Mittwoch Mai 22, 2013

Deutsche Schulklasse auf Exkursionsbesuch bei Oracle in Baden-Dättwil

Herr Goldau (StR und Klassenlehrer ITG) vom Technischen Gymnasium der Gewerblichen Schulen Waldshut besuchte mit seiner Schulklasse Anfang Mai wieder unsere Schweizer-Niederlassung und schreibt:

"Vielen Dank für den professionellen Consultingtermin für meine Schulklasse.
Der Oracle-Termin ist von Schülern neben dem "Oracle-Kunden SAP" als Höhepunkt unserer Technik-Rundreise benannt worden.
Die Schüler und deren Interessen wurden als "Kunden" in den Mittelpunkt gestellt und deren spontan gestellte Fragen bildeten den roten Faden der Veranstaltung (Ich hatte etwas Bedenken, ob das gut gehen würde :-) ). Es gab kein Fachgebiet, zum dem nicht in kürzester Zeit ein Profi bereit stand, der einen kompakten Einstieg in sein Spezialgebiet gab (Rac-Konfiguration, Ausfallsicherheit im Schichtenmodell, Database-Design, APEX, UML, SPARC-Architektur, Java-Entwicklung, ...).

Ein weiterer Beweis, dass wir heute "Kunden" waren, war für mich, dass es bei Oracle kein Problem war, 23 hungrige Schüler spontan in einen laufenden Businesslunch zu integrieren.
Ganz anders als beim letzten Mal und dennoch wieder eine hochprofessionelle und zielgruppengerechte Veranstaltung in lockerer Atmosphäre. Oracle eben.

Vielen Dank an das ganze Team. Ich würde mich freuen, Oracle weiter auf meiner Technikfahrt-Zieloptionen-Liste führen zu dürfen"

Montag Mai 06, 2013

Oracle am Carl-Reuther Berufskolleg in Hennef

Dieser Beitrag stammt von Andreas Feser, Schulbereich Informations- und Prozesstechnik am Carl-Reuther-Berufskolleg des Rhein-Sieg-Kreises in Hennef.

 

Vielen Dank Herr Feser :-)

Seit ca. drei Jahren ist das Carl-Reuther Berufskolleg in Hennef Mitglied des Oracle-Academy-Programms. Damit bietet die Schule neben der Vorbereitung auf CCNA und LPIC-Zertifizierungen ihren Schülern seit einiger Zeit auch die Möglichkeit, sich im Rahmen des Unterrichts auf Zertfizierungsangebote im Bereich Oracle vorzubereiten. Seitdem wird im Rahmen der Dualen Berufsausbildung zum Fachinformatiker (FI) wie auch im Bildungsgang zum Informationtechnischen Assistenten (ItA) im Unterricht ausschließlich mit dem Oracle Datenbankprodukt 11g gearbeitet. Damit werden aus unterschiedlichsten Gesichtspunkten sehr gute Erfahrungen gemacht:

Unterricht im Bereich Datenbanken kommt nicht um den Einsatz konkreter Systeme herum. Entgegen anfänglicher Bedenken zeigt die Erfahrung, dass selbst die grundlegenden praktischen SQL-Kenntnisse ohne größere Fallstricke mit einem so komplexen Datenbanksystem wie Oracle vermittelt werden können. In selbst entwickelten, praxisnahen Lernsituationen bearbeiten die Schüler wesentliche Inhalte des Kurses 'Introduction to SQL'.

Bei den vertiefenden Inhalten wird nach Lerngruppen differenziert. Während die FI Anwendungsentwicklung sich beispielsweise mit Transaktionsicherheit, Performanceaspekten oder JDBC beschäftigen, sind für die FI Systemintegration eher Inhalte wie Installation, Netzwerkzugriff und Benutzerverwaltung von Interesse. Gerade dieser Bereich soll in naher Zukunft mit Themen wie Backup und Recovery noch erweitert werden. Die Oracle Datenbank bietet in jedem dieser Themengebiete elegante Lösungen und exemplarische Einblicke. Die Vermittlung aller für die Zertifizierungsprüfung relevanten Themen oder der Fokus auf Oracle-Tools ist für die Schule jedoch zweitrangig. Schliesslich soll im Rahmen des Datenbankunterrichts auch noch die Zeit bleiben, beispielsweise nichtrelationale Systeme kennenzulernen.

Einen großen Mehrwert sehen wir inzwischen auch in der Einbindung der englischsprachigen Unterrichtsmaterialien. Obwohl der Fachunterricht natürlich noch auf Deutsch stattfindet, haben sich ergänzend dazu die englischsprachigen Präsentationen etabliert. Ganz nebenbei erhöht sich damit bei dem ein oder anderen Schüler auch die Wertschätzung des Englischunterrichts.

Der exemplarische Einsatz von Oracle hat also seinen Weg in die didaktische Planung des Carl-Reuther Berufskollegs gefunden. Immer wieder gibt es zusätzlich Projekte mit Hilfe der Oracle-Academy oder anderen Kooperationspartnern. So fiel vor wenigen Wochen der Startschuss für die Teilnahme an der aktuellen Preparation Campaign zur Vorbereitung und kostenlosen Durchführung der Zertifizierungsprüfung zum Oracle SQL-Expert (Link.

Ganz aktuell wird mit Schülern geplant, im Rahmen des Unterrichts den von einem Ausbildungsbetrieb zur Verfügung gestellten Datenbankserver neu aufzusetzen. Er soll so konfiguriert und in die schulische Netzwerk-Infrastruktur eingebunden werden, dass er auch außerhalb der Unterrichtszeiten von außen erreichbar ist.

Wir hoffen also im Sinne unserer Schüler, dass diese Kooperation weiterhin den Unterricht bereichert und freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit mit Frau Wolf und dem Team der Oracle Academy.

Freitag Apr 26, 2013

6 Studierende der Hochschule München sind nun Oracle-zertifiziert!

Die Hochschule München bietet seit 2010 entsprechende Oracle-Lehrveranstaltungen für Studierende an, die sich zertifizieren lassen möchten. Der Fokus liegt auf den Themen Oracle Database SQL Certified Expert und Oracle PL/SQL Developer Certified Associate. Die abschließende Zertifizierungsprüfung findet dann entweder in unserem Münchner Oracle Schulungzentrum oder bei einem ausgewählten Pearson VUE Testcenter statt.

Mitte Februar diesen Jahres wurden die Oracle-Zertifikate im Rahmen einer kleinen Feier offiziell an die Studierenden der FK 07 übergeben.

Sogar ein Oracle Advanced PL/SQL Developer Certified Professional-Zertifikat gelangte in die Hände eines glücklichen Besitzers!

Ich bedanke mich herzlich bei allen Professoren, die die Zertifizierungsinitiative bislang so tatkräftig unterstützt haben. Ein großes Dankeschön auch an meinen Kollegen Bojan Milijas, der sich seit mehreren Jahren an der Hochschule München mit Vorlesungen engagiert.

Wir freuen uns schon auf die nächste Zertifizierungsrunde :-)

Montag Apr 15, 2013

Schüler lernen Wirtschaft – praxisnah, dank dem Wissen unserer KollegINnen - 40 Oracle Mitarbeiter engagieren sich bundesweit im Wirtschaftsmentoringprogramm business@school

 Unsere Kollegin Cathy Zacarovitz hat uns diese Zeilen zur Verfügung gestellt. Eine tolle Initiative!

Im Rahmen von business@school, der Bildungsinitiative der Unternehmensberatung The Boston Consulting Group (BCG), engagieren wir uns seit 2009.

Ein Schuljahr lang beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler aus der Oberstufe bei diesem Projekt intensiv mit dem Thema Wirtschaft – und zwar nicht nur theoretisch, sondern auch ganz praktisch. Neben der Analyse eines Großunternehmens und eines kleinen oder mittelständischen Unternehmens entwickeln sie in Teams eigene Geschäftsideen, die sie bei europaweiten Abschlussveranstaltungen der Öffentlichkeit und einer Fachjury vorstellen. Diese entscheidet über die beste Idee.

Denn Wirtschaftsvertreter vor Ort ermöglichen Praxisnähe: Mehrere Vertreter aus der Wirtschaft – BCG-Berater und Mitarbeiter von mehr als 20 business@school-Partnerunternehmen – engagieren sich ehrenamtlich in den Schulen. Als Experten für Wirtschaft geben sie ihr Wissen und ihre Erfahrungen aus der Praxis an die Jugendlichen weiter. Als Betreuer vermitteln sie Grundkenntnissen der BWL, unterstützen die Schüler u.a. mit Fachwissen bei der Kennzahlenberechnung und Analyse eines Geschäftsberichts, sowie der Erstellung einer Cashflow- und Gewinn-und-Verlust-Rechnung. Sie sind Sparringspartner für die Schüler und hinterfragen deren Analysen, Einschätzungen des Marktes und der Kosten, sowie der getroffenen Annahmen.

Als Experten aus der Praxis, aber auch als Vorbilder und geschätzte Gesprächspartner zu Themen der Berufsorientierung geben unsere KollegINnen ihr Wissen und ihre Erfahrungen ehrenamtlich weiter. Sie sammeln auch selbst wertvolle Eindrücke: Sei es durch die Zusammenarbeit mit jungen, kreativen Köpfen, die Herausforderung, ein Team zu managen und auf ein gemeinsames Ziel vorzubereiten, oder auch die Chance, sich außerhalb des Arbeitsplatzes zu engagieren: business@school ist eine Erfahrung wert. Für Schüler, für Lehrer und auch für Wirtschaftsvertreter. Allerdings ist das Zeitinvestment erheblich... vor allem gegen Ende der dritten Phase, wenn der Ehrgeiz alle Teams und deren Betreuer so richtig packt!

Weitere Informationen zu business@school und die aktuellen Schulen sind unter www.business@school.net oder auf Facebook unter https://www.facebook.com/business.at.school zu finden.

Dienstag Mrz 19, 2013

Oracle Academy veranstaltet Datenbank-Trainings für Lehrkräfte

In diesem Frühjahr bietet die Oracle Academy bietet wieder kostenlose Faculty Trainings an. Dieses Mal gehts um das das  Thema Oracle-Datenbanken!

So wurden in der letzten Woche an der FH Köln (Campus Gummersbach) Lehrkräfte von Hochschulen/Schulen in einem 5 Tages-Training geschult.

Das Thema lautete: Oracle Database Administration Workshop! Die professionelle Schulung fand  in Kooperation mit der Oracle University Schulungsabteilung statt.

Die kostenlosen einwöchigen Trainings richten sich an

  • Dozenten, deren Fakultäten/Schulen an unserem Academy-Programm teilnehmen
  • Dozenten, die sich aktuelles Oracle Datenbank-Knowhow aneignen möchten, um anschließend ihre Studierenden/Schüler fit für den Einstieg in die IT-Welt zu machen.

Interessantes Teilnehmer-Feedback:

    "Für mich persönlich war dies eine absolute Bereicherung, das ich dadurch zahlreiche Anregungen für meien Lehrveranstaltungen erhielt. Ich könnte mir gut vorstellen, einen weiteren Kurs bei ihm zu besuchen und würde mich über einen weiteren Kurs mit ihm freuen."

    "Der Dozent hat die Kompetenz pur ausgestrahlt, konnte alle Fragen sehr gut beantworten und technische Probleme sehr schnell lösen. Alles in allem - für mich eine gelungene Auffrischung, viele neue Erkenntnisse und viele neue Ideen nicht für meinen Übungsbetrieb, sondern auch für dessen Organisation."

"Der Referent ist meiner Meinung ein exzellenter Fachmann mit hervorragender Expertise bezüglich Oracle. Seine umfangreichen Erfahrungen im Schulungsbereich garantieren interessante und lehrreiche Seminare."

"Ein Trainer, der neben seiner Kompetenz auch unglaubliche Souveränität ausstrahlt und somit auf den Punkt die Inhalte vermittelt. Alle Fragen wurden immer sehr gut beantwortet. Die Unterlagen sind vorbildlich und können auch zum schnellen Nachschlagen verwendet werden. Ich habe aus dieser Veranstaltung viel mitnehmen können, um somit dieses Wissen an unsere Studenten weiterzugeben."

"Die Möglichkeit, selber alles praktisch nachvollziehen zu können,  machte den Kurs sehr anschaulich. Es waren einen Menge Labs und Beispiele dabei. Also gerne wieder!"

    Und Achtung! ..... in dieser Woche findet ein weiteres Training zu genau demselben Thema statt und zwar an der Hochschule Darmstadt.

    Anfang April wird es dann ein 2-Tages SQL-Training in Salzburg geben....Wir sind auf weiteres Feedback gespannt und werden berichten!

About

Oracle Academy Germany
Mit dem globalen Programm Oracle Academy bieten wir Universitäten, Hochschulen, Berufsbildenden Schulen, technischen Gymnasien und Berufsakademien Unterstützung für die Ausbildung in den Bereichen Datenbanken, Internettechnologie, Middleware, Java und betriebswirtschaftliche Unternehmenssoftware. Auf diesem Blog werden wir regelmäßig über diverse Aktivitäten und News informieren. Viel Spaß beim Lesen!

Search

Archives
« April 2014
MoDiMiDoFrSaSo
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
15
16
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
    
       
Heute