Freitag Jan 13, 2017

Index Usage Tracking in der Oracle Datenbank

Immer wieder erhalten wir Anfragen zum Thema Überprüfung der Indexnutzung in der Oracle Datenbank. Meist geht es darum herauszufinden, ob Indizes ungenutzt sind oder selten verwendet werden. Wie wahrscheinlich jedem Oracle Anwender bewusst ist, können Indizes zwar einerseits vorteilhaft für den Zugriff sein, auf der anderen Seite kann die Ausführung von DML-Operation dadurch auch verlangsamt werden. Indizes müssen nämlich mitgepflegt werden.

Nun gibt es mehrere Möglichkeiten die Indexnutzung zu überwachen. Mittlerweile ist dazu einiges im Internet zu finden; auch wir haben in einigen älteren Blogeinträgen das Thema beschrieben. In Oracle Database 12c Release 2 ist eine weitere sehr einfache Methode hinzugefügt worden. Mehr darüber in unserem aktuellen Blog.  

Freitag Okt 16, 2015

Mehrfachindizierung in 12c (multiple indexes on same set of columns)


Wenn es um Schemaänderungen geht, können immer auch Indizes betroffen sein. Seit 11
g gibt es die Möglichkeit, statt des Indexlöschens ein Umschalten auf INVISIBLE durchzuführen. Dieses Feature stellt eine wichtige Vereinfachung beim Umgang mit Indizes dar. Allerdings konnte eine Spaltenkombination (mit gleicher Spaltenreihenfolge) nicht mit Indizes unterschiedlichen Typs (Mehrfachindizierung) belegt werden. Es könnte beispielsweise sinnvoll sein, Bitmap Indizes für Datawarehouse Abfragen anstatt B-Tree Indizes zu verwenden. Ähnliche Beispiele könnte man sich auch mit globalen und lokalen Indizes vorstellen. 

Mit dem 12c Feature "multiple indexes on same set of columns" ist es jetzt auch möglich durch Mehrfachindizierung die Indizierungsart zu ändern. Über die Voraussetzungen dazu und das nötige Setup lesen Sie in unserem aktuellen Blog.

Freitag Feb 06, 2015

Mehr zu DBMS_COMPRESSION in 12c: Der Compression Advisor

Seit 11g Release 2 steht das Package DBMS_COMPRESSION mit der Enterprise Edition der Datenbank automatisch zur Verfügung. Keine zusätzliche Installation ist dabei erforderlich. Die Berechnung der Compression Ratio für Tabellen und Partitionen bzw. die nachträgliche Bestimmung des Komprimierungstyps gehören zu den Hauptaufgaben des Advisors. In Teil 1 des Tipps, der im November veröffentlicht wurde, haben wir die Neuigkeiten, die mit der Freigabe von 12c (12.1.0.1) verfügbar waren, beschrieben. Dabei handelte es sich um die erweiterte Verwendung mit neuen Konstanten und Parametern, der graphischen Implementierung im Enterprise Manager und der neuen Berechnung von Securefile Compression Ratio.

Mit Oracle Database 12.1.0.2 sind weitere interessante Features zur Datenbank hinzugefügt worden u. a. die Oracle Database In-Memory Option und eine neue Index Compression - die Advanced Index Compression. Parallel dazu wurde der Compression Advisor um die Berechnung der Ratio bei Verwendung von Advanced Index und In-Memory Compression erweitert. 

Im aktuellen Tipp (Teil 2) erklären wir nun diese neuen Funktionen und erläutern die Neuigkeiten an praktischen Beispielen.

Aktueller Hinweis: Die aktuellen ODD Veranstaltungen im Februar zum Thema Advisor beleuchten auch diese Funktionen. Es sind noch Plätze frei! Anmeldungen sind unter http://tinyurl.com/odd12c möglich.

Montag Okt 20, 2014

Advanced Index Compression in Oracle Database 12c (12.1.0.2)

Komprimierung im Index gibt es schon sehr lange in der Oracle Datenbank. Die Verwendung von Bitmap Indizes besonders bei Zugriffen aus den Data Warehouse Umgebungen ist nicht mehr wegzudenken. Weniger bekannt war sehr lange der sogenannte Key Compression Index (auch Prefix Index), der kein spezielles Locking erfordert und somit auch im OLTP Umfeld von Nutzen sein kann. Durch seine spezielle Implementierung sind allerdings nicht alle Schlüssel geeignet für diese Art der Komprimierung.

Diese Lücke wird mit 12.1.0.2 geschlossen! Es gibt eine neue Art der Index Compression, die Advanced Index Compression. Wie diese neue Komprimierung funktioniert und welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, lesen Sie im aktuellen Tipp.

About

Hier finden Sie aktuelle Tipps rund um die Core und Cloud Themen der Oracle Datenbank.

Die Community-Einträge repräsentieren die Meinung der Autoren und entsprechen nicht zwingend der Meinung der Oracle Deutschland B.V. & Co KG.

Viel Spaß beim Lesen wünschen
Ulrike Schwinn, Ralf Durben,
Manuel Hoßfeld und Sebastian Solbach

Search


Categories
Archives
« März 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  
3
4
5
6
7
8
9
11
12
13
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
  
       
Heute