Freitag Mai 27, 2016

Oracle Management Cloud - Der Umgang mit den Agenten für Log-Analytics und IT-Analytics

Die Oracle Management Cloud stellt verschiedene Services zur Verfügung, unter Anderem Log-Analytics und IT-Analytics. Wenn Sie diese Services gebucht haben, müssen Sie natürlich auf Ihren Servern Software installieren, die dann die Daten erfasst. Dieser Tipp zeigt Ihnen ergänzend zum Handbuch, was dabei zu beachten ist und gibt ergänzende Hinweise.

Freitag Apr 01, 2016

Cloud Control 12c: DBSNMP Accounts entsperren und neue Passwörter setzen

Der Datenbankbenutzer DBSNMP wird in der Datenbank angelegt und benutzt, um dem Oracle Management Agent einen Zugriff für ein Monitoring zu ermöglichen. Wie können die Passwörter regelmäßig geändert werden und wie kann man schnell alle DBSNMP Accounts, die gesperrt sind, wieder entsperren? EMCLI machts möglich und der aktuelle Tipp zeigt Ihnen, wie das geht.

Donnerstag Mrz 31, 2016

Oracle Cloud Einsatzszenarien

Im heute erschienenen vorerst letzten Video der Reihe "Oracle Cloud Now" zeigt Ihnen Frank Schneede einige mögliche Einsatzszenarien für Oracle Database Cloud Services.

Außerdem geht er näher auf den Exadata Cloud Service ein.

Wenn Sie das Thema Oracle Database Cloud Services auch einmal "live" erleben wollen, sollten Sie sich außerdem jetzt schon für das kostenfreie Event anmelden:
"Digital Transformation IT Summit" am 20.04. in München

Mittwoch Mrz 23, 2016

Datenbank Backups in der Oracle Cloud - so geht's

Im heute erschienen "Oracle Cloud Now" Video spricht Sebastian Solbach über Hochverfügbarkeit und Disaster Recovery in der Cloud.

Sehen Sie live, wie wie einfach eine Datenbank mit dem Database Backup Service in die Oracle Cloud gesichert werden kann. Auch der umgekehrte Weg wird gezeigt: Ein Restore in eine frisch erzeugte Database Cloud Service Instanz.

Mittwoch Mrz 16, 2016

Verwaltung der Oracle Database Cloud Services

Seit heute ist wieder ein neues Video der Reihe "Oracle Cloud Now" verfügbar.

Diesmal geht es um die Verwaltung der Datenbank Cloud Services.
Lernen Sie im Video von Ralf Durben, welche konkreten Möglichkeiten zur Verfügung stehen, und was es z.B. mit dem "DBaaS_Monitor" auf sich hat.

Mittwoch Mrz 09, 2016

Always Secure - Datenbanken in der Oracle Cloud

In unserer Video-Reihe "Oracle Cloud Now" gibt es heute wieder ein neues Video.

Das Thema ist Sicherheit beim Database Cloud Service:
Wie wird der Zugriff auf eine Database Cloud Service Instanz geregelt, und wie kann man neue DBA-Nutzer anlegen? Welche Rolle spielt Verschlüsselung bei den Cloud Datenbanken?

Diese und weitere Fragen werden im Video von Norman Sibbing praxisnah beantwortet.

Mittwoch Mrz 02, 2016

Wie kommen meine Daten in die Cloud?

Die erste Instanz des Oracle Database Cloud Service ist angelegt, die ersten Schritte sind getan... Bei vielen Anwendern stellt sich als nächstes die Frage: "Wie kommen meine Daten in die Cloud?"

Im Rahmen unserer Reihe "Oracle Cloud Now" dreht sich daher im heute veröffentlichten Video alles um das Laden von Daten. Schauen Sie zu wie Ulrike Schwinn erklärt, was dabei in der Oracle Cloud zu beachten ist.

Mittwoch Feb 24, 2016

Entwickeln mit Oracle Database Cloud Services

In der Reihe "Oracle Cloud Now" ist heute das zweite Video erschienen:

Es zeigt auf, warum auch Entwickler von den Datenbank-Diensten in der Oracle Cloud profitieren können. Wo liegen die Unterschiede zwischen den verschiedenen Database Cloud Ausprägungen im Hinblick auf Development Themen, und was sollten Entwickler bei deren Nutzung beachten?

Außerdem erklärt Carsten Czarski in diesem Video, welche Möglichkeiten die Datenbank in der Cloud mit JSON, REST und PL/SQL bietet.

Freitag Feb 19, 2016

Der einfache Einstieg in Public Database as a Service

Oracle Datenbanken in der Public Cloud zu erstellen ist nicht nur für Test- und Developmentzwecke sinnvoll. Die Erstellung und Verwendung ist zudem einfach und in ein paar Schritten durchgeführt. Wie das Setup durchgeführt wird und wie Sie mit den Cloud Umgebungen arbeiten können, lesen Sie in den folgenden Artikeln:

Im ersten Teil der Artikelreihe geht es um die Grundlagen: Welche Datenbankdienste gibt es in der Oracle Cloud, und wie kommt man konkret zu seiner ersten Instanz des Oracle Database Cloud Service.

Der zweite Teil befasst sich dann mit den Möglichkeiten des Verbindungsaufbaus mit der frisch erzeugten Cloud Datenbank.

Außerdem gibt es im Rahmen der diesen Mittwoch gestarteten Videoreihe "Oracle Cloud Now" ein deutschsprachiges Video, welches die beschriebenen Schritte live zeigt und erklärt. Den YouTube-Link sowie weitere Informationen zu der Kampagne finden Sie unter http://tinyurl.com/OraCloudNow.

Freitag Feb 05, 2016

Installation von Hybrid Cloud Agenten - Quick Guide

Datenbanken, die in der Oracle Cloud im Rahmen von Database as a Service betrieben werden, können von Ihrer lokalen Cloud Control Umgebung verwaltet werden. Dazu müssen Sie in der Oracle Cloud die Agenten in den dort laufenden virtuellen Maschinen installieren. Dieser Tipp gibt Ihnen einen schnellen Einstieg in dieses Thema.

Freitag Nov 27, 2015

Cloud Control 12c: Rollen und Named Credentials

Named Credentials stellen in Oracle Enterprise Manager Cloud Control ein wichtiges Instrument zur Zugriffskontrolle dar. Die Nutzung dieser Credentials kann aber erst seit Cloud Control 12.1.0.4 mittels Rollen vergeben werden. Dazu kommt eine neue Form von Rollen zum Einsatz: Private Rollen. Wie das funktioniert und wie Sie die neuen Rollen in ihr existierendes Rollenkonzept in Cloud Control einbinden können, finden Sie im aktuellen Tipp

Freitag Okt 02, 2015

Datenbank-Cloning - Snapclones mit Cloud Control

Das Kopieren (Klonen) von Datenbanken kann aus verschiedenen Gründen notwendig sein. Vor allem bei der Erstellung von Test- und Entwicklungsumgebungen wird gerne auf die existierenden Datenbanken zurückgegriffen. Dabei können sogenannte "Full Clones" erstellt werden, bei denen die Datenbankdateien vollständig kopiert werden. Moderne Storagetechnologien erlauben aber auch ein sogenanntes "Snapcloning", bei dem eine virtuelle Kopie per "Copy on Write" erstellt wird. Physisch wird dabei nur eine Verwaltungsstruktur erzeugt, die auf die Speicherbereiche der zu kopierenden Datenbank verweisen, sowie ein Speicherbereich in dem alle Datenänderungen separat abgelegt werden. Dieser Tipp zeigt, wie es mit Cloud Control gemacht wird.

Freitag Aug 07, 2015

Cloud Control 12c: EMCLI Nutzung auf bestimmte Rechner begrenzen

Das Enterprise Manager Command Line Interface (EMCLI) ist ein Client Programm, welches einfach zu installieren ist. Es gibt dabei immer wieder den Wunsch seitens der Administration, zu steuern auf welchen Rechnern EMCLI zu Einsatz kommt. Wie Sie das in Cloud Control erreichen können sehen Sie in diesem Tipp.

Cloud Control 12c: Software Standardization Advisor

Standardisierung und Automatisierung sind alte Begriffe und Ziele in der IT, die viele immer noch nicht vollständig umgesetzt haben. Vor allem bei Umgebungen mit vielen Datenbanken ist es nicht leicht, den Überblick darüber zu behalten, wieviele unterschiedliche Softwareversionen und -stände betrieben werden. Für viele unbemerkt ist seit Anfang 2015 (Cloud Control 12c Release 4 mit den Plugins von Januar 2015) ein solcher Überblick "auf Knopfdruck" in Cloud Control eingebaut: der Software Standardization Advisor. Sie können Ihn nutzen, wenn Sie das Lifecycle Management Pack lizenziert haben. Mehr dazu in diesem Tipp.

Freitag Jun 12, 2015

Cloud Control 12c: Zertifizierung Ihrer Systeme prüfen

Sind Ihre Oracle Systeme alle zertifiziert? Betreiben Sie also alle Ihre Datenbanken auf geeigneten Servern? Sind Ihre Datenbanken auch noch alle supported, sodaß Sie dafür Patches bekommen?

Dieses sind wichtige Fragen und noch wichtiger sind deren Antworten. In größeren Umgebungen ist die korrekte Beantwortung dieser Fragen aber gar nicht so einfach und mit signifikantem Aufwand verbunden. Cloud Control kann mit dem Lifecycle Management Pack hier Abhilfe schaffen, denn die EM Agenten sammeln genügend Daten, deren Auswertung bei der Beantwortung der obigen Fragen helfen kann. Lesen Sie in diesem Tipp, wie das funktioniert.

Montag Mai 04, 2015

Die eigene Datenbank in der Oracle Cloud

Neben den bereits seit Jahren verfügbaren SaaS (Software-as-a-Service) Angeboten in der Oracle Public Cloud, gibt es inzwischen auch Public Cloud Plattformdienste für Datenbanken und Middleware von Oracle. Ohne Investitionen in Lizenzen oder gar eigene Infrastruktur kann die "Datenbank auf Knopfdruck" also auch als fertiger Dienst bezogen werden. Der Markenname für die Public Cloud Angebote lautet übrigens einfach nur "Oracle Cloud".

Wie einfach es ist eine eigene Oracle Datenbank in der Oracle Public Cloud zu erzeugen und zu betrieben und wie man schnell auf die Datenbank zugreift zeigt der heutige Tipp.

Freitag Apr 17, 2015

Cloud Control 12c: Datenbank-Passwörter mit EMCLI regelmäßig ändern

Zum sicheren Betrieb einer Datenbank gehört das regelmäßige Ändern von Administrations-Passwörtern. Im Falle einer Oracle Datenbank betrifft dieses nicht nur die Datenbankbenutzer SYS und SYSTEM, sondern alle DBA-Benutzer und auch DBSNMP, der ja vom EM-Agenten für das Monitoring benutzt wird. Mit dem Enterprise Manager Commandline Interface (EMCLI) können Sie dieses einfach umsetzen. Lesen Sie in diesem Tipp, wie das funktioniert.

Donnerstag Mrz 19, 2015

Cloud Control 12c: Datenbanken mit einem Mausklick patchen

Auch Oracle Datenbanken müssen hin und wieder gepatcht werden. Unter anderem sollten die Sicherheitspatches, die alle drei Monate erscheinen, eingespielt werden. Dieses ist in der Praxis mit einem manuellen Aufwand verbunden, der mit dem Lifecycle Management Pack von Cloud Control stark reduziert werden kann. Auch kleine hilfreiche Tools können verwendet werden, wie zum Beispiel Oplan, welches im letzten Tipp vorgestellt wurde. Bei aller Hilfe bleibt aber immer ein gewisser Aufwand übrig. Wie wäre es mit einem einzelnen Mausklick?

Wie das mit Cloud Control funktioniert, lesen Sie in diesem Tipp

Freitag Jan 23, 2015

Cloud Control 12c: Gruppen und Privilegien

Gruppen werden in Oracle Enterprise Manager Cloud Control auch dazu verwendet, Zugriffsrechte zu vergeben. Bis zur Version EM 12.1.0.3 gibt es aber eine große Einschränkung, die mit EM 12.1.0.4 durch eine fein granulare Definitionsmöglichkeit gelöst wurde.

Wenn Sie Zugriffsrechte in Cloud Control über Gruppen vergeben, dann sollten Sie diesen Tipp unbedingt lesen.

Freitag Nov 14, 2014

Cloud Control 12c: Named Credentials und Rollen

Wie kann die Nutzung von bestimmten Named Credentials in Oracle Enterprise Manager Cloud Control über Rollen an EM Benutzer vergeben werden? Dieser Tipp zeigt es Ihnen.

Freitag Sep 19, 2014

Cluster Health Informationen im Enterprise Manager

Da jede Clustersoftware und damit auch die Oracle Clusterware tief in das Betriebssystem integriert ist, sind diese Lösungen auch von der Funktionstüchtigkeit des Betriebssystems abhängig. Es empfiehlt sich daher, bei Clusterumgebungen auch bestimmte Betriebssystemressourcen mit zu überwachen, da ein Engpass derselben schnell zu einem Problem für den Clusterknoten werden kann. Eine Oracle Real Application Clusters Datenbank wäre zwar von diesen Problemen nur indirekt betroffen, da der Cluster als solches weiter funktioniert und der Service der Datenbank auch weiterhin bereitgestellt wird. Der etwaitige Neustart des Knotens kann aber dennoch zu kurzfristigen Seiteneffekten führen.

Es ist daher für den Systemadministrator unerlässlich, die Gesundheit der einzelnen Knoten zu beobachten und zumindest im Fehlerfall Informationen darüber zu erhalten, was kurz vor einem Knotenreboot passiert ist. Zu diesem Zweck wird schon seit Version 11.2.0.2 der Oracle Grid Infrastruktur der sogenannte Cluster Health Monitor für das Betriebssystem (CHM/OS) automatisch mit installiert. Die Daten, die der CHM/OS sammelt, wurden bis Oracle 12c in einer Berkley Datenbank auf einem der Clusterknoten gespeichert. Mit Oracle Grid Infrastructure 12c wird nun eine Oracle Datenbank für das Vorhalten dieser Informationen verwendet: Das sogenannte Grid Infrastruktur Management Repository (kurz GIMR), oft auch als MGMTDB bezeichnet, nach der SID der verwendeten Datenbank. Die Informationen des GIMR lassen sich nun auch im Enterprise Manager Cloud Control 12c darstellen: Wie dies geht und was man sonst noch über das GIMR wissen sollte, finden Sie im heutigen Tipp.

Freitag Sep 05, 2014

Cloud Control 12c: Aktivierung des AWR Warehouse

Seit Anfang August 2014 steht das neue AWR Warehouse zur Verfügung. Damit können die AWR- und ASH-Daten von vielen Datenbanken zentral in einer Datenbank gespeichert und analysiert werden. Damit ist auch eine sehr lange Speicherdauer möglich. Der aktuelle Tipp zeigt, wie das neue AWR Warehouse aktiviert, konfiguriert und genutzt wird.

Freitag Jul 11, 2014

Cloud Control 12c: Metriksammlungen für den Database Usage Tracking Report mit EMCLI aktivieren

In Oracle Enterprise Manager Cloud Control 12c gibt es viele Reports, die Ihnen Informationen über den Zustand von Zielsystemen geben. Diese Berichte stehen in dem alten Information Publisher Format oder dem neuen BI Publisher Format zur Verfügung. Ab Release 4 von Cloud Control 12c wird der BI Publisher auch automatisch mit installiert, muss aber manuell konfiguriert werden (Siehe "Advanced Installation and Configuration Guide").

In BI Publisher gibt es einen Report, der Ihnen anzeigt, welche Optionen und Management Packs in den einzelnen Zieldatenbanken verwendet werden. Dieser steht seit Release 3 von Cloud Control zur Verfügung und ist sehr hilfreich, um die Nutzung dieser separat lizenzpflichtigen Produkte im Auge zu behalten. Die Nutzung dieses Berichts ist Bestandteil der Basisfeatures von Cloud Control, jedoch gibt es einen Konfigurationsschritt für diesen Report, bei dem man aufpassen muss, da er unter Umständen eine Lizenz des Datenbank Diagnostics Pack erfordert. Dieser Tipp zeigt Ihnen, wie Sie diesen Schritt ohne die Lizenz eines Management Packs auch für eine große Anzahl von Zielsystemen vornehmen können.

Mittwoch Jun 04, 2014

Aktuell: Oracle Enterprise Manager 12c Release 4 ist da

Ein neues Release für Oracle Enterprise Manager Cloud Control ist verfügbar. Es ist das Release 4, oder genauer die Version 12.1.0.4. Der Download steht für alle unterstützten Plattformen seit dem 03.06.2014 auf OTN zur Verfügung.Natürlich gibt es viele Neuerungen, daher können hier nur wenige aufgezählt werden:

- Als Repository Datenbank wird jetzt auch die Datenbankversion 12c (als Non-CDB) unterstützt

- Das Sicherheitsmodell für zusammengefasste Zieltypen (z.B. Gruppen) wurde geändert. Jetzt kann man Rechte auf die Member einer Grupper vergeben, ohne dass das gleiche Recht auf die Gruppe selbst vergeben werden müsste

- Default Preferred Credentials stellen sicher, dass neue EM Benutzer auch ohne weitere Konfiguration arbeiten können

- Der Bereich Cloud Management, also der Betrieb einer eigenen Cloud wurde stark weiterentwickelt.

- Im Datenbankbereich können die AWR Daten der einzelnen Zieldatenbanken jetzt in ein zentrales AWR Warehouse übertragen und somit besser für längere Zeit gespeichert werden.

Details zum neuen Release werden in Kürze hier in dieser Community besprochen.

Freitag Mai 16, 2014

Oracle Enterprise Manager Cloud Control 12c: Named Credentials erstellen mit SSH Keys

In Oracle Enterprise Manager Cloud Control 12c gibt es viele Features, die eine Verbindung mit einem Zielhost (Target) benötigen. Dabei können Sie in der Regel manuell passende Credentials eingeben, Preferred Credentials hinterlegen oder die in Cloud Control neuen Named Credentials nutzen. Named Credentials sind in Cloud Control gespeicherte Credentials, die mit einem Namen versehen und als Item zur Benutzung an EM Benutzer freigegeben werden. Diese EM Benutzer können dann diese Named Credentials zwar nutzen, aber nicht einsehen - ein Passwort bleibt diesen EM Benutzern also verborgen, obwohl sie es nutzen können. Normalerweise bestehen diese Credentials aus einem Benutzernamen und Passwort.

Im Zuge moderner Sicherungsmaßnahmen für Server wird die Benutzung von Passwörtern verboten. Alternativ wird vielfach auf die Verwendung von SSH Schlüsseln für eine Verbindung (passwortlos) mit dem Zielserver umgestellt. Dabei stellt sich natürlich die Frage, wie das in Cloud Control funktioniert. Dieser Tipp zeigt es Ihnen.

Freitag Mrz 21, 2014

Oracle Enterprise Manager Cloud Control 12c: Packages für ASH Analytics installieren ohne GUI

Ein neues Feature von Oracle Enterprise Manager Cloud Control 12c ist die umfangreiche Analyse der Daten aus der Active Session History (ASH). Das Feature heisst ASH Analytics. Dabei wird mit PL/SQL Packages gearbeitet, die in der Datenbank installiert sein müssen. Gleiches gilt auch für das Feature Real-Time ADDM. Beide Features sind Bestandteil des Datenbank Diagnostics Packs und ermöglichen eine detaillierte Analyse der Last, die von einer Oracle Datenbank bewältigt wird. Gerade in Problemsituationen sind diese beiden Features extrem hilfreich.

Die dabei notwendigen PL/SQL-Konstrukte sind in einer Oracle 12c Datenbank schon installiert, aber bei Datenbanken früherer Versionen müssen sie nachträglich eingespielt werden. In großen Umgebungen mit vielen Oracle 11g Datenbanken stellt sich also die Frage, ob hier wirklich mit vielen Klicks die PL/SQL Packages installiert werden müssen, oder ob es eine Line Mode Alternative gibt, also Skripte, die in einer Kommandozeile gestartet werden können. Dieser Tipp zeigt Ihnen wie es funktioniert.

Freitag Jan 24, 2014

Oracle Enterprise Manager Cloud Control 12c: Scripting Modus in EMCLI - Jython für DBAs mit PL/SQL Kenntnissen

Das Enterprise Manager Commandline Interface kann seit der Version 12.1.0.3 auch im Scripting Modus verwendet werden. Dazu können Sie, auch interaktive, Skripte mit komplexer Logik erstellen. Die Skriptsprache ist dabei Jython, eine Variante von Python, und für die meisten DBAs unbekannt.

Als klassischer DBA habe ich die Sprachen SQL und PL/SQL gelernt. Auch die traditionellen Sprachen wie PASCAL oder C sind mir nicht fremd. Mit Jython oder Python hatte ich, wie viele DBAs, bislang noch nichts zu tun und so stellt sich für mich und viele DBAs die Frage, wie schnell diese Skriptsprache erlernt werden kann. Dieser Community Tipp kann sicherlich keine komplette Schulung ersetzen, gibt aber anhand eines praktischen Beispiels einen schnellen Einstieg in die Materie, sodass Sie bald Ihre eigenen Jython Skripte mit EMCLI nutzen können. Hier geht es zum Tipp.

Freitag Dez 13, 2013

Oracle Enterprise Manager Cloud Control 12c: Es ist ganz einfach - Cloud Control Plug-ins selbst gemacht

Mit Oracle Enterprise Manager Cloud Control lassen sich beliebige Systeme überwachen. Allerdings liefert Oracle die dafür notwendigen Plug-ins nur für die im Oracle Kosmos bekannten Produkte aus. Mittels eines neuen Tools und geschickter Nutzung von Cloud Control Features lassen sich in kurzer Zeit Monitoring Plug-ins für beliebige Systeme herstellen.

Der heutige Tipp möchte Ihnen einen schnellen Einstieg in das Entwickeln eigener Plug-ins geben.

Freitag Mai 17, 2013

ASM Cluster Filesystem - General Purpose vs. Oracle Home File System

Mit Oracle 11.2 führte Oracle ein allgemeines Cluster Filesystem auf Basis von ASM ein - das ASM Cluster Filesystem kurz ACFS. Es steht als Standard Posix konformes Filesystem für jegliche Applikation zur Verfügung, und ist deshalbt nicht nur im Zusammenhang mit Real Application Clusters interessant. Da geplant ist, das "reine ACFS" ohne Zusatzfunktionen, wie Read/Write Snapshots, erweiterte Sicherheit und Filesystemverschlüsselung, kostenfrei zur Verfügung zu stellen, ist ACFS eine eine echte Alternative zu anderen teuren Clusterfilesystemen - auch wenn keine Oracle Datenbank auf dem System installiert ist. In der Lizenzierung wird dieses Filesystem auch als "Oracle Cloud Filesystem" ausgewiesen. Dahinter verbirgt sich technisch das ACFS, lizenzrechtlich beinhaltet das Cloud Filesystem aber alle notwendigen Bestandteile, um mit ACFS zu arbeiten: Die Grid Infrastruktur, das Automatic Storage Management sowie die ASM dynamic Volumes (ADVM).

Legt man zum ersten Mal ein ACFS Filesystem über den ASM Configuration Assistant (kurz ASMCA) an, so wird wird man gefragt, ob das Filesystem für ein Oracle Home verwendet wird oder ein "General Purpose File System" ist. Für welche Anwendungsfälle man welche Art verwenden sollte, und wie man zwischen den Varianten wechselt, zeigt der folgende Tipp.

Freitag Mai 03, 2013

EMCLI: Auditing in Cloud Control

Cloud Control kann verschiedene Cloud Control bezogene Aktionen auditieren. Dazu gehören zum Beispiel alle Anmeldevorgänge an Cloud Control und an den Zielsystemen. Aber auch viele andere Aktionen, wie zum Beispiel das Anlegen von Enterprise Manager Benutzern, Privilegienvergabe, Patching, Cloning usw. können auditiert werden. Nach der Installation von Cloud Control ist dieses Auditing automatisch eingeschaltet.

Was alles genau geht und wie es mit dem Enterprise Manager Command Line Interface EMCLI verwendet wird, zeigt der neuste DBA Community Artikel hier.
About

Hier finden Sie aktuelle Tipps rund um die Core und Cloud Themen der Oracle Datenbank.

Die Community-Einträge repräsentieren die Meinung der Autoren und entsprechen nicht zwingend der Meinung der Oracle Deutschland B.V. & Co KG.

Viel Spaß beim Lesen wünschen
Ulrike Schwinn, Ralf Durben,
Manuel Hoßfeld und Sebastian Solbach

Search

Categories
Archives
« Mai 2016
MoDiMiDoFrSaSo
      
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
28
29
30
31
     
Heute