Thursday Apr 18, 2013

Geodaten übersichtlich verwalten: Ein Erfolgsprojekt für die RWE Power AG von g.on experience

Zufriedene Kunden sind die beste Marketingstrategie. Deshalb bieten wir spezialisierten Partnern die Möglichkeit, professionelle Anwenderberichte über eigene erfolgreiche Oracle Projekte erstellen zu lassen. Hier im Blog präsentieren wir Ihnen in loser Folge Referenzberichte, mit denen Partner bereits erfolgreich werben.

Heute: Oracle Gold Partner g.on und sein Datenbank-Projekt für RWE

Die RWE Power AG benötigt als einer der größten deutschen Energieversorger unter anderem für den Braunkohle-Tagebau eine topaktuelle Geodatenbank. Um den Zugriff auf den Datenbestand aus 180 Jahren zu optimieren, hat die RWE Power AG gemeinsam mit dem Oracle Gold Partner g.on experience ein Geodatenportal aufgebaut. Technisch basiert das System auf der Oracle Database Enterprise Edition 11g Release 2. Zum Einsatz kommen zudem Oracle Spatial, Oracle WebLogic Server, die Fusion Middleware-Komponente MapViewer sowie der MapBuilder.

Das Portal erlaubt den Fachabteilungen, Geodaten selbst und mit geringem Aufwand auszuwerten. Es ist sehr umfangreich, wird laufend aktualisiert und bietet Zugriff auf verschiedenste Daten wie Geoinformationen aus Bildflügen, Daten der Landesvermessungsämter, Web Map Service-Dienste, Katasterdaten sowie Google Maps-Informationen. Wie es zur Kooperation kam, warum die Entscheidung auf Oracle fiel und welche Hürde es im Projektverlauf zu überwinden galt, können Sie hier im Anwenderbericht von RWE nachlesen.

Die Möglichkeit, sich und ihre Arbeit gewinnbringend zu präsentieren, können alle spezialisierten Partner nutzen, die ein repräsentatives Oracle Projekt abgeschlossen haben. Erfahrene Fachjournalisten interviewen sowohl Partner als auch Endkunde und erstellen einen ausführlichen, ansprechend aufbereiteten Bericht. Die Veröffentlichung erfolgt über verschiedene Marketing-Kanäle. Natürlich können die Partner die Anwenderberichte auch für eigene Marketingzwecke nutzen, z. B. für Veranstaltungen.

Haben Sie Interesse? Dann wenden Sie sich an Frau Marion Aschenbrenner. Wir benötigen von Ihnen einige Eckdaten wie Kundenname, Ansprechpartner und eingesetzte Oracle Produkte, eine Beschreibung des Projektes in 3-4 Sätzen und Ihren Ansprechpartner im Haus. Und dann: Lassen Sie Ihre gute Arbeit für sich sprechen!

Search

Archives
« April 2014
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
2
3
4
5
6
7
9
11
12
13
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
   
       
Heute