Donnerstag Mrz 29, 2007

Offenheit

Derzeit nehme ich an einer Sun-internen Konferenz teil, die in dieser Woche Suns weltweite OS-Ambassadore - Spezialisten und Evangelisten für Suns Betriebssystemtechnologien und -strategie im Allgemeinen und insbesondere für Solaris und Open Source - in Menlo Parkt (Kalifornien) mit den Entwicklern, Produktmanagement und Marketing zusammenbringt, um die weitere Entwicklung von Solaris zu diskutieren.

Über die technischen Roadmaps sprechen wir auch öffentlich - etwa bei meinem Vortrag im Frühjahrsfachgespräch der GUUG. Umfangreiche Informationen finden sich auf opensolaris.org. Eine Übersicht zu den Innovationen im Netzwerkstack gibt's auch hier. Lediglich die Zeitpläne und Inhalte künftiger Solaris 10 Updates sind vertraulich - nicht zuletzt deswegen, weil sie jenseits des nächsten Updates auch immer wieder Änderungen unterliegen.

Am Montag hatten wir Gelegenheit Ian Murdock kennen zu lernen, den Begründer von Debian, der ganz aktuell zu Sun kam, und künftig die Betriebssystemstrategie massgeblich mit gestalten soll. In seinem eigenen Blog spricht Ian einige Punkte an, die er adressieren möchte - insbesondere die einfache Nutzbarkeit von Solaris und das ohne die große Stärke von Solaris gerade im Vergleich zu Linux - die Binärkompatibilität zwischen Versionen - aufzugeben.

Eine Studie für die Europäische Kommission zu freier und quelloffener Software belegt übrigens eindeutig, daß Sun das Unternehmen ist, das bei weitem den größten Beitrag zu OpenSource leistet (Tabelle 5 auf Seite 51 - am Beispiel von Debian) ( Hier ein Artikel zu dieser Studie auf Deutsch). Dass eine Linux-Distribution (und die OpenSource-Welt) weit mehr ist als der eigentlich Linux-Kern, hatte bereits 2001 Tim O'Reilly in einem eindrucksvollen Poster unter dem Titel The Anatomy of a Linux System graphisch dargestellt. Ein weiterer Aspekt von Offenheit ist auch, interne Abläufe öffentlich zu machen. Die breite Nutzung von Blogs durch Sun-Mitarbeiter trägt hierzu wesentlich bei: sei es ein Protokoll wie kürzlich ein Sicherheitsloch kurzfristig durch einen Patch geschlossen wurde oder die interne Ankündigung einer Reorganisation im Blog von Jonathan Schwartz: die Formierung von Sun Microelectronics zur Vermarktung innovativer Chip-Produkte jenseits der eigenen Systeme und die Integration des NAS Server Teams in die Systems Gruppe.

P.S. Sun exec aims to close Solaris 'usability gap'

About

Franz Haberhauer - Chief Technologist - Hardware Presales Germany

Search

Archives
« April 2014
MoDiMiDoFrSaSo
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
    
       
Heute