nun auf dem Markt. Das umfangreiche Update beinhaltet die neue Oracle Database In-Memory Option, die Datenbankanwendungen erheblich beschleunigt und so zeitkritische Entscheidungs- und Geschäftsprozesse im Unternehmen erleichtert.

Zahlreiche Oracle PartnerNetwork Mitglieder weltweit haben das neue Release bereits implementiert und profitieren damit auch von der Oracle Multitenant Architektur, die die Datenbank Konsoldierung in der Cloud vereinfacht. Sie ermöglicht Database-as-a-Service (DBaaS)-Szenarien, bei denen mehrere Datenbanken auf einer gemeinsamen, skalierbaren und flexiblen Datenbankplattform betrieben werden.
Datenbankbetreiber erreichen dank Oracle Multitenant eine höhere Serverauslastung bei gleichzeitig geringerem Verwaltungsaufwand, Fortbestehen der Datenbankabgrenzung und Unterstützung bereits vorhandener Anwendungen.
Lesen Sie hier die Pressemitteilung im Original.

Wie die Presse die News von Oracle aufgenommen hat, haben wir hier für Sie zusammengestellt:

Die Computerwoche hält es für keine große Überraschung, dasss die Oracle Database 12c im Mittelpunkt der Oracle OpenWorld Ende September in San Francisco stehen wird. Hier geht es zum kompletten Artikel.

Der DataCenter Insider sieht in Oracle Deutschland den weltweiten Vorreiter der In-Memory-Computing Technik und damit Oracle`s stärksten Rivale. Mehr dazu lesen Sie hier.

Der isreport, die Informationsplattform für Business Solutions, vergleicht die Oracle Database 12c mit der von SAP entwickelten hauptspeicherbasierten Datenbank SAP HANA. Während SAP HANA fast ausschließlich auf speicheroptimierten Intel-Appliances laufe, gebe sich Oracle Database 12c von der Plattform her völlig offen. Lesen Sie hier den ganzen Artikel.

Im Interview mit Informatik Aktuell erläutert Günther Stürner, Vice President Server Technologies und Sales Consulting bei Oracle, die wichtigsten Funktionen der Oracle In-Memory-Database. Das Interview in voller Länge.

Heise.de sieht in Oracle den letzten der großen Datenbank-Hersteller, der auf den In-Memory-Zug aufspringt.
Comments:

Post a Comment:
  • HTML Syntax: NOT allowed
Search

Archives
« July 2015
SunMonTueWedThuFriSat
   
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
       
Today