Tuesday Nov 27, 2012

Happy Birthday, SPARC!

25 Jahre gibt es SPARC in diesem Herbst – da gratulieren Oracle A&C und alle Partner natürlich ganz herzlich! Wir blicken zurück auf ein Vierteljahrhundert Erfolgsgeschichte:

Wir befinden uns im Jahr 1987 und klobige graue PCs halten seit einigen Jahren Einzug in Büros und Privathäuser. Ein innovatives Startup-Unternehmen namens Sun Microsystems präsentiert seinen neuen Computer Sun-4, die eigentliche Sensation jedoch ist der Mikroprozessor, den die jungen Leute extra dafür entwickelt hatten: SPARC. Es handelte sich um einen extrem leistungsfähigen RISC-Hauptprozessor, der sowohl in den eigenen Workstations als auch den Servern der Sun-4-Baureihe zum Einsatz kommt. Vor allem in der Unternehmens-IT ermöglicht SPARC in den Folgejahren einen enormen Sprung nach vorn.

Die weitere Entwicklung von SPARC, kombiniert mit einem Überblick über andere Meilensteine in der Geschichte der Computerwelt, finden Sie auf der Webseite "Celebrate 25 Years of SPARC Innovation".

Wir springen gleich weiter in die Gegenwart, denn auch seit Sun zu Oracle gehört, hat sich so manches getan: Gerade erst hat Oracle die neue Server-Linie Sparc T4 vorgestellt – in Fachkreisen spricht man bereits von der größten Leistungssteigerung in der Geschichte der SPARC-Prozessoren.

In den USA wurde das Jubiläum bereits kräftig gefeiert: Hier finden Sie Bilder vom Geburtstagsfest im Museum für Computer-Geschichte in Mountain View, Kalifornien, bei dem auch die SPARC-Entwickler Bill Joy and Andreas von Bechtolsheim zugegen waren und auch im Video SPARC-Event Highlights dreht sich alles um das Jubiläum.

In der Oracle Familie gibt es 2012 noch ein weiteres Geburtstagskind:

Solaris wird 20, herzlichen Glückwunsch! Das Unix-Betriebssystem, basierend auf SunOS, kam im Jahr 1992 erstmals auf den Markt. Solaris konnte seine gute Stellung seither behaupten und hat nun mit Solaris 11.1 das erste Cloud-Betriebssystem vorgestellt. Dieses überträgt die Zuverlässigkeit, Sicherheit und Skalierbarkeit des bewährten Solaris in die Cloud und bietet eine optimale Plattform für Unternehmensanwendungen. 

Lesen Sie hier, was die Fachpresse über die Geburtstagskinder schreibt:

ProLinux.de (SPARC)

Computerwoche.de (Solaris)

SearchDataCenter.de (Solaris)



Thursday Oct 04, 2012

HOPE Programm bis 31. Dezember 2012 verlängert!

Hochperformante IT zu bezahlbaren Preisen ist für Kunden aus Forschung und Lehre eine ganz besondere Herausforderung.

Den speziellen Anforderungen und Bedürfnissen dieses hauptsächlich durch Partner bedienten Segments kommt Oracle gerne entgegen: Wir haben unser F&L-Programm "Hardware from Oracle - Pricing for Education" (HOPE) bis zum 31.12.2012 verlängert, das folgende Hardware-Produkte zu stark vergünstigten Konditionen beinhaltet:

  • Oracle SPARC T4 Server – bis zu 5x schneller als ihre Vorgängersysteme, dabei 100% kompatibel zu allen SPARC/Solaris Applikationen
  • Oracle x86 Server – Linux und Solaris, Virtualisierung und Systems Management inklusive
  • Oracle ZFS Storage Appliances – Enterprise NAS mit führender Leistung, Kosteneffizienz und Benutzerfreundlichkeit
  • Oracle Tape Systeme – Bewährte StorageTek Band- und Bibliothekslösungen
  • Oracle Database Appliance – Hochverfügbare und einfach zu verwaltende Appliance für die Oracle Datenbank 11gR2, mit „Pay-As-You-Grow“-Lizenzmodell

Mehr Details und Ihre Ansprechpartner bei Oracle finden Sie in unserem aktuellen deutschsprachigen Flyer.

Thursday Aug 16, 2012

Verlängert und aktualisiert: Hardware from Oracle - Pricing for Education (HOPE)

Hochperformante IT zu bezahlbaren Preisen ist für Kunden aus Forschung und Lehre eine ganz besondere Herausforderung.

Den speziellen Anforderungen und Bedürfnissen dieses hauptsächlich durch Partner bedienten Segments kommt Oracle gerne entgegen: Wir haben bis zum 30.9. unser F&L-Programm aktuell zum 5. Mal verlängert, über das folgende Hardware-Produkte zu stark vergünstigten Konditionen angeboten werden können:

  • Oracle SPARC T4 Server – bis zu 5x schneller als ihre Vorgängersysteme, dabei 100% kompatibel zu allen SPARC/Solaris Applikationen
  • Oracle x86 Server – Linux und Solaris, Virtualisierung und Systems Management inklusive
  • Oracle ZFS Storage Appliances – Enterprise NAS mit führender Leistung, Kosteneffizienz und Benutzerfreundlichkeit
  • Oracle Tape Systeme – Bewährte StorageTek Band- und Bibliothekslösungen
  • Oracle Database Appliance – Hochverfügbare und einfach zu verwaltende Appliance für die Oracle Datenbank 11gR2, mit „Pay-As-You-Grow“-Lizenzmodell

Mehr Details und Ansprechpartner bei Oracle finden Sie in unserem aktuellen deutschsprachigen Flyer.

Thursday Aug 02, 2012

Neue Namen für die Sun x86 Server

Im April 2012 hat Oracle die neuen Sun x86 Server auf Basis des Intel E5-2600 Chips vorgestellt. Damit wurde die beste x86-Plattform für Oracle Software und andere Business-Anwendungen geschaffen. 

Dieser Marktstrategie folgend, hat Oracle nun die Sun x86 Rackmount- und Blade Server-Namen an die Oracle Engineered Systems angepasst. Da die Engineered Systems mit ihren integrierten und optimierten Lösungen schon immer auf den Oracle x86 Rackmount-Systemen basiert haben, wird nun auch die Namensgebung beider Produktlinien aufeinander abgestimmt.

Die nachfolgende Tabelle zeigt, welche Oracle Server nun einen neuen Namen haben. Die Umbenennung betrifft auch die Oracle Netra Carrier Grade Server-Lösungen, die auf dem x86 Server-Portfolio basieren.

Oracle x86 Server Typ Bisheriger Produktname Neuer Produktname
2 socket 1U Enterprise Sun Fire X4170 M3 Sun Server X3-2
2 socket 2U Enterprise Sun Fire X4270 M3 Sun Server X3-2L
2 socket 2U Carrier-Grade Sun Netra X4270 M3 Netra Server X3-2
2 socket Blade Enterprise Sun Blade X6270 M3 Sun Blade X3-2B
2 socket Blade Carrier-Grade Sun Netra X6270 M3 Netra Blade X3-2B
4 socket 3U Enterprise Sun Fire X4470 M2 Sun Server X2-4
8 socket 5U Enterprise Sun Fire X4800 M2 Sun Server X2-8

Hier finden Sie alles über die Oracle Sun x86 Server.

Tuesday May 15, 2012

Gute Arbeit - gute Presse. Aktuelle Medienberichte über Oracle

Die jüngsten News von Oracle haben ein breites Echo in der Fachpresse gefunden. Hier ein Überblick über die wichtigsten Themen und Meldungen für unsere Partner.

Der Upgradeprozess auf Java 7 bewegt die Gemüter. Sowohl ZDNet als auch Pro Linux informieren ausführlich über die Verbesserungen, die das Update den Endanwendern bringt. Dass Oracle nun erstmals Entwicklerwerkzeuge für das Betriebssystem Mac OS-X liefert, berichtet Silicon.de. Die Kollegen von Heise.de interessiert vor allem, dass das neue Update 4 der Java Standard Edition 7 das erste vorrangig von Oracle entwickelte Java-Release ist, das auch für Mac OS-X (Lion) verfügbar ist. Die Macwelt registriert mit Erleichterung, dass die Java-Updates für den Mac künftig zeitgleich erscheinen werden.

Auch die neuen Sun x86 Sever sorgen für Schlagzeilen: SearchDatacenter.de lobt die Performance und Zuverlässigkeit der Server, die Funkschau bietet einen knappen Überblick mit dem Schwerpunkt Cloud, ZDNet dagegen einen ausführlichen Hintergrundbericht. Einen "Leistungsschub" diagnostiziert Silicon.de.

Zur Zertifizierung von SAP Anwendungen für SPARC SuperCluster meldet Cyber Press: "SAP Anwendungen sind jetzt für die Nutzung mit Oracle SPARC SuperCluster T4-4 zertifiziert, einer universellen Systemlösung, die für maximale Einfachheit, Effizienz, Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit entwickelt wurde."

Last but not least stellte Oracle die Sun ZFS Backup Appliance für Oracle Engineered Systems vor. Darüber berichten u.a. die Computerwoche und All about Security.

Tuesday Mar 13, 2012

Mit SPARC ins All

Gestützt auf Satellitentechnologie erhebt das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) tagtäglich enorme Datenmengen, die für die Forschung von höchster Bedeutung sind. Nicht nur die Menge, auch die Vielfalt der Daten, die in den Erdbeobachtungsstationen gesammelt werden, sind eine Herausforderung für das Datenmanagement. Seit 1992 vertraut das DLR in der Archivierung bereits auf die SPARC Technologie. Konkret wird am Standort Neustrelitz in Mecklenburg-Vorpommern heute mit der neuen Oracle Servergeneration SPARC T4, den T10k C Tape Laufwerken sowie den bewährten Storagekomponenten wie der SL8500 Library gearbeitet.
Höchste Priorität haben für Hans-Jürgen Wolf, IT Manager des DLR, bei der Langzeitarchivierung vor allem Zugriffssicherheit und Performance. Im Video erläutert Herr Wolf, warum das DLR am weltweiten Oracle Beta Test Programm für die neue Servergeneration teilgenommen hat und welche Ergebnisse in Hinblick auf Sicherheit, Verfügbarkeit und Gesamtperformance erzielt wurden.

Tuesday Mar 06, 2012

Verlängert bis 30. Juni 2012: Hardware from Oracle - Pricing for Education

Hochperformante IT zu bezahlbaren Preisen ist für Kunden aus Forschung und Lehre eine ganz besondere Herausforderung.

Den speziellen Anforderungen und Bedürfnissen dieses hauptsächlich durch Partner bedienten Segments kommt Oracle gerne entgegen: Wir haben unser F&L-Programm verlängert, über das folgende Hardware-Produkte zu stark vergünstigten Konditionen angeboten werden können:

  • Oracle SPARC T4 Server – bis zu 5x schneller als ihre Vorgängersysteme, dabei 100% kompatibel zu allen SPARC/Solaris Applikationen
  • Oracle x86 Server – Linux und Solaris, Virtualisierung und Systems Management inklusive
  • Oracle ZFS Storage Appliances – Enterprise NAS mit führender Leistung, Kosteneffizienz und Benutzerfreundlichkeit
  • Oracle Tape Systeme – Bewährte StorageTek Band- und Bibliothekslösungen
  • Oracle Database Appliance – Hochverfügbare und einfach zu verwaltende Appliance für die Oracle Datenbank 11gR2, mit „Pay-As-You-Grow“-Lizenzmodell

Mehr Details und Ansprechpartner bei Oracle finden Sie in unserem deutschsprachigen Flyer. Das Angebot gilt bis zum 30. Juni 2012.

Wednesday Jan 25, 2012

Veröffentlichung von Oracle WebLogic Server 12c

Oracle WebLogic Server 12c ist Cloud-fähig und wurde für die moderne, schlanke Java EE 6 Full Profile Entwicklung optimiert. Einfach die Software (168 MB) herunterladen und entpacken. Es ist kein Installationsprogramm erforderlich.

Sehen Sie sich die Einführungsveranstaltung an, mit einer ausführlichen, Entwickler-fokussierten Präsentation.

Wenn Sie regelmäßig informiert werden möchten, melden Sie sich einfach  bei der WebLogic Partner Community an: http://www.oracle.com/partners/goto/wls-emea

Search

Archives
« April 2014
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
2
3
4
5
6
7
9
11
12
13
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
   
       
Heute