X

Neuste Trends, Tipps, Strategien &
Events rund um das Thema Cloud

Oracle University: Die sich wandelnde Welt eines Datenbankadministrators

Der Befreiungsschlag ist in Sichtweite: Zwar sind Datenbanken heute größer, komplexer und technologisch fortschrittlicher denn je, und nach wie vor schlagen sich Datenbankadministratoren (DBAs) vor allem damit herum, die Daten sicher, geschützt und für die Benutzer verfügbar zu halten. Doch die jüngsten technologischen Entwicklungen – vor allem autonome Datenbanken – dürften diesen Job nachhaltig verändern: DBAs kommen in die Position, sich zu spezialisieren sowie geschäftsorientierter und für die datengesteuerten Unternehmen von morgen deutlich wertvoller zu werden.

Auf einen Blick: So werden Datenbankadministratoren zu einem Gewinn

 
DBAs von Routinen entlasten und für die Wertschöpfung im Unternehmen produktiv zu machen ist Hauptvorteil der Oracle Database – inkl. der DBA-Ausbildung.

 

Der Eiertanz mit den Prioritäten der Datenbank

Traditionell haben DBAs zwei Hauptbereiche in ihrem  Aufgabenbereich: taktische Tagesabläufe und höherwertige geschäftsorientierte Aufgaben.

Auf der taktischen Seite gehören zu den Aufgaben des DBA:
•    Datenbankoptimierung
•    Konfiguration und Tuning von Systemen, Netzwerk und Speicher
•    Datenbankbereitstellung und Patchen
•    Backups, hohe Verfügbarkeit, Disaster Recovery

Zu den eher strategischen, geschäftsorientierten Funktionen gehören:
•    Datenarchitektur, Planung, Modellierung
•    Sicherheits- und Lebenszyklusmanagement der Daten
•    End-to-End Service Level Management
•    Anwendungsbezogenes Tuning

Nun hat sich die Situation bezüglich Datenvolumina, geschäftlicher Anforderungen und Arbeitsbelastung in den letzten zehn Jahren erheblich verschärft. DBAs waren also immer stärker mit den täglichen taktischen Routinen und Wartungsaufgaben konfrontiert. Die Zeit verknappte sich dagegen für die wertvolleren Aufgaben im Bereich Strategie und Innovation, einschließlich der Aufrechterhaltung und Nutzung technologischer Fortschritte wie Internet der Dinge (IoT), Cloud Computing, Blockchain und KI. Ein Eiertanz bei der Prioritätensetzung!

 

Innovationen von Oracle schaffen Entlastung – und neue Karrierechancen

Als Reaktion darauf hat sich Oracle auf die Entwicklung neuer Datenbanktechnologien konzentriert, die einen Beitrag dazu leisten, die Belastung der DBAs zu verringern. Aktuellste Beispiele dafür sind das Angebot von Database-as-a-Service und die Oracle Autonomous Database.

Solche Innovationen bewirken schon jetzt, dass Oracle-DBAs nicht mehr an ihre Datenbanken gefesselt sind und dabei mit ständig wiederkehrenden Aufgaben zu kämpfen haben. Die frei gewordenen Arbeitskapazitäten kommen u. a. der Entwicklung der Datenstrategie zugute. Das bedeutet für das Unternehmen eine deutlich höhere Wertschöpfung. Darüber hinaus eröffnet die veränderte Berufsausrichtung heute eine Reihe spannender neuer Karrieremöglichkeiten für die Datenbank-Enthusiasten.

 

Mehr produktive Autonomie statt banaler Routinen

Oracle ist der erste Datenbankanbieter, der ein automatisiertes Produkt im Programm hat. Mit dem neuen Paradigma der Cloud und der automatisierten Datenbank ändert sich die Art, wie DBAs die Daten eines Unternehmens verwalten und mit ihnen umgehen: Zum einen reduziert sich der Zeitaufwand für alltägliche Aufgaben wie das Einrichten, Bedienen und Skalieren verschiedener Datenbanken deutlich – ob für die Produktion, die Entwicklung oder das Testen. Darüber hinaus lassen sich jetzt auch Server-Provisionierung, Backups, Upgrades, Tuning, Patches, Updates und Datenverschlüsselung automatisieren.

DBAs bekommen daher viel mehr Zeit für wertvolle Datenexploration und Innovation. Dabei können sie zugleich ihre Unternehmen bei der effektiven Anwendung von Big Data Analytics, KI und Machine Learning unterstützen, um neue Geschäftsfelder bzw. auch potenzielle Probleme zu identifizieren. Technologien wie Blockchain und IoT zu erforschen und zu nutzen oder sogar in ein spannendes und effizientes DevOps-Modell überzugehen, das alles wird zu einer realistischen Option. Die DBA-Rolle könnte sich außerdem auch auf beratende Funktionen und eine engere Zusammenarbeit mit nicht-technischen Geschäftskunden ausweiten – etwa um Daten als strategischen Vermögenswert zu verstehen.

Im Kern wird sich der Fokus des DBA mehr auf die Daten als auf die Datenbank richten. In Zukunft, wenn wir in eine IoT-Welt eintreten, haben Unternehmen mit deutlich mehr strukturierten und unstrukturierten Daten zu tun, die von einer Unzahl an Geräten und Systemen weltweit stammen. Damit spielt der DBA eine entscheidende Rolle bei der sicheren Koordination und Integration unterschiedlichster Datenumgebungen.

Enterprise Data Architect, Data Steward, Integration Architect, Data Engineer, Data Scientist und Business Analyst – das alles können neue Rollen für DBAs werden.

 

Die DBA-Kompetenzen für die Zukunft

Kurz- bis mittelfristig sollten DBAs vor allem ihr Wissen über neue Technologien vertiefen, insbesondere Cloud Computing, um damit ihren Unternehmen bei der Umstellung auf eine hybride und schließlich vollständige Cloud-Umgebung zu helfen. Eine der Schlüsselrollen des zukünftigen DBA ist die eines Transformationsagenten mit profundem Verständnis für die aktuellen Systeme und Anwendungsanforderungen eines Unternehmens sowie für eine möglichst breite Palette von Cloud-Technologien, ihre Vorteile und Kosten. Datenarchitektur, Planung, Modellierung, Sicherheit, Lifecycle-Management und Analytik werden auch weiterhin wertvolle Fähigkeiten sein.

Die Soft Skills eines DBA, insbesondere die Kommunikation, werden sehr wahrscheinlich zusätzlich entscheidend sein – ebenso wie die Fähigkeit, Beziehungen zu Cloud- und anderen Anbietern zu managen. DBAs sollten auch ihre Führungs- und Koordinationsqualitäten entwickeln, da sich verschiedene Abteilungen innerhalb eines Unternehmens an den DBA wenden werden, um Klarheit zu gewinnen und Anleitung zu erhalten, wenn sie ihre Möglichkeiten für den Übergang zur Cloud analysieren. In diesem Zusammenhang wird die Funktion des DBA auch die eines Vermittlers umfassen, der die Ausbildung und die Werkzeuge bereitstellt, die es dem Unternehmen ermöglichen, die neuen Technologien erfolgreich einzusetzen.

Um für die Datenherausforderungen von morgen gerüstet zu sein, müssen die DBAs daher zu allererst selbständig ihre Kompetenzen kontinuierlich ausbauen – sowohl hinsichtlich technischer wie auch betriebswirtschaftlicher Fähigkeiten. Oracle University bietet Lösungen für das kontinuierliche Lernen im Bereich der technischen Fähigkeiten eines DBA: eine Reihe von Oracle-Datenbank-Lernabonnements mit Funktionen und Vorteilen, die DBAs helfen, ihre Ziele schnell zu erreichen. Jedes Oracle Learning Abonnement bietet die On-Demand-Schulungen, die DBAs benötigen, um sich über die Verwaltung Ihrer Datenbank zu informieren und ihre Fähigkeiten auszubauen. Jedes Abonnement basiert auf einem anderen Ausgangspunkt des Wissens über Datenbankumgebungen.

Bitte wenden Sie sich an Ihren Oracle University Berater, um die individuell für Sie optimale Lösung zu finden.

 

Da Datenbanken immer intelligenter werden, ist der Oracle DBA einzigartig positioniert, um die geschäftliche Sphäre mit dem Datenmanagement zu verbinden und den strategischen Erfolg der datengetriebenen Unternehmen von morgen zu sichern.

 

Kontakt

Gerne unterhalte ich mich auch mit Ihnen darüber, per E-Mail oder LinkedIn. Ottmar Kugelmann, Senior Director Oracle University - Cloud, ECEMEA

Kommentieren

Kommentare ( 0 )
Please enter your name.Please provide a valid email address.Please enter a comment.CAPTCHA challenge response provided was incorrect. Please try again.