X

Neuste Trends, Tipps, Strategien &
Events rund um das Thema Cloud

  • 18. June 2018

ERP-Clouds: die wichtigsten Trends für 2018

Deirdre Houchen
Senior Marketing Director, ERP/EPM, Oracle

Unternehmen kommen, um Geld zu sparen; aber sie bleiben wegen der Innovation. Das ist das Ergebnis unseres Berichts „The End of Technology Obsolescence, ERP Trends in 2018“. Vielleicht sind Einsparungen auch für Ihr Unternehmen einer der Hauptgründe, auf die Cloud umzusteigen. Auf längere Sicht sind die einfachere Aktualisierung und die endlosen Möglichkeiten, die der Zugriff auf die Plattform Ihnen eröffnet, jedoch die wichtigeren Vorteile.

Moderne Unternehmen wandeln sich in einem noch nie da gewesenen Tempo und erstmals kann ERP damit Schritt halten. Veraltete Technologie gehört der Vergangenheit an, da Systeme nicht mehr im eigenen Rechenzentrum betrieben werden müssen. In der Cloud haben Sie Zugang zu den jüngsten Innovationen und Updates und sind somit immer auf dem aktuellen Stand. 

Mehr als nur wirtschaftliche Erwägungen

In einer Umfrage unter mehr als 400 Führungskräften aus der Finanz- und Technologiebranche wurden wirtschaftliche Erwägungen als Hauptgrund für die Migration in die Cloud genannt. Zu den angeführten Gründen zählten die Vermeidung von Investitionen in die Infrastruktur (45 %), die Senkung der Gesambetriebskosten (38 %) und die Vermeidung von Upgrades im eigenen Rechenzentrum (33 %).

Die Frage nach den größten Vorteilen der Cloud ergab jedoch ein völlig anderes Bild. Eine überwältigende Mehrheit von 81 % nannte die „Verfügbarkeit der jüngsten Technologie“ als einen der größten Vorteile, gefolgt von Nutzerfreundlichkeit (76 %), größerer Flexibilität (65 %) und verbesserter Zusammenarbeit (59 %).

Obwohl die wirtschaftlichen Vorteile der Cloud keineswegs gering sind, wird deutlich, dass die Wettbewerbsfähigkeit durch stets aktuelle Technologie der eigentliche Gewinn ist. In unserer Untersuchung über Intelligent Finance wurde dies von Frank Sorrentino, CEO der ConnectOne Bank, bestätigt:

„Banker fragen mich ständig: ,Wie können Sie ein Unternehmen dieser Größe, mit einer solchen Wachstumsrate, diesem Ruf und diesem Serviceniveau mit so wenigen Mitarbeitern betreiben?‘ Wir leben in einer cloudbasierten Welt. Und was mich angeht, kann ich mir keinen besseren Ort vorstellen.“

Geschäftliche Transformation durch neue Technologien

Cloud-Nutzer sind hervorragend für die Zukunft positioniert, denn der Strom neuer Technologien reißt nicht ab.

Blockchain, künstliche Intelligenz (KI) und das Internet der Dinge (IoT) verändern Lieferketten, die Betriebsberichterstellung und die Art und Weise, wie Unternehmen funktionieren – und der wichtigste Mechanismus zu ihrer Bereitstellung ist die Cloud.

Viele dieser Technologien wurden für die Finanzbranche entwickelt, wie zum Beispiel Blockchain. Sie können jedoch auch in anderen Bereichen eingesetzt werden, beispielsweise zur automatischen Verarbeitung von Routinetransaktionen, zur Ablösung manueller Aufgaben und zur Vermeidung von Fehlern – alles Aspekte, die die Vereinfachung von Aufgaben und die Einsparung wertvoller Mitarbeiterzeit ermöglichen.  

Ungefähr 4 von 10 Führungskräften setzen sich bereits mit diesen Technologien auseinander. In der Umfrage bekundeten 43 % ein Interesse an KI. Das Interesse an maschinellem Lernen und dem IoT war mit jeweils 40 % ebenfalls beachtlich. 

Vereinfachung der Berichterstellung

Die Auswertung von Daten ist einer der Grundpfeiler der Entscheidungsfindung, doch legen Umfragedaten nahe, dass aktuelle ERP-Systeme nicht die notwendigen aussagekräftigen Erkenntnisse liefern.

Obwohl 60 % der Befragten ihr ERP-System nutzen, um direkt Berichte zu erstellen, verwendet knapp die Hälfte (49 %) außerdem Tabellenkalkulationen mit Daten, die sie dem jeweiligen Erfassungssystem entnehmen. Die Tatsache, dass Unternehmen sich gezwungen sehen, ihren Daten mit Berichten auf der Basis ad hoc erstellter Tabellenkalkulationen weitere Erkenntnisse abzuringen, belegt, dass ERP-Systeme nicht die Flexibilität und die Erkenntnisse liefern, die Unternehmen benötigen. 

Die Probleme bei der Berichtsverwaltung mithilfe von Tabellenkalkulationen sind allgemein bekannt. Es sollte daher nicht überraschen, dass 70 % der Befragten aus Unternehmen, in denen die Migration des ERP in die Cloud geplant ist oder bereits begonnen hat, mit der Verlagerung des Bereichs „Buchhaltung bis Berichterstellung“ beginnen wollen. Dicht dahinter folgten die Bereiche „Beschaffung bis Bezahlung“ (67 %) und „Budgeterstellung bis Genehmigung“ (62 %).

Die Cloud ist zum neuen Standard geworden

Drei Viertel der Umfrageteilnehmer (76 %) gaben an, dass die Umstellung auf die Cloud in ihrem Unternehmen bereits begonnen hat oder bald beginnen wird. Damit ist cloudbasiertes ERP eindeutig der neue Standard.

Die Gründe liegen auf der Hand. Die überwältigenden Vorteile der Cloud überwiegen die wahrgenommenen Nachteile der Migration. Vom Zugriff auf neue Technologien bis hin zu stets aktuellen Systemen bietet die Cloud Möglichkeiten, Geld zu sparen, Aufgaben zu vereinfachen und echten Wandel voranzutreiben.

Wie viel Gewinn ist drin? Nutzen Sie unser Online-Tool, um einen personalisierten Bericht über die Vorteile der Oracle ERP Cloud für Ihr Unternehmen zu erstellen.

Berechnen Sie Ihren Profit

Kontakt:

Ein spannendes Thema, über das ich gerne mit Ihnen spreche, per E-Mail und LinkedIn. Dee Houchen, Product Marketing Director.

Kommentieren

Kommentare ( 0 )
Please enter your name.Please provide a valid email address.Please enter a comment.CAPTCHA challenge response provided was incorrect. Please try again.