Wednesday Aug 28, 2013

Swiss Post Solutions: Eindrücke von der Oracle CloudWorld 2013

Bei der Münchner CloudWorld kamen Oracle Kunden und Partner aus verschiedensten Branchen zusammen. Diese Vielfalt bildet unsere Serie „Insights at Munich CloudWorld 2013“ ab und gibt Einblicke in die diversen Anwendungsfelder für Cloud-Lösungen. Hier im Video erläutert Vorstandsmitglied Dr. Sandro Principe, warum für sein Unternehmen Swiss Post Solutions – in 15 Ländern mit über 6500 Mitarbeitern präsent – gerade Oracle der richtige Partner war, um eine solide Cloud-Strategie aufzubauen und zum Wohl der Kunden einzusetzen. Zudem führt er aus, wie Swiss Post Solutions mithilfe von Oracle Eloqua seine Marketing- und Sales-Strategie erfolgreich weiterentwickeln konnte.

Tuesday Aug 20, 2013

Auf Support spezialisiert – mit Erfolg

Die Kundentreue hängt sehr direkt damit zusammen, wie gut sich Verbraucher Hände
dann betreut fühlen, wenn mal etwas nicht funktioniert. Das zeigt die jüngste Studie von Oracle zur Bedeutung der Customer Experience in Europa. Auf unsere Branche bezogen heißt das, dass vor allem die Qualität des Supports von höchster Wichtigkeit ist, um Kunden dauerhaft zufriedenstellen und halten zu können.

Für Partner ist es daher essenziell, die verschiedenen Support-Möglichkeiten und -angebote von Oracle zu kennen und Kunden erläutern und anbieten zu können. Mitglieder im Oracle PartnerNetwork (OPN) haben nun die Möglichkeit, zum General Product Support Specialist für Oracle Produkte zu werden: über den Support Specialization Guided Learning Path (GLP). Dieser „Lehrpfad“ ist Teil der Spezialisierung für unterschiedliche Oracle Produkte in den jeweiligen Knowledge Zones, kann aber auch einzeln besucht werden, um konkrete Einblicke in den Oracle Support-Kosmos zu erhalten. Dort lernen Partner unter anderem die Komponenten des Oracle Premier Support kennen, dazu gibt es anschauliche Best-Practice-Beispiele und Hintergründe etwa über die "My Oracle Support"-Werkzeuge oder die Oracle Lifetime Support Policy. Zudem gibt es Tipps und Tricks, wie Partner mit dem Oracle Support gewinnbringend arbeiten können. Die Webseite „Guided Learning Paths“ bündelt die GLPs aus allen Bereichen. Zum Support führen, nun, nicht ganz alle Wege – die führen ja bekanntlich nach Rom – aber alle, die mit dem Titel „Support Consultant“ bezeichnet sind – egal in welcher produktbezogenen Knowledge Zone Sie sich bewegen. Nutzen Sie die Gelegenheit: Guter Support schafft Vertrauen – und das ist eine wichtige Voraussetzung für treue Kunden.

Tuesday Aug 13, 2013

Smarte Komplettlösung: JD Edwards in a Box

Mit „JD Edwards in a Box“ hat Oracle eine günstige Enterprise-Lösung herausgebracht, die vor allem für mittelständische Unternehmen interessant ist: Die Enterprise Resource Planning-Software Suite JD Edwards, vorinstalliert auf Oracle Hardware, kombiniert mit allen notwendigen Komponenten aus dem Red Stack. Dieses Angebot richtet sich vor allem an JD Edwards in a boxUnternehmen, die eine Komplettlösung von Oracle wollen, aber die hohe Performance und Skalierbarbeit von Oracle Appliances wie Exadata oder Exalogic gar nicht ausschöpfen würden. Je nach Größe und Budget des Kunden stehen verschiedene Hardware-Optionen zu Verfügung. Eine JD Edwards Installation benötigt immer eine X3-2 und eine T4-1, wobei bei dieser der Haupt- und Festplattenspeicher gemäß Kundenanforderungen angepasst wird. Die Lösung wird indirekt vertrieben, also durch Reseller über einen VAD.

Das „JD Edwards Apps in a Box“-Angebot spart eine Menge Arbeit, etwa die Auswahl der Plattform, die Installation etc., und hält die TCO gering. Die Konfigurierung unterstützt der Oracle Business Accelerators für JD Edwards EnterpriseOne. Partner, die für branchenspezifische "JD Edwards Apps in a Box" Oracle Accelerate Solutions benötigen, finden im Solution Catalog Unterstützung. Auch die JDE-Marketing-Kits bieten wertvolle Strategietipps. Derzeit werden auch ensprechende Demand-Generation-Kampagnen von Oracle organisiert. Für die EMEA JD Edwards Partner Community können sich Partner hier registrieren. Ihre Fragen beantwortet Hartmut Wiese.

Thursday Aug 08, 2013

Lizenzsituation bestens geklärt: Ein Erfolgsprojekt für die Sirona GmbH von inforsacom

Zufriedene Kunden sind die beste Marketingstrategie. Deshalb bieten wir spezialisierten Partnern die Möglichkeit, professionelle Anwenderberichte über eigene erfolgreiche Oracle Projekte erstellen zu lassen. Hier im Blog präsentieren wir Ihnen in loser Folge Referenzberichte, mit denen Partner bereits erfolgreich werben.

Heute: Der Oracle Platinum Partner inforsacom und sein Lizenzierungs-Projekt für die Sirona Dental Systems GmbH

Sirona entwickelt und produziert das komplette Spektrum an dentalen Ausstattungsgütern, wie sie in vielen Zahnarztpraxen verwendet werden. Im Jahr 2012 ließ Sirona die Lizenzsituation des Unternehmens durch den Oracle Platinum Partner inforsacom und Oracle License Management Services (LMS) überprüfen. Ziel war der optimierte Einsatz der Oracle Produkte und damit die langfristige Absicherung der Performance und idealen TCO der IT Systeme.

Sirona verwendete bereits die Oracle Database Enterprise Edition für das bestehende SAP System, die Oracle Database Standard Edition und Oracle Partitioning. Mit dem Unternehmen wuchs auch die benötigte IT und die Menge der Daten, etwa für Analysen. Zur Durchführung des LMS-Projekts brauchte Sirona einen Berater, der Erfahrungen bei der Analyse von Lizenzsituationen wachsender Unternehmen hat. Daher übernahm die inforsacom Informationssysteme GmbH die Durchführung des kompletten Redesign-Projekts der Datenbankstrategie. inforsacom ist als LMS Qualified Partner speziell ausgebildet für Oracle Lizenzanalysen, und so konnte das Projekt für beide Seiten zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht werden. Über den Projektverlauf und die spezifischen Herausforderungen informiert die Customer Case Study Sirona.

Die Möglichkeit, sich und ihre Arbeit gewinnbringend zu präsentieren, können alle spezialisierten Partner nutzen, die ein repräsentatives Oracle Projekt abgeschlossen haben. Erfahrene Fachjournalisten interviewen sowohl Partner als auch Endkunden und erstellen einen ausführlichen, ansprechend aufbereiteten Bericht. Die Veröffentlichung erfolgt über verschiedene Marketing-Kanäle. Natürlich können die Partner die Anwenderberichte auch für eigene Marketingzwecke nutzen, z. B. für Veranstaltungen.

Haben Sie Interesse? Dann wenden Sie sich an Frau Renate Mayer. Wir benötigen von Ihnen einige Eckdaten wie Kundenname, Ansprechpartner und eingesetzte Oracle Produkte, eine Beschreibung des Projektes in drei-vier Sätzen und Ihren Ansprechpartner im Haus. Und dann: Lassen Sie Ihre gute Arbeit für sich sprechen!

Tuesday Aug 06, 2013

Save the Date: Oracle Partner Day Deutschland

Banner Oracle Partner Days

SAVE THE DATE

ORACLE PARTNER DAYS tbd
Dolce Conference Center &<span id=
DOLCE CONFERENCE CENTER & HOTEL MUNICH
UNTERSCHLEIßHEIM BEI MÜNCHEN


Merken Sie sich den Termin heute schon vor!


Demnächst findet der deutsche FY14 Oracle Partner Day im Dolce Conference Center & Hotel Munich in Unterschleißheim, in der Nähe von München, statt. Wir haben dafür alles vorbereitet.

Die Oracle Partner Day Veranstaltung bringt die Partner auf den aktuellen Stand, informiert über die neuesten Oracle Strategien und Neuheiten rund um das Oracle Produktportfolio und dies direkt im Anschluss an die Oracle OpenWorld Konferenz in San Francisco (22. bis 26. September 2013). Das sind kompakte Informationen, die sofort genutzt werden können.

Der Oracle Partner Day Event hält, was er verspricht. Er ist das ideale Forum für Partner und Oracle Vertreter gleichermaßen, um sich gemeinsam zu engagieren, voneinander zu lernen, Wissen miteinander zu teilen und bietet eine Plattform für die Identifizierung neuer Geschäftsmöglichkeiten in der PartnerNetwork Community.

Die Teilnahme am Partner Day Event ist für Oracle Partner kostenfrei.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie die vollständige Agenda wird in Kürze online verfügbar sein.

Wenn Sie heute bereits Ihren Platz reservieren möchten oder Fragen haben, schicken Sie einfach eine kurze E-Mail an oraclepartnerday_ww@oracle.com.

Thursday Aug 01, 2013

Business Intelligence goes Big Data

Big Data stellt die nächste große Herausforderung für die IT-Branche dar: Massen von Daten aus immer mehr Quellen – aus sozialen Netzwerken, Telekommunikations- und Weblogs, RFID-Lesern etc. – müssen logisch verknüpft, in Echtzeit integriert und verarbeitet werden. Doch wie sieht es mit der praktischen Umsetzung aus? Eine europaweite Studie von Steria Mummert Consulting zeigt: Lediglich 28 % der Unternehmen haben bereits heute eine übergreifende, abgestimmte Business-Intelligence-Strategie implementiert. Vorherrschend sind BI-Insellösungen, die schon jetzt an den Grenzen ihrer Kapazität arbeiten. Daten werden also bisher nur eingeschränkt als wertschöpfende Ressource genutzt! Das Ergebnis der Studie klingt erschreckend, doch Unternehmen können es zu Ihrem Vorteil nutzen: Wer jetzt das Thema Big Data anpackt, kann sich einen gewinnbringenden Vorsprung vor dem Wettbewerb sichern.


Wie sieht die Analyse-Umgebung der Zukunft aus?
Wie und wo kann Big Data für den Geschäftserfolg genutzt werden?


Antworten darauf liefert die Kunden-Event Reihe von Oracle und dem Oracle Platinum Partner Steria Mummert Consulting: Hier werden Strategien entwickelt, wie Unternehmen mit Information Discovery ihr BI-Potenzial auf dem Weg zur Big Data Schritt für Schritt ausbauen können.


Highlights aus München

Durchweg positives Feedback haben wir aus München, der ersten Station der Eventreihe am 23.7., erhalten: Nicht nur die tolle Location, das "La Villa" im Bamberger Haus, überzeugte. Die 31 Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten auch inhaltlich eine Menge mitnehmen – unter anderem einen konkreten Vorschlag für ihre eigene Roadmap in Richtung Big Data.

Die Ausgangsfrage des Tages lautete – einfach und umfassend zugleich: Wie können wir den Überblick in einer komplexen Welt behalten? Den Status quo in Europa für Business Intelligence präsentierte Steria Mummert Consulting entlang der Europäischen biMA®-Studie 2012/13. Anhand von Anwendungsbeispielen aus ihrer Praxis präsentierten die geladenen Experten von Oracle und Steria Mummert Consulting verschiedene Lösungsansätze. Eine sehr anschauliche Demo zu Endeca zeigte beispielsweise, wie einfach und flexibel ein Dashboard sein kann: Hier gibt es keine vordefinierten Reports, stattdessen können Entscheider die Filter einfach per Drag & Drop verändern und bekommen so einen individuell sturkturierten Überblick über ihre Daten. Einen Ausblick bot die Session zu Oracle Business Analytics für mobile Anwendungen und Real-Time Decisions. Fazit: eine gelungene Mischung aus Überblicks-Informationen und ganz konkreten Ideen für die spezifischen Anwendungsbereiche der Kunden.

Die Eventreihe „BI goes Big Data“ macht im August in Hamburg und Frankfurt Station. Die kostenfreie Veranstaltung findet zusammen mit Steria Mummert Consulting statt und richtet sich an Endkunden.

In Hamburg am 14.8.2013zur Anmeldung

In Frankfurt a.M. am 20.8.2013 zur Anmeldung
Search

Archives
« August 2013 »
MoDiMiDoFrSaSo
    
2
3
4
5
7
9
10
11
12
14
15
16
17
18
19
21
22
23
24
25
26
27
29
30
31
       
Heute