Donnerstag Mrz 19, 2015

Cloud Control 12c: Datenbanken mit einem Mausklick patchen

Auch Oracle Datenbanken müssen hin und wieder gepatcht werden. Unter anderem sollten die Sicherheitspatches, die alle drei Monate erscheinen, eingespielt werden. Dieses ist in der Praxis mit einem manuellen Aufwand verbunden, der mit dem Lifecycle Management Pack von Cloud Control stark reduziert werden kann. Auch kleine hilfreiche Tools können verwendet werden, wie zum Beispiel Oplan, welches im letzten Tipp vorgestellt wurde. Bei aller Hilfe bleibt aber immer ein gewisser Aufwand übrig. Wie wäre es mit einem einzelnen Mausklick?

Wie das mit Cloud Control funktioniert, lesen Sie in diesem Tipp

Freitag Dez 12, 2014

Änderungen im Produktionsumfeld bewerten mit SPA Quick Check

Nimmt man Änderungen in der Datenbank wie zum Beispiel an Statistiken, SQL Profiles usw. vor, sollte man diese unbedingt vorher testen. Die Einführung von "Pending" Statistiken mit Oracle Database 11g und die Erweiterungen im Bereich dynamische Initialisierungsparameter erleichtern dabei den Testvorgang. Da allerdings häufig kein Testsystem zur Verfügung steht und zusätzlich das Produktionssystem nicht zu stark belastet werden darf, werden solche Tests in der Regel nicht durchgeführt.

Mit dem neuen Feature SPA Quick Check, einer Erweiterung von Real Application Testing, gibt es nun die Möglichkeit, einfach, schnell und auch Ressourcen schonend solche Änderungen in Oracle Enterprise Manager 12c Cloud Control zu testen. Der folgende Tipp beschreibt das Setup und die möglichen Einsatzgebiete.  Der aktuelle Tipp beschreibt das Setup und die möglichen Einsatzgebiete. 

Freitag Sep 19, 2014

Cluster Health Informationen im Enterprise Manager

Da jede Clustersoftware und damit auch die Oracle Clusterware tief in das Betriebssystem integriert ist, sind diese Lösungen auch von der Funktionstüchtigkeit des Betriebssystems abhängig. Es empfiehlt sich daher, bei Clusterumgebungen auch bestimmte Betriebssystemressourcen mit zu überwachen, da ein Engpass derselben schnell zu einem Problem für den Clusterknoten werden kann. Eine Oracle Real Application Clusters Datenbank wäre zwar von diesen Problemen nur indirekt betroffen, da der Cluster als solches weiter funktioniert und der Service der Datenbank auch weiterhin bereitgestellt wird. Der etwaitige Neustart des Knotens kann aber dennoch zu kurzfristigen Seiteneffekten führen.

Es ist daher für den Systemadministrator unerlässlich, die Gesundheit der einzelnen Knoten zu beobachten und zumindest im Fehlerfall Informationen darüber zu erhalten, was kurz vor einem Knotenreboot passiert ist. Zu diesem Zweck wird schon seit Version 11.2.0.2 der Oracle Grid Infrastruktur der sogenannte Cluster Health Monitor für das Betriebssystem (CHM/OS) automatisch mit installiert. Die Daten, die der CHM/OS sammelt, wurden bis Oracle 12c in einer Berkley Datenbank auf einem der Clusterknoten gespeichert. Mit Oracle Grid Infrastructure 12c wird nun eine Oracle Datenbank für das Vorhalten dieser Informationen verwendet: Das sogenannte Grid Infrastruktur Management Repository (kurz GIMR), oft auch als MGMTDB bezeichnet, nach der SID der verwendeten Datenbank. Die Informationen des GIMR lassen sich nun auch im Enterprise Manager Cloud Control 12c darstellen: Wie dies geht und was man sonst noch über das GIMR wissen sollte, finden Sie im heutigen Tipp.

Freitag Jan 24, 2014

Oracle Enterprise Manager Cloud Control 12c: Scripting Modus in EMCLI - Jython für DBAs mit PL/SQL Kenntnissen

Das Enterprise Manager Commandline Interface kann seit der Version 12.1.0.3 auch im Scripting Modus verwendet werden. Dazu können Sie, auch interaktive, Skripte mit komplexer Logik erstellen. Die Skriptsprache ist dabei Jython, eine Variante von Python, und für die meisten DBAs unbekannt.

Als klassischer DBA habe ich die Sprachen SQL und PL/SQL gelernt. Auch die traditionellen Sprachen wie PASCAL oder C sind mir nicht fremd. Mit Jython oder Python hatte ich, wie viele DBAs, bislang noch nichts zu tun und so stellt sich für mich und viele DBAs die Frage, wie schnell diese Skriptsprache erlernt werden kann. Dieser Community Tipp kann sicherlich keine komplette Schulung ersetzen, gibt aber anhand eines praktischen Beispiels einen schnellen Einstieg in die Materie, sodass Sie bald Ihre eigenen Jython Skripte mit EMCLI nutzen können. Hier geht es zum Tipp.

Freitag Jan 25, 2013

Oracle Enterprise Manager Cloud Control 12c: Monitoring mit eigenen Metriken

Oracle Enterprise Manager Cloud Control 12c beinhaltet direkt nach der Installation viele Metriken zur Überwachung verschiedener Systeme. Dennoch besteht in einigen Fällen der Wunsch, eigene Metriken zu erstellen. Bis Grid Control 11g stehen hierzu die "User-Defined Metrics" zur Verfügung, die aber auf wenige Zielsystemtypen (target types) beschränkt sind. In Cloud Control 12c wurde diese Sonderbehandlung von selbst definierten Metriken entfernt. Es stehen jetzt also alle Features, die auch für normale Metriken vorhanden sind, selbst definierten Metriken zur Verfügung. Auch bei der Implementierung auf der Seite der Agenten wird kein Unterschied mehr gemacht. Dafür gibt es jetzt einen neuen Namen für diese Metriken: "Metric Extensions".

Hier geht es zum Tipp

About

Hier finden Sie aktuelle Tipps rund um die Oracle Datenbank.

Die Community-Einträge repräsentieren die Meinung der Autoren und entsprechen nicht zwingend der Meinung der Oracle Deutschland B.V. & Co KG.

Viel Spaß beim Lesen wünschen
Ulrike Schwinn, Ralf Durben
Heinz-Wilhelm Fabry und
Sebastian Solbach

Search

Categories
Archives
« August 2015
MoDiMiDoFrSaSo
     
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
      
Heute