Performance - was ist das eigentlich?

Ich beschaeftige mich Tag ein, Tag aus mit "Performance".  Und stosse dabei immer wieder auf das Phaenomen, dass eigentlich gar nicht klar ist, was damit gemeint ist.  Kunden sagen "Das System ist zu langsam".  Aber sie koenne nicht genau beschreiben, was "zu langsam" eigentlich bedeutet oder wie schnell "schnell genug" waere.  Immer wieder erlaeutere ich den Unterschied zwischen Durchsatz und Latenz, und immer wieder treffe ich auf Situationen, in denen die tatsaechlichen Anforderungen an Durchsatz und Latenz nicht oder nicht ausreichend genau definiert sind.


Mein liebstes Beispiel zur Veranschaulichung sind Autos, wohl weil die allermeisten ein Auto im weistesten Sinne kennen.  Klar ist ein Porsche ein schnelles Auto.  Und schnell sollen Autos ja sein.  Warum nur gibt es dann auch Kombis, Lieferwagen, LKWs?  Doch sicher nicht, weil der LKW-Fahrer es einfach lieber etwas gemaechlicher hat.  Und wie ist das mit der Performance von Autos?  Messe ich die an der hoechsten zulaessigen Motor-Umdrehungszahl, oder an der maximal erreichbaren Geschwindigkeit, an der Anzahl der Sitzplaetze oder am Gewicht der Nutzlast?  Diese Fragen sind genauso gut wie ihre Entsprechung in der Welt der Computersysteme.  Und das wesentliche dabei sind nicht in erster Linie die Antworten, sondern die Fragen!  Erst, wenn ich die Frage kenne, kann ich die Antwort ermitteln, erst dann ist die Antwort ueberhaupt sinnvoll.  Zurueck in der Welt der EDV: Erst wenn ich die Anforderungen an die Leistung eines Systems genau beschrieben habe, kann ich beurteilen, ob und in welchem Masse das System diese Anforderungen erfuellt.  Erst dann wird klar, ob "Leistung" im konkreten Fall Latenz oder Durchsatz bedeutet und in welchem Masse die erforderlichen Resourcen mit in die Rechnung eingehen. Wobei auch hier schon wieder Genauigkeit gefragt ist:  Zwei Systeme moegen unterschiedlich "schnell" sein, was auch immer das im jeweiligen Fall bedeuten mag.  Ob und in wie weit die von diesen Systemen gebrauchten Resourcen, also Strom, Platz, Kuehlung, Geld zur Anschaffung und Administration etc., zur Bewertung herangezogen werden sollen, ist bereits eine zweite Frage.  Die Systeme bleiben, gemaess definierter Kriterien, immer gleich schnell.  Ihre Effizienz ist erst die Antwort auf die zweite Frage!

Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.
About

Neuigkeiten, Tipps und Wissenswertes rund um SPARC, CMT, Performance und ihre Analyse sowie Erfahrungen mit Solaris auf dem Server und dem Laptop.

This is a bilingual blog (most of the time). Please select your prefered language:
.
The views expressed on this blog are my own and do not necessarily reflect the views of Oracle.

Search

Categories
Archives
« April 2014
MoDiMiDoFrSaSo
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
    
       
Heute