Tuesday Nov 25, 2014

Neuigkeiten, Perspektiven und jede Menge Networking – Highlights des Oracle Partner Day 2014

Was für ein Tag! Unter dem Motto „Maximize your Potential“ kamen über 330 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Oracle Partner Day 2014 zusammen.

Die Partner erwartete in Frankfurt ein volles Programm: Updates zu den neuesten Oracle Entwicklungen und Strategien, zum Produktportfolio und den Partner-Netzwerken auf lokaler sowie auf EMEA-Ebene und vieles mehr. Einzelheiten zum Programm haben wir bereits in unserem Live-Blog berichtet.

Bei einem Blick auf die Highlights des Partner Days darf ein Ereignis nicht fehlen: Die Verleihung der Deutschen Oracle Excellence Awards 2014. Diese Awards dienen dazu, die herausragensten deutschen Oracle Partner des Jahres 2014 auszuzeichnen und die gemeinschaftlichen Erfolge im angemessenen Rahmen zu präsentieren.

Ausgezeichnet wurden:

  • Industry Partner of the Year – Agfa HealthCare GmbH
  • Server and Storage Systems Partner of the Year – dignum GmbH
  • BI / EPM  Partner of the Year – OPITZ CONSULTING GmbH
  • Database & Middleware Partner of the Year – CANCOM GmbH
  • Engineered Systems Partner of the Year – HUNKLER GmbH & Co. KG
  • Oracle Cloud Partner of the Year – Riverland Reply
  • Oracle Mittelstands-Award Germany 2014 – Fujitsu Technology Solutions GmbH

Wir gratulieren allen Gewinnern recht herzlich!

Übrigens: Bereits auf der Oracle Open World 2014 in San Francisco wurde der Oracle Partner AtoS mit dem EMEA Award als Specialized Partner of the Year in der Kategorie Database ausgezeichnet. Der Award wurde übergeben von Silvia Kaske und David Callaghan. Auch hier nochmals unsere Gratulation!

Bei den Programmpunkten „Country Priorities“, der „A&C Perspective“ und dem „Value behind the Partnership“ kam immer wieder zur Geltung, wie wichtig das Partner Business für Oracle ist. Dies wurde den Partnern auch in witzigen Video-Zwischenspots gezeigt.

Regen Zuspruch hatte auch das Live Polling System, mit dem die Meinung des Publikums zu verschiedenen Fragen eingeholt und Abstimmungsverlauf und Ergebnis live auf der Bühne präsentiert wurde.

Im Laufe des Tages nutzten diverse Partner die Möglichkeit, vor Ort den Test als OPN Implementation Specialist abzulegen.

Viele Teilnehmer zeigten sich beeindruckt von den Präsentationen,  Panel Diskussionen  sowie den  zahlreichen  guten Gesprächen untereinander und schöpften so die Möglichkeit zum Networking und Erfahrungsaustausch voll aus, bevor dann der ereignisreiche Tag bei einem Glas Wein oder kühlem Bier beschlossen wurde.

Thursday Nov 20, 2014

Alle ISV Partner aus Baden-Württemberg sind eingeladen! - Der Oracle ISV Appliance Day

Heben Sie mit uns ab und kommen Sie zum Oracle ISV Appliance Day am 4. Dezember 2014 von 9.30 - 13.00 Uhr zu Oracle nach Stuttgart.

Mit dem Ansatz „ISV Solution in a Box“ können Sie sich voll auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren, während der Konfigurations- und Pflege-Aufwand auf ein Minimum reduziert wird.

Wir zeigen Ihnen, wie wir gemeinsam noch erfolgreicher am Markt sein können:

  • Oracle Database Appliance– mit einem interessanten Lizenzmodell neue Kunden gewinnen.
  • ODA in der Praxis– Erfahrungen des Partners Hunkler.
  • Neuer ISV Value Guide von TD Azlan – Mehrwerte der Distribution.
  • Lernen Sie uns persönlich kennen, als Ihr Partner Betreuungsteam.

Wir freuen uns, Sie auf dieser kostenfreien Veranstaltung begrüßen zu dürfen.
Für Fragen steht Ihnen Frau Seika und Kolleginnen gerne telefonisch unter 089/35654705 oder per E-Mail zur Verfügung.

Hier können Sie sich anmelden.

Monday Nov 17, 2014

Webcast für Partner: Sales 2.0! – Wie geht es mit XING?

Erfolg lässt sich einfach generieren
Die Kommunikation über soziale Netzwerke ist für viele B2B-Sales-Profis schon heute Teil des Geschäfts. Ihre Kunden sind jedenfalls bereits social und in sozialen Netzwerken im B2B aktiv. So nutzen 3 von 4 Einkäufern und 8 von 10 Entscheidern im B2B soziale Medien für Ihre Geschäftsentscheidungen. Dies belegt eine aktuelle Studie der IDC, die 760 Executives im Auftrag von LinkedIn dazu befragt hat.

Das Medium XING gehört daher mit zu den Social Media Plattformen, bei denen man als Vertriebler viele Interessenten und neue Kunden für sich und sein Unternehmen gewinnen kann. Das geht aber nur, wenn man weiß wie es funktioniert.

Auch Sales-nahe Funktionen wie Business Development, Marketiers und Pre-Sales können über die Netzwerke direkten Kundenkontakt aufbauen und Vertrauen schaffen.

Beispielsweise sind Ansprechpartner blitzschnell über Xing identifizierbar. Auch lassen sich Gesprächsanlässe und Eisbrecher für die Konversation aus den Informationen in den Profilen ableiten, mit denen sich die Nutzer in den Netzwerken präsentieren.

Sie als Oracle Partner können ein First Mover sein und in unserem Hands-on Webcast lernen, wie beim Selling 2.0 - zusätzlich zum klassischen Verkauf - persönliche Kontakte, Beziehungen und Vertrauen im digitalen Zeitalter noch an Bedeutung gewinnen.
Agenda:
•    Wie kann man XING sinnvoll nutzen?
-    Zugang zu (neuen) Kunden finden
•    Für Kunden relevant sein & sich als Experte outen
-    Einstellungen & Profil
•    Reales Netzwerk virtuell nutzen
-    Teilen, Empfehlen, Kommentieren
•    Methodisch und professionell suchen:
-    Kategorisierung
-    Gruppen/Zielgruppen nutzen
•    Wie steigere ich meinen Erfolg
-    weitere Funktionen (v-cards auslesen, Events einstellen, Geburtstage kennen etc.)

Wir freuen uns auf einen erfolgreichen Webcast mit Ihnen am 12. Dezember 2014 um 10 Uhr!
Registrieren Sie sich jetzt hier.

Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Oracle Partner.

Wednesday Nov 12, 2014

Cloud-News, glückliche Gewinner und Zukunftsmusik: Live vom Oracle Partner Day 2014

Neuer Ort, alte Bekannte: Erstmals findet der Oracle Partner Day heute im Frankfurter Konferenzzentrum Campus Kronberg statt, doch schon bei der Registrierung fühlt man sich fast wie zu Hause: 330 Teilnehmer, darunter Partner aus allen Ecken Deutschlands und diverse Oracle Executives, sind angereist und schnell entdeckt man so manches bekannte Gesicht von den letzten großen Oracle Events. Es ist kurz vor 13 Uhr, schnell noch einen Kaffee und dann geht es los: Christian Werner, Senior Director Alliances & Channels eröffnet den Partner Day mit einem Überblick und führt durch die Keynotes mit den aktuellen Entwicklungen bei Oracle, sowohl zur Gesamtstrategie als auch im Partnerbereich.

Bereits bei der Oracle OpenWorld in San Francisco gab es in den Strategiedebatten ein dominierendes Thema und das ist hier in Frankfurt ganz ähnlich: Cloud lautet das IT-Schlagwort des Jahres, wenn nicht sogar des Jahrzehnts – und Oracle übernimmt dabei eine Führungsrolle. Entsprechend ist auch das Partner-Ökosystem im Wandel, das machen Christian Werner und die anderen Keynote Speaker deutlich: neue Geschäftsfelder, neue Spezialisierungen, neue Strategien – einige davon werden in den Sessions am Nachmittag genauer beleuchtet.

Vorher aber sind noch die LOB-Updates und ab 15.10 Uhr die mit Spannung erwartete Award-Ceremony dran, in der die Partner des Jahres bekannt gegeben und ausgezeichnet werden. Wir gratulieren allen Preisträgern ganz herzlich! Die Gewinner der „Oracle Oscars“ stellen wir Ihnen selbstverständlich in den nächsten Tagen hier im Blog vor.

Jetzt gegen 16 Uhr machen sich alle auf den Weg zu ihren Breakout-Sessions. Viele Partner erzählen, dass das für sie der wichtigste Programmpunkt ist, denn hier geht es ganz konkret ums Partner-Business: Drei Programmschienen stehen zur Wahl, „Monetizing the XaaS opportunity“, „Oracle-on-Oracle“ und die Local Sessions mit den VADs. „As a Service“ lässt sich so gut wie alles anbieten, in den Sessions geht es konkret um „Software as a Service“ (SaaS), „Plattform as a Service“ (PaaS) und „Infrastructure as a Service“ (IaaS). Außerdem können Partner zwischen Themen wie Oracle's Virtual Compute Appliance für Cloud Provider, News zur Fusion Middleware 12 C und konkreten Business-Ideen im Oracle Exastack wählen.

Nun, nach 17.30 Uhr gehen die Sessions langsam zu Ende und wieder einmal reift die Erkenntnis, das es bei einem so vollen Programm einfach nicht möglich ist, alles mitzubekommen. Gut, dass jetzt noch Zeit ist, um sich beim Networking-Empfang mit den Kollegen und Partnern auszutauschen. Na dann, auf einen erfolgreichen Partner Day und bis zum nächsten Mal!

Monday Nov 03, 2014

Garantiert neue Erkenntnisse - Besserer Überblick und neue Geschäftsmodelle mit Big Data


Bild Video

„Big Data ist ein wenig wie Klettern. Macht riesigen Spaß, manchmal anstrengend. Aber wenn man oben ist, hat man neue Erkenntnisse!“ Der passionierte Bergsteiger und Geschäftsführer von Oracle Deutschland, Jürgen Kunz, hat klare Vorstellungen, wie Big Data Unternehmen an die Spitze der Wettbewerbsfähigkeit führt. Abseits des Hypes geht es um klare Visionen, belastbare Alternativen, innovative und strategische Prozesse. Die Fachabteilungen sind die wahren Treiber der Big Data Konzepte. Diese, so Jürgen Kunz, legen besonderen Wert auf die schnelle Einführung von Big Data Anwendungen, die nicht zwingend in der unternehmensweiten IT-Infrastruktur verankert sein müssen. „Da brauchen wir auch ein Stück Spontanität,“ und die Bereitschaft auch 80-Prozent-Lösungen zuzulassen, so Jürgen Kunz.

Obwohl noch viele Unternehmen zögern, Big Data Konzepte fest in der Unternehmenswelt zu etablieren, ist der Oracle Geschäftsführer überzeugt, dass viele Branchen von den Vorteilen der integrierten Big Data Ansätze profitieren werden. Die gestiegenen Anforderungen von Kunden, zum Beispiel in der Automobilindustrie, sind zusätzliche Treiber der Entwicklung hin zu datenintensiven Geschäftsmodellen.

In-Memory ist ein weiterer Begriff, der nicht nur die Technologen in den Unternehmen elektrisiert. Die Auswertung von Daten in Echtzeit verspricht Schnelligkeitsvorteile und damit Wettbewerbsvorteile. Jürgen Kunz sieht zwar den Mehrwert dieser Technologie, warnt aber vor unreflektiertem Handeln. In stark transaktional geprägten Anwendungen macht In-Memory aus seiner Sicht nur bedingt Sinn. Die Mehrwerte des Geschwindigkeitsvorteils sieht er eher in analytisch geprägten Anwendungen.

Tuesday Oct 28, 2014

HOPE VII Programm live - Sonderpreise für Kunden aus Forschung und Lehre

Hochperformante IT zu bezahlbaren Preisen ist für Kunden aus Forschung und Lehre eine ganz besondere Herausforderung. Dem begegnet Oracle nun schon seit Jahren fast ununterbrochen mit Sonderpreisen für dieses Segment: HOPE = Hardware from Oracle, Pricing for Education. Soeben hat Oracle die nun siebte Runde dieser beliebten Promo eingeläutet.
In Deutschland wird HOPE fast ausschließlich über unsere Partner angeboten.
U.a. sind folgende Hardware-Produkte zu stark vergünstigten Konditionen enthalten:

• Sun Server Intel: X4-2, X4-2L, X4-4, X4-8
• SPARC Server: T4-1, T5-2, T5-4, T5-8
• Oracle Database Appliance (+Storage Expansion)
• Oracle Big Data Appliance X4-2
• Fujitsu M10-1 Server
• Exalytics In-Memory Machine X3-4
• Fabric Interconnect F1-15 (OVN)
• ES1-24 Switch
• Oracle Storage Drive Enclosure
• ZFS Storage: ZS3-2 Capacity, ZS3-2 Performance, ZS3-2 Clustered, ZS3-4 Clustered
• StorageTek SL150 Tape Library
• StorageTek SL3000 Modular Library System

Die Rabatte variieren zwischen 30-65%, je nach System.

Mehr Details und Ansprechpartner bei Oracle finden Sie in unserem deutschsprachigen Flyer.
Preise und weitere Informationen erhalten Sie über Ihren Value Added Distributor.

Tuesday Oct 21, 2014

Support-Frage? Sofort-Antwort!

Im Support-Fall muss es meist schnell gehen – da ist es gut, wenn man grundsätzliche Fragen bereits vorab geklärt hat. Für alle Partner, die sich genauer über Support-Themen informieren wollen, etwa über die Nutzung der SI-Nummer, über My Oracle Support, den genauen Ablauf von Support-Prozessen und Service Request Bearbeitungen oder einfach über das Oracle Support Portfolio, empfiehlt sich der Besuch des Oracle Partner Days. Dort ist Oracle Support im Ausstellungsbereich mit einem Informations-Stand vertreten! Unser Team berät Sie dort ganz individuell zu allgemeinen und ganz konkreten Fragen, etwa:

- Welche Rechte habe ich mit welcher Partner SI Nummer?Supportstand mit Ruth Müller-Wohlfahrt
- Wie öffne oder eskaliere ich einen Service Request?
- Was muss ich tun, wenn ein Service Request in den USA bearbeitet wird?
- Was genau ist Platinum Support?
- Können wir als Partner Platinum Support nutzen?
- Wie kann ich „My Oracle Support“ effizienter nutzen?

Übrigens: Die Teilnahme am Oracle Partner Day lohnt sich natürlich auch, wenn Sie bereits Support-Experte sind. Wie immer lockt ein vielfältiges Programm aus Qualifizierungsangeboten, Information, Networking und Unterhaltung!

Hier können Sie heute noch Ihren Platz reservieren für den Oracle Partner Day in Zürich am 4.11.2014.

Cloud-Sensation vor der Haustüre: Oracle eröffnet zwei Rechenzentren in Deutschland

Cloud-Services sind gefragt wie nie zuvor. Die Folge ist eine kleine Sensation für die deutsche Oracle Familie: In Frankfurt und München eröffnet Oracle zwei Rechenzentren! Das gab Loïc Le Guisquet (Executive Vice President EMEA) auf der Oracle OpenWorld in San Francisco bekannt. Die Standortentscheidung begründete Le Guisquet mit den Worten, „mit unserer Investition wollen wir insbesondere unsere deutschen Kunden ermutigen, weiterhin zukunftsorientiert zu denken und die Potenziale der Cloud gezielt für die Weiterentwicklung ihrer Geschäfte zu nutzen.“

Nach dieser aufsehenerregenden Ankündigung geht nun alles Schlag auf Schlag: Die Rechenzentren in Frankfurt und München stehen kurz vor ihrer Fertigstellung, bereits Ende des Jahres werden sie eröffnet! Umgesetzt werden sie in Zusammenarbeit mit den Co-Location-Partnern Interxion und Equinix.

Der Bedarf ist riesig, denn Oracle verfügt über das umfassendste Cloud-Portfolio weltweit. Mehr als 62 Millionen User nutzen die Oracle Cloud jeden Tag. In den neuen Rechenzentren sollen zunächst die Produkte Oracle ERP Cloud, Oracle Sales Cloud, Oracle HCM Cloud, Oracle Talent Management Cloud und Oracle Service Cloud bereitgestellt werden. Die beiden nagelneuen Rechenzentren sollen Oracle zudem als Blaupause dienen, nach deren Vorbild weltweit schnell und bedarfsorientiert in weitere Märkte expandiert werden kann.

Die Rechenzentren Frankfurt und München sind ausschließlich auf den deutschen Markt ausgerichtet. Unternehmen, die ihre Cloud-Anwendungen bevorzugt in Deutschland hosten wollen, können hier Kapazitäten nutzen – ein Grund dafür ist zum Beispiel die erhöhte Anforderung an die  Datensicherheit. Bisher gab es in Europa nur Oracle Rechenzentren in Großbritannien und den Niederlanden, diese erhalten nun Verstärkung, und das erhöht die Wahlmöglichkeiten für die Kunden. Jürgen Kunz, Country Leader Oracle Deutschland, ist begeistert über das enorme Potenzial der neuen Rechenzentren, die „den beträchtlichen Bedarf deutscher Unternehmen an Cloud-Applikationen decken werden. Wir bieten hiermit eine strategische wichtige Einrichtung quasi vor der Haustür der größten deutschen Unternehmen“, so Kunz weiter.


Video: Kurzes Interview mit Jürgen Kunz

Bild zum Video mit Kunze


Link zur Pressemeldung

Die Ankündigung schlug auch in der Presse hohe Wellen: Hier die Links zu einer kleinen Auswahl aus über 60 Berichten in den deutschen Medien:

Frankfurter Allgemeine, 29.09.2014: Oracle investiert wegen Datensicherheit in Deutschland

Süddeutsche Zeitung, 29.09.2014: Oracle eröffnet zwei Rechenzentren in Deutschland

Handelsblatt, 29.09.2014: Oracle eröffnet Rechenzentrum in Deutschland

Zeit.de, 29.09.2014: Computer: Oracle eröffnet Rechenzentren in Deutschland

Computerwoche, 29.09.2014: Oracle eröffnet Rechenzentren in Deutschland

Linux Magazin, 29.09.2014: Oracle plant deutsche Data Centres

Tuesday Oct 14, 2014

OpenWorld 2014: Oracle geht in Cloud-Führung



Am 2. Oktober ist in San Francisco die Oracle OpenWorld zu Ende gegangen. Sie ist nicht nur die bedeutendste Plattform für neue Entwicklungen aus dem Oracle Kosmos, sondern immer auch ein wichtiger Treffpunkt für Visionäre. Aus 145 Ländern strömten 60 000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach Kalifornien und – das nur nebenbei – tranken im Laufe der OOW 152 000 Tassen Kaffee. Inhaltlich standen sage und schreibe 2707 Sessions zur Wahl, doch bei all der Fülle dominierte 2014 ganz eindeutig ein Thema: Die Cloud.

Der Grund: Oracle ist 2014 zum führenden Cloud-Anbieter weltweit aufgestiegen, mit dieser Erfolgsmeldung eröffnete Larry Ellison die Oracle OpenWorld. Besonders wichtig in diesem Bereich: Plattform as a Service (PaaS), Infrastruktur as a Service (IaaS) und natürlich Software as a Service (SaaS). Allein 173 neue SaaS-Angebote wurden auf der OOW vorgestellt. Dass Oracle diesen Spitzenplatz behalten will, das zeigt auch das breite Spektrum an Cloud-Produktentwicklungen vor allem im Dienstleistungenssektor: Die Oracle Mobile Cloud, die Big Data Cloud, die Integration Cloud, die Node.js Cloud, die Process Cloud und die Java SE Cloud.

Auch für die Partner gibt es hier Neuigkeiten. Eine neue Online-Community namens OPN Cloud Connection bietet OPN-Partnern, die auch Cloud Partner werden wollen, einen einfachen Einstieg. Nicht nur für, sondern auch von Oracle Partnern gab es Angebote auf der OOW: 450 Partner nutzten die Gelegenheit, sich in San Francisco mit Messeständen der Fachwelt zu präsentieren.

Zudem konnten 8  Partner aus  Nordeuropa  mit  17 Kunden an einem ganz speziellen Rahmenprogramm, dem Red Carpet Program, teilnehmen. Neben einem Besuch in der Stanford University konnten die Teilnehmer unter anderem einen Tag im Leader Circle verbringen  und mit leitenden Entwicklern hinter die Kulissen des  Cloud  Engineerings blicken.

Weitere Innovationen gab es natürlich in den Bereichen Applications, Datenbanken, Middleware, Speichersysteme und Server sowie Infrastruktur-Lösungen zu bestaunen. Damit auch die Zuhausegebliebenen nichts verpassen, werden die Keynotes on Demand zum Online-Abruf bereitgestellt gestellt.

Parallel zur OpenWorld richtete Oracle in San Francisco auch die Konferenz JavaOne aus. Über 9000 Fachleute, Partner, Kunden und Interessierte aus 100 Ländern konnten sich dort in 557 Sessions über den neusten Stand der Java-Entwicklung informieren und fachsimpeln.

Zum Weiterlesen über einzelne Highlights der Oracle OpenWorld und der JavaOne empfehlen wir einige spannende Artikel aus der Fachpresse:

Heise.de: Oracle: Wir sind der größte Cloud-Anbieter

Computerwoche: Larry Ellison beschwört die Cloud und teilt kräftig aus

Handelsblatt: Der Machtkampf ist vorerst abgesagt

Computerwoche: Oracle will mehr als nur Cloud-Provider sein

Silicon.de: Oracle stellt Analytics Cloud und neue Plattform-Services vor

JaxEnter: JavaOne: Oracle präsentiert Avatar 2.0 – Wohin geht die Reise?

Monday Oct 06, 2014

Goldener Oktober: Einmal nach Frankfurt, drei Oracle Events für Partner!

Den 12. Oktober haben Sie sicher schon für den Oracle Partner Day in Frankfurt geblockt? Hier nochmals der Link zur vollständigen Agenda und Anmeldung.

Dann zücken doch noch einmal Ihren Kalender, reisen Sie einen Tag früher an und machen Sie aus einem Oracle Event gleich ein Triple! 

 

Am 11. Oktober erwartet Sie Oracle zum Oracle Day und der Oracle CloudWorld im Congress Center Frankfurt. Denn in diesem Jahr finden die beiden beliebten Veranstaltungen an einem Tag und unter einem gemeinsamen Dach statt. Das Großevent vereint Business und IT und bietet auch für Partner ein spannendes Programm und vielfältige Möglichkeiten zum Networking:

 


Der Oracle Day 2014 richtet sich an Unternehmen, die sich für neue, digitale Geschäftsmodelle interessieren. Auf dem Programm stehen beispielsweise der Einsatz von Information Management Systemen und deren Analysemöglichkeiten für verschiedenste Datenquellen. Außerdem werden Anwendungsinfrastruktur und Enterprise Mobility große Themen des Oracle Days sein.


Die Oracle CloudWorld 2014 informiert über die neusten Entwicklungen im boomenden Cloud-Business. In verschiedenen Tracks können Sie zwischen den Fachgebieten Vertrieb, Marketing, Finanzen und Betrieb, Personalwesen, Kundendienst, IT und Entwicklung wählen. Auf dem Programm stehen Keynotes und Praxisberichte von Oracle Experten und branchenführenden Unternehmen, zudem werden interaktive Workshops mit der Journey Mapping Methodik angeboten.


Der Tag beginnt mit einer Oracle Keynote und einem Kundenvortrag im großen Auditorium. Im Anschluss  geht es dann in den verschiedenen Tracks von CloudWorld beziehungsweise Oracle Day weiter. Für Partner bietet dieses Großevent die Möglichkeit, sich einerseits zu allen Themen in den Bereichen Technology, Applications und Systems zu informieren. Andererseits ist es eine die perfekte Gelegenheit, sich auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und Produktneuheiten von der Oracle OpenWorld kennenzulernen.


Weitere Informationen zum Programm und die Links zur Anmeldung finden Sie hier auf den Webseiten von  Cloud World und Oracle Day.

Search

Archives
« April 2015
MoDiMiDoFrSaSo
   1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
  
       
Heute