Freitag Apr 11, 2014

APEX Patchset 4.2.5 ist da. Und: Event "Unstrukturierte Daten" im Mai

Seit dem 9. April steht das APEX Patchset 4.2.5 zur Verfügung. Wie man in Joel Kallmans Blog nachlesen kann, sind neben Bugfixes vor allem eine neue Packaged Application und eine Beispielanwendung enthalten. Live Poll erlaubt das Erzeugen und Durchführen von Ad-hoc-Umfragen, bspw. im Rahmen eines Vortrags. Sample Geolocation Showcase (Howto) zeigt, wie sich Geodaten und Karten in APEX-Anwendungen nutzen lassen - mit den darin enthaltenen APEX-Plugins können auch eigene Anwendungen gebaut werden. Probieren Sie es am besten gleich einmal aus.

Wie immer laden die Nutzer einer 4.2.x Installation den Patch Nr. 17966818 von My Oracle Support herunter und wenden ihn gemäß der beliegenden Readme-Datei an. Nutzer einer älteren APEX-Installation laden die Vollinstallation aus dem OTN herunter und installieren diese normal. Die Patch Set Notes informieren über die Änderungen im Detail.

Außerdem: Im Mai 2014 findet in den Oracle-Niederlassungen in München (6. Mai), Frankfurt (7. Mai) und Hamburg (8. Mai) eine Veranstaltung zum Thema "Unstrukturierte Daten in der Oracle-Datenbank" statt. Dort geht es Large Objects, Dokumente, XML und einiges mehr. Die Teilnahme ist kostenlos - wenn Sie also Zeit und Interesse haben, melden Sie sich gleich an.


Freitag Mrz 28, 2014

Automatisches Versionieren von APEX-Anwendungen: Ein Ansatz

Gerade von Entwicklern, die in Teams arbeiten (und wer tut das nicht?), hört man recht häufig die Frage, welche Möglichkeiten APEX zur Versionierung von Anwendungen anbietet. Auf den ersten Blick ist die Antwort enttäuschend, denn APEX bietet keine fertige Integration mit Versionierungssystemen wie Subversion, CVS, GIT oder anderen an - auch eine eigene Versionierungsmöglichkeit ist nicht vorhanden.

Dennoch lassen sich mit APEX sehr fortgeschrittene Möglichkeiten finden, Anwendungen zu versionieren - besonders die Tatsache, dass APEX ein (zentraler) Entwicklungsserver ist, wird noch sehr hilfreich sein. In diesem Community-Tipp stellen wir einen Ansatz vor, mit dem Sie APEX-Anwendungen von verschiedenen Datenbankservern automatisch exportieren und in eine zentrales "Versionsrepository" speichern können. Alle dazu nötigen Werkzeuge bringen APEX und die Oracle-Datenbank bereits mit.

Freitag Mrz 14, 2014

APEX-Anwendungen vergleichen (von Sabine Heimsath)

Jeder APEX-Entwickler hat schon mal eine Anwendung exportiert bzw. importiert. Und dass eine APEX-Exportdatei de-facto ein SQL-Skript ist, welches man auch in SQL*Plus laufen lassen kann, ist den meisten ebenfalls bekannt. Das Blog-Posting von Sabine Heimsath (its-people) beschäftigt sich nun etwas näher mit den Exportdateien und geht unter anderem darauf ein, wie man Unterschiede zwischen zwei APEX-Exportdateien herausarbeiten kann. Schauen Sie einfach mal rein. In diesem Zusammenhang ist der Community-Tipp zum Thema APEX-Exports per Kommandozeile vielleicht ebenfalls interessant.

Außerdem: Das APEX-Team hat ein Statement Of Direction herausgegeben. Nun ist auch ein Ausblick auf APEX 5.1 enthalten, denn einige Features, die bislang für APEX 5.0 diskutiert wurden, sind nun für APEX 5.1 geplant.

Freitag Feb 28, 2014

Hintergrundprozesse mit Fortschrittsbalken

Community Tipp: PL/SQL Logik im Hintergrund mit FortschrittsbalkenPL/SQL Logik in APEX zu platzieren ist etwas völlig Normales und findet nahezu überall täglich statt. Gelegentlich kommt es aber vor, dass aus APEX heraus solche PL/SQL-Logik angestoßen werden soll, die länger laufen wird. Hinterlegt man diese ganz normal als PL/SQL-Prozess im onLoad oder onSubmit-Bereich, so müsste der Anwender mit dem Browser solange warten, bis der Prozess durchgelaufen ist. Das kann für eine bis zwei Minuten noch eben akzeptabel sein (ein Hinweis ist unbedingt nötig), dauert es aber länger, so muss der PL/SQL-Prozess in den Hintergrund gebracht werden.

In diesem Community-Tipp erfahren Sie, wie Sie PL/SQL-Code mit dem Paket DBMS_SCHEDULER im Hintergrund ausführen, den Status Ihres Jobs abfragen und dem Endanwender als "Fortschrittsbalken" präsentieren können.

Übrigens: am 8. April 2014 findet nochmals ein Webseminar für die APEX Community statt. Das Thema ist diesmal "Eigene APEX Plugins bauen - leicht gemacht!". In einer Stunde bekommen Sie einen Einblick in die Entwicklung von APEX Plugins und erfahren, warum die Entwicklung von Plugins auch dann sinnvoll ist, wenn Sie nicht vorhaben, es zu veröffentlichen. Interessiert? Dann am besten gleich anmelden.

Montag Feb 17, 2014

Dynamic Actions und eigenes JavaScript - Hand in Hand

Dank der Dynamic Actions , die es bekanntlich seit APEX 4.0 gibt, ist die Nutzung der AJAX-Technologie in APEX sehr viel einfacher geworden - einfache Fälle wie das Auffrischen eines Berichts - oder das Setzen von Formularelementen ohne erneutes Laden der APEX-Seite, können komplett deklarativ eingerichtet werden; man programmiert keine einzige Zeile JavaScript mehr.

In der Praxis bleiben dann dennoch Fälle übrig, in denen man JavaScript manuell implementieren möchte oder muss. Ein Beispiel ist eine JavaScript-Aktion, die man per Klick auf eine Zeile in einem Bericht (interaktiv oder klassisch) auslösen möchte. Der heutige Tipp zeigt, wie eigener JavaScript-Code mit APEX Dynamic Actions integriert werden kann, so dass beide Hand-in-Hand zusammenarbeiten.

Montag Feb 03, 2014

Los geht's: APEX 5.0 Early Adopter ist da!

Ab sofort steht APEX 5.0 Early Adopter 1 zum Testen auf apexea.oracle.com bereit. Das APEX Entwicklerteam hat viele, interessante neue Funktionen eingebaut (vollständige Übersicht) , die Sie nun ausprobieren können.Im Zentrum steht natürlich der neue Page Designer, der das Bearbeiten von APEX Seiten völlig neu definiert. Komponenten können per Drag & Drop angeordnet werden - die Eigenschaften lassen sich in Property Panes verändern; so wie man es von anderen Entwicklungsumgebungen her kennt: Aber APEX bleibt sich treu: Alles läuft im Browser!

Aber nicht nur der Page Designer ist neu - das Early Adopter Release bringt noch weitere neue Funktionen mit, die einen näheren Blick wert sind:

  • Single Sign On-Anmeldung am Application Builder: Sie können nun ganz auf die Verwaltung von APEX-Nutzerkonten verzichten
  • Pivot-Funktion im Interaktiven Bericht. "Kippen" Sie die Daten eines interaktiven Berichts einfach per Mausklick.
  • Statische Dateien können nun als ZIP hochgeladen und in Verzeichnisstrukturen organisiert werden.

Also - am besten gleich den Workspace beantragen und loslegen. Wie immer, ist Feedback erwünscht. Was immer Ihnen auffällt: Klicken Sie rechts oben auf die "Sprechblase" und sagen Sie's uns ...


Montag Jan 20, 2014

APEX-Debugging voll ausnutzen mit APEX_DEBUG

Den Debug-Modus hat sicherlich jeder APEX-Entwickler schon einmal genutzt. Man schaltet einfach in der Developer Toolbar unten das Debugging mit einem Klick auf Debug ein, lädt die Anwendungsseite neu und schaut sich danach die Meldungen mit Klick auf View Debug an.

APEX bietet dem Entwickler aber noch wesentlich mehr: Das PL/SQL-Paket APEX_DEBUG erlaubt es dem Entwickler, dort eigene Meldungen einzutragen, das Debugging auch ohne Developer Toolbar ein- und auszuschalten und das Aufräumen des Debug-Logs. Lesen Sie in diesem Tipp, wie Sie APEX_DEBUG zur Instrumentierung Ihrer Anwendungen voll ausnutzen und sich die Problemdiagnose so massiv vereinfachen können.

Übrigens: Am 4. Juni 2014 trifft sich die Oracle Development-Community in Düsseldorf - eine hervorragende Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und zur Diskussion. Für diese Konferenz können noch Vorträge eingereicht werden - wenn Sie ein Entwicklerthema oder -Projekt haben, reichen Sie es einfach ein.

Dienstag Jan 07, 2014

Transaktionsarchiv für eine Tabelle: "Flashback Data Archive" für alle!

Bereits seit geraumer Zeit unterstützt die Oracle-Datenbank Flashback Query, also die Möglichkeit, Abfragen "in der Vergangenheit" auszuführen. Die älteren Versionen werden dabei aus den UNDO-Tablespaces geholt, in denen Sie von der Datenbank ohnehin verwaltet werden. Im Aktionsmenü eines interaktiven Berichts ist diese Möglichkeit sogar out-of-the-box integriert - allerdings ist die Zeitspanne begrenzt: Auf einem produktiven System dürften, je nach Transaktionslast, 5 bis 15 Minuten realistisch sein.

Ab dem Datenbankrelease (Patchset) 11.2.0.4 können Sie in allen Datenbankeditionen (und ohne zusätzliche Lizenzen) auch längere Zeiträume unterstützen. Wie Sie die dazu benötigten Flashback Data Archives erzeugen, mit Ihren Tabellen verbinden und das ganze nutzen können, erfahren Sie in unserem aktuellen Tipp.

Montag Dez 16, 2013

APEX-Patchset 4.2.4 und Events im Dezember und Januar

Seit dem 14. Dezember steht das APEX Patchset 4.2.4 zum Download bereit. Die Installation erfolgt wie immer: Nutzer der aktuellen APEX-Version 4.2 laden das Patchset als Patch Nr. 17607802 aus MyOracleSupport herunter und installieren es gemäß dem beiliegenden Readme-Dokument. Wer eine ältere oder noch gar keine APEX-Version in seiner Datenbank hat, lädt die APEX-Vollinstallation 4.2.4 aus dem OTN herunter und installiert sie ganz normal. Neben den Bugfixes enthält das Patchset auch eine neue Sample Application: den Standards Tracker, der dabei helfen kann, eigene Standards für APEX-Anwendungen zu verwalten.

Das neue Jahr 2014 startet denn auch bereits im Januar wieder mit neuen Informationsveranstaltungen durch:

  • Auf den Oracle Database Days 12c können Sie sich in Stuttgart (21.01.), Berlin (28.01.) und Düsseldorf (29.01.) ausführlich über die Neuerungen in Oracle12c für Entwickler informieren. Die Veranstaltung ist für Sie kostenlos, beginnt mittags, und gibt neben den Vorträgen ausreichend Zeit zur Diskussion und zum Networking. Melden Sie sich am besten gleich an.

  • Im interaktiven Webseminar am 19. Februar 2014 können Sie "Geodaten Live erleben", denn während dieses Webseminars werden Sie eine eigene APEX-Anwendung erstellen, die mit Koordinaten umgehen und diese auf einer Karte darstellen kann. Es wird ausreichend Zeit zum eigenständigen Ausprobieren und für Fragen und Antworten geben - und das alles von Ihrem Büro aus. Die Teilnahme ist kostenlos und die Plätze sind begrenzt: Melden Sie sich daher gleich an.

  • Die DOAG veranstaltet am 30. Januar das völlig neue Format eines "Developer Bar Camp". Das Dev Camp ist eine offene Tagung mit offenen Workshops, bei dem verschiedene Gruppen mit ähnlichem Interesse aufeinander treffen, um über unterschiedliche Themen zu referieren, diskutieren und sich untereinander auszutauschen. Mehr Information findet sich auf der DOAG-Veranstaltungsseite.


Montag Dez 02, 2013

HTML5 in APEX nutzen: Bildvorschau vor dem Upload

Logo "APEX und HTML5"HTML5 ist nicht umsonst eines der meistdiskutierten Themen in der Anwendungsentwicklung: Es eröffnet dem Entwickler völlig neue Möglichkeiten zur Gestaltung von Benutzeroberflächen einer Webanwendung. Das gilt natürlich auch für APEX: Die aktuelle Version 4.2 bringt bereits die eine oder andere HTML5-Funktion out-of-the-box mit - vor allem für die Unterstützung mobiler Endgeräte sind diese wichtig.

In diesem Community Tipp erfahren Sie etwas über das HTML5 Canvas-Element; dieses erlaubt es Ihnen, mit JavaScript-Kommandos, frei auf der Webseite zu zeichnen. So lassen sich Diagramme oder Zeichnungen direkt im Browser generieren oder ausgewählte Bilder noch vor dem Upload betrachten.

Freitag Nov 15, 2013

APEX und Geodaten: Positionen, Koordinaten und mehr

Die Arbeit mit Positionen und Koordinaten, also Geodaten, spielt in mehr und mehr Anwendungsgebieten eine Rolle. Diese Tipp-Reihe der deutschsprachigen APEX Community stellt am Beispiel einer Image Geotagging Application vor, wie man in einer APEX-Anwendung mit Geodaten arbeiten, die Möglichkeiten der Datenbank ausnutzen und schließlich eine Karte in die APEX-Anwendung integrieren kann. Die Anwendung wird es ermöglichen ...

  • ... mit dem Smartphone aufgenommene Bilder per APEX-Anwendung hochzuladen
  • ... die Position zu extrahieren und als Koordinate zu speichern
  • ... die Bilder auf einer Karte darzustellen
  • ... räumliche Abfragen bzw. Auswertungen mit den Positionen durchzuführen

Im aktuellen Community Tipp erfahren Sie, wie Sie Koordinaten in einer Tabelle speichern und mit Hilfe von SQL-Funktionen damit arbeiten können. Und Besucher der DOAG2013 können das auch LIVE sehen: Im Demokino "Die Vermessung der Welt" am 2. Konferenztag um 12:00 Uhr im "Foyer Tokio".

Freitag Nov 08, 2013

HTML5 für APEX Entwickler: Anwendungen der nächsten Generation

HTML5 ist nicht umsonst eines der meistdiskutierten Themen in der Anwendungsentwicklung: Es eröffnet dem Anwendungsentwickler völlig neue Möglichkeiten zur Gestaltung von Web-Benutzeroberflächen. So ist es möglich, mit HTML5 auf das GPS eines mobilen Geräts zuzugreifen - aber das ist bei weitem nicht alles: Mit SVG und CANVAS-Objekten wird es möglich, frei auf der Browseroberfläche zu zeichnen - die FileReader API erlaubt es, vom Anwender ausgewählte Dateien noch vor dem Hochladen auszulesen. Diese Möglichkeiten erlauben es, völlig neue Anwendungen zu entwickeln - eben Anwendungen der nächsten Generation.

Im Webseminar am 8. November wurden einige der Möglichkeiten von HTML5 vorgestellt und gezeigt, wie man sie in APEX-Anwendungen nutzen kann. Die Foliensätze und APEX-Beispielanwendungen sind ab sofort verfügbar:

https://apex.oracle.com/folien

Schlüsselwort: apex-html5

Montag Nov 04, 2013

Sign-On für APEX Anwendungen mit Kerberos

Endbenutzer von APEX-Anwendungen arbeiten fast immer von einem Windows-PC aus - und sehr oft sind sie in einer Windows-Domäne eingeloggt. Da liegt es doch nahe, diesen Login auch für die APEX-Anwendung zu verwenden und sich nicht erneut anmelden zu müssen.

Leider unterstützt APEX ein solches Verfahren nicht out-of-the-box. Nimmt man jedoch einige Open-Source Komponenten hinzu, so lässt sich die Anforderung leicht umsetzen. Niels de Bruijn von der MT AG hat ein Dokument zusammengestellt, welches die Vorgehensweise beschreibt: Single Sign-On für APEX Anwendungen mit Kerberos - schauen Sie einfach mal rein.


Montag Okt 21, 2013

APEX auf der DOAG2013

Logo der DOAG2013Auch dieses Jahr trifft sich die Oracle Community wieder zur DOAG2013, der größten Oracle-Konferenz im deutschsprachigen Raum. Zum Thema APEX gibt es, wie schon in den letzten Jahren, in einem eigenen Stream mit mehr als 20 Vorträgen. Bekannte Sprecher wie Patrick Wolf, Niels de Bruijn, Peter Raganitsch und andere werden vor Ort sein - die DOAG2013 ist also die Gelegenheit zum Kennenlernen, Austausch von Neuigkeiten und zur Diskussion.

Das in den letzten Jahren sehr gut angenommene APEX Experten Panel findet auch dieses Jahr wieder statt. Am 21. November um 11:00 beantwortet das Entwicklerteam im Raum Hong Kong Ihre Fragen rund um Application Express. Bitte reichen Sie uns Ihre Fragen vorab auf dieser Webseite ein.

Sehen wir uns auf der DOAG2013 ...?

Montag Okt 14, 2013

Arbeiten mit Arrays in SQL, PL/SQL und APEX - Teil II

Arrays in SQL, PLSQL und APEXDie Arbeit mit Arrays ist für einen APEX oder PL/SQL Entwickler alltäglich - sie werden immer wieder gebraucht. Und doch erscheint der Umgang mit Arrays in der Oracle-Datenbank oft rätselhaft. Unser aktueller Tipp setzt den Einblick in die Arbeit mit Arrays in der Oracle Datenbank fort und stellt nun die assoziativen Arrays in PL/SQL vor.

Im Herbst 2013 finden außerdem für APEX Entwickler interessante Webseminare statt. Sie benötigen nur eine Stunde Zeit, Ihren Computer und ein Telefon. Die Teilnahme ist kostenlos - melden Sie sich am besten gleich an.

  • 30.10.2013: Neue Datenbanken per Mausklick: Mit Orace12c Multitenant und APEX
    Eines der Highlights des neuen Datenbank Release 12c ist die Möglichkeit, Datenbanken nun auch als "Pluggable Database" (PDB) innerhalb sog. "Container Databases" zu verwalten. Und die neue APEX-Anwendung zum Self Service Provisioning macht es möglich, neue Datenbanken per Selbstbedienungsverfahren bereitzustellen. Erfahren Sie in diesem Webseminar, wie Sie diese Erweiterung herunterladen, installieren und innerhalb kürzester Zeit einen Datenbankservice in Ihrem Unternehmen bereitstellen können: Oracle12c Multitenant.
  • 08.11.2013: APEX und HTML5: Anwendungen der nächsten Generation
    HTML5 ist nicht umsonst eines der meistdiskutierten Themen in der Anwendungsentwicklung: Es eröffnet dem Anwendungsentwickler völlig neue Möglichkeiten zur Gestaltung von Web-Benutzeroberflächen. So ist es möglich, mit HTML5 auf das GPS eines mobilen Geräts zuzugreifen - aber das ist bei weitem nicht alles: Mit SVG und CANVAS-Objekten wird es möglich, frei auf der Browseroberfläche zu zeichnen - die FileReader API erlaubt es, vom Anwender ausgewählte Dateien noch vor dem Hochladen auszulesen. Diese Möglichkeiten erlauben es, völlig neue Anwendungen zu entwickeln - eben Anwendungen der nächsten Generation.

  • 04.12.2013: Datenbankfunktionen für PL/SQL und APEX-Entwickler: Inkl. Oracle12c Update
    Als APEX-Entwickler wissen Sie, dass die Anwendung in der Datenbank selbst läuft. Aber nutzen Sie die Datenbank wirklich voll aus? In diesem Webseminar erfahren Sie, wie Sie durch die Nutzung vorhandener PL/SQL-Pakete, SQL-Funktionen oder spezieller Datentypen - in weniger Zeit - mehr Funktionen in Ihre Anwendung bringen.

Donnerstag Okt 10, 2013

Neue Datenbanken per Mausklick: Mit Oracle12c und APEX!

Dieses Community-Posting dreht sich um ein Webseminar am 30. Oktober um 11:00 Uhr zum Thema Oracle12c und dem neuen Multitenant Feature: Diese Möglichkeit, Datenbanken auch als "Pluggable Database" (PDB) innerhalb sogenannter "Container Databases" (CDB) zu verwalten, ist das Highlight der neuen Datenbankversion Oracle12c. Das schnelle "Ein- und Ausstecken" von PDBs eröffnet viele neue Möglichkeiten für Konsolidierungsprojekte und Datenbank Clouds. Außerdem ermöglichen PDBs eine bessere Ressourcen-Nutzung und -Verwaltung.

Im Webseminar wird die neue Self Service Provisioning Application (eine APEX-Anwendung) und damit die Möglichkeit, neue Datenbanken per Selbstbedienung bereitzustellen, vorgestellt Erfahren Sie, wie Sie die Self Service Provisioning Application herunterladen, installieren und innerhalb kürzester Zeit einen Datenbankservice in Ihrem Unternehmen bereitstellen können: Oracle12c Multitenant.

Oracle 12c Self Service Provisioning. Mit Application Express

Die Teilnahme ist kostenlos. Hier geht's zur Anmeldung und den Einwahldaten.

Montag Sep 30, 2013

Arbeiten mit Arrays in SQL, PL/SQL und Application Express

Arrays in SQL, PLSQL und APEXDie Arbeit mit Arrays ist für einen APEX oder PL/SQL Entwickler alltäglich - sie werden immer wieder gebraucht. Und doch erscheint der Umgang mit Arrays in der Oracle-Datenbank oft rätselhaft. Unter aktueller Community-Tipp gibt einen Einblick in die Arbeit mit Arrays in der Oracle Datenbank und stellt vor, was geht und was nicht. Dabei wird auf SQL und PL/SQL fokussiert - in Application Express lässt sich das hier vorgestellte natürlich beliebig nutzen: Beispiele sind Berichts-SQL oder PL/SQL in einem onSubmit-Prozess.

In diesem, dem ersten Teil des Tipps, stellen wir VARRAYs und Nested Tables, die Array-Varianten, die sowohl in SQL als auch in PL/SQL bereitstehen, vor. Somit können diese Arrays auch als Datentypen für Tabellenspalten oder in SQL-Abfragen bzw. in DML-Anweisungen genutzt werden. Die nur in PL/SQL verfügbaren assoziativen Arrays werden dann im nächsten Community Tipp behandelt.              

Mittwoch Sep 18, 2013

APEX Patchset 4.2.3 erschienen - und: Was bringt APEX 5.0 ...?

Seit dem 18. September ist das neue APEX Patchset 4.2.3 verfügbar. Details dazu sind auf Joel Kallmans Blog verfügbar. Wie immer können Nutzer älterer APEX-Versionen (4.1 oder älter) die Vollversion APEX 4.2.3 aus dem Oracle Technet herunterladen und die vorhandene APEX-Installation upgraden. Nutzer von APEX 4.2.0, 4.2.1 oder 4.2.2 laden Patch Nr. 17347169 aus MyOracleSupport herunter und wenden diesen gemäß des beiliegenden README-Dokumentes an.

Das Patchset bringt im wesentlichen die folgenden Änderungen mit:

  1. Volle Unterstützung für Oracle Multitenant in Oracle12c
  2. Zwei neue "Packaged Applications": Data Reporter und Opportunity Tracker
  3. Das Package APEX_LANG wurde erweitert, um Anwendungsübersetzungen auch außerhalb der Entwicklungsumgebung anpassen zu können.
  4. Und wie in jedem Patchset: Bug Fixes - die genaue Liste ist im README des Patchsets enthalten.

Das kommende Release APEX 5.0 wirft auf Konferenzen wie der nun anstehenden Oracle Open World, der DOAG2013 oder der ODTUG APEXPosed, die letzte Woche endete, seine Schatten voraus: Auf Twitter wird APEX 5.0 bereits heiß diskutiert.

Tweets zu APEX 5.0

Dem Autor der deutschsprachigen APEX und PL/SQL Community können Sie unter @cczarski ebenfalls auf Twitter folgen. Allgemeine Datenbank-News in deutscher Sprache gibt es unter @OracleBUDB.


Dienstag Sep 10, 2013

Veranstaltungen für APEX- und PL/SQL-Entwickler: Herbst 2013

Im Herbst 2013 finden wieder einige, für APEX-Entwickler sehr interessante, Veranstaltungen statt. Diese haben wir in einer kleinen Übersicht zusammengestellt.

  • Am 24. und 25. September 2013 veranstaltet die DOAG eine "Doppel-SIG". Der erste Tag mit dem Schwerpunkt "Datenbanknahe Entwicklung" behandelt Themen wie Oracle12c für Entwickler, den Umgang mit XML, APEX 4.2.2 und einiges mehr. Am zweiten Tag stehen Geodaten (nicht nur) für Entwickler im Vordergrund. Höhepunkt hier ist ein halbtägiger Hands On Workshop für Entwickler. Informationen zu Teilnahme, Agenda und Anmeldung finden Sie auf der DOAG Webseite.

  • Im Oktober können Sie 'LIVE' erleben, wie man eine APEX-Anwendung für mobile Endgeräte erstellt. Für die Hands-On Workshops am 1. Oktober in Stuttgart und am 15. Oktober in Düsseldorf sind noch Plätze frei. Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenlos - mehr Details und einen Link zur Anmeldung finden Sie auf der Event-Webseite.

  • Auf jeden Fall vormerken sollten Sie sich die Tage vom 19. bis zum 21. November 2013. Dann trifft sich, wie jedes Jahr, die Oracle Community zur DOAG2013 in Nürnberg. Auch dieses Jahr stehen wieder zahlreiche Vorträge zum Thema APEX auf der Agenda. Bekannte Personen wie Niels De Bruijn, Peter Raganitsch, Patrick Wolf und andere werden vor Ort sein - eine bessere Gelegenheit zum Austausch und zur Diskussion gibt es nicht.

  • Von September 2013 bis zum Januar 2014 haben Sie die Gelegenheit, das neue Datenbankrelease Oracle12c auf den Oracle Database Days im Detail kennenzulernen. Den Anfang macht im September das Thema "Oracle Multitenant", es geht weiter mit Security, Information Lifecycle Management und Entwicklerthemen. Mehr Informationen finden Sie auf der Event-Webseite.

Wer immer über die aktuellen Events informiert sein möchte, abonniert den iCal-Feed der deutschsprachigen APEX und PL/SQL-Community. Einfach als Netzwerk-Kalender abonnieren und Sie sind stets im Bilde. Übrigens: Wenn Sie einen solchen iCal-Feed mit APEX selbst bauen möchten - der Community Tipp APEX-Kalender in Microsoft Outlook oder Mozilla Thunderbird integrieren zeigt, wie das geht.

Donnerstag Sep 05, 2013

So nutzt man die "APEX Session State Protection"

Sobald ein Blog-Posting, Artikel oder Buch sich dem Thema "Sicherheit" in APEX-Anwendungen widmet, findet sich recht schnell der Hinwies auf die APEX Session State Protection und dass man diese unbedingt nutzen sollte. Unser aktueller Community Tipp stellt die Session State Protection (SSP) vor und zeigt, wie man als Entwickler damit umgeht.

About


Hier finden Sie Informationen, Tipps und Tricks zu Oracle Application Express (APEX), SQL und PL/SQL.


Die Community-Arikel repräsentieren die Meinung des Autors und nicht zwingend die Meinung der Oracle Deutschland B.V. & Co KG.


Viel Spaß beim Lesen wünscht

Carsten Czarski
ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG

Search

Categories
Archives
« April 2014
MoDiMiDoFrSaSo
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
    
       
Heute