Monday Jan 27, 2014

Quarterly Partner Sales Update Roadshow EMEA Systems

Wir laden Sie herzlich zur dritten Oracle EMEA Systems Quarterly Partner Sales Update Roadshow ein, die in verschiedenen Städten EMEA-weit stattfindet.
Oracle Alliances & Channels, Partner Enablement und Systems Teams organisieren zusammen diese vierteljährlich stattfindende Serie von Face-to-Face Sales Training-Events zum Thema Systems.
In diesem Training bekommen die Teilnehmer alle Informationen über die neuen Systems Sales Plays mit der strategischen Herangehensweise für 2014 sowie aktuellen Produktneuheiten und Updates über Oracle Engineered Systems, Server sowie Storage mitgeteilt! Stellen Sie sicher, dass Sie auf dem aktuellsten Stand sind, was die neuesten Systems Sales Strategien, Produkte, Solutions Announcements, Wettbewerbsfähigkeit und Sales Tools angeht, indem Sie an diesem Training teilnehmen.

Was Sie lernen:
  • Verständnis und effizienten Einsatz der neuesten Systems Sales Plays und strategische Vorgehensweise, um Oracle Systeme und deren Geschäftswert an die Kunden zu verkaufen.
  • Die Positionierung von Oracle Systems im Wettbewerb
  • Oracle Systems als die beste Plattform verstehen lernen, um den kompletten Oracle-on-Oracle Stack laufen zu lassen, von der Application bis zur Disk.

  • Wer teilnehmen sollte:
  • Sales Representatives
  • Sales / PreSales Ingenieure / Product Sales Consultants

  • Anmeldegebühr:
  • Dieses Event wird für ausgewählte Oracle Partners kostenlos angeboten.

  • Jetzt anmelden:
    Dienstag, 4. Februar in München

    Thursday Aug 08, 2013

    Lizenzsituation bestens geklärt: Ein Erfolgsprojekt für die Sirona GmbH von inforsacom

    Zufriedene Kunden sind die beste Marketingstrategie. Deshalb bieten wir spezialisierten Partnern die Möglichkeit, professionelle Anwenderberichte über eigene erfolgreiche Oracle Projekte erstellen zu lassen. Hier im Blog präsentieren wir Ihnen in loser Folge Referenzberichte, mit denen Partner bereits erfolgreich werben.

    Heute: Der Oracle Platinum Partner inforsacom und sein Lizenzierungs-Projekt für die Sirona Dental Systems GmbH

    Sirona entwickelt und produziert das komplette Spektrum an dentalen Ausstattungsgütern, wie sie in vielen Zahnarztpraxen verwendet werden. Im Jahr 2012 ließ Sirona die Lizenzsituation des Unternehmens durch den Oracle Platinum Partner inforsacom und Oracle License Management Services (LMS) überprüfen. Ziel war der optimierte Einsatz der Oracle Produkte und damit die langfristige Absicherung der Performance und idealen TCO der IT Systeme.

    Sirona verwendete bereits die Oracle Database Enterprise Edition für das bestehende SAP System, die Oracle Database Standard Edition und Oracle Partitioning. Mit dem Unternehmen wuchs auch die benötigte IT und die Menge der Daten, etwa für Analysen. Zur Durchführung des LMS-Projekts brauchte Sirona einen Berater, der Erfahrungen bei der Analyse von Lizenzsituationen wachsender Unternehmen hat. Daher übernahm die inforsacom Informationssysteme GmbH die Durchführung des kompletten Redesign-Projekts der Datenbankstrategie. inforsacom ist als LMS Qualified Partner speziell ausgebildet für Oracle Lizenzanalysen, und so konnte das Projekt für beide Seiten zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht werden. Über den Projektverlauf und die spezifischen Herausforderungen informiert die Customer Case Study Sirona.

    Die Möglichkeit, sich und ihre Arbeit gewinnbringend zu präsentieren, können alle spezialisierten Partner nutzen, die ein repräsentatives Oracle Projekt abgeschlossen haben. Erfahrene Fachjournalisten interviewen sowohl Partner als auch Endkunden und erstellen einen ausführlichen, ansprechend aufbereiteten Bericht. Die Veröffentlichung erfolgt über verschiedene Marketing-Kanäle. Natürlich können die Partner die Anwenderberichte auch für eigene Marketingzwecke nutzen, z. B. für Veranstaltungen.

    Haben Sie Interesse? Dann wenden Sie sich an Frau Renate Mayer. Wir benötigen von Ihnen einige Eckdaten wie Kundenname, Ansprechpartner und eingesetzte Oracle Produkte, eine Beschreibung des Projektes in drei-vier Sätzen und Ihren Ansprechpartner im Haus. Und dann: Lassen Sie Ihre gute Arbeit für sich sprechen!

    Tuesday Jul 30, 2013

    Mehr Support ohne Zusatzkosten

    Wer mit Engineered Systems arbeitet und Oracle Premier Support Kunde ist, kann jetzt von zusätzlichen Support-Optionen profitieren. Das Angebot des Platinum Supports richtet sich an Partner, die zertifizierte Konfigurationen auf integrierten Systemen einsetzen. Beispiele sind die Oracle Exadata Database Machine, Oracle Exalogic Elastic Cloud oder Oracle SPARC SuperCluster T4-4. Das Platinum Support-Paket enthält 24/7 Fault Monitoring, kürzere Antwortzeiten und System Patching Services, ein jederzeit erreichbares Support Response Team und für Exadata eine zusätzliche Hotline. Dieser einzigartige Service erhöht die Systemverfügbarkeit und hilft, Ausfälle zu vermeiden.

    Welche konkreten Leistungen der Platinum Support für Engineered Systems genau enthält, können Sie hier im englischsprachigen Flyer nachlesen.


    Wednesday Mar 28, 2012

    Engineered Systems: Oracle schlägt drei Fliegen mit einer Klappe

    Die News aus dem Partnergeschäft von Oracle sorgen für Schlagzeilen im Magazin ChannelPartner. Über den neuen Fokus auf Engineered Systems und die SMB Appliances heißt es dort, so könne Oracle „drei Fliegen mit einer Klappe schlagen“: Erstens wird früheren Sun Hardware-Resellern der Einstieg ins Software-Geschäft erleichtert, zweitens bieten die Appliances neue Möglichkeiten für den Mittelstand und drittens bekräftigt die Strategie das zweistufige Channel-Modell. Dazu Silvia Kaske, Senior Director Channel Sales & Alliances Oracle Deutschland: "Wir stärken weltweit den Channel, weil das SMB-Geschäft zunehmend anzieht."

    Neben der durchaus positiven Wertung der Channel-Strategie bietet der Artikel einen anschaulichen Überblich darüber, was Engineered Systems eigentlich sind. Außerdem werden die Einsatzmöglichkeiten (Big Data, Mobile Computing, Cloud etc.) und Angebote von Oracle in diesem Bereich dargestellt und diskutiert. Das Highlight hierbei ist – wen wundert’s – die Oracle Database Appliance. Mit dem Portfolio wächst natürlich auch die Zahl der Spezialisierungen. Logisch, findet Silvia Kaske: "Endkunden erwarten keine Generalisten, sondern Spezialisten. Nur mit einem klaren Fokus wird der Partner erfolgreich sein".

    Hier geht’s zum vollständigen CP-Artikel unter dem Titel „Oracle lockt Channel mit SMB-Appliances“.

    Search

    Archives
    « April 2014
    MoDiMiDoFrSaSo
      
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    9
    11
    12
    13
    15
    16
    17
    18
    19
    20
    21
    22
    23
    24
    25
    26
    27
    28
    29
    30
       
           
    Heute