X

Neuste Trends, Tipps, Strategien &
Events rund um das Thema Cloud

Cloud Infrastruktur: 10 bestechende Vorteile von Cloud-Lösungen

Cloud Infrastrukturen haben sich vielfach in der Praxis unterschiedlichster Unternehmen bewährt. Sie erlauben Kosteneinsparungen, mehr Flexibilität und die Möglichkeit, IT-Ressourcen quasi maßgeschneidert einzusetzen. Die Vorteile einer Cloud Infrastruktur stehen heute außer Frage. Entsprechend boomt der Markt für Cloud-Services.

 

Was ist Cloud Infrastruktur?

 

Bei einer Cloud Infrastruktur werden im Wesentlichen virtuelle Soft- und Hardware-Lösungen von einem Provider angemietet. Unternehmen nutzen diese Angebote flexibel nach betrieblichem Bedarf. Sie lagern somit Teile ihrer IT-Infrastruktur in die Cloud aus.  Bei Public Clouds werden verfügbare Ressourcen von mehreren Kunden gemeinsam genutzt, bei Private Clouds von einem Kunden exklusiv. Hybrid Clouds kombinieren Public und Private Cloud.

 

10 bestechende Vorteile von Cloud-Lösungen

  1. Cloud-Lösungen eignen sich ausgezeichnet für Unternehmen, die einen unregelmäßigen Bedarf an IT-Kapazitäten haben.
  2. Eine Cloud Infrastruktur löst das Problem, die Ausstattung des Rechenzentrums kostenintensiv an Spitzenlasten orientieren zu müssen.
  3. Der Cloud-Pool an Hochleistungs-Servern kann bedarfsgerecht Netzwerk- und Rechenkapazitäten liefern, wenn hohe unternehmensinterne Belastungen der Infrastruktur auftreten.
  4. Verschiedene Abteilungen im Unternehmen können ganz flexibel mit den nötigen Kapazitäten versorgt und unterstützt werden.
  5. Diese Features erzeugen in vielen Fällen hohes Einsparungspotential bei der eingesetzten Hard- und Software, aber auch beim Personal.
  6. Kapital wird nicht durch hauseigene Infrastruktur langfristig gebunden, da alle Cloud-Dienstleistungen monatlich abgerechnet werden. Auch die Kalkulation wird dadurch einfacher und sicherer.
  7. Kosten und Zeitaufwand für die erforderlichen Updates entfallen. Der Anbieter der Cloud Infrastruktur sorgt dafür, dass die Unternehmens-IT stets auf dem aktuellen Stand der Technik bleibt.
  8. Die Ausfallsicherheit steigt, ebenso verliert das Thema Zutrittsschutz zu den Rechner-Anlagen an Brisanz.
  9. Eine Cloud Infrastruktur ist immer flexibel und liefert punktgenau den nötigen Speicherplatz und die erforderliche Rechenleistung.
  10. IT-Anbindungen an neue Filialen oder Firmenstandorte sind einfach möglich.

Ein hart umkämpfter Markt

Cloud Computing bzw. die Bereitstellung von Cloud Infrastruktur ist ein stetig wachsender und daher hart umkämpfter Markt mit großem Potenzial. Der Public-Cloud-Markt wird 2018 weltweit voraussichtlich ein Umsatzplus von über 20 Prozent erzielen. Die größten Zuwächse kommen dabei aus dem Bereich komplett vorkonfektionierter Umgebungen, auch Infrastructure as a Service (IaaS) genannt.

10 Vorteile von Cloud Infrastruktur für Unternehmen, die überzeugen, ohne Herausforderungen zu verschweigen. IT in Unternehmen ist ohne Cloud Computing kaum mehr effizient zu gestalten. Cloud-Lösungen gibt es inzwischen angepasst für unterschiedlichste Anforderungen an Leistungsfähigkeit und Größe.

Neben dem Aufwärtstrend bei der kompletten Infrastruktur ist Software as a Service (SaaS) auch weiterhin ein besonders wichtiger Umsatzbringer. Dabei stellt ein Provider seinen Kunden bedarfsorientiert Anwendungen (Software) via Internetverbindung zur Verfügung. In diesem Bereich werden zunehmend Lösungen wichtig, die auf spezielle Geschäftsanforderungen zugeschnitten sind. Auch Datenbank-Services (Platform as a Service – PaaS) sind im Aufwind und werden von großen Cloud-Providern stark forciert.

Die größten Herausforderungen der Cloud Infrastruktur für Unternehmen

Je nach Bedarf, unternehmensinterner IT-Struktur und weiteren Rahmenbedingungen stellt eine Cloud-Infrastruktur manche Unternehmen aber auch vor Herausforderungen, die bei der Planung neuer IT-Strategien nicht außer Acht gelassen werden dürfen:

•     Beim Cloud Computing besteht immer eine mehr oder weniger große Abhängigkeit vom Anbieter. Dieser kann Sand ins Unternehmensgetriebe bringen, wenn er sich nicht ausreichend um seine Kunden kümmert, zu wenig Kapazitäten zur Verfügung stellt oder in wirtschaftliche Turbulenzen gerät. Diese Abhängigkeit ist dann besonders groß, wenn es im eigenen Unternehmen keine oder kaum IT-Fachleute gibt.

•     Cloud Computing ist nur so gut wie die Internetverbindung, die man zur Verfügung hat.

•     Datenspeicherungen im EU-Ausland unterliegen nicht den Datenschutzrichtlinien, die in Deutschland und in der EU gelten.

•     Die Einbindung der Mitarbeiter in das neue System ist eine potentielle Quelle von Problemen, ebenso ein mangelhaftes Verständnis von der neuen Cloud Infrastruktur.

•     Werden Clouds unterschiedlicher Anbieter nebeneinander genutzt, kann die Kostentransparenz leiden. Oft sind die Kosten der einzelnen Clouds nicht wirklich bekannt. Unter dem Strich kann ein mangelhaft geplantes Cloud-Engagement sogar teurer sein als eine unternehmensinterne Lösung.

•     Die Sicherheit sensibler Unternehmensdaten und der Datenschutz bleiben nach wie vor ein prinzipiell lösbares, aber dennoch kritisches Thema.

Was bringt die Zukunft? 

Cloud-Projekte sind dann erfolgreich, wenn sie gezielt und gut vorbereitet sind. Auch in Zukunft wird begleitendes Fachwissen wichtig bleiben – nicht nur in der Planungsphase, sondern auch darüber hinaus. Cloud Computing bietet nicht nur viel Potenzial, sondern auch die erwähnten Herausforderungen.

10 Vorteile von Cloud Infrastruktur für Unternehmen, die überzeugen, ohne Herausforderungen zu verschweigen. IT in Unternehmen ist ohne Cloud Computing kaum mehr effizient zu gestalten. Cloud-Lösungen gibt es inzwischen angepasst für unterschiedlichste Anforderungen an Leistungsfähigkeit und Größe.

Im Businessbereich gewinnt die Cloud zunehmend an Normalität. Wachsende Akzeptanz und Offenheit der Betriebe sind schon heute ein sicheres Indiz dafür. Immer mehr Unternehmen sind bereit, ihre Anwendungen und Daten in der Cloud zu managen. Experten rechnen damit, dass die Cloud der virtuelle Arbeitsplatz der Zukunft wird (Stichwort: Workspace-as-a-Service). Die Datenwolke wird in Zukunft auch für Machine Learning und Künstliche Intelligenz (KI) immer wichtiger werden. Es gibt also viele Gründe dafür, sich als IT-Verantwortlicher im Unternehmen für das Potential der Cloud zu entscheiden.

Kommt ein geteilter Markt?

Die Entwicklung im Bereich Cloud Infrastruktur könnte in Zukunft zweigeteilt verlaufen; Cloud als Massenware, wie sie die großen Anbieter im Angebot haben, dieser Bereich wird wohl vermehrt passgenauen Lösungen gegenüberstehen. Spezielle Plattformen werden mit „Cloud as a Solution“ erfolgreicher sein, wenn es um die Lösung spezieller Kundenprobleme geht. Um Kundenbedürfnisse wirklich maßgeschneidert zu befriedigen, sind System- und Beratungsprofis gefragt, die nicht nur Lösungen von der Stange anbieten. Vor allem mittelständische Unternehmen werden künftig von einem Portfolio an Cloud-Lösungen profitieren, das exakt auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Lesen Sie in der Studie „Was beim Wechsel in die Cloud zu erwarten ist“ warum sich der Wechsel in die Cloud auszahlt und laden Sie sich unseren kostenlosen Ratgeber "Der Intelligentere Weg Daten zu managen" herunter:

Kontakt:

Wenn Sie noch mehr darüber wissen möchten, dann sind wir gerne für Sie da, per LinkedInFacebook oder Twitter.

Kommentieren

Kommentare ( 0 )
Please enter your name.Please provide a valid email address.Please enter a comment.CAPTCHA challenge response provided was incorrect. Please try again.Captcha

Themenrelevante Beiträge

Oracle

Integrated Cloud Applications & Platform Services