X

Bauprojektmanagement: News, Ressourcen und Best Practices

Wie die digitale Technologie in der Bauindustrie zum Erfolg beiträgt

Den Einsatz in digitale Technologien verdoppeln

Die digitale Technologie führt in allen Industriezweigen zu Umbrüchen – die Baubranche miteingeschlossen.

Wir stehen am Anfang eines Schumpeter-Zyklus der "schöpferischen Zerstörung". Der von dem Ökonomen Joseph Schumpeter 1942 geprägte Ausdruck beschreibt, wie die Erneuerung veralteter Produkte und Prozesse langfristig zu Produktivitätssteigerungen führt.

Um in dieser neuen Realität zu überleben (und erfolgreich zu sein), müssen Bauunternehmen ihre digitalen Strategien und Aktivitäten verdoppeln – einschließlich der Schaffung digitaler Ökosysteme und anderer zukunftsweisender Allianzen.

Die Vorteile einer digitalen Strategie

Wir haben bereits erlebt, wie die Digitalisierung die Automobilproduktion, die Unterhaltungsindustrie und Print-Medien verändert hat. Nach Jahrzehnten des langsamen Produktivitätswachstums steht die Bauindustrie jetzt an der Schwelle, sich der Digitalisierung anzuschließen.

Die Einführung einer digitalen Strategie bringt enorme Vorteile für die Wertschöpfungskette des Bauens.

Nach Schätzungen der Boston Consulting Group wird die vollständige Digitalisierung im Nichtwohnbau zu jährlichen Kosteneinsparungen von 0,7 bis 1,2 Billionen USD (13-21%) in der Planungs- und Bauphase und 0,3 bis 0,5 Mrd. USD (10-17%) in der Betriebsphase führen.

Das sind vielversprechende Zahlen, vorausgesetzt die Baubranche handelt jetzt und nutzt ihre Zukunftschancen.

Optimierung des Lebenszyklus einer Anlage mithilfe digitaler Technologien

Dank der enormen Technologiewelle hat sich auch die Bauindustrie der digitalen Transformation angeschlossen und optimiert den kompletten Lebenszyklus von Anlagen, einschließlich des Betriebs. So profitiert beispielsweise die BIM-gestützte Übergabedokumentation von einem "digitalen Zwilling", der aus den über den gesamten Projektlebenszyklus erfassten Daten erstellt wird.

Auswirkungen digitaler Technologien über die Wertschöpfungskette hinaus

Unternehmen können Informationen über die gesamte Wertschöpfungskette und den gesamten Lebenszyklus sammeln, um große Datenmengen bestmöglich auszuschöpfen. Erweiterte Analysen können auch dazu beitragen, das Gebäudedesign zu verbessern, potenzielle Projektrisiken vorherzusagen, Entscheidungen in Echtzeit zu treffen und die Planung und das Management zukünftiger Projekte zu unterstützen.

Diese technologischen Fortschritte werden sich über die Wertschöpfungskette hinaus auswirken:

  • auf die Gesellschaft: durch eine Reduzierung der Baukosten
  • auf die Umwelt: durch Verbesserung der Nutzung knapper Materialien und der Verbesserung der Ökoeffizienz von Gebäuden im Laufe der Zeit
  • auf die Wirtschaft: durch die Verringerung der globalen Infrastrukturlücke und die Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung im Allgemeinen

Der Schlüssel zur Erschließung dieser Vorteile ist die Akzeptanz der Digitalisierung. Im Bericht des Global Industry Council wird untersucht, wie die Digitalisierung die Baubranche verändern wird. Er verleiht Einblick in die gemeinsamen Herausforderungen, denen sich viele Unternehmen gegenüber sehen, sowie Fallstudien von weltweit führenden Bauunternehmen.

Der Weg zur Digitalisierung erfordert:

  1. eine kritische Beurteilung des digitalen Ökosystems und der strategischen Ausrichtung des Unternehmens
  2. Implementierung von Standards über die Wertschöpfungskette hinweg
  3. Gewinnung digitaler Talente, um technologische Veränderungen und Neuerungen zu fördern
  4. Annahme digitaler Technologien im gesamten Unternehmen von der Geschäftsführung bis zu neuen Mitarbeitern
  5. qualitative und quantitative Maßnahmen zur Entwicklung von Benchmarks und um echten Mehrwert zu schaffen

Wie Bechtel, AECOM und Chiyoda digitale Technologien nutzen

Der GIC-Bericht enthält weitere Einzelheiten zu jedem dieser Punkte und Beispiele für erfolgreiche Digitalisierungsprogramme, die von innovativen Unternehmen wie Bechtel, AECOM und Chiyoda eingeführt wurden. Nehmen auch Sie die Chance wahr und machen Sie einen weiteren Schritt nach vorne.

Be the first to comment

Comments ( 0 )
Please enter your name.Please provide a valid email address.Please enter a comment.CAPTCHA challenge response provided was incorrect. Please try again.