Freitag Jul 29, 2016

Aufzeichnung Webseminar ODA X6-2

Ende Juni wurde die Oracle Database Appliance X6-2 S/M vorgestellt. Diese unterscheidet sich wesentlich von der ODA X5-2 HA Generation. So ist zwar durch das neue Hardware Setup weder ein RAC noch zusätzliche Applikations-VMs möglich, aber die zentralen Designelemente der ODA, wie Einfachheit und Zuverlässigkeit, steht nun auch kleineren Projekten sehr kostengünstig zur Verfügung. Dies wird auch dadurch unterstrichen, da auf der ODA Standard Edition 2 Datenbanken laufen können. Eigentlich die ideale Plattform für schnelle, kleine Single Instanz Datenbanken.

Wer den Webcast verpasst hat, hier alle notwendigen Informationen:

Aufzeichnung:

Als Youtube Video oder als WebEX Aufzeichnung.

Folien: PDF Download oder auf Slideshare.

Freitag Mrz 04, 2016

Sizing Oracle Database Appliance (ODA)

Die aktuelle X5-2 Generation der Oracle Database Appliance (ODA) bietet durch die eingesetzte Hardware und Ihre besonderen Eigenschaften, wie die Lizenzierung auf Basis einzelner Kerne, eine ideale Plattform um selbst hochverfügbare Datenbanken schnell und einfach aufzusetzen und zu betreiben.

Allerdings konzentrieren sich viele Konsolidierungsprojekte beim Sizing der ODA für Datenbanken auf die verfügbaren CPU, die vorhandenen Memory Ressourcen und Storage Kapazität. Letzteres ist insbesondere seit der Verwendung der 8TB Platten im Festplatten-Tier der ODA kaum noch ein Hindernis. Das führt zu den vorschnellen Beschlüssen, einfach Datenbanken auf die ODA zu konsolidieren, ohne dass neben der Datenbankgröße auf das I/O Profil der Datenbanken Wert gelegt wird. Erschwerend kommt hinzu, dass durch die spezielle Verwendung der Solid State Disks (SSD) in der ODA, die zum einen speziell für Redologs und zum anderen für den Datenbank Flash Cache verwendet werden, I/O Profile von existierenden Datenbanken nicht so einfach mit der ODA verglichen werden können.

Der heutige Community Tipp gibt eine Anleitung für einen "schnellen" Realtitätcheck für den Einsatz einer ODA für Ihre Datenbanken.

Mittwoch Apr 15, 2015

Webseminar: Oracle Database Appliance 12.1.2.2 & X5-2

Die Oracle Database Appliance führt mit der aktuellen Version 12.1.2.2 zum ersten mal Funktionen ein, die nur auf der ODA verfügbar sind:

  • Oracle Database shared Flash Cache
  • ACFS Filesystem Performance Verbesserungen für Snapshots durch Auslagern von Metadaten auf Flash

Aber auch sonst hat sich mit der aktuellen Software, neben der Unterstützung der neuen X5-2 ODA, einiges getan:

  • Speziell angepasste Datenbanktemplates für OLTP und Data Warehouse
  • Snapshot von Datenbanken & VMs
  • ACFS Administration im OAKCLI
  • ACFS Sparse File Support

Folien Download. auch auf Slideshare.

Webcast Aufzeichnung.

About

Hier finden Sie aktuelle Tipps rund um die Core und Cloud Themen der Oracle Datenbank.

Die Community-Einträge repräsentieren die Meinung der Autoren und entsprechen nicht zwingend der Meinung der Oracle Deutschland B.V. & Co KG.

Viel Spaß beim Lesen wünschen
Ulrike Schwinn, Ralf Durben,
Manuel Hoßfeld und Sebastian Solbach

Search


Categories
Archives
« März 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  
3
4
5
6
7
8
9
11
12
13
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
  
       
Heute