Tuesday Oct 15, 2013

Vertriebsgebiete erfolgreich managen

Der Vertrieb eines Unternehmens kann massiv darunter leiden, wenn in der Planung und Verteilung der Vertriebsgebiete ein Ungleichgewicht, Überlappungen oder gar Lücken bestehen. Mit dem Oracle Fusion Territory Management gibt es ein Werkzeug, das hilft, solche Unstimmigkeiten zu bereinigen und die Organisation der Vertriebsgebiete in Einklang mit den Unternehmenszielen zu bringen. Wie schnell und einfach deren Analyse mit dem Oracle Tool funktioniert, demonstriert Gregor Bublitz, Director Expert Services bei unserem Platinumpartner, der ec4u Expert Consulting AG, in diesem Video. In wenigen Schritten erfahren Kunden und Partner, wie sie ihre Vertriebsgebiete analysieren und ausgleichen oder neue Sales-Konzepte einführen können. Die Vertriebsgebietsmanagement-Applikation kann als Standalone betrieben werden, lässt sich aber auch in bestehende Systeme integrieren.

Thursday Aug 01, 2013

Business Intelligence goes Big Data

Big Data stellt die nächste große Herausforderung für die IT-Branche dar: Massen von Daten aus immer mehr Quellen – aus sozialen Netzwerken, Telekommunikations- und Weblogs, RFID-Lesern etc. – müssen logisch verknüpft, in Echtzeit integriert und verarbeitet werden. Doch wie sieht es mit der praktischen Umsetzung aus? Eine europaweite Studie von Steria Mummert Consulting zeigt: Lediglich 28 % der Unternehmen haben bereits heute eine übergreifende, abgestimmte Business-Intelligence-Strategie implementiert. Vorherrschend sind BI-Insellösungen, die schon jetzt an den Grenzen ihrer Kapazität arbeiten. Daten werden also bisher nur eingeschränkt als wertschöpfende Ressource genutzt! Das Ergebnis der Studie klingt erschreckend, doch Unternehmen können es zu Ihrem Vorteil nutzen: Wer jetzt das Thema Big Data anpackt, kann sich einen gewinnbringenden Vorsprung vor dem Wettbewerb sichern.


Wie sieht die Analyse-Umgebung der Zukunft aus?
Wie und wo kann Big Data für den Geschäftserfolg genutzt werden?


Antworten darauf liefert die Kunden-Event Reihe von Oracle und dem Oracle Platinum Partner Steria Mummert Consulting: Hier werden Strategien entwickelt, wie Unternehmen mit Information Discovery ihr BI-Potenzial auf dem Weg zur Big Data Schritt für Schritt ausbauen können.


Highlights aus München

Durchweg positives Feedback haben wir aus München, der ersten Station der Eventreihe am 23.7., erhalten: Nicht nur die tolle Location, das "La Villa" im Bamberger Haus, überzeugte. Die 31 Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten auch inhaltlich eine Menge mitnehmen – unter anderem einen konkreten Vorschlag für ihre eigene Roadmap in Richtung Big Data.

Die Ausgangsfrage des Tages lautete – einfach und umfassend zugleich: Wie können wir den Überblick in einer komplexen Welt behalten? Den Status quo in Europa für Business Intelligence präsentierte Steria Mummert Consulting entlang der Europäischen biMA®-Studie 2012/13. Anhand von Anwendungsbeispielen aus ihrer Praxis präsentierten die geladenen Experten von Oracle und Steria Mummert Consulting verschiedene Lösungsansätze. Eine sehr anschauliche Demo zu Endeca zeigte beispielsweise, wie einfach und flexibel ein Dashboard sein kann: Hier gibt es keine vordefinierten Reports, stattdessen können Entscheider die Filter einfach per Drag & Drop verändern und bekommen so einen individuell sturkturierten Überblick über ihre Daten. Einen Ausblick bot die Session zu Oracle Business Analytics für mobile Anwendungen und Real-Time Decisions. Fazit: eine gelungene Mischung aus Überblicks-Informationen und ganz konkreten Ideen für die spezifischen Anwendungsbereiche der Kunden.

Die Eventreihe „BI goes Big Data“ macht im August in Hamburg und Frankfurt Station. Die kostenfreie Veranstaltung findet zusammen mit Steria Mummert Consulting statt und richtet sich an Endkunden.

In Hamburg am 14.8.2013zur Anmeldung

In Frankfurt a.M. am 20.8.2013 zur Anmeldung

Tuesday Jan 15, 2013

Neue Märkte erschließen durch Internationalisierung: Ein Erfolgsprojekt für die WGV Versicherungen – von PITSS und Oracle Consulting

Zufriedene Kunden sind die beste Marketingstrategie. Deshalb bieten wir spezialisierten Partnern die Möglichkeit, professionelle Anwenderberichte über eigene erfolgreiche Oracle Projekte erstellen zu lassen. Hier im Blog präsentieren wir Ihnen in loser Folge Referenzberichte, mit denen Partner bereits erfolgreich werben.

Heute: Der Oracle Gold Partner PITSS und sein Oracle Forms-Projekt für die WGV a.G.

Die Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G. (WGV) hat sich als Versicherung für Beschäftigte im öffentlichen Dienst und als Kommunalversicherer einen Namen gemacht. Für die Öffnung hin zum internationalen Markt musste das bestehende Bestandsführungssystem der WGV, das Insurance Company Information System (ICIS), auf weitere Sprachen und neue Anforderungen umgestellt werden. Die Grundlage des alle Geschäftsprozesse umfassenden Systems stellen Oracle Forms, Oracle Reports und die Oracle Database.

Im Bereich der Datenbankumstellung leistete Oracle Consulting Unterstützung, für die Umstellung auf Mehrsprachigkeit zeichnet der Oracle Gold Partner PITSS GmbH verantwortlich. Eingesetzt wurde PITSS.CON: Dieses Tool bietet ein Feature zur automatisierten Umstellung von Oracle Forms auf Mehrsprachigkeit. So konnten alle Routine-Tätigkeiten bei der Umstellung automatisch ablaufen und vermeidbare Aufwände auf ein Minimum reduziert werden. Details zum genauen Projektverlauf und den spezifischen Anforderungen finden Sie hier im Anwenderbericht der WGV.

Die Möglichkeit, sich und Ihre Arbeit gewinnbringend zu präsentieren, können alle spezialisierten Partner nutzen, die ein repräsentatives Oracle Projekt abgeschlossen haben. Erfahrene Fachjournalisten interviewen dann sowohl Partner als auch Endkunde und erstellen einen ausführlichen, ansprechend aufbereiteten Bericht. Die Veröffentlichung erfolgt über verschiedene Marketing-Kanäle. Natürlich können die Partner die Anwenderberichte auch für eigene Marketingzwecke nutzen, z. B. für Veranstaltungen.

Haben Sie Interesse? Dann wenden Sie sich an Frau Marion Aschenbrenner. Wir benötigen von Ihnen einige Eckdaten wie Kundenname, Ansprechpartner und eingesetzte Oracle Produkte, eine Beschreibung des Projektes in 3-4 Sätzen und Ihren Ansprechpartner im Haus. Und dann: Lassen Sie Ihre gute Arbeit für sich sprechen!

Search

Archives
« April 2014
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
2
3
4
5
6
7
9
11
12
13
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
   
       
Heute