Tuesday Jan 20, 2015

Einladung zum Oracle ‘In Touch’ PartnerCast - Transforming our Business Priorities into Success

Liebe Oracle Partner,

wir wollen Sie herzlich zum nächsten Parter Cast mit  David Callaghan, Senior Vice President Oracle EMEA Alliances and Channels, und seinen Studiogästen  am Mittwoch 4. Februar 2015 um 10:30 am UK/ 11:30 CET einladen.

Dieser Cast handelt von Oracle-on-Oracle und XaaS auf dem nächsten Level und wie wir gemeinsam unsere Geschäftsprioritäten in Erfolge verwandeln können. David wird von Alistair Hopkins begleitet, Vice President, Oracle EMEA Alliances & Channels Sales & Strategy, Technology Solutions, der uns die neuesten Updates zu Oracle-on-Oracle liefern wird. Auch Valentine Viard wird unser Studiogast sein. Valentine hat vor Kurzem die Rolle als Oracle EMEA Alliances & Channels XaaS Solutions Leader übernommen und sie wird ihr Know-how und ihre Vision für XaaS mit uns teilen,

Wir haben viel zu erzählen und hoffen, dass Sie die Zeit haben, sich uns anzuschließen!.


Sie können sich hier für den Cast registrieren:

Um den Event Ihrem Kalender hinzuzufügen klicken Sie bitte hier..

Teilen Sie uns während des Casts Ihre Meinung mit und nutzen dafür unser neues Polling Tool! Sie können uns ebenso in Twitter kontaktieren unter dem hashtag #OracleInTouch oder per Email emea-intouch_WW@oracle.com.

Um mehr Informationen zu finden und vorhergehende Ausgaben On-Demand anzusehen, besuchen Sie unsere Webseite hier.

Viele Grüße,
Ihr Oracle PartnerNetwork

Monday Jan 12, 2015

Fast Track: Mit Arrow ECS auf die Überholspur

Als Value Added Distributor (VAD) steht Arrow ECS in engem Kontakt mit Oracle Partner aus ganz Deutschland. Basierend auf den Erfahrungen aus der intensiven Zusammenarbeit, sowohl mit Oracle als auch mit verschiedensten Partnern, hat Arrow nun eine neue, serviceorientierte Internetpräsenz entwickelt: Das Oracle Partner Portal Fast Track.

Fast Track bietet Oracle Partnern und Unternehmen, die es werden wollen, einen klar strukturierten Überblick über alle wichtigen Aspekte einer Oracle Partnerschaft. Das neue Portal informiert übersichtlich und kompakt über Oracle allgemein, die Partnerschaft, Bestellprozesse, Vertriebsverträge, Resell Rights, Spezialisierungen und und und.

  • Wo kann ich mich als Oracle Partner anmelden?
  • Wo finde ich die wichtigsten Dokumente (z.B. FUDA, TOMA, etc.)?
  • Was benötige ich genau, um Oracle Produkte an Kunden verkaufen zu können?
  • Was kann ich tun, um noch schneller Erfolg als Oracle Partner zu haben?


… das sind nur einige von  vielen Fragen, die Arrow auf der neuen Webseite gebündelt beantworten wird. Das Ziel der Plattform ist bereits im Name enthalten: Es soll Oracle Partner auf die Überholspur, also den Fast Track, bringen!

Monday Jan 05, 2015

Code-Name Oracle – eine Zeitreise

Wussten Sie, dass „Oracle“ 1977 nicht mehr und nicht weniger war, als der Code-Name für ein Datenbankprojekt im Auftrag der CIA? Drei Softwareentwickler namens Larry Ellison, Bob Miner und Ed Oates gründeten die Firma Software Development Laboratories, kurz SDL und entwickelten innerhalb eines Jahres die bestellte Datenbank.

Den Rest ihrer zweijährigen Vertragszeit nutzen sie dafür, mal eben das erste RDBMS, also Relational Database Management System, für den kommerziellen Markt aufzubauen. Fünf Jahre später übernahm das Unternehmen den Namen seines erfolgreichsten Produkts.

In der neuen, interaktiven, englischsprachigen Timeline von Oracle können Sie diese und viele weitere Anekdoten und Highlights aus vier Jahrzehnten in Text, Film und Bild erleben. Dort wird nicht einfach nur die Unternehmensgeschichte präsentiert: Orientierung bieten ausgewählte historische Ereignisse aus Kultur, Wirtschaft und Politik:

1978 fällt der erste Geburtstag von Oracle zum Beispiel mit der Wahl von Papst Johannes Paul II zusammen. Während „ET“ 1982 zum Kinohit wird, bringt Oracle die erste Datenbank mit betont userfreundlichem Interface auf den Markt. Eine Sensation – wer hatte bisher daran gedacht, dass auch Benutzer ohne Informatikstudium mit Datenbanken arbeiten könnten? 1991 besiegeln die Verträge von Maastricht die Europäische Union und Oracle veröffentlicht mit Oracle7 die erste Cooperative-Server Database.

Wenn man erst mal anfängt, in dieser Geschichte zu blättern und scrollen, möchte man gar nicht mehr aufhören: „Weißt du noch...“ heißt es dann, oder „Was, so lange ist das schon her?“ Und plötzlich ist man mitten in einer Zeitreise, die auch ganz viel mit der eigenen Vergangenheit, mit alten Lieblingssongs, ersten, lärmenden Computern und weltbewegenden Ereignissen zu tun hat. Wir wünschen viel Spaß und gute Reise mit der Oracle Timeline!

Monday Dec 22, 2014

Oracle A&C wünscht allen Partner ein frohes Fest und ein schönes, erfolgreiches Jahr 2015!

Christian WernerGeht es Ihnen auch so? Das letzte Weihnachten, der letzte Jahreswechsel scheinen noch gar nicht lange her zu sein. Wenn wir dann aber zurück blicken, ist doch unheimlich viel passiert – im Großen wie im Kleinen, beruflich wie privat. Auch für Oracle A&C geht ein ereignis- und arbeitsreiches Jahr zu Ende in dem Sie, unsere Partner, wie immer die tragende Rolle gespielt haben. Gemeinsam haben wir viel erreicht und so manche Herausforderung gemeistert. Für diese gute und ertragreiche Zusammenarbeit und für ihr enormes Engagement möchte ich allen Oracle Partnern von Herzen danken!

Es ist immer schwierig, im Jahresrückblick einzelne Höhepunkte zu benennen, dafür gab es einfach zu viele.

Einige möchte ich dennoch – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – erwähnen:
2014 war definitiv das Jahr mit den meisten Oracle Partner Days ever: Im Januar 2014 in München und im November in Frankfurt am Main! Die Präsentationen, die dort gehalten wurden, haben wir hier im Blog zum Download für Sie zusammengestellt.

Als Highlight wird sicher auch die Errichtung der zwei neuen Rechenzentren in Deutschland in die Oracle Geschichte eingehen.  Diese sollen vor allem für Cloud-Services zur Verfügung stehen – und das nicht ohne Grund: Oracle ist 2014 zum führenden Cloud-Anbieter weltweit aufgestiegen, das wurde auf der diesjährigen Oracle Open World in San Franisco bekannt gegeben und gefeiert!

Unter den zahlreichen Neuentwicklungen sorgte in diesem Jahr vor allem die Oracle Database 12c mit ihrer integrierten In-Memory Option für Begeisterung. Auch von Spezialisierungsprogramm für Oracle Partner gab 2014 großartige Nachrichten: mehr als 5.000 spezialisierte Partner weltweit haben inzwischen über 44.000 Zertifizierungen abgeschlossen – davon allein 15.000 bei 600 Partnern im Bereich Cloud!

Gemeinsam mit Ihnen, unseren Partnern, haben wir viel erreicht, erfolgreich neue Wege beschritten und  klare Trends gesetzt. Ich denke, wir alle können stolz auf uns sein und zuversichtlich in die Zukunft blicken!

Ihnen und Ihren Lieben wünsche ich ein schönes Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und einen guten Start ins Jahr 2015!

Herzlich,
Ihr Christian Werner
Senior Director Channel Sales & Alliances Germany

Wednesday Dec 10, 2014

„Oracle ist eine Channel-Company“ – Christian Werner im Interview

Christian WernerWelche Bedeutung haben die Partner für Oracle und wie sieht die Zukunftsstrategie im Channel-Geschäft aus – über diese und weitere Fragen gibt Christian Werner, Senior Director Alliances & Channel, im Gespräch mit dem Magazin ChannelObserver Auskunft. Eines stellt Werner dabei von vornherein klar: „Oracle ist eine Channel-Company“.
Deutlichstes Zeichen dafür: In allen drei Geschäftsbereichen von Oracle, Technology, Applications und Hardware, ist der Anteil des indirekten Vertriebs in Deutschland im dritten Jahr gestiegen. In der Channel-Entwicklung steht für Werner heute nicht die Akquise neuer Partner im Vordergrund, sondern der Ausbau des bestehenden Channels: stetige Qualifizierung, Servicesangebote und die Möglichkeit für Partner, ihr Oracle Portfolio nach Wunsch auszubauen. Besonders stark ist die Nachfrage derzeit bei Spezialisierungen im Bereich Cloud.
Den vollständigen Artikel über Richtungsentscheidungen im Channel-Business lesen Sie hier: ChannelObserver: „Oracle baut Geschäfte über den Channel aus“.

Monday Nov 17, 2014

Webcast für Partner: Sales 2.0! – Wie geht es mit XING?

Erfolg lässt sich einfach generieren
Die Kommunikation über soziale Netzwerke ist für viele B2B-Sales-Profis schon heute Teil des Geschäfts. Ihre Kunden sind jedenfalls bereits social und in sozialen Netzwerken im B2B aktiv. So nutzen 3 von 4 Einkäufern und 8 von 10 Entscheidern im B2B soziale Medien für Ihre Geschäftsentscheidungen. Dies belegt eine aktuelle Studie der IDC, die 760 Executives im Auftrag von LinkedIn dazu befragt hat.

Das Medium XING gehört daher mit zu den Social Media Plattformen, bei denen man als Vertriebler viele Interessenten und neue Kunden für sich und sein Unternehmen gewinnen kann. Das geht aber nur, wenn man weiß wie es funktioniert.

Auch Sales-nahe Funktionen wie Business Development, Marketiers und Pre-Sales können über die Netzwerke direkten Kundenkontakt aufbauen und Vertrauen schaffen.

Beispielsweise sind Ansprechpartner blitzschnell über Xing identifizierbar. Auch lassen sich Gesprächsanlässe und Eisbrecher für die Konversation aus den Informationen in den Profilen ableiten, mit denen sich die Nutzer in den Netzwerken präsentieren.

Sie als Oracle Partner können ein First Mover sein und in unserem Hands-on Webcast lernen, wie beim Selling 2.0 - zusätzlich zum klassischen Verkauf - persönliche Kontakte, Beziehungen und Vertrauen im digitalen Zeitalter noch an Bedeutung gewinnen.
Agenda:
•    Wie kann man XING sinnvoll nutzen?
-    Zugang zu (neuen) Kunden finden
•    Für Kunden relevant sein & sich als Experte outen
-    Einstellungen & Profil
•    Reales Netzwerk virtuell nutzen
-    Teilen, Empfehlen, Kommentieren
•    Methodisch und professionell suchen:
-    Kategorisierung
-    Gruppen/Zielgruppen nutzen
•    Wie steigere ich meinen Erfolg
-    weitere Funktionen (v-cards auslesen, Events einstellen, Geburtstage kennen etc.)

Wir freuen uns auf einen erfolgreichen Webcast mit Ihnen am 12. Dezember 2014 um 10 Uhr!
Registrieren Sie sich jetzt hier.

Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Oracle Partner.

Tuesday Oct 28, 2014

HOPE VII Programm live - Sonderpreise für Kunden aus Forschung und Lehre

Hochperformante IT zu bezahlbaren Preisen ist für Kunden aus Forschung und Lehre eine ganz besondere Herausforderung. Dem begegnet Oracle nun schon seit Jahren fast ununterbrochen mit Sonderpreisen für dieses Segment: HOPE = Hardware from Oracle, Pricing for Education. Soeben hat Oracle die nun siebte Runde dieser beliebten Promo eingeläutet.
In Deutschland wird HOPE fast ausschließlich über unsere Partner angeboten.
U.a. sind folgende Hardware-Produkte zu stark vergünstigten Konditionen enthalten:

• Sun Server Intel: X4-2, X4-2L, X4-4, X4-8
• SPARC Server: T4-1, T5-2, T5-4, T5-8
• Oracle Database Appliance (+Storage Expansion)
• Oracle Big Data Appliance X4-2
• Fujitsu M10-1 Server
• Exalytics In-Memory Machine X3-4
• Fabric Interconnect F1-15 (OVN)
• ES1-24 Switch
• Oracle Storage Drive Enclosure
• ZFS Storage: ZS3-2 Capacity, ZS3-2 Performance, ZS3-2 Clustered, ZS3-4 Clustered
• StorageTek SL150 Tape Library
• StorageTek SL3000 Modular Library System

Die Rabatte variieren zwischen 30-65%, je nach System.

Mehr Details und Ansprechpartner bei Oracle finden Sie in unserem deutschsprachigen Flyer.
Preise und weitere Informationen erhalten Sie über Ihren Value Added Distributor.

Tuesday Oct 21, 2014

Cloud-Sensation vor der Haustüre: Oracle eröffnet zwei Rechenzentren in Deutschland

Cloud-Services sind gefragt wie nie zuvor. Die Folge ist eine kleine Sensation für die deutsche Oracle Familie: In Frankfurt und München eröffnet Oracle zwei Rechenzentren! Das gab Loïc Le Guisquet (Executive Vice President EMEA) auf der Oracle OpenWorld in San Francisco bekannt. Die Standortentscheidung begründete Le Guisquet mit den Worten, „mit unserer Investition wollen wir insbesondere unsere deutschen Kunden ermutigen, weiterhin zukunftsorientiert zu denken und die Potenziale der Cloud gezielt für die Weiterentwicklung ihrer Geschäfte zu nutzen.“

Nach dieser aufsehenerregenden Ankündigung geht nun alles Schlag auf Schlag: Die Rechenzentren in Frankfurt und München stehen kurz vor ihrer Fertigstellung, bereits Ende des Jahres werden sie eröffnet! Umgesetzt werden sie in Zusammenarbeit mit den Co-Location-Partnern Interxion und Equinix.

Der Bedarf ist riesig, denn Oracle verfügt über das umfassendste Cloud-Portfolio weltweit. Mehr als 62 Millionen User nutzen die Oracle Cloud jeden Tag. In den neuen Rechenzentren sollen zunächst die Produkte Oracle ERP Cloud, Oracle Sales Cloud, Oracle HCM Cloud, Oracle Talent Management Cloud und Oracle Service Cloud bereitgestellt werden. Die beiden nagelneuen Rechenzentren sollen Oracle zudem als Blaupause dienen, nach deren Vorbild weltweit schnell und bedarfsorientiert in weitere Märkte expandiert werden kann.

Die Rechenzentren Frankfurt und München sind ausschließlich auf den deutschen Markt ausgerichtet. Unternehmen, die ihre Cloud-Anwendungen bevorzugt in Deutschland hosten wollen, können hier Kapazitäten nutzen – ein Grund dafür ist zum Beispiel die erhöhte Anforderung an die  Datensicherheit. Bisher gab es in Europa nur Oracle Rechenzentren in Großbritannien und den Niederlanden, diese erhalten nun Verstärkung, und das erhöht die Wahlmöglichkeiten für die Kunden. Jürgen Kunz, Country Leader Oracle Deutschland, ist begeistert über das enorme Potenzial der neuen Rechenzentren, die „den beträchtlichen Bedarf deutscher Unternehmen an Cloud-Applikationen decken werden. Wir bieten hiermit eine strategische wichtige Einrichtung quasi vor der Haustür der größten deutschen Unternehmen“, so Kunz weiter.


Video: Kurzes Interview mit Jürgen Kunz

Bild zum Video mit Kunze


Link zur Pressemeldung

Die Ankündigung schlug auch in der Presse hohe Wellen: Hier die Links zu einer kleinen Auswahl aus über 60 Berichten in den deutschen Medien:

Frankfurter Allgemeine, 29.09.2014: Oracle investiert wegen Datensicherheit in Deutschland

Süddeutsche Zeitung, 29.09.2014: Oracle eröffnet zwei Rechenzentren in Deutschland

Handelsblatt, 29.09.2014: Oracle eröffnet Rechenzentrum in Deutschland

Zeit.de, 29.09.2014: Computer: Oracle eröffnet Rechenzentren in Deutschland

Computerwoche, 29.09.2014: Oracle eröffnet Rechenzentren in Deutschland

Linux Magazin, 29.09.2014: Oracle plant deutsche Data Centres

Tuesday Sep 09, 2014

Wählen Sie den Channel-Champion 2014!

Was zeichnet einen guten Channel-Manager aus? Dieser Frage ist das Fachhandelsmagazin CRN nachgegangen und hat deutschlandweit zehn Führungskräfte aus der Software-Branche nominiert, die sich „in besonderer Weise um das Channel-Geschäft verdient gemacht“ haben. Nun sind die Leserinnen und Leser aufgerufen, ihren Favoriten zu wählen. Unter den besten zehn ist Christian Werner, Senior Director Alliances and Channels bei Oracle Deutschland!

Auf CRN.de können Sie die wichtigsten Daten, Leistungen und Stärken aller Kandidaten und nachlesen. Unter der Überschrift „Der Vielfältige“ erhält Christian Werner großes Lob dafür, dass er in den letzten zwölf Monaten den Anteil des indirekten Geschäfts über alle Produktkategorien hinweg deutlich erhöhen konnte. Weiter heißt es: „Im sogenannten Broad Market verkauft Oracle fast ausschließlich über den Channel.“ Hervorgehoben wird, dass viele Partner mittlerweile mehrere Produktlinien aus dem Oracle-Spektrum adressieren und dass Oracle auf „vielversprechende neuere Ansätze“ wie Engineered Systems und natürlich Cloud-Lösungen setzt.

Wer ist  für Sie der Channel-Champion 2014? Abstimmen können Sie jeweils direkt unter den Porträts der Kandidaten – jeder hat drei Stimmen und jede Stimme zählt!

Tuesday Aug 26, 2014

Interaktive Webcasts zur Weiterbildung für Partner

Die Oracle Support Advisor Webcasts sind eine angenehme Art, sich ohne viel Aufwand weiterzubilden – sie kommen kostenlos direkt zu Ihnen auf den Bildschirm. Oracle bietet auf diesem Weg Trainings an, die passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Experten und Expertinnen für verschiedene Fachgebiete vermitteln live und interaktiv Wissen und Informationen zu Themen direkt aus der Praxis.
Die Webcasts in englischer Sprache sind entweder produktspezifisch ausgerichtet oder sie behandeln Support Tools und Technologien. Da dieses Weiterbildungsformat live stattfindet, besteht meist auch die Möglichkeit, direkte Fragen zu stellen und individuelle Tipps zu bekommen. Zudem werden die Advisor Webcasts aufgezeichnet und später als On-Demand-Videos online zur Verfügung gestellt.

Weiter geht es mit u.a diesem Training aus dem Bereich JD Edwards World:

24. September 2014, 12 Uhr
Supply Chain Management – JDEW:
JD Edwards World: Understanding the Changes to Super Backflush (P31123) from A73 to A91+

Dieser einstündige Webcast richtet sich an technische und funktionale Benutzer, die erfahren möchten, welche Änderungen an Super-Backflush von A73 bis A93 vorgenommen wurden bzw. an alle, die nicht mit allen Facetten des Super-Backflushs vertraut sind.
Anmeldung erforderlich

14. Oktober 2014, 11 Uhr
HRM/Payroll – JDEW
JD Edwards World: Go Green with BI Publisher for W-2s -> Deliver your W-2 forms efficiently, quickly and electronically!

Diese einstündige Session ist für technische und funktionale Anwender gedacht, die W2 Formen auf elektronischem Weg an Mitarbeiter versenden möchten, die den BI Publisher benutzen, ohne dass Papierformulare ausgedruckt werden müssen.
Anmeldung erforderlich

2. Dezember 2014, 10 Uhr
Financial Management - JDEW
JD Edwards World: 1099 Address Book setup and Guidelines Refresher 2014

Der einstündige Webcast ist für technische und funktionale User gedacht, die 2014 für den 1099 Prozess verantwortlich sind. Dieser Auffrischungswebcast deckt die Setup-Details für das Adressbuch sowie den Company/ Supplier Kombinations- und Setup-Prozess ab.
Anmeldung erforderlich

Hier finden Sie alle Oracle Advisor Webcasts sowie die Webinare zum Thema JD Edwards World.
Search

Archives
« März 2015
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
    
       
Heute