Mittwoch Jun 08, 2011

Platten richtig und sicher löschen

Eigentlich ist sowohl die Frage als auch die Antwort schon alt und lange bekannt.  Aber da solche Dinge auch wieder in Vergessenheit geraten und deswegen immer wieder gefragt werden, hier eine Auffrischung:

Eine Platte so zu löschen, dass die Daten auch mit aufwendigen Methoden nicht wieder herzustellen sind, ist unter Solaris ganz einfach.  Das Kommando format (1M) kennt als Unterkommando "analyze/purge".  Damit wird der gewählte Plattenbereich (idR. natürlich s2) insgesamt vier mal mit unterschiedlichen Bitmustern überschrieben.  Das dauert je nach Plattengröße zwar so seine Zeit, ist dafür aber so sicher, dass es den Vorschriften des amerikanischen Verteidigungsministeriums zum sicheren Löschen entspricht. 

Details finden sich hier:

Wichtig zu wissen ist, dass diese Methode u.A. nicht für SSDs aller Art geeignet ist!  Und wer das Risiko, daß seine Daten auf der Platte mitsamt der Platte abhanden kommen könnten von vorneherein ausschliessen möchte, darf natürlich auch verschlüsseln.  Das geht z.B. mit ZFS oder Oracle TDE ganz einfach :-)

About

Neuigkeiten, Tipps und Wissenswertes rund um SPARC, CMT, Performance und ihre Analyse sowie Erfahrungen mit Solaris auf dem Server und dem Laptop.

This is a bilingual blog (most of the time). Please select your prefered language:
.
The views expressed on this blog are my own and do not necessarily reflect the views of Oracle.

Search

Categories
Archives
« April 2014
MoDiMiDoFrSaSo
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
    
       
Heute